Platane

Platanus acerifolia / hispanica


 (77)
<c:out value='Platane - Platanus acerifolia / hispanica'/> Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
  • schnittverträglich
  • schnellwüchsig
  • wärmeliebend
  • Herzwurzelsystem
  • Rinde schält sich auffällig in großen Platten

Wuchs

Wuchs breitausladend
Wuchsbreite 1500 - 2500 cm
Wuchsgeschwindigkeit 45 - 60 cm/Jahr
Wuchshöhe 2000 - 3000 cm

Blüte

Blütenfarbe gelblichgrün
Blütezeit Mai

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt ähnlich dem Spitzahorn
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten frosthart, schnittverträglich
Boden normaler Gartenboden, nährstoffhaltig
Standort Sonne
Verwendung Solitärgehölz, Straßenbaum (sofern genug Platz vorhanden),...
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware29,50 €
  • Wurzelwareab 9,80 €
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
29,50 €*
- +
- +
80 - 120 cm (Lieferhöhe)
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
9,80 €*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
18,30 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Blätter der Platane erinnern an den Spitzahorn, sie sind glänzend dunkelgrün und werden im Herbst in ein schönes Ockergelb getaucht.
Ihre Blüten sind gelblichgrün, aber eher unscheinbar, die kugeligen Früchte haben eine borstige olivbraune Oberfläche.
Die Platane ist frosthart und schnittverträglich. Ihre Krone wächst hochgewölbt und breitausladend. Verwendung findet sie z. B. als Solitärgehölz oder als Stadtbaum, da er gegen Emisionen sehr robust ist.
Da es sich bei den wurzelnackten Platanen, die im Frühjahr und Herbst verfügbar sind, um Jungpflanzen handelt, sind diese unterhalb des 1. ausgetriebenen 'Auge' ein zu pflanzen. ca. 30 bis 40 cm tief.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Platane
Diese Platane wuchs im ersten Jahr gut, obwohl sie auf sandigem Boden steht und nicht mit Wasser verwöhnt worden ist. Der Baum aus Ihrer Baumschule ist von bester Qualität gewesen und ist gleich gut angewachsen. Dieser Baum wird es wohl schaffen und eines Tages seine Umgebung beschatten.
vom 3. November 2016,

Platane
Schade, dass ich Ihnen kein Foto schicken kann. Unsere "Planti" macht sich super. Hat dieses Jahr viele neue Triebe und ist dabei sehr pflegeleicht und genügsam.
vom 6. Juli 2016,

Mal eben bestellt....
.... und sehr schnell geliefert. Letztes Jahr im Herbst in der Erde "versenkt" einwenig angegossen und manchmal nachdenklich geschaut. Jetzt im Juni voller Wuchs, kein Ausfall, sieht aus wie vor 2 Jahren gepflanzt und einfach nur empfehlenswert.
vom 25. Juni 2016, aus Schwarzenbach a Wald

Gesamtbewertung


 (77)
77 Bewertungen
46 Kurzbewertungen
31 Bewertungen mit Bericht

93% Empfehlungen.

Detailbewertung

Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Warstein

Platane

Die Platane ist gut angewachsen, neigte dann aber zur Buschbildung. Ich habe sie beschneiden lassen. Jetzt ist alles gut.
vom 24. April 2016

Loeningen

gut angewachsen

Seit einigen Wochen zeigen sich im zweiten Jahr viele gesunde Blätter. Ich muss zwar noch etwas warten um sie als Dachplatane zu formen ( danke für die Anleitung dafür ). Es handelt sich eine gesunde, kräftige Pflanze.
vom 17. Juni 2015

Chemnitz

Platane

Sehr gute Qualität.
vom 27. April 2015

Minden

Platane

Supergut angewachsen- werde noch weitere in Auftrag geben!
Bisher alles bestens!

vom 8. August 2014

Roßdorf

Plantane

Sehr gut angewachsen, sehr gute Qualität
und schneller Wachstum ( Plantane schon um das doppelte gewachsen!)

vom 6. Mai 2014

Alle 31 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich möchte gerne eine Plantane setzen. Nun meine Frage: wie weit muss der Abstand zum Haus sein und verwurzelt sie sehr? Weil wir sie oberhalb von einer Steinmauer setzen wollen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Küssaberg , 2. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Platanen haben ein starkes Herzwurzelsystem. Gewegplatten oder ähnliches kann von den oben liegenden Wurzeln angehoben werden. Auch eine Steinmauer kann darunter leiden.
Der Kronendurchmesser betrifft bis zu 25 Meter. Dementsprechend empfehlen wir auch einen ausreichenden Abstand zum Haus zu halten.
1
Antwort
Ich würde die Platane gern an unserer Hofeinfahrt in einen großen Topf pflanzen.
Der Topf ist rund, im Durchmesser 60cm und 60cm hoch. Kann der Baum klein auf ca. 2,5 Meter gehalten werden oder schadet das ständige Schneiden?
Welche Alternative würden Sie empfeheln. Wir hatten auch schon mal an einen Kugelahorn gedacht, aber wir wohnen an der Küste und der Ahorn soll windempfindlich sein. Die Plantane ist echt schöner und robuster.
Oder eine Esskastannie? Aber die wird auch so riesig?
Für Ihren fachkundigen Rat wäre ich sehr dankbar.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Nordenham , 27. Februar 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Kugelahron ist hier eigentlich die erste Wahl, nur muss der Kübel deutlich größer ausfallen. 50 Liter Volumen sollten es mindestens sein und selbst dann muss man in einigen Jahren einen größeren Kübel wählen. An windigen Standorten ist der Wasserbedarf im Sommer nicht zu unterschätzen, eine automatische Bewässerung ist daher die beste Wahl. Eine Platane lässt sich aber auch durch Schnitt recht klein halten, hier gilt aber auch das 50 Liter Volumen als kleinster Startkübel. Esskastanien benötigen es sehr warm im Frühjahr und Herbst und zudem sollten sie immer in Gruppen stehen um die Befruchtung sicher zu stellen. An der Küste würde ich daher eher von der Esskastanie abraten.
1
Antwort
Hallo! Wir haben im Frühjahr vor, mit Bambusstäben unsere Platane (sie hat jetzt eine mächtige Krone im Sommer) zu einer Dachplatane zu machen - ganz gemäß den Empfehlungen hier. Sollte es uns gelingen, dass die Triebe sich dachförmig in das Bambusgerüst einfügen (lassen), dann wäre ja das Ziel erreicht. ABER: muss nicht jedes Jahr dann alles wieder abgeschnitten werden? Dann müsste ich ja nach jedem Rückschnitt mit meinem "Flechtwerk" neu beginnen.... :-(
von Karin Pricken , 19. Februar 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nein, sind die Triebe einmal in die Dachform gezogen, bleiben Sie auch so erhalten und müssen nicht geschnitten werden. Allerdings können sich immer wieder Triebe bilden die aufrecht zur Sonne wachsen, diese sollten dann jährlich entfernt werden. Der Sonnenschirm wird somit Jahr für Jahr größer, vorausgesetzt die neuen frischen Triebe werden immer wieder an Bambusstäben in der Sonnenschirmform gezogen.
1
Antwort
Wir haben in diesem Frühjahr eine Dachplatane gesetzt.Nun würde ich gern unser etwa 20 cm erhöhtes Beet erweitern und die Platane sozusagen mit einschließen. Was muss ich beachten, bzw. vergammelt mir womöglich dann der Stamm, weil er zu tief in der Erde liegt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 5. Mai 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Zum Stamm hin sollte der Boden im Beet dann abfallen. Da der Stamm mit den Jahren stark im Umfang zunehmen wird, sollte hier keine "Erdsperre" gesetzt werden. Etwa 5 cm können Sie anfangs am Stamm den "normalen" Boden mehr mit Erde bedecken. Jedes Jahr können Sie so den Boden direkt am Stamm um diese 5 cm erhöhen, so dass nach 3 Jahren der Boden angeglichen ist.
1
Antwort
Unsere Platane haben wir im November 2011 gepflanzt, und in den letzten Jahren hatte der Baum stets etwas später als andere Laubbäume ausgetrieben. Dieses Jahr sind jedoch die frischen Austriebe vertrocknet. Liegt das an zu wenig Wasser, der Februar und der März waren sehr trocken und wir haben nicht gegossen. Auch hatte es in diesem Winter keinen Schnee. Oder können die jungen Austriebe erfrieren?
Besteht Hoffnung, dass der Baum noch einmal austriebt?
von Michael aus Landshut , 23. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Entweder wurde der Austrieb der Platane tatsächlich durch einen Nacht- oder Spätfrost so stark geschädigt, dass sie anschließend welk wurden, oder es handelt sich hier um einen Hitze- oder Trockenschock. In beiden Fällen ist sollte der "Stamm" der Pflanze noch grün sein. Bitte kratzen Sie einmal an der Rinde, unter der äußeren Schicht finden Sie dann die hoffentlich noch grüne Schicht. In dem Fall sollten Sie einfach den Boden ausreichend feucht halten um den Aufbau der Wassersäule im Inneren der Pflanze positiv zu unterstützen. So kann sich die Pflanze wieder erholen und wird etwa 3 Wochen nach dem Welken der frischen Triebe wieder durchtreiben. Dies ist aber auch vom Witterungsverlauf und der feuchte des Bodens abhängig.
1
Antwort
Wie kann ich Platanen zu DACHPLATANEN erziehen ?
Wo bekomme ich das nötige Gerüst zu kaufen, um die Platane zu leiten ?
Ab wann darf ich die Bäume schneiden und welche Kronen - Höhe sollten die Bäume haben, um eine Terasse zu überdachen und um darunter laufen zu können ?
( Noch nicht gepflanzt )
von Gartenfee aus Bostelwiebeck , 25. August 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Zuerst einmal lässt man die Platane bis auf die gewünschte Höhe wachsen (mindestens 2 m). Dann wird der Haupttrieb (Stamm) 20 cm höher gekappt. Jetzt lässt man erst einmal die Seitenverzweigung wachsen (gut 1 m ), dann werden lange Bambusstäbe waagerecht in die Krone gebunden. An diese bindet man dann die Seitenzweige. Die Seitenzwiege werden je nach Wuchs noch einmal leicht eingekürzt, um so die Verzweigung weiter anzuregen. Einzelne Triebe, die stark nach oben wachsen werden herausgeschnitten oder stark eingekürzt. Der Aufbau einer Dachplatane dauert mehrere Jahre! Diese Binde- und Schneidarbeiten werden 2-3 mal im Sommer durchgeführt und einmal im Winter, abhängig vom Zuwachs der Platane.
1
Antwort
Kann man eine Platane düngen ? Und wenn ja ab wann kann man düngen ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 12. Juli 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Jede Pflanze braucht zusätzliche Nährstoffe und Wasser. Genau wie die Menschen benötigen auch die Pflanzen ausreichend Mineralien und Nährstoffe um zu wachsen und gesund zu bleiben. Nur so werden sie kräftig und widerstandfähig. Verwenden Sie einen org/min Volldünger. Die Gartenpflanzen werden 3 Mal im Jahr gepflanzt. April, Anfang Juni, Ende Juli.
1
Antwort
Wann kann ich eine Dachplatane am besten beschneiden? Geht das jetzt schon oder muss ich bis zum Spätherbst warten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. September 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im eigenen Interesse immer bis zum Blattfall warten. Denn die Blätter sind behaart und diese Haare können sich lösen und die Schleimhäute und Atemwege stark reizen. Dafür haben Sie den ganzen Winter, bis zum Neuaustrieb, Zeit die Dachplatane wieder in Form zu bringen.
1
Antwort
Ich habe eine Plantane geschnitten/beschnitten, dabei mußte ich husten und niesen weil es sehr gestaubt hat. Was ist das für ein Staub und warum reagiert man so darauf ? Ich bin sonst nicht allergisch.
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. Juli 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Platanen haben feine Haare an ihren Blättern. Diese fallen bei Berührungen ab und verursachen einen Juckreiz auf der Haut, Ausschlag, niesen und auch husten. Ziehen Sie immer beim beschneiden der Pflanze Handschuhe und lange Kleidung an. Um die Atemwege zu schonen empfiehlt sich ein Mundschutz.
1
Antwort
Was ist zu beachten, wenn die Platane im Topf auf dem Balkon gehalten wird. Der Topf ist ca. 50 cm Im Durchmesser und ca 40 cm hoch. Standort ist Süden. Die Sonne scheint ganztägig an den Ort. Ich hätte gerne eine Strauchform gestaltet. Ähnlich einem Haselnussbusch.
von einer Kundin oder einem Kunden , 8. Mai 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bitte schneiden Sie etwa 30 cm über dem Topf den Trieb ab, so verzweigt er sich dann und er wächst strauchartig.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!