Apotheker-Schlüsselblume / Himmelsschlüsse

Primula veris

Ursprungsart

 (16)
Vergleichen
Apotheker-Schlüsselblume / Himmelsschlüsse - Primula veris Shop-Fotos (7)
Foto hochladen
  • heimische Wildpflanze
  • behaarter Blattschopf
  • tief-gelbe Blütendolden
  • angenehmer Blütenduft
  • vielseitig einsetzbar

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet nein
Wuchs grundständige Blattrosette, aufrechte Blütenstiele, horstig
Wuchsbreite 20 - 30 cm
Wuchshöhe 10 - 20 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe tief-gelb
Blütenform doldenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit April - Mai

Frucht

Frucht offene, trockene Kapselfrucht
Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt oval, runzelig behaart, Blattrand gekerbt
Blattschmuck nein
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Bienenfreundlich

Nektarwert mittel
Pollenwert gering

Sonstige

Besonderheiten duftet, Frühlingsblüher
Boden trocken bis frisch, durchlässig, humusreich, neutral bis kalkreich
Bodendeckend nein
Duftstärke
Heimisch
Jahrgang 1750 in Europa heimisch
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 25 cm Pflanzabstand, 15 bis 17 Stück pro m²
Salzverträglich nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Freiland, Gehölzrand, in Gruppen, Schnittpflanze
Windverträglich
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€3.10
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€3.60*
ab 3 Stück
€3.20*
ab 6 Stück
€3.10*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Dieser frische Frühlingsgruß aktiviert die Sinne. Eine niedrige Pflanze gerät ins Blickfeld. Tiefgelbe Blüten stehen über einer Grundrosette aus weichen Blättern. Die Apotheker-Schlüsselblume ist unter vielen Namen bekannt: Duftende Schlüsselblume, Himmelsschlüssel und Echte Schlüsselblume sind ihre deutschen Namen, aber auch in der Fachwelt ist sie unter Primula veris subsp. veris und Primula officinalis bekannt. Die Blüten sind ein guter Nektarträger. Bei warmem Wetter und Sonne ziehen die Blüten vor allem Hummeln an.

Unter Sträuchern, an Gebüschrändern oder im Wald unter großen Bäumen wachsen (bot.) Primula veris. Die Apotheker-Schlüsselblume profitiert von dem lichten Schatten der Bäume im Wechsel mit dem Licht der Sonne. Tockener bis frischer Boden und etwas Humus regt zum Wachstum an. Die Apotheker-Schlüsselblume hat eine kurze, kräftige Pfahlwurzel, mit der sie sich gut in der Erde festhält. Um diese Pfahlwurzel bilden sich viele kleine Wurzeln. Aus der Pflanzenbasis heraus entwickeln sich immer wieder neue Blattrosetten. Nach einiger Zeit bilden sich lockere, anmutige und duftende Pflanzenteppiche. Botanisch gehört die Primula veris zu den Primelgewächsen (Primulaceae). In einigen Regionen heißt sie Wiesen-Schlüsselblume. Als Wildpflanze ist sie in vielen Teilen Europas und Vorderasiens zuhause. Die ovalen Blätter sind leicht behaart. Ihre Struktur wirkt leicht runzlig. Der Blattrand ist bei jungen Blättern nach unten eingerollt. Die Blütenstängel sind leicht behaart und ohne Blätter. Bis zu zwanzig einzelne Blüten bilden eine Blütendolde. Die Einzelblüte besteht aus fünf tief-gelben Kronenblättern. An der Basis sind sie miteinander zu einer Röhre verwachsen. Die Kronröhre enthält fünf Staubblätter sowie fünf Fruchtblätter. Im Unterschied zu anderen Schlüsselblumen besitzt die Apotheker-Schlüsselblume / der Himmelsschlüssel orangefarbene Flecken am Grund der Kronblättern. Die zauberhaften Blüten entwickeln den betörenden Duft, der vor allem die bestäubenden Insekten anlockt. Nur Bestäuber mit einem langen Saugrüssel gelangen durch die Blütenröhre an den Nektar. Die Primula veris ist eine wichtige vor allem frühe Nahrungsquelle. Die Wildbestände der Pflanze sind an vielen Standorten in Deutschland gefährdet und stehen unter besonderem Schutz.

Der Himmelsschlüssel gedeiht wunderbar auf trockenen bis frischen Böden. Ein hoher Humusgehalt und ein neutraler bis kalkreicher Boden ist vom Vorteil. Ohne weitere Pflege wachsen sie zu üppigen Horsten mit vielen Blütenständen. Sie sind ein wichtiges Element für Wildgärten. Wunderschöne Bilder ergeben sich durch Kombinationen blühender Zier- und Nutzsträucher und reich mit Primula veris bestückten Waldflächen. Noch besser ist ein Beet voll mit den Schlüsselblumen. Sie zählt zu den alte Heil- und Medizinpflanzen. Primula veris findet nicht nur im Garten ihren Einsatz, auch in der Homöopathie als Globuli wird sie eingesetzt. Somit ergeben sich viele Einsatzgebiete für diese einzigartige Wildstaude.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (16)
16 Bewertungen 5 Kurzbewertungen 11 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Holzminden

Tolle Pflanzen

Gut angewachsen, gut überwintert. Gerade blühen sie sehr schön.
vom 25. April 2018

Mainz

Schlüsselblume

Sehr schöne Pflanze
vom 21. April 2018

Nandlstadt

Himmelsschlüsselblume

Ist sehr gut angewachsen und blüht sehr schön.
vom 9. April 2018

Münster

Guter Kauf

Habe sie um die alten Apfelbäume gepflanzt. Und freue mich über diese ersten Blüten im Frühjahr.
Hätte sie mir üppiger blühend gewünscht, das wird aber sicher mit den Jahren mehr werden.

vom 5. September 2014

Kemnitz

Prächtig

Ich habe mir die Schlüsselblume gekauft und habe jetzt eine prächtige Pflanze. Sie hat sich im Blumenbeet sogar schon vermehrt und 2 Ableger bekommen, die ich im Herbst an einen gewünschten Standort pflanzen werde. Zur Duftstärke kann ich jetzt nichts sagen, da ich darauf noch nicht speziell geachtet habe.
vom 4. May 2013
Alle 11 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist die Schlüsselblume später umpflanzbar? Das soll ja bei Pfahlwurzel, zum Beispiel Türkenmohn, nicht möglich sein!
von Harald Drews aus Berlin , 16. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es kommt auf den Zeitpunkt an. In der Wachstumsphase ist eine Verpflanzung nicht möglich. Nur in der laublosen Zeit (Oktober bis April) können Sie die Stauden versetzen.
1
Antwort
Wann kann ich sinnvollerweise Schlüsselblumen pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 31. January 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sobald die Witterung sich von den kalten Temperaturen erholt (Anfang April), können die Stauden eingepflanzt werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen