Katzenminze

Nepeta x faassenii


 (55)
<c:out value='Katzenminze - Nepeta x faassenii'/> Shop-Fotos (3)
<c:out value='Katzenminze - Nepeta x faassenii' /> Community
Fotos (1)
<c:out value='Katzenminze - Nepeta x faassenii' /> Video
  • anspruchsloser und unermüdlicher Sommerblüher
  • wird auch oft als Rosenbegleitstaude verwendet
  • besitzt ein angenehmen Blatt- und Blütenduft
  • ein Rückschnitt nach der ersten Blühphase bewirkt eine Nachblüte

Wuchs

Wuchs buschig, an der Basis verzweigt, horstig
Wuchsbreite 25 - 30 cm
Wuchshöhe 30 - 40 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe violettblau
Blütenform ährenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Mai - August

Frucht

Frucht Nüsschen, unscheinbar

Blatt

Blatt oval, Blattrand gekerbt, matt, runzelig, duftend
Laub laubabwerfend
Laubfarbe graugrün

Sonstige

Besonderheiten Blatt- und Blütenduft, Dauerblüher
Boden trocken bis frisch, durchlässig, normaler Gartenboden
Duftstärke
Pflanzenbedarf 30cm Pflanzabstand, 10 bis 12 Stück pro m²
Standort Sonne
Verwendung Freiflächen, Felssteppen, Steinanlagen, Rabatten
Themenwelt Dachbegrünung
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware7,90 €
  • Topfballen2,50 €
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
7,90 €*
- +
- +
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,90 €*
ab 3 Stück
2,60 €*
ab 6 Stück
2,50 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein Sommerblüher, der begeistert! Ab dem späten Frühjahr bis in den August hinein, bildet die Blaue Katzenminze unermüdlich zahlreiche bläuliche bis violettblaue ährenförmige Blütenstände. Diese verströmen wie die Blätter einen angenehmen Duft. Dabei zeigt sich die Pflanze anspruchslos: Sie fühlt sich in Rabatten und Steingärten gleichermaßen wohl. Sie eignet sich sogar zur Bepflanzung von großen Dachgärten oder Mauern, wo sie der prallen Sonne ausgesetzt ist. Dekorativ wirkt Nepeta x faassenii als Begleitpflanze in Rosenbeeten oder zwischen anderen Zierpflanzen.

Sie ist bereits seit 1784 als Unterart der Katzenminze bekannt, abgegrenzt durch den niederländischen Pflanzenzüchter Hubertus Faassen. Bei einer Höhe von 30 bis 40 Zentimetern, zeichnet sich Nepeta x faassenii durch einen starken Wuchs mit buschiger, krautig wirkender Erscheinung aus. An ihren Stängeln sitzen silbergraue, durch den gekerbten Rand leicht runzelig anmutende Blätter, zu denen die gestielten blauvioletten Blütenähren einen faszinierenden Kontrast bilden. Sowohl Blätter als auch Blüten verströmen den charakteristischen Duft der Katzenminze und verbreiten so ein besonderes Flair im Garten. Wird sie nach der Erstblüte zurückgeschnitten, stellt sich bereitwillig eine Nachblüte ein. So erfreut ihr Erscheinungsbild bis in den Herbst. Ohne Rückschnitt bilden sich kleine nussige Früchte, deren Samen sich zur Vermehrung eignen.

Am wohlsten fühlt sich die Staude aus der Familie der Lippenblütlergewächse an einem sonnigen, warmen Standort in humoser, durchlässiger Erde. Sie kommt jedoch mit abweichenden Bedingungen zurecht. Die Blaue Katzenminze eignet sich für Naturgärten, als gezielt eingesetzter Bodendecker für Beete sowie zur Auflockerung von Rasenflächen oder Gruppenpflanzen. Interessant erscheint sie bei der Gestaltung von Fels- und Steinanlagen. Alternativ kommt die Staude in Kübeln, als Einfriedung oder in einem Kräutergarten gut zur Geltung. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielseitig. Gleich in welcher Form, erweist sie sich als pflegeleicht. Mit einer Wuchsbreite von bis zu 30 Zentimetern, finden auf einem Quadratmeter zehn bis zwölf Pflanzen Platz, die wunderschön zu einer deckenden Fläche zusammenwachsen.

Naturliebhaber erfreuen sich daran, dass die Blüten der Katzenminze in den Sommermonaten zahlreiche Bienen anziehen. Schmetterlinge verirren sich ebenfalls gerne in ihre Nähe. Wer im Spätherbst nicht auf den angenehmen Duft der Katzenminze verzichten möchte, schneidet Blütenquirle und Stängel mit Blättern ab und hängt sie zum Trocknen auf. In dieser Form verströmt Nepeta x faassenii ihr Aroma in den eigenen vier Wänden.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Bastard-Katzenminze 'Dropmore'
Bastard-Katzenminze 'Dropmore'Nepeta x faassenii 'Dropmore'
Traubige Katzenminze 'Snowflake'
Traubige Katzenminze 'Snowflake'Nepeta racemosa 'Snowflake'
Katzenminze 'Walker's Low'
Katzenminze 'Walker's Low'Nepeta x faassenii 'Walker's Low'
Katzenminze 'Six Hills Giant'
Katzenminze 'Six Hills Giant'Nepeta x faassenii 'Six Hills Giant'
Bastard-Katzenminze 'Alba'Nepeta x faassenii 'Alba'
Katzenminze 'Auslese'Nepeta x faassenii 'Auslese'
Bergminze
BergminzeCalamintha nepeta
Pratts Katzenminze
Pratts KatzenminzeNepeta prattii
Traubige Katzenminze
Traubige KatzenminzeNepeta sibirica

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

lange blühend
sehr schöne Pflanze- als Bodendecker,, bzw. Lückenfüller. Die Bienen sind nonstop zugange!
vom 25. September 2016, aus Neuenburg

Katzenminze
Bereits im ersten Jahr sehr stark ausgetrieben und hat reichlich geblüht. Bei Hummeln und Schmetterlingen beliebt. Gehört in jeden naturnahen Garten.
vom 11. Mai 2016,

toller Farbtupfer
In einem Sommerbeet mit Rosen und Gold-Wolfsmilch ist sie ein wunderschöner Farbtupfer und hat sich bereits nach einem Jahr einen breiten Platz erobert.
vom 1. Juli 2015,

Gesamtbewertung


 (55)
55 Bewertungen
41 Kurzbewertungen
14 Bewertungen mit Bericht

96% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Schwabach

katzenminze

Völlig unproblematische Pflanze, meine Katze liebt sie!
vom 16. Mai 2015

Leinburg

Gartenliebling

Wunderschön, anspruchslos, mein Gartenliebling und zu Rosen der ideale Begleiter. Leider werden sie von meinen Katzen auch geliebt und die Katzen reiben sich oft daran, aber die Katzenminze ist robust und erholt sich und vermehrt sich.
vom 29. Oktober 2014

Mainhausen

wenn ich Katze wäre

würde ich mich auch reinlegen wollen. :-)
Mein Duftfavorit im Beet.
Im Mai 2013 gepflanzt im Staudenbeet mit noch anderen Winzlingen -
es ist ein Wonne, wenn es an Sonnentagen sumselt und brumselt. Ein Insektenmagnet.
Nachdem sie in diesem Frühjahr wieder üppig gewachsen sind, habe ich mich getraut, nach der 1. Blüte zurückzuschneiden. Sie treiben üppig wieder durch könnten bestimmt nochmal blühen. Selbstaussaat - ja bitte.

vom 5. Juli 2014

Tremsbüttel

Sehr gut angewachsen!

Pflanzen wurden an verschiedenen Orten eingepflanzt und haben milden Winter in Norddeutschland gut überstanden. Nach Rückschnitt im Frühjahr haben sie einen ordentlichen Schuss in die Höhe gemacht und stehen zzt in voller Blüte. Schöner hingucker in unserem Bauerngarten!
vom 16. Mai 2014

Halle

Katzenminze

Sehr pflegeleichte und hübsche Pflanzen. Jetzt, Anfang April, fangen die ersten schon wieder an zu blühen!
vom 2. April 2014

Alle 14 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich möchte die Katzenminze als Begrenzung einer Staudenrabatte pflanzen. Wieviele Pflanzen pro lfd. Meter sollten es sein, damit es eine schöne dichte Grenze gibt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Reichelsheim , 27. Juli 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
30 cm Pflanzabstand empfehlen wir. Möchten Sie es noch dichter haben, können Sie den Abstand auch auf 25 oder sogar 20 cm reduzieren.
1
Antwort
Ich hätte gern gewusst, ob sich diese Katzenminze versamt. Wir haben zwei unterschiedliche Sorten in unserem Garten, eine davon versamt sich überhaupt nicht und die andere versamt sich sehr stark, insbesondere in den Fugen unserer Hofpflasterung. Da wir weitere Katzenminze pflanzen möchten, ist uns wichtig zu wissen ob sich diese Sorte selbst aussät. Wir möchten nicht immer mühselig die Katzenminze aus den Fugen kratzen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. Januar 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die "einfache" Katezenminze kann sich bei günstigen Bedingung recht gut versamen. Daher ist hier eher eine Sorte zu empfehlen, da sich diese nicht oder nicht so stark versamen wie die Ursprungspflanze.
1
Antwort
Muss ich die Katzenminze vor dem Winter, bodeneben zurückschneiden oder wäre für die Blüte besser im Frühjahr ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Konstanz , 3. Oktober 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Beides ist möglich. Wir empfehlen jedoch die Pflanze zum Winter nicht zu stark einzukürzen, damit sie durch den Winter auch nicht zu stark geschädigt wird. Im Frühjahr(März) können Sie die Pflanze dann eine Handbreit über dem Boden abschneiden.
1
Antwort
Die Pflanzen wachsen bei mir nicht in die Höhe, sondern kriechen mit ihren Blütenrispen am Boden entlang (jetzt schon im zweiten Jahr in Folge). Was könnte der Grund hierfür sein und was kann man da machen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. Mai 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Schneiden Sie die Pflanzen noch vor der Blüte eine Handbreit über dem Boden ab. So wird sich die Pflanze noch in diesem Jahr verzweigen und kräftiger im Wuchs sein.
Desweiteren achten Sie darauf, dass die Pflanzen auf einem sonnigen und nicht zu stickstoffreichen Boden wachsen.
1
Antwort
Will die Nepeta in Bach-Nähe pflanzen.
Dort ist der Boden aber ein wenig schwer.
Was muss man runtermischen, damit der Boden ideal für die Nepeta ist ?
Sand oder Blumenerde ?
Und wann muss man sie nach der 1. Blüte zurückschneiden?
von carmen aus Konstanz , 7. Mai 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Damit der Boden locker und durchlässig bleibt müssen Sie Sand mit untermischen. Der erste Rückschnitt erfolgt beim Einpflanzen, eine Handbreit über dem Boden. Danach können Sie die Pflanze noch mal nach dem ersten Blütenflor einkürzen.
1
Antwort
Ich möchte im nächsten Jahr unbedingt reichlich Katzenmine zwischen meinen Rosen haben. Sollte ich sie schon jetzt im Herbst pflanzen oder lieber bis zum Frühjahr warten ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 5. September 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Man kann bis zum Frost (wenn man mit dem Spaten nicht mehr in den Boden kommt) pflanzen.
Containerware und Topfballen haben einen Topf und können somit das ganze Jahr über gepflanzt werden. Wurzelware ist ohne Erde (wurzelnackt) und kann ?nur? in der Ruhephase der Pflanzen von ca. Mitte Oktober bis Ende April / Mitte Mai, je nach Witterung, gepflanzt werden.
1
Antwort
Wie sollte man die Pflanze optimal auf den Winter vorbereiten?
von Esther Rüland aus Konstanz , 5. November 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Fast alle Stauden ziehen sich zum Winter in den Wurzelballen zurück und treiben aus diesem im Frühjahr wieder aus. Sie sollten allerdings nicht zu nass überwintern, da die Wurzeln sonst in Mitleidenschaft gezogen werden können.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!