Europäische Lärche

Larix decidua


 (1)
<c:out value='Europäische Lärche - Larix decidua'/> Shop-Fotos (8)
Foto hochladen
  • heimisches Gehölz
  • frosthart
  • tiefgehendes Herwurzelsystem
  • pflegeleicht
  • schnittverträglich

Wuchs

Wuchs schlank, kegelförmig
Wuchsbreite 1200 - 1500 cm
Wuchsgeschwindigkeit 45 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 2500 - 3500 cm

Blatt

Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün
Nadelfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten goldgelbe Herbstfärbung
Boden tiefgründig, ausreichend feucht
Standort Sonne
Verwendung Einzelstand, Parkanlagen, große Gärten
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Mitte Februar 2018 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 01. Januar 2018 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: PNAA-G67U-SBVJ-ZT4A
  • Containerware€21.10
80 - 120 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Mitte Februar 2018
€21.10*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Europäische Lärche wächst schlank und kegelförmig auf eine Endhöhe von bis zu 30 m. Als junger Baum ist sie raschwüchsig, im fortgeschrittenen Alter verlangsamt sich der Wuchs etwas.
Sie schmückt ihre waagerechten oder überhängenden Äste mit zierlichen hellgrünen Nadeln, die im Spätherbst eine goldgelbe Farbe annehmen und nach ein paar Wochen schließlich abfallen.

Die Lärche ist widerstandsfähig und anspruchslos, was sie sehr pflegeleicht werden läßt.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Japanische Lärche
Japanische LärcheLarix kaempferi

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (1)
1 Bewertung
1 Bewertung mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis

Einzelbewertungen mit Bericht


Neuenkirchen-Vörden

Fehlender Mittentrieb und unbekannte Raupen

Im Frühjahr stellt ich fest, daß der Baum keinen Mittenaustrieb machte, sonderrn mit einem Austriebsquirl endete. Durch Zufall fand ich in einer NDR-Sendung über Weihnachtsbaum-Anzucht die Lösung: Einen Trieb des Quirls als Mittenaustrieb auswählen, hochbinden und schienen.

Außerdem fand ich nach dem Austrieb auf den Nadeln sehr viele nadeldünne, 2-3cm lange lärchengrüne unbekannte Raupen, die schon große Lücken gefressen hatten. Mit der 2-Finger-Methode konnte ich ihnen den Garaus machen.
Frage: Wenn der Baum größer wird , komme ich bei erneutem Befall mit dieser Methode nicht weit. Was soll ich tun???

vom 30. November 2017




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!