Fächer-Ahorn 'Roter Stern'

Acer palmatum 'Roter Stern'


 (4)
<c:out value='Fächer-Ahorn 'Roter Stern' - Acer palmatum 'Roter Stern''/> Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • früher Austrieb
  • interessantes Laub
  • im Alter gut frosthart
  • Flachwurzler
  • robuste Sorte

Wuchs

Wuchs straff aufrecht
Wuchsbreite 100 - 200 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 10 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 250 cm

Blüte

Blütezeit Mai

Blatt

Blatt tief eingeschnitten
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe tief dunkelrot

Sonstige

Besonderheiten sehr zierend
Boden durchlässiger, frisch-feuchter Gartenboden, verdichtete Böden meiden
Standort Sonne
Verwendung Einzelgehölz, Kübelpflanzung
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware24,90 €
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August
24,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Fächer-Ahorn 'Roter Stern' erstrahlt förmlich mit seinem auffallend tief dunkelroten, schmalen und weit eingeschnittenen Laub. Durch den straff aufrechten Wuchs bildet sich ein lohnender, sehr zierender Effekt.
Diese Sorte wächst sehr robust auf eine Höhe von bis zu 2,5 m. Verwendung findet er z. B. als Einzelgehölz, er bevorzugt einen sonnigen Standort, um seine Farbbrillianz wirkungsvoll entfalten zu können.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Fächer-Ahorn 'Orangeola'
Fächer-Ahorn 'Orangeola'Acer palmatum 'Orangeola'
Fächer-Ahorn 'Butterfly'
Fächer-Ahorn 'Butterfly'Acer palmatum 'Butterfly'
Fächer-Ahorn 'Shishigashira' / 'Cristatum'
Fächer-Ahorn 'Shishigashira' / 'Cristatum'Acer palmatum 'Shishigashira' / 'Cristatum'
Fächer-Ahorn 'Green Globe'
Fächer-Ahorn 'Green Globe'Acer palmatum 'Green Globe'
Fächer-Ahorn 'Ki hachijo'
Fächer-Ahorn 'Ki hachijo'Acer palmatum 'Ki hachijo'
Fächer-Ahorn 'Koriba'
Fächer-Ahorn 'Koriba'Acer palmatum 'Koriba'
Fächerahorn 'Kotohime'
Fächerahorn 'Kotohime'Acer palmatum 'Kotohime'
Fächer-Ahorn 'Okushimo'
Fächer-Ahorn 'Okushimo'Acer palmatum 'Okushimo'
Buntblättriger Fächer-Ahorn 'Oridono nishiki'
Buntblättriger Fächer-Ahorn 'Oridono nishiki'Acer palmatum 'Oridono nishiki'
Fächer-Ahorn 'Reticulatum'
Fächer-Ahorn 'Reticulatum'Acer palmatum 'Reticulatum'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (4)
4 Bewertungen
3 Kurzbewertungen
1 Bewertung mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Duftstärke
Anwuchsergebnis

Einzelbewertungen mit Bericht


Ergeshausen

sehr dekorativ

die Pflanze ist gut angewachsen, ohne Probleme überwintert, sehr pflegeleicht und gleichzeitig sehr dekorativ
vom 11. April 2014




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wir haben einen roten Ahorn der Sorte Bloodgood gepflanzt. Der Standort ist sehr sonnig und auch ziemlich windig.
Nach einem Jahr sind die Blätter fast alle verbrannt. Fast alle Äste sind ebenfalls grau und wohl abgestorben. Wie sieht es mit der Sorte "Roter Stern" an solch einem Standort aus? Bzw. können Sie eine robusteren Ahorn empfehlen (möglichst mit rotem Laub)? Oder ein anderes Laubgehölz, das nicht höher als 2,5-3 m wachsen sollte?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Kassel , 7. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wind und Sonne werden jeden japanischen Ahorn dazu bringen, dass die Blattränder eintrocknen. Wenn auch die Triebe über den Winter absterben, dann ist es möglich, dass der Boden über den Winter zu nass war und die Pflanze somit Triebmasse verliert. An solchen Stellen sollte dann in Ihrem Fall vielleicht lieber die Dunkelrote Blasenspiere Diabolo gesetzt werden.
1
Antwort
Unser Fächerahorn wurde im Herbst gepflanzt und hat den Winter gut überstanden. Jetzt treibt er aufgrund der milden Temperaturen kräftig aus. Nun mußte ich einen Befall durch grüne Läuse feststellen. Was kann ich tun, ohne die Pflanze zu schädigen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bergisches Land , 1. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Gegen Läuse gibt es Pflanzenschutzmittel, die im Fachhandel erhältlich sind. Ein Hausmittel ist Spüliwasser, welches mit einer Sprühflasche oder einem Pumpsprüher verteilt werden kann. Dabei ist die Pflanze komplett einzunebeln. So ersticken dann die Blattläuse. Man bekämpft aber nur etwa 80%, 20 % überleben also und können weitere Nachkommen produzieren. Verwenden Sie Spüliwasser nur früh am Morgen oder spät abends, da es sonst durch Sonneneinstrahlung zu Verbrennungen an den Blättern kommen kann.
1
Antwort
Unser Ahorn ist mittlerweile 10 Jahre alt, ausgewachsen und ist unten nicht mehr so dicht. Kann man ihn herunterschneiden und wenn ja, wann wäre die beste Zeit dafür?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. Oktober 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn es sich um einen jap. Fächerahorn handelt, empfehlen wir von jedem Rückschnitt Abstand zu halten, da er ein Überträger von Krankheiten ist und die Pflanze stark schädigen kann. Mit den Jahren ist es völlig natürlich, dass sich im unteren Teil ein kleiner Stamm bildet.
Handelt es sich um eine andere Art, wird der Rückschnitt im Februar/März vorgenommen und für eine Verzweigung im unteren Drittel, mindestens um die Hälfte eingekürzt.
1
Antwort
Ist "Roter Stern" ein Baum oder ehe ein Strauch?
von einer Kundin oder einem Kunden , 19. März 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In der Form, wie wir ihn verkaufen handelt es sich um einen Strauch oder Busch.
1
Antwort
Unser Fächer-Ahorn "Roter Stern" hat plötzlich ganz
trockenen Blätter, sie kräuseln sich und fallen ab, es ist kein Lausbefall zu erkennen.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Niedersachsen , 15. August 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wahrscheinlich handelt es sich um einen Sonnenbrand. Denn durch die regnerischen Tage ist der Ahorn das harte Sonnenlicht nicht mehr gewöhnt. Die Folge: Die Blätter verbrennen. Jetzt, Mitte August, ist es aber kein Problem mehr, denn der natürliche Laubfall steht unmittelbar bevor. Sind die folgenden Tage noch ansprechen warm, können sich in diesem Jahr auch noch neue Blätter bilden. In jedem Fall wird der Ahorn aber im nächsten Jahr wieder austreiben.
1
Antwort
Wie schnell wächst denn so ein Ahorn?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Stuttgart , 10. Mai 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je nach Standort wächst er 5-10 cm im Jahr.
1
Antwort
ist das Pflanzen im Oktober möglich?
von einer Kundin oder einem Kunden , 24. August 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, dies ist kein Problem, da die Pflanze im Container / Topf geliefert wird und prinzipiell das ganze Jahr über gepflanzt werden kann (Die Frostperiode natürlich ausgenommen).


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!