Buntblättriger Fächer-Ahorn 'Oridono nishiki'

Acer palmatum 'Oridono nishiki'

Sorte

 (5)
Vergleichen
Buntblättriger Fächer-Ahorn 'Oridono nishiki' - Acer palmatum 'Oridono nishiki' Shop-Fotos (8)
Buntblättriger Fächer-Ahorn 'Oridono nishiki' - Acer palmatum 'Oridono nishiki' Community
Fotos (1)
  • früher Austrieb
  • buntlaubig
  • im Alter gut winterhart
  • Flachwurzler

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet
Wuchs schlank, aufrecht
Wuchsbreite 120 - 170 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 20 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 300 cm

Blüte

Blütezeit Mai

Blatt

Blatt unregelmäßig pinkrosa getönt
Blattschmuck
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten mehrfarbiges Blattwerk
Boden gut durchlässiger, lockerer Gartenboden, frisch bis feucht, sauer bis schwach alkalisch
Salzverträglich nein
Standort Sonne
Verwendung Einzelgehölz, Kübelpflanzung
Windverträglich nein
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €33.46
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€33.46*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€37.88*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€54.56*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Buntblättrige Fächer-Ahorn 'Oridono nishiki' setzt mit seinem außergewöhnlichen Blattwerk tolle Akzente im Garten. Das Besondere an diesem Kleinbaum sind ist seine mehrfarbigen Blätter, die in kräftigem Rosa schimmern. Acer palmatum 'Oridononishiki' ist ein fantastischer Zierstrauch und eine Rarität. Die Blätter treiben zunächst frischgrün aus und nehmen ein unregelmäßiges Rosa an, das mit zunehmender Blattreife in ein Cremeweiß übergeht. Die feinen Blätter sind dreiteilig und tief eingeschnitten, lanzettlich und am Rand gesägt. Die Zweige sind dekorativ rosa gestreift. Der Buntblättrige Fächer-Ahorn 'Oridono nishiki' wächst aufrecht und schlank. Er erreicht eine Wuchshöhe von 2 bis 3 m und wird 120 bis 170 cm breit. Der Fächerahorn wächst langsam und verzeichnet einen jährlichen Zuwachs von 15 bis maximal 20 cm. Damit fügt sich das Ziergewächs problemlos in kleinere Gärten oder Vorgärten ein. Der laubabwerfende Baum ist ein zauberhafter Solitär, der sich auch für den Kübel auf Terrasse, Dachgarten oder Balkon eignet. In diesem Fall topft der Pflanzenfreund den Zierbaum alle drei bis vier Jahre um in ein größeres Pflanzgefäß. Traumhaft schön sieht 'Oridono nishiki' in Innenhöfen aus. Er strahlt Harmonie und Ruhe aus und verzaubert jeden Standort durch sein asiatisches Flair.

Der Buntblättrige Fächer-Ahorn 'Oridono nishiki' gedeiht am besten an einem sonnigen bis halbschattigen Standort. Er bevorzugt einen humosen und durchlässigen Gartenboden. Ideal ist ein Sand- Kiesgemisch, um Staunässe zu vermeiden. Der Fächerahorn steht am liebsten windgeschützt. Bei Trockenheit lässt der Gärtner dem Kleinbaum regelmäßig Gießwasser zukommen. Acer palmatum 'Oridono nishiki' wirkt besonders attraktiv vor immergrünen Gehölzen. Da junge Exemplare spätfrostgefährdet sind, schützt der Gärtner sie vor Nord- oder Ostwinden. Ein Rückschnitt empfiehlt sich nicht, da dadurch die harmonische Form leiden würde. Der Gärtner entfernt lediglich Totholz oder störende Triebe.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (5)
5 Bewertungen 2 Kurzbewertungen 3 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Bremerhaven

Gute Ware

Wir haben ein 1.20m Baum geordert und ein Minibaum von ca. 1.50 m erhalten. Er ist gut angewachsen und zeigt im zweiten Jahr einen üppigen Blattbesatz. Ich habe schon einige Jahre bei "Horstmann" immer gute Ware bekommen. Zur Langzeitpflege kann ich noch keine Ergebnisse präsentieren.
vom 8. May 2016

Lenterode

mal schauen

Im letzten Jahr nach dem pflanzen eher verhalten im Wuchs, des weiteren sahen die Blätter immer recht welk aus an den Rändern. Er schlägt aber in diesem Jahr besser aus und macht einen soliden Eindruck. Schauen wir mal wie es sich weiterentwickelt.
vom 24. April 2015


Toller Strauch !

Wir haben hier schwierigen (Lehm-)Boden, doch mit den Tipps zur Pflanzung ist er erst mal gut angegangen und gut über den Winter gekommen. Auch mit dem Zuwachs in diesem Jahr bin ich sehr zufrieden. Die Farbentwicklung war genau wie beschrieben und somit hoffe ich einfach, daß er sich weiterhin "gut macht" und die Wühlmäuse ihm nicht den Garaus machen.
vom 16. October 2013

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Welche Erde verwende ich bestenfalls für eine Kübelpflanzung?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Köln , 15. March 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Rhododendronerde und eine entsprechende Drainage aus Blähton am Topfboden.
1
Antwort
sollte man bei diesem Ahorn eine Wurzelsperre setzen, wenn man ihn in Hausnähe pflanzt oder ist keine Beschädigung des Mauerwerks zu befürchten? Welchen Pflanzabstand zur Wand empfehlen Sie?
von AIX , 7. November 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Dafür können wir keine Garantie geben, da das Mauerwerk intakt sein muss, damit keine Schäden entstehen. Sobald Risse vorhanden sind, können die Wurzel dort eindringen und eine Schädigung hervorrufen. Es ist sinnvoll den Baum 100-150 cm vom Haus entfernt anzupflanzen.
1
Antwort
Ist er winterhart und kann ich ihn jetzt pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Göttingen , 15. August 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze kann bereits gepflanzt werden und ist vor allem im Alter frosthart. Wichtig ist, dass der Ahorn an einem windgeschützten Standort Platz findet und in jungen Jahren (ersten 5 Standjahren) ausreichend vor Dauerfrösten und kalten Ostwinden geschützt wird.
1
Antwort
Ich habe das kleine Bäumchen gerade gesetzt. Bei Rasentrimmen wurde das kleine Stämmlein verletzt, das ist ja noch so dünn, wächst das wieder zusammen? Ich habe jetzt Klebeband darum gewickelt. Oder sollte man was anderes zum Kleben nehmen. Die Anschnitt ist über der Veredlungsstelle.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Neustadt , 7. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nehmen Sie bitte das Klebeband ab und verstreichen Sie den "Schaden" bitte eher mit Wundbalsam. Alternativ kann man die Wunde auch einfach offen lassen und diese nur einmal säubern mit klarem Wasser. So heilt eine Wunde am besten.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen