Rispiges Schleierkraut 'Bristol Fairy'

Gypsophila paniculata 'Bristol Fairy'

Sorte

 (13)
Vergleichen
Rispiges Schleierkraut 'Bristol Fairy' - Gypsophila paniculata 'Bristol Fairy' Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • große, weiß gefüllte Blütendolden
  • sehr winterhart
  • nicht ganz standfest, benötigt eine Stütze
  • schöne Schnittsorte
  • passt hervorragend zu Rosen

Wuchs

Wuchs buschig bis breitbuschig, horstig
Wuchsbreite 40 - 80 cm
Wuchshöhe 50 - 100 cm

Blüte

Blüte gefüllt
Blütenfarbe weiß
Blütenform doldenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Juli - August

Frucht

Frucht steril, ohne Frucht- oder Samenbildung

Blatt

Blatt lineal, ganzrandig, matt, derb, bereift
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe graugrün

Sonstige

Besonderheiten Schnittpflanze, sehr winterhart, attraktiv
Boden frisch, durchlässig, nährstoffreich
Duftstärke
Jahrgang 1928 Züchter: Bristol Nurseries (USA)
Pflanzenbedarf 50cm Pflanzabstand, 3 bis 5 Stück pro m²
Standort Sonne
Verwendung Beet, Freifläche, Schnittpflanze
Warum sollte ich hier kaufen?

Lieferinformation

Der Versand unserer Pflanzen findet aktuell statt.

Bitte beachte, dass es aufgrund der momentanen Situation zu Lieferverzögerungen kommen kann.

*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das Gefülltblühende Schleierkraut 'Bristol Fairy' schmückt sich mit unzähligen, schneeweißen, kleinen, gefüllten Blüten. Die (bot.) Gypsophila paniculata 'Bristol Fairy' dekoriert sich im Juli mit zierlichen Blütenköpfen. Als hätte jemand massenhaft weiße Blütenblätter über einem grünen, hochflorigen Teppich ausgegossen. Die schöne Pflanze ist auch als Rispiges Gipskraut bekannt. Die Blütenwolken scheinen im Sommerwind ständig in Bewegung zu sein und ergeben einen anmutigen Anblick. Das leuchtende Weiß der Blütenblätter bildet einen wundervollen Gegensatz zum graugrünen Laub. Die grazilen Blüten, die Gypsophila paniculata 'Bristol Fairy' einen zerbrechlichen Eindruck verleihen, ergeben einen bemerkenswerten Kontrast zu den derben, bereiften Blättern. Bis in den August schickt die Staude zahllose Blüten nach. Das Gefülltblühende Schleierkraut 'Bristol Fairy' ist eine Bereicherung für Beete und Rabatten.

Für Blumen und farbig blühende Stauden empfiehlt sich die Pflanze als kontrastreiche, ideale Begleiterin. Auch als Schnittpflanze eignet sie sich außergewöhnlich gut. Das Rispige Gipskraut passt in elegante Sträuße wie in ruppig bunte Sommergebinde oder Trockensträuße. Das Gefülltblühende Schleierkraut 'Bristol Fairy' benötigt einen sonnigen Standort. Die Gypsophila paniculata 'Bristol Fairy' deckt ihren Bedarf an Wasser aus der normalen Regenmenge. In lang anhaltenden, trockenen Perioden empfiehlt sich eine zusätzliche mäßige Wassergabe. Einen Schnitt verträgt die (bot.) Gypsophila paniculata 'Bristol Fairy' nach der ersten Blüte. Setzt der Gartenfreund zu diesem Zeitpunkt den Rückschnitt bis knapp über dem Laub an, bleibt die Staude bis in den Spätherbst attraktiv. Über den Winter kommt das Gefülltblühende Schleierkraut 'Bristol Fairy' ohne große Schwierigkeiten. Lediglich ein Schutz vor Winternässe ist ratsam. Im folgenden Frühjahr arbeitet der Gärtner Kompost und Erde ein. Im Frühjahr treibt die Staude erneut kräftig aus und schmückt sich mit unzähligen Blüten.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (13)
13 Bewertungen 9 Kurzbewertungen 4 Bewertungen mit Bericht
92% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Berlin

Schleierkraut

Ist leider nicht angewachsen, bzw ging sehr schnell ein.
vom 20. September 2019

Hamburg

Was soll ich sagen

Bis jetzt haben die Pflanzen noch nicht geblüht. Ich weiß nicht warum. Bekommen voll Sonne.
vom 14. July 2017

Ludwigshafen

Erstes Jahr!

Hat noch nicht geblüht!
vom 18. October 2012

Mainz

Sehr buschig

ich würde maximal 3 Pflanzen pro Quadratmeter als ausreichend bezeichnen.
vom 2. May 2012

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist es nötig das Schleierkraut zu stützen oder hoch zu binden?
Die Triebe fallen bei meiner Pflanze sehr ausladend auseinander, so dass in der Mitte ein ziemliches "Loch" entsteht.
von Franziska Helms aus Berlin , 12. September 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es ist richtig, dass die Pflanzen im Frühjahr (April) mindestens um die hälfte eingekürzt werden können, damit sie sich besser verzweigen und einen kompakten Wuchs ausbilden.
1
Antwort
Wie bringe ich das Schleierkraut am besten durch einen strengen Winter?
von Caroline Räder , 4. April 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Decken Sie die Erdoberfläche mit ausreichend Laub oder Tannenzweigen ab. Achten Sie darauf das sich keine Staunässe im Boden bildet, es aber immer leicht feucht ist. Bei einer guten Nährstoffversorgung bilden die Pflanzen ein kräftiges Wurzelwerk aus und sind beständiger.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen