China-Herbst-Anemone 'Praecox'

Anemone hupehensis 'Praecox'

Sorte

 (33)
Vergleichen
China-Herbst-Anemone 'Praecox' - Anemone hupehensis 'Praecox' Shop-Fotos (10)
Foto hochladen
  • schalenförmige Blüten
  • Blütenrückseite zweifarbig
  • winterhart
  • ausgezeichnete Gehölzrandstaude
  • bienenfreundlich

Staudensterne

Staudensterne ausgezeichnet

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet nein
Wuchs ausladend, aufrechte Stängel, horstig
Wuchsbreite 30 - 40 cm
Wuchshöhe 50 - 70 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe purpur-rosa
Blütenform schalenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit August - Oktober

Frucht

Frucht wollige Schließfrucht
Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt mehrteilig, eiförmig, Blattrand grob gesägt, fein behaart
Blattschmuck nein
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe tiefgrün

Sonstige

Besonderheiten Blüte mit verschiedenen Rosatönen, bienenfreundlich, winterhart
Boden frisch, gut durchlässig, sehr humusreich, mäßig sauer bis neutral
Bodendeckend nein
Duftstärke
Heimisch nein
Jahrgang 1935 Züchter: Arends (D)
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 35 cm Pflanzabstand, 8-10 Stück pro m²
Salzverträglich nein
Standort Halbschatten
Verwendung Gehölzrand, Freiland, Beet, in Gruppen, Schnittpflanze
Windverträglich
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 08. Dezember 2019, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Ende Februar 2020 versandt.
  • Containerware€9.90
  • Topfware€4.20
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€9.90*
- +
- +
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€4.90*
ab 3 Stück
€4.40*
ab 6 Stück
€4.20*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die China-Herbst-Anemone 'Praecox' besticht durch ihre purpur-rosa Blüten, die im Garten einen wundervollen Anblick bieten. Mit ihrer einfachen Blütenform stellt sich die (bot.) Anemone hupehensis 'Praecox' dezent in den Mittelpunkt.

Die China-Herbst-Anemone 'Praecox' ist vielseitig und lässt dem Pflanzenfreund viel Freiraum, seinen Garten fantasievoll zu gestalten. Neben anderen Stauden fügt sich die Pflanze ausgezeichnet ein und zaubert feine, aber wirkungsvolle Akzente ins Beet. Die purpur-rosa Blüten sitzen auf langen aufrechten Stängeln und scheinen über den Gartenboden zu schweben. Bienen und Hummeln erfreuen sich an den schönen Blüten und fliegen die prachtvollen Blüten gerne an. Die zauberhafte Staude dient somit ausgezeichnet als Nährpflanze für viele Insekten. Auch als Schnittpflanze ist die ansehnliche Staude wunderbar geeignet und bringt die Farbe des Sommers in den Innenraum. Am Gehölzrand macht die Staude einen guten Eindruck und lässt sich von nebenstehenden Pflanzen nicht in den Hintergrund drängen. Gut kombinieren lässt sie sich mit Gräsern wie dem Lampenputzergras. Auch neben anderen Blütenstauden wie der Wiesenraute, einer Silberkerze oder einem Purpurglöckchen macht die Anemone hupehensis 'Praecox' eine gute Figur. In Gruppen gepflanzt, erschafft der Gärtner ein rosa Blütenmeer, das bei dem Betrachter großes Interesse weckt. Vor einem dunklen Hintergrund wie einer Hecke, stellen sich die purpur-rosa Blüten deutlich in den Vordergrund.

Das besondere Merkmal dieser anmutigen Staude sind ihre purpur-rosa Blüten mit gelber Mitte und fünf Blütenblättern. Ihre fünf Kronblätter sind schalenförmig angeordnet. Auf der Vorderseite sind sie einheitlich gefärbt, wobei sich auf der Rückseite zwei Kronblätter in einem dunkleren Farbton zeigen. Durch dieses besondere Aussehen erhielt die Staude bei einer Staudensichtung die Note 'Ausgezeichnet'. Der Gärtner pflanzt die China-Herbst-Anemone 'Praecox' in einen gut durchlässigen und humusreichen Boden. Optimal ist ein Standort im Halbschatten und mit einem pH-Wert im mäßig sauren bis neutralen Bereich. Erhält die Staude einen Platz an der Sonne, achtet der Pflanzenfreund unbedingt auf einen ausreichend frischen Boden. In einer Gruppe arrangiert, pflanzt der Gärtner acht bis zehn Exemplare pro Quadratmeter. Dabei lässt er einen Pflanzabstand von 35 Zentimetern. Die mehrjährige Staude erreicht eine Höhe von 50 bis 70 Zentimetern in der Blütezeit. Ihr Wuchs ist ausladend und horstig mit aufrechten Stängeln. Die purpur-rosa Blüten zeigen von August bis Oktober ihre ganze Pracht. Im Spätherbst ist ein Rückschnitt empfehlenswert. Die wundervolle Staude ist sommergrün und hat tiefgrüne Blätter die mehrteilig geformt sind. Am Blattrand ist sie grob gesägt und spitzlappig. Ihre Blüten sind schalenförmig und erscheinen in verzweigten Blütenständen. Die Anemone hupehensis 'Praecox' bildet nach der Blütezeit eine wollige Schließfrucht, die die schwarzen Samenkörnchen enthält.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (33)
33 Bewertungen 16 Kurzbewertungen 17 Bewertungen mit Bericht
78% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Weitramsdorf

Herbstanemone

bei mir hat sie sogar in diesem (!) Winter überlebt. Herrlich!
vom 26. August 2012

Tübingen
weniger hilfreich

China-Herbst Anemone

Wurde leider von Schnecken vernichtet.
vom 20. March 2012

Heidesee OT Bindow

empfindlich bei Trockenheit

sehr empfindlich bei Trockenheit, eine der meist gegossenen Pflanzen in meinem Garten
vom 19. September 2013

Erkrath
nicht hilfreich

China-Herbst-Anamone Praecox

die Pflanzen leiden schon durch Hitze, Trockenheit und Aussendruck, obwohl sie optimal verpackt und der Versand sehr kurzfristig erfolgt. Würde jederzeit bei Bedarf wieder hier bestellen, denn ich weiss nicht , ob ich vor Ort diese Pflanze erhalte.
vom 20. August 2012

Berlin

Sehr hübsche Blüten!

Schöne und füllende Pflanze!
vom 13. May 2012
Alle 17 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist für die Praecox eine Wurzelsperre nötig oder kann sie auch normal ins Beet gesetzt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Büren , 17. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Anemonen können sich bei zusagenden Stanort- und Bodenbedingungen gut ausbreiten. Besonders die Sorte Praecox hat das Potenzial gut zu wuchern. Wer von vornherein ihnen nur einen begrenzten Raum bieten möchte, sollte somit auf eine Wurzelsperre zurückgreifen.
1
Antwort
Wie kann ich die Anemone im Winter schützen? Ich habe in meinem Garten alles mit Pinienrinde bedeckt. Würde das reichen, oder muß ich noch mehr machen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Sinzig , 28. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Als Herbstblüher zieht sich diese Anemone erst recht spät in den Boden zurück. In strengen Winter ist dann ein Schutz des Wurzelbereiches empfehlenswert. Da Pinienrinde den Boden durchaus sehr feucht halten kann sind in feuchten Gebieten oder bei regenreichen Wintern Tannenzweige deutlich besser geeignet. Selbst ein Vlies sorgt für eine bessere Abtrocknung nach einem Regenguß als die Pinienrinde. Das Problem vieler Stauden ist nicht der Winter, sondern ein zu nasser Boden, der die Wurzeln zum Faulen und Absterben bringt. Daher sollte eine Staude möglichst nicht zu nass überwintern.
1
Antwort
Wann treibt die Anemone im Frühjahr etwa aus?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schleswig-Holstein , 15. May 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier in Schleswig -Holstein sind die Pflanzen bereits ausgetrieben. Es sei denn, sie wurden gerade neu gepflanzt, dann kann der Austrieb bis Ende Mai erfolgen.
1
Antwort
Wann kann die Anemone gepflanzt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. September 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Stauden können ganzjährig gepflanzt werden, außer natürlich bei starkem Frost. Fast alle Stauden ziehen sich zum Winter in den Wurzelballen zurück und treiben aus diesem im Frühjahr wieder aus, auch die Anemone, somit sind sie auch vollständig winterhart. Sie sollten allerdings nicht zu nass überwintern, da die Wurzeln sonst in Mitleidenschaft gezogen werden können.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen