Buntlaubiges Fettblatt 'Variegatum'

Sedum kamtschaticum 'Variegatum'


 (40)
Foto hochladen
  • der Blattrand ist gelblich-weiß
  • bildet halbkugelige Polster
  • eignet sich gut für Steingärten und Mauerkronen
  • zählt zu den Liebhaberstauden
  • benötigt kein Rückschnitt

Wuchs

Wuchs polsterartig bis halbkugelig, horstig
Wuchsbreite 20 - 25 cm
Wuchshöhe 10 - 20 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe orangegelb
Blütenform doldenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juli - August

Frucht

Frucht Kapseln

Blatt

Blatt zungenförmig, Blattrand gekerbt, sukkulent
Blattschmuck
Laub wintergrün
Laubfarbe gelb, grün

Sonstige

Besonderheiten Bienenweide, zweifarbiges Blattwerk
Boden trocken bis frisch, durchlässig, normaler Gartenboden
Bodendeckend
Duftstärke
Pflanzenbedarf 20 bis 25 cm Pflanzabstand, 15 bis 17 Stück pro m²
Standort Sonne
Verwendung Steinanlagen, Felssteppen, Gehölzrand
Themenwelt Steingarten
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware6,90 €
  • Topfballen2,40 €
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
6,90 €*
- +
- +
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,80 €*
ab 3 Stück
2,50 €*
ab 6 Stück
2,40 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Kleinstaude begeistert Gärtner mit der Vorliebe für einzigartige Laubfärbung ebenso wie Liebhaber markant blühender Stauden. Das Buntlaubige Fettblatt 'Variegatum' zeigt sich mit grüngelbem Laub, das an den Blatträndern in Weiß übergeht. Beinahe geraten die kleinen orangegelben Blüten bei diesem Anblick ins Hintertreffen. Sie fallen erst bei einem zweiten Blick auf die Staude auf. Sternförmig in der Einzelblüte, ordnet sich der Blütenstand bei Sedum kamtschaticum 'Variegatum' doldenförmig an. Als Bienenweide erhält die sukkulent wirkende Pflanze große Bedeutung, obwohl der Blütenduft äußerst dezent ist. In den Monaten Juli und August nehmen Bienen und andere Fluginsekten die Einladung an und fühlen sich im Garten heimisch.

Damit das Buntlaubige Fettblatt 'Variegatum' blüht, benötigt die Staude einen sonnigen Standort. Dieser befindet sich bevorzugt im Steingarten, in Rabatten, am Gehölzrand oder auf einer Freifläche mit ganztägigem Sonnenschein. Im Pflanzkübel bildet sie den dekorativen Mittelpunkt und lässt sich wunderbar mit anderen Pflanzen kombinieren. Ein trockener, durchlässiger Boden ist ideal und bietet der Staude beste Lebensbedingungen. Sie gehört zu den Sukkulenten, die bei Staunässe mit Laubabwurf und verfaulenden Wurzeln reagieren. Nasse Füße sind zwingend zu vermeiden. Eine gelegentliche Austrocknung des Bodens stellt übergangsweise kein Problem dar und wirkt sich nicht negativ auf den Wuchs sowie die Blühkraft der Pflanze aus. In kleinen Tuffs von bis zu siebzehn Pflanzen auf dem Quadratmeter wirkt das Sedum kamtschaticum 'Variegatum' überaus attraktiv. Hier ist aufgrund des breiten Wuchses, auf einen Abstand von 20 Zentimetern zwischen den Pflanzen zu achten. Die auffällig gefärbte und faszinierende Staude, fühlt sich geborgen in Gruppierung mit Sukkulenten, Steingartenpflanzen und anderen Stauden. Außerdem hat sie eine Vorliebe für einen trockenen Standplatz in der vollen Sonne.

Ein herbstlicher Rückschnitt unterbleibt. Wenn das Buntlaubige Fettplatt 'Variegatum' im Frühjahr erste neue Triebe zeigt, sind vertrocknete Stängel oder trockenes Laub zu entfernen. Eine vollständige Kürzung der Staude zerstört ihre Substanz und verhindert den neuen Austrieb. Auch wenn es sich bei Sedum kamtschaticum 'Variegatum' um eine winterharte und wintergrüne Staude handelt, bedarf sie keine besonderer Vorkehrungen gegen milden Frost. Die Überwinterung in kühleren Breitengraden erfährt Unterstützung durch oberirdisch aufgebrachten Tannenzweigen oder eine Abdeckung mit Gartenvlies. Alternativ umschließt der Gärtner die Staude mit Reisig. So sind die dickfleischigen Blätter bei starken Minusgraden nicht ungeschützt dem Frost ausgesetzt. In Kübeln oder in Blumenkästen gepflanzte Exemplare überwintern an einem frostfreien, unbeheizten Raum wie Garage, Keller oder Dachboden. Durch die geringe Erdmenge im Pflanzgefäß nehmen die Wurzeln bei winterlicher Kälte Schaden und sterben ab. Beim Buntlaubigen Fettblatt 'Variegatum' bezaubern die Blüten. Auch das zweifarbige mit deutlich sichtbarer Umrandung aufwartende Laub ist absolut entzückend. Selten ist die Staude zu wässern, benötigt geringe Nährstoffe und passt sich einer trockenen, sonnenverwöhnten Umgebung wie dem Steingarten oder der Schalenbepflanzung an.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Nummer 6 lebt...
Ich hatte die Pflanzen zur besseren Übersicht nummeriert. Das ganze Jahr über hieß es "Nummer 6 lebt noch", aber gewachsen waren sie nicht (4-5 Blätter). Wir haben mehrere Pflanzen davon in einem Steingarten, aber keine wollte so richtig wachsen. Erst jetzt im Herbst wurde es etwas besser. Wir hoffen auf das nächste Jahr :-)
vom 17. Oktober 2014, aus Alzenau

Schade -
Empfehlung nur an Könner die die Beschaffenheit der Erde wissen. Meine Pflanze steht im Steingarten mit normaler Pflanzerde und kümmert mickrig vor sich.
vom 21. September 2014,

Schön und pflegeleicht
Nutzen das Fettblatt auf dem begrünten Garagendach als Bodendecker. Jetzt im Spätsommer sehr hübsche gelbe Blüten, aber auch ganzjährig schön durch das gemusterte Laub. Einzelne, beim Transport abgebrochene Triebe wurden in Lücken in Pflanzkästen und -kübeln gesteckt, sind dort gut bewurzelt und wirken jetzt als überhängende Begleitbepflanzung.
vom 17. August 2014, aus Kindsbach

Gesamtbewertung


 (40)
40 Bewertungen
28 Kurzbewertungen
12 Bewertungen mit Bericht

97% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Scheer

langsam aber sicher

Das kleine Fettblatt ist gut angewachsen und hat auch geblüht. Es wird aber noch ein paar Jahre brauchen, um den Platz einzunehmen, den es bedecken soll.
vom 30. November 2013

Velbert

empfehlenswert

best Ware super wuchs
vom 7. Juni 2013

Siegen

wächst gut

Hat sich gut in den Steingarten eingefügt
vom 7. Juni 2013

Oppach

Fettblatt

Wächst als wunderbar Super
vom 11. April 2012

Thaleischweiler-Fröschen

Top Ware

Bin mit der gelieferten Ware sehr zufrieden.
vom 16. Juni 2011

Alle 12 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist diese Pflanze bis ca. -20°C Winterhart?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schömberg , 23. März 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Minusgrade von bis zu -20° kann diese Pflanze gut vertragen. Allerdings meidet sie viel Feuchtigkeit oder Staunässe.
1
Antwort
Vor einem Jahr gesetzte Pflanze hat nur Stengel, die nicht wachsen und kahl sind. Soll ich diese entsorgen oder wächst die Pflanze evtl. noch?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Köln , 3. Oktober 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Solange der Stengel nicht braun oder schwarz wird sollten sie diesen stehen lassen, da er immer noch durchtreiben kann. Dies kann aber auch erst im Frühjahr geschehen.
1
Antwort
1.) Ist diese Pflanze begehbar?
2.) Wir haben einen sehr steinigen Boden mit dünner Humusschicht, in etwa einem halben Meter Tiefe beginnt Lehmboden. Verträgt die Pflanze das?
3.) Ich möchte die Pflanze unter hohen Stauden, Rosen und Bäumen anpflanzen, anstelle von Rindenmulch.
von einer Kundin oder einem Kunden aus süddeutschland , 17. Juli 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Begehbar ist die Pflanze weniger, da die Blätter und Triebe fleischig sind. Die Pflanze verträgt keinen nassen Boden. Sie lieben die Sonne und trockene Erde.
für Ihr Vorhaben empfehle ich Ihnen folgende Pflanzen: Galium odoratum syn. Asperula ododratum, Lysimachia nummularia, Cotula squalida


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!