Gefülltblühende Stockrose 'Pleniflora Rot'

Alcea rosea 'Pleniflora Rot'

Sorte

 (23)
Vergleichen
Gefülltblühende Stockrose 'Pleniflora Rot' - Alcea rosea 'Pleniflora Rot' Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • leuchtend rote Blüten, dicht gefüllt
  • extrem hoher Wuchs, schöne Fernwirkung
  • ein nährstoffreicher Boden ist wichtig
  • für Bauerngärten, vor Fassaden, an Zäunen

Wuchs

Wuchs aufrechte beblätterte Blütenstiele, horstbildend, hoch
Wuchsbreite 50 - 80 cm
Wuchshöhe 200 - 250 cm

Blüte

Blüte gefüllt
Blütenfarbe kirschrot
Blütenform schalenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Juni - September

Frucht

Frucht Spaltfrucht

Blatt

Blatt rundlich, Blattrand gezähnt, gelappt, matt, derb
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe tiefgrün

Sonstige

Besonderheiten zweijährige Staude, leuchtend rote Blüten, sehr hohe Wuchsform, winterhart
Boden frisch, durchlässig, hoher Humus- und Nährstoffbedarf
Duftstärke
Nahrung für Insekten nein
Pflanzenbedarf 50-80 cm Pflanzabstand, 2-4 pro m²
Standort Sonne
Verwendung Beet, Bauerngarten, Freiland, an Mauern und Zäunen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€3.90
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€4.30*
ab 3 Stück
€4.00*
ab 6 Stück
€3.90*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Gefülltblühende Stockrose 'Pleniflora Rot' ist ein echter Staudentraum! Wie eine Kerze reckt sich ihre kirschroten Blüten in den Himmel und heben sich aus dem Beet elegant hervor. Wie leuchtende Tutus stehen die Blüten entlang des aufrechten Stängels. Das matte Grün der rundlichen Blätter unterbricht das fulminante Rot. Der Gärtner kommt bei solcher Pracht nicht aus dem Staunen heraus. Die einmalige Wuchsform und ihre spektakulär angeordneten Blüten machen sie zu einem Blickfang in jedem Garten. Eindrucksvoll ist das richtige Wort um (bot.) Alcea rosea 'Pleniflora Rot' zu beschreiben. Diese Staude, auch als Gewöhnliche Stockrose oder Stockmalve bekannt, reckt sich auf zwei bis zweieinhalb Meter Wuchshöhe! Bereits von Weitem zieht sie die Blicke an. Alcea rosea 'Pleniflora Rot' zählt zur Familie der Malvengewächse (Malvaceae) und ist hauptsächlich in Ost- und Südeuropa, Südwest- sowie Zentralasien verbreitet. Hierzulande ist sie seit langer Zeit beliebt und in Bauerngärten ein häufiges Zierelement. Vor Mauern und Zäunen entfaltet sie einen wild-romantischen Charme und lockert strenge Fassaden und Grundstücksgrenzen auf. In Staudengärten bildet die Gefülltblühende Stockrose 'Pleniflora Rot' einen willkommenen Kontrapunkt zu niedrigeren Pflanzenformen. Auch als Einzelpflanze zieht sie die Blicke auf sich. Wichtig ist ein windgeschützter Standort um ein Umknicken zu vermeiden. Eine Stützhilfe ist eine gute Idee bei dieser Pflanze. Die Staude ist winterhart, zweijährig und hat eine lange Blütezeit von Juni bis in den späten September hinein. Im Laufe ihres Wachstums entwickelt sie sich von einer niedrigen Pflanze mit rundlichen Blättern zu einer 200 bis 250 Zentimeter hohen Staude.

Besonders schön wirkt die Gefülltblühende Stockrose 'Pleniflora Rot' in Gruppen. Hier achtet der Gärtner auf einen Abstand von circa 50 bis 80 Zentimetern. Zusammen mit andersfarbig blühenden Stockrosen sorgt 'Pleniflora Rot' für ein fulminantes Farbfeuerwerk im Garten. Die prächtige Gefülltblühende Stockrose 'Pleniflora Rot' fügt sich harmonisch in Staudenbeete ein und ist neben dem Hauseingang ein interessanter Blickfang. Wer sie in seinem Garten kultiviert hat, den lässt diese schöne Stockmalve ein Gärtnerleben lang nicht mehr los. Ihre vielen, unterschiedlich großen Blüten sind rings um den Stängel wie eine Traube angeordnet. Ihre matt-grünen Blätter, die zwischen den Blüten erscheinen, sind mit kleinen Härchen bedeckt und bieten einen schönen Kontrast zu den leuchtenden, gefüllten Blüten. Die ersten Knospen der Gewöhnlichen Stockrose öffnen sich im Juni und entfalten sich in den darauffolgenden Monaten zu circa 15 Zentimeter großen Blüten. Erst im September bilden sich kleine Spaltfrüchte, die flache, rundliche Samen enthalten. Durch diese vermehrt sich die Alcea rosea 'Pleniflora Rot' selbst. Schneidet der Gärtner die Samenstände vor der Reife ab, blüht die Stockrose potenziell im kommenden Jahr kräftiger. Die Staude investiert die Kraft nicht in das Ausreifen der Samen sondern in das Bilden von Blüten. Als Untergrund bevorzugt sie einen gut durchlässigen und nährstoffreichen Boden. Eine Information für den botanisch versierten Pflanzenfreund: Alcea rosea legten die Botaniker Albert Spear Hitchcock und Jesse Robinson Green im Jahr 1929 als Lectotypusart fest. Also beschreiben die Merkmale diese Art die gesamte Gattung der Stockrosen (Alcea).

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (23)
23 Bewertungen 15 Kurzbewertungen 8 Bewertungen mit Bericht
60% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Horstmar

Toll

Bereichert mein Farbenbeet
vom 8. October 2015

Anderlingen Grafel

sehr zufrieden

Die Stockrose ist gut angewachsen, hat im ersten Jahr schon sehr schön gebllüht und hat wieder Knospen gebildet.
vom 26. June 2013

Berlin

Gefüllte Stockrose kirschrot

Möglicher Weise geht sie im 2. Jahr in die Höhe - so meine Erfahrung mit anderen Stockrosen.
vom 19. August 2015

Winsen

Gefüllte Stockrose kirschrot

Ist nicht angewachsen und auch im Frühjahr nicht wieder gekommen.
vom 20. May 2014

Burgwedel

Nicht angewachsen

Von drei bestellten Stockrosen ist leider keine angewachsen. Schade!
vom 6. May 2013
Alle 8 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist diese wunderschöne Stockrose auch winterhart?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berg , 7. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Stockrosen ziehen sich zum Winter in den Boden zurück und überwintern hier sicher und geborgen. Im 2. Standjahr blühen sie dann und können sich durch Saat auch ausbreiten. Diese ist jedoch in der Regel nicht farbecht und fällt meist mehr oder weniger rosa aus.
1
Antwort
Wann ist die beste Planzzeit ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Tecklenburg , 18. July 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die beste Pflanzzeit ist der Herbst und das Frühjahr. Da die Pflanzen aber im Topf geliefert werden, kann auch den ganzen Sommer über gepflanzt werden. Natürlich muss man dann die Wasserversorgung sicherstellen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen