Goldhaar-Aster

Aster linosyris


 (13)
Vergleichen
Goldhaar-Aster - Aster linosyris Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
  • heimische Staude
  • filigranes Blattwerk
  • lange, späte Blütezeit
  • für die Dachbegrünung geeignet
  • bienenfreundlich, sehr winterhart

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet
Wuchs aufrechte beblätterte Stiele, horstbildend
Wuchsbreite 25 - 30 cm
Wuchshöhe 40 - 60 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe gelb
Blütenform doldenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juli - Oktober

Frucht

Frucht Samen mit Pappus
Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt dünn, schmal, lineal, spitz, ganzrandig, glatt
Blattschmuck nein
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten goldgelbe Blüten, sehr winterhart, insektenfreundlich
Boden trocken, durchlässig, humusreich, anpssungsfähig
Bodendeckend nein
Duftstärke
Heimisch
Jahrgang 1800 Herkunft: Deutschland, Schweiz, Österreich
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 30 cm Pflanzabstand, 10 bis 12 Stück pro m²
Salzverträglich nein
Standort Sonne
Verwendung Böschungen, Beete, Trockenmauern, Freiland
Windverträglich
Winterhärte Z4 | -34,5 bis -28,9 °C
Themenwelt Dachbegrünung
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 06. Dezember 2020, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Anfang Februar 2021 versandt.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Goldhaar-Aster begeistert mit ihren gelben Blüten jeden Gartenfreund. Die (bot.) Aster linosyris ist ein Schmuckstück im Garten, das sich von Ende Juli bis in den Oktober hinein mit vielen gelben doldenartigen Blüten schmückt. Diese wachsen in dichten Körbchen an geraden Stielen. Die einzelnen Blüten haben keine Zungenblüten, die gelben Röhrenblüten sitzen dicht zusammen. Die sommergrüne Staude gehört zur Gattung der Astern (Astereae) innerhalb der Familie der Korbblütler (Astereaceae). Sie kommt wild von Europa bis Nordafrika vor und hat sich als beliebte Zierstaude für unsere Gärten bewährt. Mit ihrer markanten Optik wertet die Sommerblume jedes Gartenbeet auf. Die Goldhaar-Aster wächst aufrecht und horstig. Sie erreicht eine mittlere Höhe von rund 60 Zentimeter und eine Breite von 30 Zentimeter. Die pflegeleichte Pflanze benötigt einen passenden Standort, um ihre Vorzüge in vollem Umfang zu präsentieren. Die Goldhaar-Aster lässt sich gerne von der Sonne verwöhnen. Sie bildet mit ihrem Blütenschmuck einen Höhepunkt im Sommer- und Spätsommerbeet.

Die Aster linosyris schmückt sich mit länglichen grünen Blättern. Diese stehen an langen Stängeln. Da die Goldhaar-Aster in ihren Blüten viel Nektar bildet, bietet sie Schmetterlingen, Bienen und Hummeln im Spätsommer ein wertvolles Angebot an Nahrung. Es bietet sich im warmen Sonnenlicht ein zauberhafter Anblick, wenn bunte Schmetterlinge über den kleinen gelben Blütenköpfchen schweben und sich gerne niederlassen. Auch nach der Blüte ist die mehrjährige Staude mit ihrem silberweißen Fruchtschmuck ein dekorativer Hingucker. Die pflegeleichte Goldhaar-Aster bevorzugt einen sonnigen Platz im Gartenbeet. Sie gedeiht am besten auf einem gut durchlässigen pH-neutralen Gartenboden. Die Staude schmückt Beete und Freiflächen und ist mit ihren leuchtend gelben Blüten ein fantastischer Hingucker. Diese wunderbare Aster erweist sich als pflegeleicht und unkompliziert. Die Goldhaar-Aster lässt sich in jeden Garten pflanzen und ist vielseitig verwendbar. Die schöne Staude verträgt trockene Tage und richtet ihre Blätter nach der Sonne aus. Während längerer Trockenphasen kommt es vor, dass die Blätter sich einrollen. Das schadet der Aster linosyris nicht. Schon mit dem nächsten Regen erholt sie sich. Am schönsten sieht die Goldhaar-Aster in einer Pflanzgruppe aus. Pro Quadratmeter finden zehn bis zwölf Exemplare ihren Platz. Dabei achtet der Gärtner auf einen Pflanzabstand von rund 30 Zentimeter.

Im Spätherbst zieht sich die Goldhaar-Aster in ihre Wurzeln zurück. Der Gartenfreund schneidet die vertrockneten Triebe bis in Bodennähe zurück. Mancher lässt sie wegen der silber-weißen Fruchtstände durch den Winter hindurch stehen und erfreut sich an dem attraktiven Anblick. Im Frühjahr treibt die Aster erneut munter aus. Einen besonderen Winterschutz benötigt die Pflanze nicht. Im Laufe der Zeit entwickelt sich der Pflanzenhorst größer. Die Goldhaar-Aster bietet einen fantastischen Anblick im Garten. Die Aster linosyris verschönert Beete, Freiflächen oder Steingärten. Mit ihren gelben Blüten leuchtet sie weithin und ist ein faszinierender Hingucker.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (13)
13 Bewertungen 6 Kurzbewertungen 7 Bewertungen mit Bericht
84% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Gladbeck

Kümmerling

Im Aprl bestellt. Pflanze mickert unwahrscheinlich vor sich hin. Wachstum tendiert gegen 0. Daraus resultierend 0 Blüten. Die andere Aster (aster dumonsis) wächst dort prima.
vom 11. October 2020

Usingen

Goldhaar-Aster

Bei dieser Aster fehlen die Strahlenblüten Stattdessen bietet Sie zahlreiche Knopf ähnliche, goldgelbe Blütenköpfchen in einer Dolde an un verzweigten bis zu 50 cm hohen Stielen. Aster linosyris ist hierzulande heimisch und sehr Trockenheit liebend. So sollte sie auch im Garten verwendet werden: Sehr schön in Steppenheide oder auf trockenen Hängen.
vom 11. July 2020

Hildesheim

2. Chance!!

Wahrscheinlich hatten die drei Astern einen ungünstigen Standort. Sie sind sehr gut angewachsen, blieben dann aber eher miniklein, mickrig und dünn. Die Blüten sind wunderschön, zart und goldfiedrig. Auch das Blattwerk ist fein und sehr zart. Die Astern bekommen einen neuen Pflanzort verpasst, denn sie haben eine zweite Chance verdient.
vom 30. October 2019

Schlier

Goldhaaraster

Die Staude ist zwar gut angewachsen, hat aber einen geringen Wuchs und es zeigen sich bis jetzt keine Blütenknospen.
vom 16. July 2016

Hitzacker

B - Horstmann - immer wieder

Für einen Kiesgarten ideal
vom 18. September 2015


pflegeleicht

ist gut angewachsen und hat uns auch mit Blüten schon erfreut. Jederzeit wieder.b
vom 29. June 2013

Dessau-Rosslau

Schlechte Erfahrung

Pflanzung in gute Gartenerde, Staude jedoch im Frühjahr nicht ausgetrieben.
Vielleicht ist Frühjahrspflanzung zweckmäßiger

vom 21. October 2011

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!
Produkte vergleichen