Blüten-Salbei 'Adrian' / 'Schneehügel'

Salvia nemorosa 'Adrian' / 'Schneehügel'

Sorte

 (37)
Vergleichen
Blüten-Salbei 'Adrian' / 'Schneehügel' - Salvia nemorosa 'Adrian' / 'Schneehügel' Shop-Fotos (10)
Blüten-Salbei 'Adrian' / 'Schneehügel' - Salvia nemorosa 'Adrian' / 'Schneehügel' Community
Fotos (2)
Blüten-Salbei 'Adrian' / 'Schneehügel' - Salvia nemorosa 'Adrian' / 'Schneehügel' Video
  • wird nur 40 cm hoch
  • bleibt Kompakt und wuchert nicht
  • rein weiße Blütenähren
  • nach Rückschnitt gute Nachblüte
  • Bienen freundliche Staude

Wuchs

Wuchs horstig, dichtbuschig, aufrecht
Wuchsbreite 30 - 40 cm
Wuchshöhe 30 - 40 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform ährenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - September

Frucht

Frucht Nüsschen

Blatt

Blatt eiförmig-lanzettlich, Blattrand fein gezähnt, rau, runzelig, duftend
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe tiefgrün

Sonstige

Besonderheiten starkes Zurückschneiden nach der Blütezeit sorgt für eine herbstliche Nachblüte
Boden leicht trocken bis frisch, durchlässig, kalkhaltig
Duftstärke
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 35 cm Pflanzabstand, 8 bis 10 Stück pro m²
Standort Sonne
Verwendung Beet, Freiland, Kübel, Rabatten, Bienenweide, guter Rosenbegleiter
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€4.20
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€4.80*
ab 3 Stück
€4.40*
ab 6 Stück
€4.20*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein riesiges Angebot von Stauden besteht und es ist dem Gartenbesitzer überlassen, welche Farben er für das Staudenbeet verwendet. Neben den Variationen rot, grün, gelb und violett ist der Farbkontrast grün und weiß äußerst beliebt. Das Weiß des Blüten-Salbei 'Adrian' / 'Schneehügel' (bot. Salvia nemorosa 'Adrian' / 'Schneehügel) oder ('Schneehügel') genannt, bietet sich hier an. In Gruppen gepflanzt, zusammen mit Schleierkraut, Gräsern, Löwenmäulchen und Sommerastern, bildet sie ein interessantes Beet. Der weiße Salbei 'Adrian' / 'Schneehügel harmoniert ebenso mit Rosen, mit Papaver orientale (Mohn) oder Delphinium (Rittersporn). Aufgrund der herrlichen Möglichkeiten mit dem Blüten-Salbei zu variieren, ist es wünschenswert, den Blüten-Salbei 'Adrian' / 'Schneehügel' öfter in Gartenbeeten zu sehen. In einem größeren Topf kann die Pflanze ebenso auf dem Balkon oder der Terrasse stehen.

Eine Pflanzung im Steingarten ist mit dem Blüten-Salbei ideal umsetzbar, wie auch die Bepflanzung eines Grabes. Der geringe Pflegeaufwand gegenüber einer wechselnden Bepflanzung ist von Vorteil. Der Boden ist wunderschön bedeckt, somit hat das Unkraut keine Chance, das Grab zu überwuchern. Der Blüten-Salbei 'Adrian' / 'Schneehügel' ist eine Züchtung aus Deutschland. Der botanische Name stammt vom lateinischen Wort 'salvare' (heilen) ab. Der Blüten-Salbei 'Adrian' / 'Schneehügel' gehört bei uns zu den wichtigsten Stauden für Rabatte, naturnahe Gärten, als Solitärpflanze oder in einer kleinen Gruppe im Beet. Wichtig ist ein mäßig frischer Boden in voller Sonne, schwere Lehmböden vertragen die Stauden nicht. Je durchlässiger und nährstoffreicher das Substrat, desto schöner die kleine Staude. Der Blüten-Salbei 'Adrian' / 'Schneehügel' (bot. Salvia nemorosa 'Adrian' / 'Schneehügel') ist eine außergewöhnliche Sorte mit kerzenartigen Ähren voll von weißen Lippenblüten. Die Staude blüht von Juni bis September oder, nach Wetterlage, bis Oktober. Die Blätter entfalten einen aromatischen Duft, wenn der Gärtner sie zwischen den Fingern reibt. Er ist für die Natur ein sehr wertvolles Gewächs, denn Schmetterlinge und Bienen lieben diesen Salbei.

Wer den Blüten-Salbei 'Adrian' / 'Schneehügel' gleich nach der Blüte zurückschneidet, erlebt eine zweite Blüte der Staude. Nachdem die Pflanze verblüht ist, werden die Stängel zehn Zentimeter über dem Boden abgeschnitten und in kurzer Zeit bildet die Staude neue Triebe und Blüten. Mit den Spätsommerblühern bildet der Blüten-Salbei 'Adrian' / 'Schneehügel' (bot. Salvia nemorosa 'Adrian' / 'Schneehügel') ein schönes Herbstbild im Garten. Im Spätherbst zieht sie sich zurück und im Frühjahr entsteht mit den frischen Austrieb, ein blühendes Gartenbild mit Kombinationen von Blumenzwiebeln um die absolut winterharte Prachtstaude Salvia nemorosa.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (37)
37 Bewertungen 25 Kurzbewertungen 12 Bewertungen mit Bericht
94% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Eigene Bewertung schreiben


Pflegeleichter, robuster Blüher

Eine absolut pflegeleichte Bieneweide, die 2 Mal im Jahr blüht. Ich dünge im Frühjahr nur einmal mit Hornspänen. Sofern es zumindest ein wenig regnet, entfällt auch das Gießen. Ausgesprochen hübsch ist der Blüten-Salbei "Adrian" obendrein.Diese Sorte macht sich gut zu roten und pinken Rosen.
vom 8. September 2015

Lauterhofen

sehr schöne Pflanze

Der Salbei ist seit einem Jahr in meinem Beet.
Er hat den Winter gut überlebt und reichlich neue Blüten angesetzt. Sehr schöne Pflanze!

vom 4. June 2014

Bergheim

Salbei Adrian

Bin zufrieden mit der Pflanze.
vom 4. April 2012

Bergheim

Salbei Adrian

Bin zufrieden mit der Pflanze.
vom 4. April 2012

Bergheim

Salbei Adrian

Bin zufrieden mit der Pflanze.
vom 4. April 2012
Alle 12 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wenn ich diese Pflanze bei Ihnen jetzt kaufe, blüht sie dann noch im gleichen Jahr?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ludwigshafen , 10. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Meist zeigen sie die Blüten dann ab dem Spätsommer, je nach Pflanzzeit.
1
Antwort
Muss ich die Pflanze nach der Blüte zurückschneiden und wie weit, wann ist der beste Zeitpunkt..........muss zuerst ein Frost drüber ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. October 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Unsere Empfehlung ist es, im Herbst ausschließlich die verblühten Blüten abzuschneiden. Im zeitigen Frühjahr (März/April) wird die Pflanze um die Hälfte eingekürzt, damit sie sich schön verzweigen kann, um dann im kommenden Sommer zu einer kräftigen Pflanze heran wachsen zu können. Ab April werden die Salvien dann mit einem organischen Dünger versorgt. Somit treiben sie gut durch. Wenn die Pflanze im Herbst zu stark geschnitten wird, kann der Frost in die Schnittstellen eindringen und die Triebe zum großen Teil zerstören.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen