Fächer-Ahorn 'Inaba shidare'

Acer palmatum 'Inaba shidare'


 (6)
<c:out value='Fächer-Ahorn 'Inaba shidare' - Acer palmatum 'Inaba shidare''/> Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • früher Austrieb
  • interessantes Laub
  • im Alter gut frosthart
  • Flachwurzler

Wuchs

Wuchs breitrund, später aufrecht
Wuchsbreite 200 - 350 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 25 cm/Jahr
Wuchshöhe 150 - 200 cm

Blatt

Blatt tiefgeschlitzt
Blattschmuck
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelrot

Sonstige

Besonderheiten nicht vergrünend
Boden durchlässiger, frisch-feuchter Gartenboden, verdichtete Böden meiden
Standort Sonne
Verwendung Einzelgehölz
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 39,80 €
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August
39,80 €*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
52,70 €*
- +
- +
50 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August
66,80 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Fächer-Ahorn 'Inaba shidare' kleidet sich in tief dunkelrote, tiefgeschlitzte Blätter, die nicht vergrünen.
Diese seltene Neuheit wächst breitrund und zunächst recht niedrig, später aufrecht und baut sich schließlich kaskadenähnlich überhängend auf. Sie erreicht eine Höhe von ca. 1,5 m bis 2,00 m.

Ihr Name lautet übersetzt 'Blätter einer Reispflanze im Regen'.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Fächer-Ahorn 'Orangeola'
Fächer-Ahorn 'Orangeola'Acer palmatum 'Orangeola'
Fächer-Ahorn 'Butterfly'
Fächer-Ahorn 'Butterfly'Acer palmatum 'Butterfly'
Fächer-Ahorn 'Shishigashira' / 'Cristatum'
Fächer-Ahorn 'Shishigashira' / 'Cristatum'Acer palmatum 'Shishigashira' / 'Cristatum'
Fächer-Ahorn 'Green Globe'
Fächer-Ahorn 'Green Globe'Acer palmatum 'Green Globe'
Fächer-Ahorn 'Ki hachijo'
Fächer-Ahorn 'Ki hachijo'Acer palmatum 'Ki hachijo'
Fächer-Ahorn 'Koriba'
Fächer-Ahorn 'Koriba'Acer palmatum 'Koriba'
Fächerahorn 'Kotohime'
Fächerahorn 'Kotohime'Acer palmatum 'Kotohime'
Fächer-Ahorn 'Okushimo'
Fächer-Ahorn 'Okushimo'Acer palmatum 'Okushimo'
Buntblättriger Fächer-Ahorn 'Oridono nishiki'
Buntblättriger Fächer-Ahorn 'Oridono nishiki'Acer palmatum 'Oridono nishiki'
Fächer-Ahorn 'Reticulatum'
Fächer-Ahorn 'Reticulatum'Acer palmatum 'Reticulatum'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (6)
6 Bewertungen
4 Kurzbewertungen
2 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Duftstärke
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht


Beilngries

Fächer-Ahorn

Der Ahorn ist sehr gut angewachsen, hat sich schön entfaltet und ist eine tägliche Augenweide. Die Blätter sind sehr feingliedrig und leuchten wunderschön rot.
vom 15. September 2016

Torgau

Fächer -Ahorn

schön gewachsenes Exemplar- habe ich verschenkt und jetzt besichtigen dürfen- ein bißchen klein vieleicht- hatte mir den größer vorgestellt- ist wohl der topf dazugerechnet worden:)
vom 20. April 2012




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wie tief wurzelt der Ahorn? Gartenfläche ist auf Tiefgarage, Mutterboden ca. 1,00 bis 1,50m tief.
von N.W. , 27. Mai 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Ahorn, besonders die japanischen Zierahorne, wurzelt recht flach und würde sich hier problemlos wohl fühlen. Allerdings muss man bei längerer Trockenheit auf eine ausreichende Bodenfeuchte achten.
1
Antwort
Ich habe seit 2 Jahren ein solches Exemplar, wächst gut, Ostseite Hauswand.
Ich muß ihn leider umpflanzen. Wann ist das möglich?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Computer , 28. Januar 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzzeit endet im April. Daher pflanzen Sie den Ahorn am Besten an einem frostfreien Tag um. Optimaler Monat ist Ende Febr./März.
1
Antwort
Ich habe seit 1. Juni 2012 einen ca. 1,20 m hohen "Dissectum Inabashidare" in einem großen Topf, obenauf 2 Gräser und 3 große Steine, südseitig vor dem Haus stehen, also stundenlang pralle Sonne. In der Zwischenzeit hat sich das Laub grün verfärbt und an mehreren Stellen wird es, beginnend an den Spitzen, braun, kräuselt sich und fällt ab. Woran liegt es? Zu nass, Standort zu heiß (auf der Begleitkarte steht bei Standort: volle Sonne Halbschatten), fehlender Dünger, etc.?
Die Bepflanzung samt Gestaltung (wie beschrieben) wurde von einem erfahrenen Gärtner ausgeführt.
von einer Kundin oder einem Kunden , 19. August 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Dieses Erscheinungsbild scheinen dieses Jahr mehrere Pflanzen zu entwickeln. Wir gehen davon aus, dass es sich um eine Stressituaton bei den Pflanzen handelt. Durch den unbeständigen Winter, das kalte Frühjahr, den vielen Regen und dann wieder starken Sonneneinstrahlungen, leiden die Pflanzen sehr stark und weisen unter anderem dieses Krankheitsbild auf. Damit sich die Pflanzen erholen, empfehle ich Ihnen den Ahorn etwas absonnig zu stellen und mit Kalimagnesium zu düngen. Achten Sie zudem auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt. So sollten sich die Pflanzen wieder erholen.
1
Antwort
Kann man den Fächer-Ahorn`Inaba shidare`auch verschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 19. September 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alle Fächerahorn bzw. japanische Ahorn sollte man möglichst nicht schneiden, wenn man schneiden muss, dann im belaubten Zustand, damit die Wunde schnell abheilt, nur ein starker Rückschnitt sollte in der laublosen Zeit durchgeführt werden, dann bitte die Wunden mit Tervanol F verstreichen, hier ein Link:
http://www.baumschule-horstmann.de/shop/exec/product/99/5284/Staehler-Wundbalsam-Pilz-Frei-Tervanol-F-Pinseltube.html
Solch ein Rückschnitt sollte aber nur durchgeführt werden wenn es gar nicht anders geht.
1
Antwort
Bei unserem Fächerahorn kräuseln sich seit einiger Zeit die äußersten Blattspitzen und werden braun. Im vorigen Jahr ist von der gleichen Pflanze ein ganzer Seitentrieb genauso krank geworden und dann ganz Vertrocknet. Was kann das sein und wie kann man dem entgegenwirken?
von P.Knappe aus 46569 Hünxe , 4. Juni 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Zum einen kann es sich einfach um Sonnenbrand, oder um Schäden durch Trockenheit handeln. Wenn ganze Triebe absterben ist es allerdings in der Regel ein Pilzbefall, diesen kann man dann zum Beispiel mit Pilzfrei Ectivo von Celarflor bekämpfen.
1
Antwort
Ist diese Sorte Fächer-Ahorn ("Inaba shidare") für eine Überwinterung im Freien geeignet?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Kröslin , 29. Oktober 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
An geschützten Standorten ist er absolut winterhart. In Windschneisen empfiehlt sich ein Schutz, zum Beispiel durch umstecken des Ahorns mit Tannenzweigen.
1
Antwort
Ich habe seit Mai diesen Jahres ein solches Exemplar, das schon vor Wochen ein Blatt nach dem anderen abgeworfen hat, jetzt völlig kahl dasteht. Ist das normal, treibt er im Frühjahr wieder aus? Wie überwintere ich ihn an besten auf der Terrasse?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. Oktober 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn er im Winter keine Frostschäden bekommt, dann treibt er im Frühjahr wieder voll aus. Der Blattfall ist also normal.
Kübelpflanzen benötigen in der Regel einen Winterschutz, da sie nicht so winterhart sind, wie ihre ?Kollegen? im Garten. Es empfiehlt sich den Topf zum Beispiel mit Luftpolsterfolie zu umwickeln und die Pflanzen dicht an das Haus zu stellen, da sie dort meist geschützter stehen (nicht auf der Windseite). Pflanzen bei denen ein Winterschutz empfohlen wird sollte man zum Beispiel mit umwickeln einer Bambusmatte schützen. Achten Sie aber auf jeden Fall auf ausreichende Feuchtigkeit des Bodens, gerade bei immergrünen Pflanzen, da sie auch im Winter Wasser verdunsten.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!