Feigenblättrige Stockrose

Alcea ficifolia

Ursprungsart

 (33)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Feigenblättrige Stockrose - Alcea ficifolia Shop-Fotos (7)
Feigenblättrige Stockrose - Alcea ficifolia Community
Fotos (3)
  • schalenförmige Blüten
  • bunt gemischte Blütenfarben
  • winterhart und pflegeleicht
  • bienenfreundlich

Wuchs

Wuchs schlank aufrecht, horstig, zweijährig
Wuchsbreite 60 - 80 cm
Wuchshöhe 150 - 200 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe viele Farben von weiß bis violett-schwarz
Blütenform schalenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Juni - September

Frucht

Frucht Spaltfrucht
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt rundlich, gezähnt, eingeschnitten, rauh, fein behaart
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe tiefgrün

Sonstige

Besonderheiten bienenfreundlich, winterhart, hohe Sorte
Boden frisch, durchlässig, humus- und nährstoffreich
Duftstärke
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 70cm Pflanzabstand, 1 bis 3 Stück pro m²
Standort Sonne
Verwendung Bauerngärten, vor Mauern, Zäunen, Beet, Freiland
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€3.90
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€4.30*
ab 3 Stück
€4.00*
ab 6 Stück
€3.90*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Feigenblättrige Stockrose (bot. Alcea ficifolia) gehört zur Familie der Malvengewächse. Auch unter den Namen Stockrose, Stockmalve oder Pappelrose ist sie vielen Gärtnern bekannt. Aus dem Mittelalter stammt der Name Ernrose. Dieser leitet sich von der Blüte in der Erntezeit ab. In vielen buntblühenden Bauerngärten sind die beliebten und wunderschönen Stockrosen zu finden. Daher sind sie als Bauernrosen bekannt.

In Mitteleuropa gedeiht die hoch strebende, zweijährige Staude in Gärten und auf Brachflächen. Stockrosen setzen sich ebenso in Rabatten oder entlang von Zäunen wunderschön in Szene. Je nach Sorte und Zuchtform, wachsen die Stockrosen auf Höhen von bis zu zwei Metern heran. In der Breite erreichen die Pflanzen bis zu 70 stattliche Zentimeter. Durch Stockrosen entsteht während der Sommerzeit ein grüner und wunderschön blühender Sichtschutz. Von Juni bis September erfreut Alcea ficifolia mit üppigen Blüten das Gärtnerherz. Im ersten Jahr zeigt die Pflanze noch kein Blütenkleid, dies kommt ab dem zweiten Standjahr zum Vorschein. Daher empfiehlt es sich, Stockrosen beständig erneut nachzusäen oder nachzupflanzen. Das Ausbringen von vorkultivierten Pflanzen im April, lässt die Staude im ersten Pflanzjahr blühen. Bleiben die Blütenstände im Herbst stehen, liefern die Kapseln Samen für die neue Saat. Alcea ficifolia bevorzugt nährstoffreiche, durchlässige Böden mit sandigen Anteilen.

Stockrosen lieben sonnige, windgeschützte Standorte und gelten als mäßig winterhart. Der Gärtner stützt die hoch wachsende Pflanze mit einem Stab, um ein Umknicken zu vermeiden. Die Stockrosen zählen zu den zweijährigen Pflanzen. Manche Exemplare sind am idealen Standort und mit einer Prise Glück mehrjährig. Nach der Blüte bildet sich die Saat. Diese Saat keimt leicht und sorgt für neue Farbenvielfalt im Beet. Die sich weit öffnenden, schalenförmigen Blüten ziehen Bienen und Schmetterlinge an. Um die Bienen im Garten zu unterstützen, entscheidet sich der Gärtner für Stockrosen mit einfacher Blüte. Sie dienen als nützliche Nahrungsquelle für viele Insekten.

Gefüllte Blüten anderer Sorten unterstreichen die blühende Pracht. Die vielfältige Farbpalette reicht von rot über violett, rosa, orange, gelb bis weiß. Alcea ficifolia bringt als Schnittblume Farbtupfer aus dem Garten in die Räume hinein und erfreut mit ihrem sommerlichen Anblick in der Vase. Aufgrund ihrer Länge, eignen sich Stockrosen für interessante Blumenarrangements. In Kombination mit anderen Pflanzen, ähnlich oder gegensätzlich in Form und Farbe, entstehen spannende Kreationen. Hohe Gräser, Rittersporn oder Phlox passen als perfekte Begleiter zur Feigenblättrigen Stockrose. Das Spiel mit Höhe und Farbpracht sorgt im variantenreichen Bauerngarten für einen spektakulären Anblick. Steht die Stockrose im Ziergarten im schlichten Wiesengrün, überzeugt die aufragende Alcea ficifolia als Blickfang bis in den Herbst hinein mit prächtigem Blütenschmuck.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (33)
33 Bewertungen 14 Kurzbewertungen 19 Bewertungen mit Bericht
90% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Kaltenkirchen

Super Ware

Die Stockrosen sind jetzt, ein Jahr nach dem Einpflanzen, locker zwei Meter hoch, sehr gute Ware. Leider lässt sich offenbar die Farbe nicht im Voraus bestimmen, es ist nur ein flaues Blassgelb geworden.
vom 15. July 2016

Gehrden

Sehr zufrieden

Die Stockrosen sind gut angewachsen und kräftig entwickelt. Über die Blüte kann ich noch nichts sagen, da sie erst im Kommen ist.
vom 11. June 2016

Penzberg

Stockrose

Sehr gut angewachsen, schon im ersten Jahr Blüten bis Mitte November. Treibt jetzt wunderbar aus.
vom 23. April 2016

Weßling

Stockrose

Sehr gut angewachsen und schöne Blüten.
Würde sie wieder kaufen.

vom 30. August 2015

Dietenhofen

Riesig!

Die Blüten werden bei mir 3 Meter hoch und blühen unermüdlich (lehmiger Boden in der vollen Sonne).
vom 8. January 2015
Alle 19 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann jetzt im Dezember noch gepflanzt werden und wenn ja, was habe ich bei meinem sandigen Boden zu beachten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. December 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da die Staude über den Winter voll eingezogen ist, kann auch im Dezember oder Januar gepflanzt werden, sofern der Boden selbst nicht gefroren ist. Ein Sandboden sollte mit Kompost oder Pflanzerde etwas verbessert werden. Gegebenenfalls empfiehlt sich hier dann jährlich eine Düngung mit dem Austrieb der Stockrose.
1
Antwort
Kann ich jetzt noch Stockrosen pflanzen, oder ist es empfehlenswert bis ins Frühjahr zu warten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Lahnsattel/Österreich , 21. August 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Gepflanzt werden können sie auch jetzt noch. So können sie in diesem Jahr noch einwurzeln, dadurch haben sie im nächsten Jahr einen besseren Start.
1
Antwort
Was passt zu meiner Stockrose, (Unterpflanzung) ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Gudensberg , 29. June 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier einige Beispiele:Lysimachia nummularia, Aubrieta x cultorum 'Hamburger Stadtpark', Phlox subulata 'Candy Stripes', Sagina subulata
Sie dürfen keine zu hohen Stauden verwenden da die Pflanzen im Frühjahr, vor dem Austrieb überdecken.
1
Antwort
Warum werden bei meiner Stockrose unten die Blätter gelb ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Gudensberg , 29. June 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es deutet auf einen Nährstoffmangel hin. Versorgen Sie die Pflanzen mit einem Volldünger. Die Blätter erholen sich wieder.
1
Antwort
Wieweit muss ich nach der Blüte zurückschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. September 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Den langen Blütenstiel möglichst tief abschneiden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen