Großblumige Margerite 'Polaris'

Leucanthemum x superbum 'Polaris'

Sorte

 (7)
Vergleichen
Großblumige Margerite 'Polaris' - Leucanthemum x superbum 'Polaris' Shop-Fotos (3)
Großblumige Margerite 'Polaris' - Leucanthemum x superbum 'Polaris' Community
Fotos (1)
  • weiße Blüten mit gelber Mitte, reiche Blüte
  • zum Schnitt und als Kübelpflanze geeignet
  • winterhart, bei Kahlfrost Winterschutz ratsam
  • ein Rückschnitt nach der Blüte ist von Vorteil

Wuchs

Wuchs aufrechte Blütenstände, horstig, grundständiger Blattschopf
Wuchsbreite 40 - 60 cm
Wuchshöhe 80 - 100 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform strahlenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Juli - August

Frucht

Frucht Samen ohne Pappus

Blatt

Blatt lanzettlich, Blattrand gesägt, matt, glatt
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten weiße Blüten, bienenfreundlich, als Schnittpflanze geeignet, winterhart
Boden frisch, durchlässig, nährstoffreich
Duftstärke
Nahrung für Insekten nein
Pflanzenbedarf 50 cm Pflanzabstand, 3-5 pro m²
Standort Sonne
Verwendung Beet, Freiflächen, Kübel, Bienenweide
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€3.50
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€3.50*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 0 Stunden und 9 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Auffällig und strahlend weiß mit einer kecken gelben Mitte. So begrüßen die großen, Strahlenblüten der Großblumigen Margerite 'Polaris' die Tage im Sommergarten. Wenn sie im Juli erscheinen, hält der Sommer endgültig Einzug. Zahlreich und fleißig legt die (bot.) Leucanthemum x superbum 'Polaris' neue Blüten nach. Bis in den August hinein dauert die Blütezeit , wächst die leuchtende Pracht rund um die lebhafte und attraktive Staude. Die reinweißen Kronblätter bilden einen intensiven Kontrast zum dunkelgrünen Laub der Pflanze. Die gesägten Blätter glänzen leicht unter der blumigen Fülle. Sie geben sich alle Mühe, den grandiosen Flor zu halten und sie in die Richtung der Sonne zu strecken. Selbst Bienen und viele fleißige Insekten kommen nicht an ihr vorbei. In reicher Zahl umschwärmen sie das anziehende gelbe Zentrum der Blüten und sammeln dort für Wochen Nahrung in reicher Pracht.

Diese attraktive Margerite zieht mit ihren auffälligen Blüten die Blicke an! Bis zu 100 cm reckt sich die Pflanze in die Höhe. Die Großblumige Margerite 'Polaris' wünscht sich für ein ausgiebig kräftiges Wachstum einen ausreichend lichten Standort. Deswegen wünscht sie sich den ganzen Tag Sonne. Auch leicht halbschattige Plätze verträgt sie gut. Gerne lässt sich diese Margerite sich von den Strahlen der Sonne umschmeicheln. Voller Schatten behagt ihr nicht. Die Leucanthemum x superbum 'Polaris' hat keine besonderen Ansprüche an ihre Pflege. Normale, nährstoffreiche Gartenerde reicht ihr aus und fördert ihr Gedeihen. Besonders blühwillig reagiert die Großblumige Margerite auf die reichliche Gabe von Kompost. Das Düngen der Pflanze zwischen dem zeitigen Frühjahr und Ende August, tut ihr zusätzlich gut. Viele Blüten treibt die Pflanze aus, wenn der Gärtner sie während der Blütezeit ausputzt. Verwelkte Pflanzenteile und Triebe rauben der Margerite die Kraft und müssen weichen. Im Herbst lohnt es sich, die Triebe großzügig zurückzuschneiden. Dabei setzt der Gärtner die Schere in Bodennähe an. Bei allen Sorten der Leucanthemum empfiehlt es sich, sie in einem Rhythmus von zwei bis vier Jahren zu teilen und neu aufzupflanzen.

Die Großblumige Margerite 'Polaris' eignet sich wunderbar, um sie in Pflanzgefäßen zu kultivieren. An keinem Ort blüht sie vergleichbar prächtig wie an einem Standort im Gartenbeet. Als Einzelpflanze wirkt diese Margerite apart und ergänzt sich wunderbar mit verschiedenen Arten der gleichen Gattung. Einen unglaublichen Kontrast zu verschiedenen Stauden entfaltet sie in der Gruppe mehrerer Pflanzen von Leucanthemum. Der Boden um die Wurzeln der Pflanze herum trocknet idealerweise nicht komplett aus. An heißen Tagen verlangt die Großblumige Margerite morgens und abends einen reichlichen Schwall aus der Gießkanne. Leucanthemum x superbum 'Polaris' steht gut in mäßig feuchter und drainierter Erde im Garten. Staunässe verzeiht sie ungern. An extrem kalten Tagen im Winter brauchen die Pflanzen dieser Sorte Hilfe. Ein leichter Winterschutz mit einer dichten Schicht Laub bewahrt die Leucanthemum vor Schäden durch Schnee und Frost. Steht die Großblumige Margerite 'Polaris' in einem Kübel, ist das Überwintern im Haus empfehlenswert. Drohen keine Spätfröste mehr, geht es in den Garten hinaus. Dort begrüßt diese Großblumige Margerite ab Juli den Sommer mit großen weißen Blüten.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (7)
7 Bewertungen 4 Kurzbewertungen 3 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Bayreuth

Strahlende Schönheit

Schlicht und einfach schön. Leider mögen sie auch die Blattläuse gerne. Das schadet der Schönheir aber nicht.
vom 5. April 2018

Hamminkeln

Großblumige Margerite

Leider nicht angegangen, aber gesund hier angekommen.
vom 9. June 2016

Cremlingen

Sehr schöne Staude

Die Pflanze ist gut angewachsen und hat auch im ersten Jahr schön geblüht. Jetzt ist sie gut durch den Winter gekommen und hat bereits an Höhe gewonnen. Bin sehr zufrieden.
vom 12. April 2014

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Die Pflanze steht jetzt ein Jahr in meinem Beet und ist prima angewachsen. Allerdings zeigten sich bereits im Juli / August die ersten verblühten Blüten. Kann ich eine Nachblüte erwarten? Wenn ja, wo muss ich abschneiden? Nur den verblühten Kopf oder den gesamten Stängel?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hadamar , 30. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Schneiden Sie abgeblühtes einfach bis zu den ersten Blättern zurück. Nach etwa 3 Wochen können sich hier dann neue Blüten bilden. Jetzt Ende August ist es aber zu spät dafür. Nur bei sehr milder Witterung im September könnten sich dann noch vereinzelt Nachblüten bilden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen