Scharlachroter Feld-Thymian 'Coccineus'

Thymus serpyllum 'Coccineus'

Sorte

 (160)
Vergleichen
Scharlachroter Feld-Thymian 'Coccineus' - Thymus serpyllum 'Coccineus' Shop-Fotos (11)
Scharlachroter Feld-Thymian 'Coccineus' - Thymus serpyllum 'Coccineus' Community
Fotos (10)
Scharlachroter Feld-Thymian 'Coccineus' - Thymus serpyllum 'Coccineus' Video
  • zahlreiche purpurrote Blüten
  • angenehmer Blatt- und Blütenduft
  • rötlichgrüne Herbstfarbe, winterhart
  • für die Dachbegrünung geeignet
  • breitet sich teppichartig aus

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Wuchs teppichartig, kriechend, teils wurzelnd
Wuchsbreite 20 - 25 cm
Wuchshöhe 3 - 7 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe purpurrot
Blütenform doldenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juni - August

Frucht

Frucht Nüsschen, unscheinbar
Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt elliptisch, ganzrandig, duftend, glatt
Laub immergrün
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten bildet dichte Teppiche, aromatisch, attraktive Blüte, bienenfreundlich, winterhart
Boden trocken, gut durchlässig, geringer Humus- und Nährstoffbedarf
Bodendeckend
Duftstärke
Jahrgang 1991
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 25 cm Pflanzabstand, 15-17 pro m²
Standort Sonne
Verwendung Steinanlagen, Matten, Freiflächen, Dachbegrünung
Themenwelt Steingarten
Dachbegrünung
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€10.00
  • Topfware€4.30
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte März 2021
€12.50*
ab 10 Stück
€10.00*
- +
- +
Topfware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte März 2021
€4.30*
€4.80*
Sie sparen: €0.50* (10 %)
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Scharlachrote Feld-Thymian 'Coccineus' ist ein wohlriechender Lippenblütler, der sich fabelhaft eignet, freie Flächen in einem Steingarten zu füllen. Nicht nur in der Blütezeit verströmt die Pflanze einen intensiven Duft. Bescheint sie die warme Sommersonne, setzen ihre Blätter ätherische Öle frei. Ein intensives Aroma zieht durch den Garten. Dekorativ blüht die Staude den ganzen Sommer über. Zu mehreren bildet (bot.) Thymus serpyllum 'Coccineus' in kurzer Zeit einen wundervollen Teppich aus purpurrot gefärbten Blüten. Auch außerhalb der Blütezeit bietet sich dem Betrachter ein schöner Anblick. Mit ihren immergrünen, leicht behaarten Blättern, büßt die Pflanze nichts von ihrer Attraktivität ein.

Der Scharlachrote Feld-Thymian ist eine mehrjährige Staude und erreicht eine Höhe von circa sieben Zentimetern. Damit gehört er zu den bodendeckenden Pflanzen, die in Gruppe gesetzt, ohne Umstände schnell Flächen und anderes Terrain überdecken. Er ist robust und bringt lange Freude. Die immergrüne Pflanze trotzt der kalten Jahreszeit und zeigt sich bis zu Temperaturen von circa -28 °C winterhart. Ab Juni präsentieren sich die vielen kleinen Blüten in einem purpurroten Meer, ähnlich einem weichen Kissen. Seine leicht behaarten Blätter färben sich im Winter rot, wodurch der Thymus serpyllum 'Coccineus' eine abwechslungsreiche Pflanze ist. Das macht ihn beliebt und er kommt an verschiedenen Stellen zum Einsatz. Mauerkronen und Gräber, Dachgärten und Steinanlagen sind bevorzugte Standorte. Er zieht Bienen magisch an, da er viel Nektar und Pollen produziert. Somit ist er ein guter Bestandteil einer Bienenweide. Als gern besuchtes Ziel von Honigbienen und anderen nektarsammelnden Insekten umgibt die Staude ein emsiges Summen und Brummen.

Diese bodendeckende Pflanze liebt die Sonne! Sie wächst bevorzugt in gut durchlässiger und trockener Erde. Humusarme und sandige Böden mit kleinen Steinchen sind das Optimum. Erstaunlich, wie genügsam der Scharlachrote Feld-Thymian ist! An kargen und mageren Standorten gedeiht er prächtig. Außerdem ist die Staude absolut pflegeleicht. Da Thymus serpyllum 'Coccineus' flache Matten bildet, ist kein Rückschnitt im Herbst nötig. Alle seitwärts gehenden Triebe sind nach Bedarf jederzeit entfernbar. So behält die kleine Staude ihre Form und verwächst nicht mit anderen Pflanzen. Der zierende Thymian benötigt keinen extra Dünger oder zusätzliches Wasser. Er kommt ausgezeichnet mit trockenen Böden und längeren Phasen ohne Niederschlag zurecht. Allein auf Staunässe reagiert er empfindlich. Diese schöne Pflanze hat einen einzigartigen Zierwert, der sich wunderbar in naturnahen Gärten und Steinanlagen entfaltet. Ein Geheimtipp: Zwischen Trittplatten und in größeren Pflasterfugen gepflanzt, erscheint er als attraktives Grün und das lästige Unkrautjäten entfällt.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (160)
160 Bewertungen 85 Kurzbewertungen 75 Bewertungen mit Bericht
92% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Erfurt

Bodendecker

Wir haben einen richtigen Teppich auf unseren Wegen und in den Beeten ein voller Erfolg Dankr
vom 18. October 2020

Arnstein

Duftthymian

Die Pflanzen gedeihen im Steingarten.
Vollsonne und große Trockenheit scheint kein Problem zu sein.Etwas gießen reicht aus.

vom 10. October 2020

Bassum

Gut angewachsen und wunderschöne Blüte

Bildet dichte Teppiche, bleibt sehr niedrig. Zur Blütezeit waren kaum die Blätter zu sehen, Blütenfarbe ist intensiv.
vom 8. October 2020

München

Unkomplizierte Blüher

Ich habe mehrere Pflanzen in eine Stein Böschung mit wenig Erde gepflanzt. Bis auf eine haben sich alle im ersten Jahr sehr gut zu entwickelt und schon herrlich geblüht. Trockenheit können sie erstaunlich lange aushalten und verzeihen ein zu spätes giessen schnell.
Ich habe diesen Sommer bei verschiede Online Händlern bestellt und muss sagen, dass ich von Horstmann die beste Qualität erhalten habe.

vom 19. September 2020

Potsdam

Schöner Bodendecker

Ich habe eine pflegeleichte Staude gesucht, die mit unserem heißen und trockenen brandenburger Klima und Sandboden zurecht kommt. Alle drei Stauden sind sehr gut angewachsen. Gesunder kompakter Wuchs. Augrund der Hitze leider etwas schnell verblüht, aber das lag am Klima und NICHT an der Staude. Darf bleiben.
vom 14. September 2020
Alle 75 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man den Thymian auch noch im September oder Oktober pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bruchsal , 8. September 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Gerne im September oder bis mitte Oktober. Je früher es gepflanzt wird, je besser ist es für die Pflanze.
1
Antwort
Eignet sich die Pflanze zur Unterpflanzung einer größeren Fläche unter zwei Eichbäumen? Ist sie laubverträglich?
von einer Kundin oder einem Kunden , 31. August 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nein, darunter wird die Pflanze eingehen und ist somit nicht geeignet. Immergrüne Bodendecker wie Efeu oder Cotoneaster sind besser geeignet. Also Gehölze.
1
Antwort
Eignet sich die Pflanze generell zur Unterpflanzung von Obstbäumen oder entstehen Konkurenzsituationen ? Gibt es ggf. bessere Alternativen zur Unterpflanzung von Obstbäumen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Waiblingen , 27. August 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei einem sonnigen Standort ist die Anpflanzung mit diesem Bodendecker kein Problem. Alternativen gibt es viele wie zum Beispiel: Alchemilla mollis, Bistorta affinis 'Superba' oder Vinca minor.
1
Antwort
Kann ich die Pflanze in einem großen Kübel mit einem Obstbaum als ?Unterpflanzung? setzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei einer optimalen Wasserversorgung ist es durchaus möglich und sieht sicher sehr attraktiv aus.
1
Antwort
Diese Sorte soll als Lückenfüller im sonnigen Kräuterbeet zwischen Rosmarin, Oregano und Lorbeer dienen.
- Kann die Sorte, um die Blühzeit zu verlängern, mit einer anderen (gerne weißen) kombiniert werden?
- Ist diese Sorte auch zum Würzen von Speisen oder als Tee verwendbar?
- Wie anfällig ist sie für Schneckenbefall?
- Gibt es weitere passende Gewürzkräuter als Pflanzpartner?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Mannheim , 30. January 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Für dieses Vorhaben ist der Bodendecker geeignet. Die Pflanze ist nicht schneckenanfällig, ist zwar eine Zierpflanze, kann aber dennoch zum Würzen verwendet werden. Ebenfalls ist eine Kombination möglich. Hier können zum Beispiel die weiß blühenden Sorte verwendet werden. Zusätzlich eignet sich auch Fragaria x ananassa 'Red Ruby'. Viel mehr Möglichkeiten gibt es kaum.
1
Antwort
Soll / muss man ihn nach der Blüte schneiden? Bzw. mit dem Freischneider stutzen bei einer grösseren Fläche?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. August 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Mit einer Heckenschere kann der verblühte Blütenstand tatsächlich zurück geschnitten werden. Bei einem Freischneider besteht die Gefahr, dass die Pflanzen zu stark beschädigt und Pflanzenteile rausgerissen werden.
1
Antwort
Wir wollen unseren Hang bewachsen lassen und überlegen diese Pflanze und Blut-Storchschnabel 'Max Frei' abwechselnd zu pflanzen.
Vertragen die beiden Pflanzen sich?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bad Wurzach , 15. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Thamian wächst deutlich langsam und ist dem Geranium somit "unterlegen". Mit der Zeit würde das Geranium den Thymian überwachsen. Einzig große Gruppen (beispielsweise hinten Geranium, vorne Thymian) kann man setzen, wobei die Abgrenzung / Berührung der beiden immer mal wieder frei geschnitten werden sollte.
1
Antwort
Lässt sich der Thymian auch als Rasenersatz pflanzen? Ist er trittfest?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alle Rasenersatzpflanzen können gelegentlich betreten werden. Für eine stärkere "Betretung" sollten aber Trittsteine gesetzt werden. Ansonsten ist dieser Thymian problemlos als Rasenersatz einzusetzen.
1
Antwort
Kann ich den Sandthymian in ein Staudenbeet als Lückenfüller pflanzen? Es wachsen dort zum Beispiel Mädchenauge und Astern.
von einer Kundin oder einem Kunden , 15. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei einem entsprechend leichten und eher nährstoffarmen Boden sehe ich hier keine Einwände. Dichte und schwere Böden mit sehr guter Nährstoffversorgung verträgt der Sandthmian jedoch nur schlecht.
1
Antwort
Ich habe gelesen das bei hohen Temperatuen ätherische Öle freigesetzt werden. Das Beet liegt ab der Mittagszeit in der Sonne.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Dortmund , 17. December 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
So ist es. Um so wärmer es wird, um so intensiver entwickelt sich auch der Duft dieser Pflanze. Vor allem aber durch die Berührung kommt es zu einem intensiven Duft bei der Pflanze.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen