Rosskastanie

Aesculus hippocastanum

Ursprungsart

 (17)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Rosskastanie - Aesculus hippocastanum Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
  • attraktiver Hausbaum, winterhart
  • fingerförmig gefiedertes Laub
  • auffällige Blütenkerzen, weiß
  • ausgezeichnete Bienennährpflanze
  • Kastanien zum Basteln beliebt

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet nein
Wuchs dichte Krone, breit
Wuchsbreite 1200 - 2000 cm
Wuchsgeschwindigkeit 45 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 2500 - 3000 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß, gelb und rot gefleckt
Blütenform rispenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Frucht kugelig, braun, stachelige Fruchthülle
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt handförmig gefiedert, gesägter Blattrand
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün, im Herbst leuchtend gelb

Sonstige

Besonderheiten attraktives Laub, auffällige Blütenkerzen, glänzende braune Früchte, winterhart
Boden tiefgründig, frisch, nicht zu trocken
Heimisch
Nahrung für Insekten
Salzverträglich
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Bienenweide, Einzelstellung
Windverträglich
Wurzelsystem Herzwurzler
Themenwelt Pflanzen für extreme Kälte
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€28.65
  • Jungpflanzen (Topf)€10.89
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€28.65*
- +
- +
15 - 30 cm (Lieferhöhe)
Jungpflanzen (Topf)
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2020
€10.89*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Rosskastanie ist ein unverwechselbarer Baum mit malerischer Krone und prächtigen Blütenständen. Seine glänzenden Früchte kennt jeder aus Kindertagen. Ihre stachelige Fruchthülle ist leicht zu öffnen und die braunen Kastanien laden Kinder zum Spielen und Basteln ein. Ab September wirft (bot.) Aesculus hippocastanum seine Früchte zu Boden und sie lassen sich den ganzen Herbst über einsammeln. Das bekannte Laubgehölz ist vielerorts stadtprägend. Was wäre ein Biergarten ohne eine hohe Rosskastanie, deren prächtiges Laubkleid Schatten und Frische im Sommer spendet? Leider ist diese Pflanze derzeit stark bedroht, da die Miniermotte sie befällt. Es kann daher sinnvoll sein, mit den zuständigen Ämtern abzuklären, ob in der Nähe ein solcher Befall an Rosskastanien bekannt ist. In diesem Fall kann eine andere Kastanienart eine gute Alternative sein. Wenngleich kaum ein Baum mit der Blütenpracht der Rosskastanie mithalten kann! Von Mai bis Juni wartet das Gehölz mit spektakulären Blütenkerzen auf. Sie erheben sich bis zu 30 cm hoch und zeigen sich in herrlich weißer Blütenfarbe. Die einzelnen Blüten tragen einen gelben Fleck, der sich rot verfärbt, sobald die Blüte befruchtet wurde. Das ist ein Signal an Hummeln und Bienen, dass hier keine Nahrung mehr zu finden ist. Solange die Blüte noch nicht bestäubt wurde, bietet sie reichlich Nektar und Pollen, was Aesculus hippocastanum zu einem wertvollen Insektennährgehölz macht.

Ebenfalls einmalig schön ist das Laub des Baumes, das sich besonders mit seiner goldgelben Herbstfärbung äußerst attraktiv zeigt. Die fingerförmig gefiederten Blätter setzen sich aus fünf bis sieben Fiederblättern zusammen, die zwischen neun und 18 cm Länge erreichen. Sie zeigen einen markant gesägten Blattrand und strahlen im Sommer mit ihrem satten Grünton eine beruhigende Atmosphäre aus. Wer sich für eine Rosskastanie im Garten entscheidet muss die Dimensionen berücksichtigen, die dieser Baum annehmen kann. Mit bis zu 25 Metern, seltener 30 Metern ist im Alter zu rechnen. Ein Exemplar dieser Pflanzen nimmt mit seiner Krone einen Durchmesser von bis zu 2000 cm ein. Stolze Maße, für die es den nötigen Platz braucht. Wer in hat, holt sich mit dieser Kastanie einen wunderschönen Hausbaum in den Garten. In einem Innenhof platziert, mit einer Baumbank rund um den starken Stamm ist die Idylle perfekt. Das Laubgehölz steht gerne an sonnigen bis halbschattigen Standorten und liebt tiefgründige und frische Böden. Zu starke Trockenheit behagt der Rosskastanie nicht und in den ersten Standjahren empfiehlt es sich, die jungen Pflanzen zu gießen. Später ist das Herzwurzelsystem gut ausgebildet und Aesculus hippocastanum kann sich selbst gut versorgen. Der Baum ist winterhart und stellt an den Gärtner keine besonderen Ansprüche.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (17)
17 Bewertungen 7 Kurzbewertungen 10 Bewertungen mit Bericht
94% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Papenbruch

Gartenfreundin

Ein gesunder Baum, der mit ausreichender regelmäßiger Bewässerung im Wurzelbereich auch sehr gut über die Hitzeperiode dieses Sommers kam und dabei gut an Höhenwachstum zulegte.
vom 14. September 2013

Kaufungen

Bewertung "sehr gut"

Ich bin mit allem, Lieferung, Service und den bisher gelieferten Pflanzen sehr zufrieden. Also bekommt die Baumschule Horstmann ein sehr gut von mir. Blüten konnte ich ebenso wie Duftstärke nicht bewerten, da noch keine vorhanden sind.
vom 1. July 2013

Eickendorf

Die Kastanie im 1. Jahr

sehr kräftiger Austrieb aber noch keine Blüten ( bestimmt noch zu jung ).
Erstaunlich große Blätter für so ein kleinen Baum.

vom 19. June 2013

Brokstedt

Roßkastanie

Sehr schön angewachsen und auch schönes Wachsergebnis im ersten Jahr.
Bin gespannt was dieser Frühling bringt ....

vom 5. April 2013

München

Roßkastanie

rasch geliefert,
sehr gut angewachsen

vom 7. October 2012
Alle 10 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Mit welchem Alter ist mit Früchten zu rechnen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. September 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nach etwa 10 Standjahren ist mit Früchten zu rechnen. Es ist aber abhängig vom Boden und der Versorgung. Durchaus besteht die Möglichkeit, dass die Pflanzen schon früher die Kastanien ausbilden.
1
Antwort
Wann pflanzt man am besten eine Kastanie? Kann man auch größere Bäume pflanzen? Und muss man sie pflegen?
Wir wollen für die Schule Eine pflanzen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kastanien werden von Oktober bis April gepflanzt. Da unsere Pflanzen sich im Topf befinden, können sie auch im gesamten Jahr gesetzt werden. Kastanien sind nicht Pflege-aufwendig, jedoch muss nach der Pflanzung, etwa für die nächsten zwei Jahre, sich jemand finden, der die Pflanze auch regelmäßig wässert. Die Erde muss leicht feucht sein und darf nicht austrocknen, geschweige denn zu nass sein. Zudem ist es ratsam die Pflanze von April bis Ende Juli, 2 mal, mit einem organischen Volldünger (z.B. Oscorna Animalin) zu versorgen. Das gilt ab dem zweiten Standjahr.
Es gibt auch größere Bäume, die bereits einen Stamm von 2 Meter plus die darauf folgende Krone tragen. Diese müssen Sie aber bei einer Baumschule vor Ort anfordern.
1
Antwort
Wann ist die beste Jahreszeit, um Äste , die zu weit unten wachsen, zu entfernen? Der Baum ist jetzt ca. 2 m hoch, ein daumendicker Ast geht ab ca. 50 cm hoch - wir möchten später aber unter den Baum durchgehen können.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Neuburg , 22. November 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die beste Jahreszeit ist der Februar. Optimal dafür sind frostfreie Tage. Aufgrund der teilweise noch warmen Temperaturen besteht die Gefahr, dass die Pflanzen derzeit noch bluten.
1
Antwort
Wieviel wächst ein Kastanienbaum im Jahr im Umfang ?
Wir haben einen Kastaniembaum im Garten stehen und möchten dort gerne eine Bank drum bauen, jetzt ist der Baum ca 30 Jahre alt und hat einen Durchmesser von ca 50cm, Die Bank würde nur 62cm erlauben
Lohnt sich die Anschaffung noch oder wächst der Baum zu schnell?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ebsdorfergrund , 16. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Jahreszuwachs im Stammdurchmesser ist immer abhängig von der Witterung und dem Nährstoffhaushalt des Bodens, sowie von Schädlingen. Daher kann man höchstens einen Durchschnittswert angeben, der aber stark abweichen kann. Ihr Baum scheint ja im Jahr etwa 1,7 cm zu schaffen. Somit haben Sie etwa 7 Jahr Zeit die Bank zu genießen, bevor Sie sie zum Wohl des Baumes wieder entfernt werden sollte.
1
Antwort
Wir haben im Garten selber eine Kastanie gepflanzt, diese ist jetzt im 4. Jahr, ca 120 hoch. Sollen die unteren Triebe entfernt werden, oder den Baum einfach wachsen lassen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 19. May 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können die untern Triebe entfernen, wenn Sie möchten. Notwendig wird es aber erst, wenn die Pflanze ca. 2 m hoch ist. Wenn die Zweige abgeschnitten werden, sollte dies möglichst dicht am Stamm geschehen. Aber bitte nicht alle Zweige abschneiden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen