Götterblume

Dodecatheon meadia


 (5)
<c:out value='Götterblume - Dodecatheon meadia'/> Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • Blütenstand mit zahlreichen alpenveilchenähnlichen Blüten
  • Blätter an der Basis rötlich
  • Staude zieht sich im Sommer in den Boden zurück
  • gehört zu den Schlüsselblumengewächse
  • zählt zu den Liebhaberstauden

Wuchs

Wuchs rosettenartig, aufrecht, horstig
Wuchsbreite 20 - 30 cm
Wuchshöhe 10 - 50 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe violettrosa
Blütenform doldenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Frucht Kapseln

Blatt

Blatt zungenförmig, ganzrandig, matt, weich
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten zieht sich im Sommer in den Boden zurück
Boden frisch, durchlässig, humusarm, kalkfrei
Duftstärke
Pflanzenbedarf 25 cm Pflanzabstand, 10 bis 12 Stück pro m²
Standort Sonne
Verwendung Steinanlagen, Freiland, Gehölzrand
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen3,90 €
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
3,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Sternschnuppe im Garten. Aus der Pflanzengruppe der Stauden und er Pflanzenfamilie der Primulaceae, ist diese bezaubernde Staude entsprungen: Die Götterblume. Sie trägt zu dem den allbekannten Namen Sternschnuppenblume. Ihre außergewöhnlichen Blütenköpfe sehen aus wie violettrosa gefärbte Federbälle. Außergewöhnlich ist das Stichwort für diese besondere Staude. Mit ihrem Aussehen überzeugt sie auf der ganzen Linie und bringt einen ganz neuen Charakter in den Garten. Die attraktive Form der Blüten verleiht dem Garten etwas Besonders und sehr extravagantes. Ob in einer Gruppe oder in kleinen Tuffs, die Götterblume fasziniert gleichermaßen. Ihr botanischer Name lautet Dodecatheon meadia. Die Blüten sehen den Alpenveilchen ähnlich.

Der extravagante Charakter der Götterblume verzaubert jeden Liebhaber von ungewöhnlichen und außergewöhnlichen Gartenschönheiten. Ihren Namen trägt sie zurecht - scheint sie doch - wie von den Göttern auf die Erde gesandt. Die Blütenform dieser Staude ist eine absolute Sonderform. Vergleichbar sind die Blüten mit herunterfallenden Federbällen, nur dass sie in einem wunderschönen Lilarosa getaucht sind. Der Federballkopf vorne trägt vorweg eine Spitze. Dunkelrot bis bräunlich und dazu mit einem gelben Streifen umzogen ist der Kopf des floralen Federballs zu beschreiben. Die Blütenblätter sind schmal und lang, vorne abgerundet. Sie sehen aus, als würden sie sich nie ganz öffnen. Die Blüten öffnen sich nach oben hin. Der Blütenstand ist insgesamt doldenförmig. Die Blütezeit erstreckt sich von Mai bis Juni. Damit läutet die Staude die Sommerzeit ein. Das Laub ist zungenförmig, ganzrandig und weich.

Sie wächst aufrecht und horstbildend. Damit kann sie eine Höhe bis zu 50 cm erreichen. Ideal ist sie am Gehölzrand als Unterpflanzung gesetzt oder in Steinanlagen. Sonnige bis Absonnige Lagen sind optimal für die Staude. Durchlässige, kalkfreie und frische Böden sind ideal für die exotische Staude. In einer Gruppe gesetzt können bis zu 12 Exemplare der Götterblume pro einem Quadratmeter gesetzt werden. Ebenso ist die Anlage in kleinen Tuffs denkbar. Drei bis fünf Tuffs ergeben auf einer großen Fläche wunderschöne Akzente. Nach der Blütezeit zieht sich die Staude in den Boden zurück und treibt im nächsten Frühjahr wieder kräftig aus.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (5)
5 Bewertungen
4 Kurzbewertungen
1 Bewertung mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht


Heidesee

Götterblume

Wir sind sehr zufrieden.
vom 3. März 2016




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wann ist die beste Pflanzzeit für die Götterblume?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 29. März 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Jederzeit, denn sie wird im Topf geliefert. Jetzt im Frühjahr und im Herbst ist es immer am günstigsten, denn dann können gleich Wurzeln gebildet werden und so hat es die Pflanze leichter auszutreiben.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!