Braunes Fiederpolster

Cotula squalida

Ursprungsart

 (3)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Braunes Fiederpolster - Cotula squalida Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • flache Teppiche oder Matten
  • Blätter sind grünlich bis bräunlich gefärbt
  • schöner Flächendecker für Steingärten
  • bevorzugt frische bis feuchte Böden
  • pflegeleicht, aus Neuseeland stammend

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Wuchs mattenförmig
Wuchsbreite 10 - 30 cm
Wuchshöhe 3 - 5 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe grünlichgelb
Blütenform ballförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juli - August

Frucht

Frucht Samen ohne Pappus
Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt lineal, wollig behaart, farnähnlich
Blattschmuck
Laub wintergrün
Laubfarbe braungrün

Sonstige

Besonderheiten flach bleibend, sehr winterhart, immergrün
Boden durchlässiger, trockener bis frischer Gartenboden
Bodendeckend
Duftstärke
Jahrgang 1852
Pflanzenbedarf 5 - 9 pro m²
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Böschungen, Grabbepflanzung, Stufen- und Plattenfugen
Themenwelt Grabbepflanzung
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€3.90
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 18 Werktage
€4.50*
ab 3 Stück
€4.10*
ab 6 Stück
€3.90*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das Braune Fiederpolster ist eine zauberhafte kleine Staude, die sich während der Blühphase mit unzähligen Blüten schmückt und zudem einen angenehmen Duft nach Honig verbreitet. Im Laufe der Zeit entwickelt es sich zu einem mattenartigen Teppich und ist aus diesem Grund eine beliebte und bedeutsame Alternative zum herkömmlichen Rasen. Das Braune Fiederpolster stammt aus der Familie der Korbblütler und ist auch als Fiederpolster oder Laugenblume bekannt. Ursprünglich aus Neuseeland stammend, kommt (bot.) Cotula squalida dort auf der Nord- sowie auf der Südinsel vor. Die feuchten, höher gelegenen Gebirgswiesen sowie die Randbereiche von Flüssen, das Tiefland in Küstennähe und andere feuchte Bereiche stellen das natürliche Umfeld dar.

Im ausgewachsenen Zustand erreicht das Braune Fiederpolster eine Höhe von rund 5 cm. An optimalen Standorten entwickelt sich die Staude schnell zu dichten Matten. Durch die flach am Boden liegenden Triebe entsteht ein rasenähnlicher Anblick. Cotula squalida schmückt sich mit bräunlich-grünen Blättern. In unseren Breitengraden ist das Laub winter- oder immergrün und vermittelt auch im Winter einen lebendigen und vitalen Eindruck. Die Blätter sind gefiedert und wirken wie kleine Miniaturfarne. In der Zeit zwischen Juni und August erscheinen unzählige gelbe Blüten. Sie haben ein köpfchenartiges Aussehen und verströmen einen leichten und angenehmen Duft nach Honig. Nach der Blüte entstehen einsamige Schließfrüchte. Diese sind nussähnlich und in der Botanik als Achäne bekannt. Am besten gedeiht das Braune Fiederpolster an sonnig bis halbschattig gelegenen Standorten. Ein frischer bis feuchter und gut durchlässiger Boden bietet die idealen Voraussetzungen für ein gesundes Wachstum der kleinen Staude.

Bei der Verwendungs des Braunen Fiederpolsters als flächiger Bodendecker, sind 10 bis 20 Exemplare auf einem Quadratmeter Fläche einzusetzen. Ideal ist ein Pflanzabstand von 20 bis 30 cm zwischen den einzelnen Pflanzen. Ein zu magerer Boden lässt sich durch eine großzügige Gabe von Kompost wunderbar anreichern. So erhöht sich der Nährstoffgehalt im Boden. Eine Form von Pflege erwartet Cotula squalida nicht. Die Staude ist genügsam, pflegeleicht und extrem robust. Daneben ist das Braune Fiederpolster sehr kältetolerant. Es übersteht eisige Temperaturen von bis zu -28°C und ist damit in unseren Breiten absolut winterhart. Kahlfröste können trotz der guten Winterhärte zu braunen Blättern führen. Daher ist ein Sonnenschutz aus trocken Zweigen von Büschen und Bäumen bei Kahlfrost zu empfehlen. Auf diese Weise bleiben die Blätter der Staude von den Sonnenstrahlen verschont und der Austrieb im kommenden Frühjahr ist kräftiger und früher. Im Laufe der Zeit entwickelt sich die Pflanze zu einem dichten Teppich und erweckt damit den Eindruck eines grünen Rasens. Diese grüne Matte ist robust und unempfindlich gegen Betreten. Daher eignet sich die Pflanze wunderbar zum Bepflanzen von Trittplatten oder für die Begrünung der Zwischenräume im Steingarten.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (3)
3 Bewertungen 2 Kurzbewertungen 1 Bewertung mit Bericht
66% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Böhl-iggelheim
besonders hilfreich

Schöner Bodendecker

Hab mir die Pflanzen letztes Jahr zugelegt und in einem Bereich des Gartens eingepflanzt, der hin und wieder begangen wird. Die Pflanzen halten das ohne Probleme aus, sind gut angewachsen und verbreiten sich schön schnell. Auch die heißen Tage haben die Pflanzen ohne Probleme überstanden. Die Blüten sind eher unscheinbar und geruchlos, aber ich hab die Pflanzen ja auch nicht wegen den Blüten gekauft. Definitive Empfehlung!
vom 12. August 2016

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe im letzten Jahr den Fiederpolster geplanzt und er ist sehr gut am Boden verwachsen. Im Winter ist er komplett verschwunden und kommt jetzt nur sehr sporatisch wieder zum vorschein. Was habe ich evtl. verkehrt gemacht?
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. May 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Vermutlich liegt es an der Trockenheit im Winter oder dem Frost. Dieser Winter war für viele Pflanzen zu wechselhaft und unbeständig. Der milde Winteranfang und die darauf folgenden kalten Tage haben die Pflanzen im Wurzelballen geschädigt. In dem Fall sind Ihnen und uns Gärtnern die Hände gebunden. Versorgen Sie die Pflanzen nun mit ausreichend Wasser und einem organischen Dünger. Dieser muss aber von den Blättern gespült werden, damit keine Schäden an den noch vorhandenen Trieben zurück bleiben. Die Pflanzen werden sich hoffentlich erholen.
1
Antwort
Wie viele Pflanzen pro qm brauche ich für ein Urnengrab 1,10m x 1,30m
von einer Kundin oder einem Kunden aus Erfurt , 29. March 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir empfehlen Ihnen mindestens 15 Pflanzen für diese Fläche zu verwenden. Pro m² empfehlen wir 9 Pflanzen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen