Pyramiden-Hainbuche / Säulen-Hainbuche 'Fastigiata'

Carpinus betulus 'Fastigiata'


 (11)
<c:out value='Pyramiden-Hainbuche / Säulen-Hainbuche 'Fastigiata' - Carpinus betulus 'Fastigiata''/> Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • säulenförmiger Wuchs
  • winterhart, robust, schnittverträglich
  • Herzwurzelsystem

Wuchs

Wuchs regelmäßig kegelförmig
Wuchsbreite 400 - 500 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 1500 - 2000 cm

Blüte

Blütenfarbe männlich gelb, weiblich grün, einhäusig
Blütezeit März - April

Blatt

Blatt eiförmig bis länglich elliptisch
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe frischgrün, im Herbst leuchtend gelb

Sonstige

Besonderheiten winterhart, schöne Herbstfärbung, Säulenform, schnittverträglich
Boden normaler Gartenboden
Standort Sonne bis Schatten
Verwendung Formgehölz, Einzel- und Gruppenstellung
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €28.60
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€28.60*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€35.80*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 37 Stunden und 15 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 20. November 2017, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Attraktiver Laubbaum mit kegelförmigem Wuchs! Die Pyramiden-Hainbuche / Säulen-Hainbuche verfügt über eine gleichmäßige pyramidale Wuchsform und eignet sich aus diesem Grund als Formgehölz für Parkanlagen, Alleen oder Gärten. (Bot.) Carpinus betulus 'Fastigiata' ist als Solitär ein sehenswerter Hingucker. Auch in Gruppen bildet die Pflanze einen sagenhaften Anblick. Der Laubbaum gehört zur Familie der Birkengewächse und ist nicht mit der Rotbuche verwandt. Das Besondere an dem sommergrünen Gehölz ist seine Wuchsform. Während bei jungen Bäumen die Äste senkrecht wachsen, biegen sie sich mit den Jahren in die Horizontale. Die Krone ist dicht und kompakt und weist später eine kegelartige, breit-ovale Form auf. Der Baum wird letztendlich zwischen 15 und zwanzig Meter groß und bis zu sechs Meter breit. Die Pyramiden-Hainbuche ist eine Selektion und wird veredelt. Sie wächst bis in Höhen von 2.300 Metern.

Was für ein schönes Blattwerk diese Hainbuche besitzt! Die Blätter sind frischgrün und leuchten im Herbst in einem warmen Gelb. Das Blatt ist eiförmig oder länglich elliptisch. Es läuft zum Ende hin spitz zu. Es handelt sich um wechselständige Blätter, die vier bis zehn Zentimeter lang und bis zu vier Zentimeter breit werden. Je nach Länge gibt es bis zu 15 Blattaderpaare, die parallel stehen. Die Blätter haben einen doppelt gesägten Rand. Ihre Unterseite ist nach dem Austrieb flaumig behaart, später sind sie kahl. Teilweise bleiben die Blätter über den Winter bis zum Frühjahr in einem braunen Zustand an den Zweigen und fallen beim frischen Blattaustrieb ab. Im März bis in den April meldet sich die Pyramiden-Hainbuche / Säulenhainbuche mit ihrer Blüte aus der Winterruhe zurück. Die unscheinbaren Blüten sind gelb. Am Baum bilden sich männliche und weibliche Blüten. Letztere überwintern im Knospenstadium an den Zweigen. Sie entwickeln sich mit dem Laubaustrieb im Frühjahr zu kronblattlosen Blüten. Die männlichen Blüten zeigen sich im Mai als hängende, grünlich-gelbe Kätzchen mit einer Länge von bis zu sechs Zentimetern. Die Hainbuche bildete einsamige nussartige Früchte. Die Frucht wächst in der Blattachsel des dreilappigen Blattorgans. Diese dienen den reifen Früchten als Flügel. Im Oktober und November lösen sie sich ab und der Wind trägt sie weiter. Carpinus betulus 'Fastigiata' ist unkompliziert und anspruchslos. Die Bäume verfügen über eine gute Frosthärte bis zu -30 °C. Sie gedeihen in normalem Gartenboden an einem sonnigen oder schattigen Standort.

Aufgrund ihres säulenartigen oder pyramidalen Wuchses und wegen ihrer guten Schnittverträglichkeit dient dieses Laubgehölz in Parkanlagen oder Gärten als formschönes Ziergehölz. Es bietet sich in Gruppenpflanzung als Wind- und Blickschutz, als Hecke oder als eleganter Alleebaum an. Als Solitär ist die Pyramiden-Hainbuche / Säulen-Hainbuche ein attraktives Gehölz. Gepflanzt werden kann dieser Laubbaum ganzjährig, sofern der Boden im Winter offen ist. Der Gärtner achtet darauf, dass Pflanzloch in doppelter Tiefe und Breite des Wurzelballens auszuheben. Hat der Baum an seinem Standort Fuß gefasst, dankt er dem Gartenfreund mit imposanter Erscheinung und schöner Herbstfärbung. Der Zuwachs dieses Laubgehölzes liegt bei 20 bis 30 Zentimetern pro Jahr.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Hainbuche / Weißbuche
Hainbuche / WeißbucheCarpinus betulus
Säulen-HainbucheCarpinus betulus 'Frans Fontaine'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (11)
11 Bewertungen
8 Kurzbewertungen
3 Bewertungen mit Bericht

90% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht


Lüchow

Gesunde Pflanze

Die Pflanze ist gut angewachsen, sehr gesund und kräftig. Die Lieferhöhe entsprach der Bestellung. Die Pflanze hat den Winter gut überstanden und die neuen Blattanlagen sind voll ausgeprägt.
vom 18. April 2014

Weißenburg

Pyramiden-Hainbuche

Immer wieder nur zu empfehlen ! Das ist schon die zweite Pyramide und sie sind wunderschön
vom 17. October 2013

Fridolfing

Säulenhainbuche

Es war von Anfang an alles in Ordnung.
vom 12. June 2013




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist die von Ihnen angebotene Säulenhainbuche "wintergrün", d.h. behält sie das braune Laub über den Winter am Zweig? - Ich möchte einen möglichst langen Sichtschutz über das Jahr erzielen mit einer hochstämmigen Hainbuche.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hamburg , 8. February 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es kommt auf den Standort an. An (Wind-) geschützten Standorten wird das Laub lange gehalten. Ist es dagegen sehr zugig, verliert sich das Laub meist im Laufe des Dezembers. Grundsätzlich ist es aber auch von der Witterung im Herbst abhängig. Je milder die Wetterlage, und sofern der Boden ausreichend feucht ist, hält die Hainbuche (jede) recht gut und lange das Laub.
1
Antwort
Meine säulenhainbuche ist derzeit ca. 2,50 m hoch. Ziel bis ca. 6 Meter wachsen lassen . Möchte jedoch , dass die ersten 1,50 astfrei bleiben so dass man den Stamm sieht. Wie gehe ich da am besten vor? Sofort abschneiden oder noch warten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 24. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Über den Winter kann schon einmal ein Teil aufgeschnitten werden. Bis ca. 100 cm denke ich können Sie dann bereits die unteren Äste entfernen. Im kommenden Jahr können Sie dann wahrscheinlich schon die restlichen 50 cm entfernen. Falls der Zuwachs aber nicht ausreichen sollte, empfehle ich noch ein Jahr zu warten, so dass immer 150 cm mindestens belaubt sind.
1
Antwort
Kann ich die Säulenhainbuche für eine schmale Hecke von ca. 50cm in der Breite verwenden? Wieviele Pflanzen brauche ich für 1 Meter?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. September 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es werden 3 Pflanzen pro Meter benötigt. Für eine schmale Hecke können Sie aber genauso gerne die Carpinus betulus verwenden. Bei einem regelmäßigem Rückschnitt können Sie die Pflanze auf 30-50 cm einkürzen.
1
Antwort
Ich habe die Hainbuche als Hecke gepflanzt. Die Hecke soll ca. 2m hoch werden. Die Pflanzen, die ich gesetzt habe sind zwischen 100 und 150 cm. Allerdings sind sie oben noch etwas dünn. Kann ich die Hecke jetzt auf 80 cm stutzen, oder muß sie erst die endgültige Höhe erreicht haben, bevor ich den Hauptstamm in der Länge kürze?
von einer Kundin oder einem Kunden , 12. July 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je früher man mit dem Schneiden anfängt, desto dichter wird die Hecke. Deshalb kann ich nur einen zeitigen Schnitt empfehlen. Bitte nicht bei großer Hitze schneiden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!