Frühblühende Fackellilie

Kniphofia x praecox


 (12)
Vergleichen
Frühblühende Fackellilie - Kniphofia x praecox Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • Blütenfarbe zeigt sich rot bis gelb
  • die Blüten sehen aus wie leuchtende Fackeln
  • warme und geschützte Standorte sind ideal
  • ist zum Schnitt geeignet, winterhart
  • ein Rückschnitt nach der Blüte ist empfehlenswert

Wuchs

Wuchs bogige Blätter, aufrechter Blütenstiel, horstig
Wuchsbreite 60 - 70 cm
Wuchshöhe 40 - 120 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe gelb-rot
Blütenform ährenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Juli - September

Frucht

Frucht Kapseln

Blatt

Blatt lineal, zugespitzt, ganzrandig, glatt, derb
Blattschmuck
Herbstfärbung nein
Laub wintergrün
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten flammenähnliche Blüten, intensive Farbwirkung, winterharte Staude
Boden trocken bis frisch, gut durchlässig, normaler Gartenboden
Duftstärke
Jahrgang 1870
Pflanzenbedarf 50cm Pflanzabstand, 3-5 pro m²
Standort Sonne
Verwendung Beete,Rabatten, Schnittpflanzen
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Ende Februar 2019 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
10% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 01. Januar 2019 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 10%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: NEAA-HLYY-WJMH-JTJP
  • Topfware3,80 €
Topfware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2019
3,80 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Feurige Blüten entfachen ein Leuchtfeuer im Staudenbeet! Wie brennende Fackeln ragen diese auffallenden Blüten in die Höhe. Die Frühblühende Fackellilie ist eine spannende Auslese. Diese schöne Staude ist in unseren Gärten eine beliebte Bewohnerin. Sie sorgt für ein farbliches Feuerwerk der Extraklasse. Die (bot.) Kniphofia x praecox bietet dem Auge ein aufregendes und interessantes Farbspiel. Die Blüten wechseln wie eine Flamme von Gelb zu Orange und weiter zu Rot. Ab Juli erscheinen die atemberaubenden Blüten und verwandeln das Staudenbeet in ein flammendes Meer. Dieses leuchtende Schauspiel dauert bis in den September hinein.

Die Frühblühende Fackellilie stammt aus der Familie der Aphodillgewächse und fand sich im Jahre 1870 erstmals erwähnt. Früher war ihr botanischer Name Kniphofia uvaria 'Grandiflora', bis heute ist sie vielen Gärtnern als Raketenblume geläufig. Sie ist eine wunderschöne Zierpflanze in Rabatten, Staudenbeeten und als Schnittblume. Traumhafte Begleiter sind Katzenminze, Zierlauch, Palmlilien, verschiedene Gräser und der schöne Bartfaden. Nicht umsonst ist diese Fackellilie, eine im Jahre 1991 als Liebhaber-Staude ausgezeichnete Pflanze. Dieses bezaubernde Gewächs begeistert den Gärtner mit seinen unglaublich farbintensiven Blüten. Als Schnittblume bleibt die Staude in der Vase lange frisch. Die Frühblühende Fackellilie verbreitet mit ihrem feurigen Aussehen einzigartiges Flair im Wohnraum. Im Garten liebt Kniphofia x praecox sonnigen Standorte. Gerne steht sie auf einem nährstoffreichen und humosen Boden. Ihre aufrechten Blütenkerzen ragen bis zu 120 Zentimeter in die Höhe. Das Wachstum gestaltet sich horstig. Auf einem Quadratmeter finden drei bis fünf Exemplare ihren Platz. So schön, wie sich diese herrliche Staude präsentiert, ist ihre leichte Pflege erstaunlich. Lediglich die verblühten Stängel entfernt der Gärtner nach der Blüte.

Im Herbst oder Winter ist kein Rückschnitt der Pflanze erforderlich. Es ist ausreichend, sie im Frühjahr auszuzupfen. Im Winter empfiehlt sich ein Schutz vor Frost und vor stauender Nässe. Eine gute Drainage des Bodens ist eine gute Grundlage für das gesunde Wachstum der Frühblühenden Fackellilie. Der sorgsame Gärtner achtet darauf, den Untergrund der Fackellilie nicht auszutrocknen zu lassen. Ebenso ist es wichtig, beim Gießen und im Winter Staunässe zu vermeiden. Die sensiblen Wurzeln vertragen keine gestaute Nässe, sie beginnen zu faulen. Ein Düngen muss mit Vorsicht erfolgen. Zu viele Nährstoffe lassen die Kniphofia x praecox höher wachsen und die Blütenstängel knicken schneller um. Die schönen grasartigen Blätter lässt der Gärtner über den Winter hinweg stehen. Gebunden zu einem Schopf, schützen sie das empfindliche Herz der Pflanze vor schädlicher Winternässe. Einen zusätzlichen Schutz bietet das Abdecken des Wurzelbereiches. Laub, Tannengrün oder Rindenmulch sind eine gute Wahl als deckende Schicht vor klirrender Kälte.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Fackellilie 'Alcazar'
Fackellilie 'Alcazar'Kniphofia uvaria 'Alcazar'
Fackellilie 'Green Jade'
Fackellilie 'Green Jade'Kniphofia uvaria 'Green Jade'
Fackellilie 'Limelight'
Fackellilie 'Limelight'Kniphofia uvaria 'Limelight'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (12)
12 Bewertungen
9 Kurzbewertungen
3 Bewertungen mit Bericht

83% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht


Hitzacker

A - Horstmann immer wieder

Ideal für einen Kiesgarten, leider noch keine Blüte
vom 18. September 2015

Kirchseeon

Keine Blüten

Hat bisher nicht geblüht und wächst auch nicht besonders. aber ist noch nicht eingegangen
vom 13. Juni 2012

Hann. münden

Fackellilie

Ist leider nur sehr mühsam in Gang gekomnen, hat bis jetzt nur wenige Blätter, die ca. 40 cm aus dem Boden ragen.
vom 23. September 2011




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Habe meine Fackellilie leider über den Winter zusammengebunden. Nun sind alle Blätter gelblich und ausgetrocknet.
Darf man die Fackellilie nicht binden über den Winter und darf ich sie jetzt zurückschneiden und düngen?
von carmen aus Konstanz , 8. März 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das die Blätter zurücktrockenen ist völlig normal. Dies kann man jetzt im Frühjahr einfach abziehen. Ein Schnitt ist somit nicht notwendig. Mit dem Austrieb kann dann gedüngt werden. Am besten Sie wählen dazu einen organischen Dünger wie den Baum-, Strauch- und Heckendünger von Oscorna. Dieser kann universell im Garten eingesetzt werden.
1
Antwort
Wie tief kann man es im Frühjahr zurückschneiden ? Braucht es sandige oder normale Gartenerde ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. März 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Normale Gartenerde ist ausreichend, sie muss nur locker sein, denn in zu fest gefügten Böden fühlt sich die Kniphofia nicht wohl. Der Rückschnitt betrifft nur die zurückgezogenen Pflanzenteile wie den Blütenstengel, denn meist übersteht das Blatt unbeschadet den Winter. Sollte dies aber auch unter dem Winter gelitten haben, kann es ebenfalls eingekürzt werden.
1
Antwort
Ist diese Staude Winterhart ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Neuschönau , 31. Mai 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, sie ist winterhart.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen