Japan-Herbst-Anemone 'Honorine Jobert'

Anemone japonica 'Honorine Jobert'

Sorte

 (62)
Vergleichen
Japan-Herbst-Anemone 'Honorine Jobert' - Anemone japonica 'Honorine Jobert' Shop-Fotos (8)
Japan-Herbst-Anemone 'Honorine Jobert' - Anemone japonica 'Honorine Jobert' Community
Fotos (5)
  • reichblühende Sorte mit kompaktem Laubbusch
  • Blüten haben zwischen 8 bis 10 Blütenblätter und zählen als halbgefüllt
  • bevorzugt saure Böden mit ein pH-Wert von 5,5 bis 6,9
  • gedeiht gut in halbschattigen Gehölzränder
  • ein Winter- und Sonnenschutz bei Kahlfrost ist ratsam

Staudensterne

Staudensterne ausgezeichnet

Wuchs

Wuchs ausladend, aufrechte Blütenstiele, horstbildend
Wuchsbreite 40 - 50 cm
Wuchshöhe 60 - 80 cm

Blüte

Blüte halbgefüllt
Blütenfarbe weiß
Blütenform schalenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit August - Oktober

Frucht

Frucht Wollige Schließfrucht

Blatt

Blatt mehrteilig, herzförmig, Blattrand grob gesägt, fein behaart
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe tief-grün

Sonstige

Besonderheiten rein weiße schalenförmige Blüten, Schnittpflanze
Boden frisch, gut durchlässig, humusreich, schwach sauer bis neutral
Duftstärke
Jahrgang 1851 Züchter: Jobert & Memminger (F)
Nahrung für Insekten nein
Pflanzenbedarf 45cm Pflanzabstand, 4 bis 6 Stück pro m²
Standort Halbschatten
Verwendung Gehölzrand, Freiland, Beet, Rabatten, in Gruppen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€9.90
  • Topfware€3.60
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€9.90*
- +
- +
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€4.60*
ab 3 Stück
€3.90*
ab 6 Stück
€3.60*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Über viele Jahre hinweg begleitet uns schon die Japan-Herbst-Anemone 'Honorine Jobert'.

Die historische Sorte wurde 1851 im Garten des Bankiers Jobert gefunden und trägt den Namen seiner Tochter.

Ihre große Stärke ist ihre Blütengestaltung, denn ein reineres Weiß kann eine Pflanze kaum bieten. Von August bis Oktober beweist die Staude ihre Blühwilligkeit mit einer Vielzahl an halbgefüllten schalenförmigen Blüten.

'Honorine Jobert' wächst gut verzweigt, locker aufrecht und buschig. Auf gut durchlässigen, frischen und humusreichen Boden gedeiht sie besonders gut, ihr Standort sollte halbschattig sein. Dann benötigt sie nur noch etwas Geduld und Zeit, denn mit den Jahren wird dieses Schmuckstück immer reizender.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (62)
62 Bewertungen 31 Kurzbewertungen 31 Bewertungen mit Bericht
88% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

München
besonders hilfreich

Ein Muss im Garten

Man kann es gar nicht erwarten, bis diese schone Staude sich durch kleine Ausläufer vermehrt. Wenn in der zweiten Augusthälfte nicht mehr so viel blüht, kommen die weißen Lichtpunkte wie gerufen, um dann mehrere Wochen weiterzublühen. Passen auch sehr gut neben höhere Fetthenne. Evtl. mit Pflanzenstütze vor dem Umknicken bewahren, sollten stärkere Winde wehen.
vom 26. March 2017

Mainz

Honorine Jobert

Die Pflanzen sind gesund, wachsen kräftig, hane schon im letzten Herbst reich geblüht
vom 1. May 2016

Weilburg

siehe Gesamtergebnis

Dem ist nichts mehr hinzu zu fügen. Ich bin sehr zufrieden.
Dem Feld Duftstärke kann ich nichts hinzu fügen. Ich habe nicht daran gerochen.

vom 16. April 2016

Berlin

Wunderschöne Herbstanemone

super angewachsen, freue mich, wenn diese Schönheit mit dem strahlenden Weiß mich dieses Jahr wieder beglückt
vom 27. February 2016

Schulzendorf

Anemone

sehr schöne Pflanzen, die durch ihre weiße Farbe einen frischen Akzent setzten
vom 25. September 2015
Alle 31 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich möchte Herbstanemonen pflanzen, bin aber über die Bodenbeschaffenheit am Standort unsicher. Im Augenblick gedeihen dort Lime Light,
im Hintergrund wächst eine Kirschlorbeerhecke. Ist der derzeitige Bewuchs ein Indikator dafür, dass die Herbstanemoneen dort gut wachsen werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. October 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kirschlorbeer und Rispenhortensien sind recht bodentolerant. Daher ist es nicht unbedingt ein gutes Zeichen für die Anemone. Jedoch können Sie bei der Anpflanzung erkennen, ob der Boden durch Sand oder Torf aufgelockert werden muss. Herbstanemonen bevorzugen vor allem einen durchlässigen und aufgelockerten Boden, bei dem der pH-Wert nicht zu niedrig ist. Optimal ist ein pH-Wert um 7. Desweiteren müssen Sie darauf achten, dass die Wurzeln des Lorbeer und der Hortensie die Herbstanemone nicht verdrängen.
1
Antwort
Das Laub meiner wunderschönen Anemonen ist unansehnlich seit Anfang Juni bekommen die Pflanzen braune und gelbe Blätter. Ich schneide das Laub dann weg, aber auch die neuen Blätter schauen aus, als ob sie rostig sind. Ich wässere das halbschattige Beet mindestens einmal wöchentlich, bei großer Hitze und Trockenheit auch öfter.
Was fehlt den Pflanzen? 2x jährlich streue ich Hornspäne auf die Erde und arbeite die Düngung vorsichtig ein.
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. October 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hornspäne ist ein reiner Stickstoffdünger, der lediglich dafür verantwortlich ist, dass eine Zellbildung stattfindet. Um aber die Pflanze vor Krankheiten zu schützen, muss der Boden nährstoffreicher sein. Hier ist zu empfehlen die Pflanze mit einem Volldünger zu stärken. Dieser enthält viele wichtige Nährstoffe und Mineralien, die die Gesundheit mehr stärken. Zudem können auch noch über die Wachstumsperiode Pflanzenstärkungsmittel angewandt werden, die ebenfalls für einen gesunden Wuchs sorgen.

Entsorgen Sie im Herbst das kranke und alte Pflanzenmaterial im Restmüll und beginnen Sie im April mit der Düngung. Diese wird dann Ende Juli wieder eingestellt und in dem Zeitraum 2-3 mal durchgeführt.
1
Antwort
Meine Anemone sieht heute 10.3. sehr trocken aus, was ist passiert? Muss ich sie herunter schneiden oder lasse ich ihre 40 cm. Was muss ich tun um Sie zu retten? Hat sie Frost bekommen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 11. March 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Anemonen ziehen sich im Winter zurück und treiben mit entsprechender Bodenwärme im Frühjahr wieder durch. Sie können die Pflanze bodennah abschneiden. Achten Sie auf einen gleichbleibend feuchten Boden und auf einen optimalen Nährstoffhaushalt. Ab April können Sie mit der Düngung beginnen.
Sollte die Pflanze unter den winterlichen Einflüssen gelitten haben, wird sie bis Ende Mai nicht austrieben. Daran ist ein Schaden gut zu erkennen.
1
Antwort
Ist die Pflanze auch für einen sonnigen Standort geeignet?
Im Sommer ist der Platz, wo ich pflanzen möchte ein Sonnenplatz.
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Auch ein sonniger Standort wird von dieser Anemone akzeptiert. Hier müssen Sie jedoch auf einen geregelten Wasserhaushalt, bzw. auf einen höheren Wasserhaushalt achten.
1
Antwort
Meine Herbstanemonen stehen gerade noch in voller Blüte. Was sollte man nach der Blüte machen. Einfach stehen lassen oder zurückschneiden - wenn ja wieviel?
von einer Kundin oder einem Kunden , 15. October 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im späten Herbst einfach ca. 10 cm über dem Boden abschneiden.
1
Antwort
Kann man diese und andere Herbstanemonen (z.B. praecox bzw. robustissima) auch im Frühjahr bestellen und Pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. October 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, dies ist kein Problem. Allerdings ist eine Herbstpflanzung immer besser als eine Frühjahrspflanzung, da die Pflanzen dann noch Wurzeln machen können (im Herbst) und somit im Frühjahr "nur" noch loswachsen müssen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen