Katsurabaum / Kuchenbaum / Lebkuchenbaum

Cercidiphyllum japonicum


 (53)
<c:out value='Katsurabaum / Kuchenbaum / Lebkuchenbaum - Cercidiphyllum japonicum'/> Shop-Fotos (5)
<c:out value='Katsurabaum / Kuchenbaum / Lebkuchenbaum - Cercidiphyllum japonicum' /> Community
Fotos (5)
<c:out value='Katsurabaum / Kuchenbaum / Lebkuchenbaum - Cercidiphyllum japonicum' /> Video
  • Spätfrostempfindlich
  • bei Trockenheit Reaktion mit Blattabwurf
  • Laub duftet im Herbst nach Zimt & Karamel
  • Herbstfärbung auf sauren Böden intensiver
  • Herzwurzeln

Wuchs

Wuchs pyramidal bis schirmförmig
Wuchsbreite 450 - 700 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 800 - 1000 cm

Blüte

Blütenfarbe karminrot
Blütezeit April

Blatt

Blatt stumpf-herzförmig
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün, im Herbst gelb bis scharlachrot

Sonstige

Besonderheiten welke Blätter duften nach Lebkuchen
Boden sauerer, nährstoffreicher Gartenboden
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung in Grünanlagen und Parks
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 14,50 €
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
14,50 €*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
15,50 €*
16,70 €*
Sie sparen: 1,20 €* (7 %)
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
27,90 €*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
37,20 €*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
51,50 €*
- +
- +
150 - 175 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
98,50 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Eine Attraktion im Garten und zugleich ein lebendes Fossil. Die Rede ist vom Katsurabaum! Der (bot. Cercidiphyllum japonicum) ist vielen Gärtnern besser als japanischer Kuchen-oder Lebkuchenbaum bekannt. Er ist der letzte und einzige Vertreter seiner Art, die bereits vor 65 Millionen Jahren existierte. Den Namen Kuchenbaum verdankt er seinem angenehm duftendem Laub. Diesen leckeren Duft nach frischem Gebäck und Lebkuchen verströmt er vor und nach dem Laubfall. In seiner ursprünglichen Heimat Ostasien gedeiht er in Wäldern, an Waldrändern und entlang von Flüssen und Bachläufen. Im Frühjahr vor dem Laubaustrieb bringt der Katsurabaum kleine rötliche Blütenbüschel hervor. Ab Mai folgt der Blattaustrieb, der anfangs zart-bronzefarben und später frisch- bis mattgrün ist. Im Herbst ist dieses Ziergehölz, dank seiner brillanten gelben bis scharlachroten Blattfärbung, eine echte Augenweide. An einem schattigeren Plätzchen scheinen die Blätter eher cremefarben.

Der Kuchenbaum wächst als Baum oder mehrstämmiger Großstrauch und erreicht Höhen von acht bis zehn Metern. Er lässt sich als Hochstamm erziehen, sodass er eine ausladende Krone entwickelt. Vor immergrünen Gehölzen und auf großen Rasenflächen kommt er gut zur Geltung. Zudem eignet er sich gut als Hausbaum. Junge Pflanzen lassen sich als Großstrauch auch im Kübel kultivieren. Die eher unauffälligen Blüten sitzen in den Blattachseln. Die weiblichen Blüten sind rötlich, die männlichen weiß. Nach der Blüte entwickeln sich in den Blattachseln dieses zauberhaften Gehölzes sogenannte Balgfrüchte. Das sind fünf bis sechs Millimeter lange Hülsen, die die Samen enthalten. Eine weitere Besonderheit zeigt sich bei den Blättern. Diese sitzen an Lang- oder Kurztrieben. An den Kurztrieben, die teilweise aus dem Stamm herauswachsen, befindet sich nur ein Blatt. Beim Pflanzen ist auf ausreichend Abstand zu anderen Gehölzen zu achten, zu dichten Bewuchs mag der Kuchenbaum nicht.

Cercidiphyllum japonicum bevorzugt kühle Standorte in lichtem Schatten mit ausreichender Luft- und Bodenfeuchte. Der Boden sollte durchlässig, tiefgründig, nährstoffreich und sauer bis alkalisch sein. Bestens geeignet sind sandig-lehmige Böden. Er gedeiht auch auf steinigen Lehm- und sandigen Tonböden. Auf sauren Böden fällt die prächtige Herbstfärbung der Blätter noch intensiver aus. Der Wasserbedarf ist im Sommer besonders hoch. Dementsprechend ist eine konstante und reichliche Wässerung ratsam. Anfangs ist ein Gießrand empfehlenswert, um eine optimale Bewässerung zu gewährleisten. Um den Nährstoffbedarf dieses attraktiven Ziergehölzes zu decken, bietet sich im Frühjahr das Einarbeiten von reifem Kompost oder Hornspänen an. Aufgrund seiner guten Frosthärte kann der Katsurabaum ganzjährig im Garten stehen. Selbst Exemplare im Kübel können draußen überwintern. Lediglich der junge Austrieb ist leicht spätfrostgefährdet. Ein Rückschnitt ist in der Regel nicht erforderlich. Der Kuchenbaum entwickelt sich auch ohne Schnitt zu einem anmutigen Baum. Allerdings ist es sinnvoll, abgestorbene Äste und Triebe regelmäßig herauszuschneiden. Um die Krone aus Platzgründen einzuschränken, sind ausschließlich die einjährigen Triebe einzukürzen. So behält der Lebkuchenbaum seine wunderschöne Form und bleibt viele Jahre ein schöner und außergewöhnlich duftender Blickfang im Garten. Der Katsurabaum ist auch unter dem Namen Kuchenbaum bekannt, da seine welken Blätter einen lebkuchenartigen Duft entwickeln. Im Herbst bekommen diese zudem eine sehr variable Färbung - von Gelb bis Scharlachrot ist alles drin und machen diese Pflanze zu einer wahren Augenweide.
Vor dem Austrieb im April erscheinen die roten, aber eher unscheinbaren Blüten.

Bei uns erhalten Sie den Kuchenbaum als Strauch.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Katsurabaum 'Rotfuchs' / Lebkuchenbaum
Katsurabaum 'Rotfuchs' / LebkuchenbaumCercidiphyllum japonicum 'Rotfuchs'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

lebkuchen Duft
Wir haben einen Baum weg gemacht und ich habe mir so sehr einen duftenden lebkuchen Baum gewünscht. Nun ist es ein jahr her, leider duftet der Busch weder im Herbst noch im Frühjahr. Aber er sieht toll aus
vom 16. Oktober 2016,

Kuchenbaum
2 Pflanzen wurden gut verpackt u. in gutem Zustand geliefert. Beide sind gut angewachsen, einer hat leider dem Unwetter im Juni nicht standhalten können. Im letzten Jahr war der Duft nur spärlich bis gar nicht wahrzunehmen. Blüten gab's keine.
vom 27. August 2016,

kahler Baum
Der Katsurabaum ist zunächst gut angewachsen, hat dann im heißen, trockenem Spätsommer aber alle Blätter verloren und dann im Herbst noch einmal Blätter bekommen. Die fielen dann im Herbst ab, allerdings ohne den typischen Geruch. Kommt der erst bei älteren Bäumen? Jetzt im Frühjahr hat er erst wenige Blätter, ich hoffe, das da noch ein paar kommen, er ist noch ziemlich kahl. Ist das normal bei diesem Baum? Vielleicht wird ja noch alles gut mit unserem Katsurabaum.
vom 27. April 2016,

Gesamtbewertung


 (53)
53 Bewertungen
31 Kurzbewertungen
22 Bewertungen mit Bericht

83% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Berlin

Lebkuchenbaum

Der Baum ist gut angewachsen und kommt bislang ohne Pflege aus. Zum Duft oder zu Blüten läßt sich derzeit noch keine wirkliche Aussage machen. Der spätherbstliche Duft der Blätter nach Lebkuchen wird sich vermutlich erst zeigen, wenn der Baum eine bestimmte Grösse erreicht hat.
vom 23. Juni 2015

Herne

Lebkuchenbaum

Gut, daß ich nur ein kleine Höhe gewählt habe, mein Lebkuchenbäumchen wächst und wächst. :-)
Die Herzblätter verwandeln sich im Herbst wunderschön dunkelrot.Den Lebkuchenduft habe ich mir intensiver vorgestellt.Blüten gibt's natürlich keine.

vom 24. Mai 2015

Hohen Neuendorf

Katsurabaum

Der Katsurabaum hat sich sehr gut entwickelt, hat viele sehr dünne Triebe hervorgebracht. er steht im Halbschatten auf leicht saurem Boden ( ehemals Kieferbestand - Brandenburg ).
Sollte man einen Teil dieser Triebe kürzen oder entfernen? Der Baum ist im Frühjahr 2014 gepflanzt worden.

vom 23. Februar 2015

Brandenburg

Schöner, kräftiger Kuchenbaum

Gutes Ergebnis nach 1 Jahr. Kuchengeruch nur mit viel Phantasie zu riechen.
vom 21. November 2014

Panketal

Kuchenbaum

....alles Bestens
vom 3. November 2014

Alle 22 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Unser Lebkuchenbaum treibt zwar immer sehr schön früh aus, verliert aber Ende August schon seine Blätter. Woran kann das liegen? Er ist jetzt ungefähr 3,80 m hoch. Ist er durch zurückschneiden zu beeinflussen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. September 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der frühe Blattfall lässt auf einen recht trockenen oder sehr heißen Standort im Sommer schließen. Halten Sie daher über den Sommer die Wasserversorgung aufrecht und gießen Sie spätestens dann durchdringend, wenn die oberen 5 cm ausgetrocknet sind. Denn die unteren Erdschichten sollten immer feucht bleiben. Dazu kann man am besten einen Gießring anlegen (kleiner Erdwall um die Pflanze herum). Dieser sollte bei der Höhe der Pflanze gut 60 cm im Durchmesser betragen. Wenn Sie gießen, dann auch gleich Mengen (mindestens 50 Liter) um den Boden vollständig zu durchfeuchten. Dafür muss man dann auch nicht so häufig gießen. Auch ein Bodendecker oder eine Mulchschicht sind sinnvoll um den Boden zu schattieren und so länger feucht zu halten. Durch einen Schnitt kommt die Pflanze zwar länger mit dem Bodenwasser aus, da sie dann aber bald wieder Zuwachs zeigt, wird sich das Problem dadurch nicht wirklich entschärfen.
1
Antwort
Wieviel Pflanzabstand sollte vom Lebkuchenbaum zu einer Blutpflaume sein? Und kann man in die Lücke kleinere Sträucher unter die Bäume pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der optimale Pflanzeabstand ist dann gefunden, wenn sich die Pflanzen im Alter gerade berühren (Ausnahme ist eine Pflanzung als Sichtschutz, hier kann man dichter pflanzen). Dazu addiert man die Wuchsbreiten der beiden benachbarten Pflanzen und teilt das Ergebnis dann durch 2. In Ihrem Fall wäre das also 5+4 = 9 /2 = 4,5 Meter Pflanzabstand. Die Lücke können Sie problemlos mit Sträuchern "füllen". Warten Sie aber bis der Kuchenbaum mindestens 2 m hoch ist, damit dieser in jungen Jahren nicht zu stark durch die Sträucher bedrängt wird. Alternativ halten Sie die Sträucher in der Lücke anfangs einfach kleiner (Schnitt).
1
Antwort
Wann bestellt man am Besten, damit man danach direkt auspflanzen kann? Duftet der Baum überhaupt nach "Kuchen"? Soll bei einigen Pflanzen nicht der Fall sein.
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. Januar 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Baum selbst durftet nicht. Es ist sein Herbstlaub welches diesen Duft verströmt. Durch Reiben der Blätter kann man dies auch schon im Sommer wahrnehmen. Bestellt werden kann jederzeit. Am besten wartet man jedoch auf das Ende des Winters.
1
Antwort
Habe den Katsurabaum vor 2 Jahren in ein Blumenbeet gepflanzt und möchte ihn jetzt, da er doch schon eine stattliche Größe von ca. 2,20m hat an eine Einzelstellung versetzen. Wann ist der beste Zeitpunkt dafür und sollte ich ihn vorher etwas zurückschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Rötha , 28. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Rückschnitt erleichtert später das Anwachsen. Optimal ist es bis zur vollen Herbstfärbung oder bis zum Blattfall zu warten und dann erst umzupflanzen.
1
Antwort
Die Wurzeln unseres 28jaehrigen Katsurabaums haben die Erdoberfläche durchbrochen, die wir wieder mit Erde abgedeckt haben. Der Abstand zwischen Baum und Haus beträgt ca. 5 m. Können die Wurzeln die Grundmauern schädigen?
von Irene , 19. August 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pflanzen und deren Wurzeln interessieren sich nicht für Mauern, daher gibt es hier in der Regel nichts zu befürchten. Ist das Mauerwerk aber schon beschädigt oder sehr feucht, dann kann der Kuchenbaum versuchen hier Wasser zu finden (besonders in trockenen Sommern). Bei einem gesunden Mauerwerk ist eine Gefährdung aber nahezu ausgeschlossen, besonders bei dem Abstand von 5 m.
1
Antwort
Ist der Lekuchenbaum stadtklimafest und verträgt Wind?
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. August 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wie fast alle Pflanzen können auch beim Lebkuchenbaum bei Trockenheit und Wind die Blätter leiden und vom Rand her eintrocknen. Bei ausreichend feuchtem Boden kann die Pflanze zwar meist noch gut gegensteuern, aber braune Blattränder wird es geben. Ist auch der Boden trocken kann es auch schon einmal zu einem kompletten Laubfall kommen. Bei reichlicher Wassergabe treibt er aber schnell wieder voll aus. Gegen das Stadtklima hat der Kuchenbaum aber nichts.
1
Antwort
Ich habe den Baum letzes Frühjahr gepflanzt und er macht sich gut.
Allerdings beobachte ich jetzt, das er braune Ränder hat. Keine Flecken. Bekommt er zu wenig Wasser, obwohl es ja zur Zeit ausgiebigst regnet?
von Hendricks aus 64832 , 24. Juli 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Dies sind Austrocknungsschäden durch den trockenen (Ost-) Wind. Blätter trocknen dann vom Rand oder Spitze her ein. Die Verdunstung ist aufgrund des Windes dann deutlich höher als die Wurzel nachliefern kann, selbst bei feuchten Böden. An (Ost-) Wind geschützten Stellen tritt dieses Phänomen nicht oder nur ganz schwach auf.
1
Antwort
Wir haben vor 15 Jahren in unserem (kleinen) Garten einen Kuchenbaum gepflanzt, der prächtig gewachsen ist und sich inzwischen vom Strauch zum mehrstämmigen Baum mit einer Höhe von ca. 6 -7m entwickelt hat. Kann man den Baum jetzt noch (erstmalig) auf eine Höhe von ca. 3m zurückschneiden, ohne dass er völlig entstellt wird? Unsere Nachbarn haben darum gebeten. Wie geht man am besten dabei vor?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Thüringen , 4. Juni 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Jetzt ist der Saftstrom zu stark, geschnitten werden sollte er nach dem Laubfall, bzw. bis zum Neuaustrieb im Frühjahr.
Hier kann man den Kuchenbaum dann ruhig um die Hälfte zurücknehmen.
1
Antwort
Wir haben einen Kuchenbaum (Strauchform) Anfang April in den Garten gepflanzt und er hat einen Frostschaden erlitten. Die Blätter hängen schlapp - etwas matschig - am Baum. Die Blätter waren vorher schön grün und voll ausgebildet und sehen jetzt grau-dunkelgrün aus. Erholt sich der Strauch wieder ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei einem Frostschaden werden die Blätter eintrocknen und abfallen. In wenigen Wochen jedoch werden sich neue Blätter bilden. Haben Sie etwas Geduld mit Ihrem Kuchenbaum und sorgen Sie für einen gut feuchten Boden um ihn etwas zu unterstützen.
1
Antwort
Wann ist die beste zeit den baum zu schneiden? Ist april ok?
von einer Kundin oder einem Kunden , 31. März 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Schnittzeitpunkte sind einmal zum Ende des Winters (starker Schnitt möglich) und dann noch einmal um den 24.06. herum (Johanni) um eine leichteren Schnitt durchzuführen. Sofern die Pflanze noch nicht zu stark ausgetrieben ist, kann noch im April geschnitten werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!