Säulen-Vogelbeere / Eberesche 'Fastigiata'

Sorbus aucuparia 'Fastigiata'

Sorte

 (15)
Vergleichen
Säulen-Vogelbeere / Eberesche 'Fastigiata' - Sorbus aucuparia 'Fastigiata' Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
  • früher Fruchtansatz
  • winterhart
  • platzsparend
  • windverträglich

Wuchs

Wuchs steif aufrecht
Wuchsbreite 100 - 150 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 25 cm/Jahr
Wuchshöhe 500 - 800 cm

Blüte

Blütenfarbe weiß
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt mattglänzend
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün, mattglänzend

Sonstige

Besonderheiten winterhart, schon als junger Baum fruchttragend
Boden frisch-feucht, humoser, lockerer, leicht saurer Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung
Wurzelsystem Tiefwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Säulen-Vogelbeere / Eberesche 'Fastigiata' ist ein pflegeleichtes Schmuckstück im Garten. Aufrecht und gerade strebt (bot.) Sorbus aucuparia 'Fastigiata' nach oben. Der mittelgroße Baum verzaubert den Betrachter im Frühling mit seinen zahlreichen weißen Doldenblüten und im Herbst mit seinen leuchtend roten Früchten. Die beste Pflanzzeit sind das Frühjahr und der Herbst. Das Auflockern des Wurzelballens erleichtert den Wurzeln das Anwachsen. Anschließend ist das Pflanzloch mit humoser Erde aufzufüllen, festzutreten und gut anzugießen. Mehr ist nicht erforderlich für einen guten Start der Säulen-Vogelbeere / Eberesche 'Fastigiata'. Ein sonniger bis halbschattiger Standort erfüllt ihre Lichtbedürfnisse. Mit der ihr eigenen Zähigkeit gedeiht sie selbst an widrigen Plätzen. Andauernder Wind macht ihr wegen ihrer tiefen Wurzeln nichts aus. Mit ihrem schlanken und zierlichen Wuchs ist sie ein einzigartig schöner Solitär. In einer freiwachsenden Hecke lässt ihr lichtes Laub den Nachbarpflanzen ein ausreichendes Maß an Sonne. Die Pflanze reagiert unempfindlich auf Streusalz. Deshalb ist sie beliebt zum Bepflanzen von Alleen und an Straßenrändern. Ein Rückschnitt ist nicht erforderlich. Trockenes Holz ist achtsam mit einer scharfen Schere zu entfernen. In besten Fall lässt der Gärtner die Säulen-Vogelbeere / Eberesche 'Fastigiata' ungestört wachsen, dann entwickelt sie sich am schönsten. Wegen des langsamen Wuchses passt sie wunderbar in kleinere Gärten.

Von Mai bis Juni zieren große weiße Doldenblüten die aufrechten und kräftig wachsenden Äste. Sie sind rispenartig und hängen wie an kleinen Schirmen. Allerlei Insekten wie Hummeln und Bienen nehmen dieses Nahrungsangebot begierig an. Das strahlende Weiß der Blüten bildet einen hübschen Kontrast zu dem dunkelgrünen Blattwerk, das sich matt glänzend raschelnd im Wind wiegt. Im Laufe des Sommers entwickeln sich aus den zarten Blüten kleine apfelförmige Beeren, die ab August karminrot leuchten. Diese Früchte von Sorbus aucuparia 'Fastigiata' sind eine wertvolle Delikatesse für die heimische Vogelwelt. Vor allem Singvögel nehmen das Nahrungsangebot dankbar an. Die Beeren punkten mit einem hohen Gehalt an Vitamin C. Kompott, Saft und Gelee - der Kreativität in der Küche sind wenig Grenzen gesetzt. Daraus gewonnener Likör ist ein Gaumenschmaus. Den Blättern der Säulen-Vogelbeere / Eberesche 'Fastigiata' wird eine heilende Wirkung bei Husten, Bronchitis und Magenverstimmung zugeschrieben. Sofern die Vögel nicht alle Beeren vernaschen, haften die Früchte bis in den Spätherbst am Baum und behalten lange ihre leuchtende rote Farbe. Ein hübscher Herbstschmuck für trübere Tage. Die Säulen-Vogelbeere / Eberesche 'Fastigiata' gehört zur Gattung der Mehlbeeren. Sie hat einen tollen Zierwert und ist gleichzeitig ein wertvolles Vogelnährgehölz. Unsere Vorfahren hielten die Eberesche in Ehren. Die alten Germanen weihten sie dem Gott Thor. Heute ist Sorbus aucuparia 'Fastigiata' ein gern gesehener Gast gepflegter Natur- und Heidegärten. Die Grazie und die Eleganz des Baumes, die Blütenfülle im Frühling und die überreichen Früchte in der späteren Jahreszeit erfüllen das Herz des Gärtners mit Freude.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (15)
15 Bewertungen 7 Kurzbewertungen 8 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Wilster

Eberesche

Sieht gut aus, ist sehr gut angewachsen und hat das erste Jahr bestens überstanden - Qualität eben - Ich bin sehr zufrieden
vom 4. October 2014

Berlin

Tolles Wachstum

In diesem Jahr ist die Eberesche richtig gut gewachsen und hat alles aus dem letzten Jahr aufgeholt.
vom 30. June 2013

Chemnitz OT Röhrsdorf

Auch nach einem Jahr noch sehr gut

Der Baum kam in sehr gutem Zustand hier an, ist gut angewachsen und steht jetzt nach einem Jahr noch sehr gut da. Er scheint sich auch weiterhin prächtig zu entwickeln. Der Baum konnte im 1. Jahr noch keine Blüten entwickeln. Duft ist nicht zu erwarten, aber Früchte für die Vögel.
vom 25. March 2013

Saarbrücken

Marie 57

Die Säuleneberesche ist optimal angewachsen und hat sich gut entwickelt. Das erste Frühjahr hat er noch nicht geblüht- warten wir auf das zweite. Bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
vom 24. September 2012

Hamburg

Pyramiden- Eberesche

Pflanze stand durch Überschwemmung ca 5 Tage kniehoch unter Wasser. Dies hat sie anscheinend nicht überlebt.
habe dies Frühjahr eine neue geschenkt bekommen welche sich schon prima macht.

vom 16. May 2014
Alle 8 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man die Fastigiata auch Ende November noch pflanzen oder ist das Frostrisiko dann schon zu groß?
von Wolfgang Esper aus Pulheim , 1. November 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Solange Sie mit dem Spaten in den Boden gelangen ist eine Anpflanzung dieser Sorte noch möglich.
1
Antwort
Wie tief muss das Loch zum pflanzen der Säulen-Eberesch sein?
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es handelt sich um einen 4 Liter Container, mit einem Durchmesser von 21 cm. Da das Pflanzloch doppelt so groß ausgehoben werden und mit frischer Pflanzeerde und Pflanze aufgefüllt werden soll, müssen Sie das Pflanzloch etwa 40x40 cm groß ausheben.
1
Antwort
Kann ich die Säuleneberesche aufasten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bremen , 5. October 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist in jedem Fall möglich.
1
Antwort
Welchen Lichtbedarf hat die Säuleneberesche? Ich möchte sie zum Nordosten hingewandt hinter die Hauswand setzen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. June 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Nordosten ist ja schon recht dunkel, gerade auch an einer Hauswand. Ist aber kein weiterer Schatten durch benachbarte Häuser oder Bäume vorhanden, dann sollte sie sich auch hier noch gut entwickeln können. Wichtig ist aber, dass zu dem leichten Lichtmangel nicht noch weiter Stressfaktoren wie Wasser- und Nährstoffmangel hinzukommen.
1
Antwort
Werden ihre Früchte auch durch Vögel gefressen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Vohenstrauss , 6. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Früchte werden zwar von den Vögeln gefressen, meist aber erst wenn das Futterangebot knapp wird. Daher sieht man die Früchte oft bis in den Winter hinein an der Pflanze hängen.
1
Antwort
Hallo, ich würde die Säuleneberesche gerne so nah wie möglich an der Terrasse pflanzen, habe aber Angst dass die Wurzeln dort Schaden anrichten. Lässt sie sich in einen Topf setzen? Welche Größe würde dann erreicht?
von einer Kundin oder einem Kunden , 15. December 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es kann nie ausgeschlossen werden, dass Schäden im Terrassenbereich entstehen. Das hängt auch mit der Bodenstruktur zusammen. Sorbus aucuparia hat aber vor allem Senkerwurzeln, die nach unten wachsen. Dennoch, Seitenwurzeln werden auch gebildet und von der Pflanze benötigt. Setzen Sie die Pflanze in den Topf, benötigt sie eine höhere Aufmerksamkeit im Wasser- und Nährstoffhaushalt. Wir empfehlen Ihnen daher, zum Terrassenbereich eine Wurzelspeere einzuarbeiten. Hier kann sich die Pflanze völlig frei entwickeln und die Terrasse bleibt von Schäden durch die Wurzeln verschont.
1
Antwort
Meine Nachbarn befürchten, dass die Wurzeln der Säulen-Eberesche Hauswand oder Gehweg beschädigen. Ist ein Abstand von einem knappen Meter ausreichend? Muss eine Wurzelsperre verwendet werden?
von Marko Wesemann aus Mering , 22. August 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Um einer Schädigung aus dem Weg zu gehen, empfehlen wir in die Richtung des Gehweg oder der Hauswand eine Wurzelsperre einzuarbeiten. Diese Sperren finden Sie in unserem Shop.
Ein Abstand von einem Meter sollte zwar genügen, jedoch können die Wurzeln, je nach Bodenbeschaffenheit weiter als einen Meter zur Seite wachsen.
1
Antwort
Ist die Herbstfärbung mit der Sorbus aucuparia zu vergleichen? Oder weniger ausgeprägt?
von Stefan , 1. January 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Färbung ist sehr ähnlich im Herbst, wirkt allerdings aufgrund der geringeren Blattmasse der Säulenform nicht ganz so intensiv. Es ist aber in jedem Fall ein Hingucker. Wichtig für eine gute Herbstfärbung ist, das der Boden im Spätsommer nicht so nährstoffreich (eher nährstoffarm) ist und die Pflanze somit "gezwungen" ist die Nährstoffe aus den Blättern auch einzulagern. Denn nur so entsteht eine intensive Herbstfärbung. Bei zu guter Nährstoffversorgung bleibt die Herbstfärbung oft aus oder tritt nur schwach auf. In den ersten beiden Standjahren ist daher noch nicht mit einer intensiven Herbstfärbung zu rechnen.
1
Antwort
Ich würde gerne zwei oder drei Säulenebereschen in Reihe pflanzen, um einen Sichtschutz zum Nachbarhaus hin zu erhalten. Wie eng darf ich sie nebeneinander setzen?
von Cornelia Stasch , 5. September 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da die Wuchsbreite später bei gut 100 cm liegt, ist der Pflanzabstand auch etwa 100 cm. So bilden sie später eine dichte Reihe.
1
Antwort
Ist die Pflanze so robust wie die "gewöhnliche" Eberesche oder hat sie im Vergleich Schwächen?
von Sören-Alexander Schmietenknop , 21. October 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die ist identisch mit der "normalen" Eberesche, nur die Wuchsform weicht hier ab.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen