Amberbaum

Liquidambar styraciflua


 (37)
<c:out value='Amberbaum - Liquidambar styraciflua'/> Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
<c:out value='Amberbaum - Liquidambar styraciflua' /> Video
  • benötigt einen sonnigen und geschützten Standort
  • in den ersten Jahren Winterschutz geben
  • Pflanzen im Kübel grundsätzlich im Winter schützen
  • bildet ein herzförmiges und weitreichendes Wurzelwerk aus
  • Blätter riechen beim Zerreiben nach Amber

Wuchs

Wuchs straffaufrecht, schmale, kegelartige Krone, später rundlicher
Wuchsbreite 300 - 400 cm
Wuchsgeschwindigkeit 40 - 60 cm/Jahr
Wuchshöhe 800 - 2000 cm

Blüte

Blüte unscheinbar
Blütenfarbe grüngelb
Blütenform kugelförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit März - Mai

Blatt

Blatt glänzend, stark gelappt
Blattschmuck
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün, im Herbst eindrucksvoll gelbrot

Sonstige

Besonderheiten schöne Herbstfärbung, Baumsaft wurde früher zur Kaugummi- Herstellung genutzt
Boden nährstoffreiche Gartenböden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Solitärgehölz
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 16,60 €
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
16,60 €*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
21,50 €*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
29,50 €*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
47,50 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Extravaganz und charmantes Wesen! Er beeindruckt nicht nur durch seine imposante Größe, welche bis zu 40 Meter hoch sein kann, sondern ebenso durch sein im Herbst wunderschönes, rötliches Blätterwerk. Nach dem momentanem Erkenntnisstand der Wissenschaft, gehört dieser in die Pflanzenfamilie der Altingiaceae, war jedoch davor jahrelang fälschlicherweise der Familie der Hamamelidaceae zugeordnet worden. Der Liquidambar styraciflua kam vor über 300 Jahren, genauer gesagt 1688, aus Nordamerika nach Europa.

Der Baum, der im amerikanischen Volksmund "Sweet Gum" genannt wird, ist einer der häufigsten Bäume in den Wäldern der südlichen Regionen der Vereinigten Staaten, und erfreut sich großer Beliebtheit in den wärmeren Ländern dieser Erde. Die Borke weißt in der Regel eine grünlich-braune Färbung auf. Zu Beginn des Jahres, Anfang April bis Mai, steht der Baum in seiner Blütenpracht. Um die grünlichen Blüten des Baumes, welche aufgrund ihrer Ähnlichkeit zu den Blättern schwer zu erkennen sind, zu sehen, braucht es ein gutes Auge. Die Zweige sind zu einer rundlichen Krone angeordnet, was dafür sorgt, dass die rötliche Färbung der Blätter im Herbst besonders gut zur Geltung kommt. Die Blätter erinnern mit ihrer fünfzackigen Sternenform an die Blätter, des bekannten Ahornbaumes.

Im Herbst sind nicht nur die Blätter zu bewundern, nun sind auch die kapselförmigen, süßlich schmeckenden Früchte reif. Der Baum ist bezüglich des Standorts relativ speziell. Liquidambar styraciflua bevorzugt Plätze mit viel Sonnenschein. Im Gegensatz zum Licht ist sie beim Boden anspruchslos und kommt auch mit sandig oder lehmigen Untergründen zurecht, einziges Kriterium hierbei ist vielleicht eine relativ gute Durchlässigkeit, damit der Baum problemlos ein tiefes Wurzelwerk entwickeln kann. Beim Pflanzen ist jedoch unbedingt darauf zu achten, dass der Baum mit den Jahren mehrere Meter hoch werden kann. Es ist also unbedingt genügend Abstand zu der umliegenden Bepflanzung zu lassen. Nachdem der Baum ausgewachsen ist, bietet er nicht nur einen hübschen und abwechslungsreichen Anblick, sondern spendet im Sommer auch einen angenehm kühlen Schatten. Die markante Färbung des Baumes eröffnet darüber hinaus eine große Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten. Der Baum fügt sich sowohl in die puristisch, klaren Linien eines modernen Gartens im asiatischen Stil, als auch, zusammen mit vielen anderen ausdrucksstarken Laubbäumen, in einen weitläufigen Garten im englischen Parkstil.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Amberbaum 'Oktoberglut'
Amberbaum 'Oktoberglut'Liquidambar styraciflua 'Oktoberglut'
Amberbaum 'Worplesdon'
Amberbaum 'Worplesdon'Liquidambar styraciflua 'Worplesdon'
Amberbaum 'Gumball'Liquidambar styraciflua 'Gumball'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Ambeerebaum
Wächst und gedeiht, bin sehr zufrieden.
vom 10. Juli 2016,

Amberbaum von Horstmann
Wir sind sehr froh mit unserem Amberbaum, der wider Erwarten schon im ersten Herbst nach der Pflanzung eine wunderbare Färbung zeigte.
vom 25. März 2016,

Farbenrausch im Herbst
Sehr gut angewachsen und auch ca. 60 cm gewachsen, wie in der Beschreibung angegeben. Hat schon eine schöne Korkrinde ausgebildet und das Herbstlaub ist wirklich ein Farbenrausch. Wunderschön und über mehrere Wochen anhaltend! Wachstum ist leider ein bisschen einseitig. Ansonsten sehr zufrieden. Gute Qualität und keine Probleme mit Krankheiten oder Schädlingen. Ist eine echte Bereicherung für unseren Garten und auf jeden Fall weiter zu empfehlen!
vom 21. November 2015,

Gesamtbewertung


 (37)
37 Bewertungen
16 Kurzbewertungen
21 Bewertungen mit Bericht

94% Empfehlungen.

Detailbewertung

Duftstärke
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Achern

Amberbaum

Der Amberbaum ist sehr schön angewachsen und hat jetzt eine schöne Herbstfärbung
vom 20. Oktober 2015

Cremlingen

Amberbaum

Gut angewachsen. Hatte am Anfang 3 Triebe, auf Nachfrage, sollte ich mich für einen Trieb entscheiden, damit daraus ein Baum wird. Der Baum hatte eine tolle Färbung im Herbst und war ein echter Hingucker. Leider hat er im Herbststurm 3 Äste eingebüßt und sieht jetzt etwas "einseitig" aus. Im Frühjahr hat er wieder viele hellgrüne Blätter bekommen und ist recht dicht. An Höhe hat er leider bis jetzt noch nicht zugelegt.
vom 12. Juli 2015

Schimberg, OT Martinfeld

Amberbaum

Sehr schönes Bäumchen, das im ersten Jahr bereits ca. 50 cm gwachsen ist. Hat uns das ganze Jahr bereits sehr viel Freude bereitet, besonders natürlich jetzt im Herbst. Entspricht voll und ganz unseren Erwartungen.
vom 16. November 2014

Quedlinburg

Farbenrausch

Nachdem wir den Amberbaum im Spätherbst gekauft und laublos gepflanzt haben, hat er uns in diesem Jahr mit seinem farbenprächtigen Herbstlaub total fasziniert. Super Highlight in jedem Herbstgarten.
vom 29. Oktober 2014

Lohsa

Amberbaum

Bin sehr zufrieden,mit Lieferung sehr guter Verpackung und schnelle Zusendung
Werde immer wieder in diesem Shop einkaufen,da ich vor habe einen Jap.Garten anzulegen.Dem Theam vielen Dank

vom 21. Juni 2014

Alle 21 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wir haben vor zwei Jahren zwei 6m hohe Amber-Säulen in wunderschönen Herbstfarben gekauft und eingesetzt. Leider war im vergangen Herbst außer gelbe Blätter die Buntfärbung nicht vorhanden. In diesem Jahr sieht es auch so aus, als ob die Blätter "nur" gelb werden. Was mache ich falsch?? Bäume stehen in der Sonne und der Boden ist leicht sauer.
von Stein aus Düsseldorf , 28. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei zu guter Nährstoffversorgung des Bodens bleibt die Herbstfärbung oft hinter den Erwartungen zurück. Gerade 2-3 Jahre nach dem Pflanzen kann die Herbstfärbung sehr gering ausfallen. Erst dann ist der frische Boden soweit "ausgelaugt", dass die Herbstfärbung wieder "normal" ausfällt.
Eine späte Düngung im Sommer wirkt der Herbstfärbung zudem entgegen. Herbstfärber sollten daher nur mit dem Austrieb im Frühjahr gedüngt werden, wenn dies überhaupt nötig ist.
1
Antwort
Unser Amberbaum, Heister, vor fünf Jahren gepflanzt, wächst sehr in die Breite.
Liegt das an der Sorte?
Kann man ihn in Form schneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Sonsbeck , 5. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wahrscheinlich hat die mittlere Triebspitze einmal einen Schaden erlitten. Durch Schnitt nach dem Laubfall gegen Ende Oktober können Sie den Amberaum wieder in Form schneiden. Sie haben Zeit bis etwa Mitte März um diesen Schnitt durchzuführen. Schneiden Sie den oberen Bereich so, dass die Spitze deutlich länger ist (gut 30-50 cm je nach Höhe der Pflanze). So wächst die Krone dann wieder etwas schlanker.
1
Antwort
Ich habe zwei Amberbäume vor ca. zwei Jahren gepflanzt. Diese möchte ich im Herbst umpflanzen als Wegeinfassung zum Garten. Dort stehen noch zwei Rotdorne seit 20 Jahren, welche ab Juni/Juli das gesamte Laub abwerfen und unansehnlich sind.

Kann ich die Amberbäume so schneiden, dass sie eine gewisse Höhe nicht überschreiten werden? (max. 6-8 Meter) Und können untere Zweige entfernt werden, um sie dann eher "kugelförmig" zu bekommen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. August 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bitte setzen Sie die Amberbäume erst nach dem Laubfall um. Ein schneiden in Form ist kein Problem, weder in der Höhe noch im unteren Bereich um Zweige zu entfernen. Der Schnitt sollte ebenfalls in der Laub losen Zeit erfolgen.
1
Antwort
Wir haben letztes Jahr Ende August einen ca.5m hohen Amberbaum gepflanzt.
Dieses Jahr sind die Blätter maximal halb so gross wie letztes Jahr im gekauften Zustand und gehen jetzt schon langsam in die Herbstfärbung über. Woran kann das liegen? Fehlen Nährstoffe oder steckt er dieses Jahr vielleicht seine Energie eher in das Wurzelwachstum?
von Conne , 9. August 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das erste Standjahr, manchmal auch das zweite, ist immer für die neue Wurzelbildung "reserviert". Hier findet, besonders bei großen Pflanzen, meist kein Zuwachs statt. Erst wenn die Wurzel die Pflanze wieder optimal versorgen kann (denn sie ist Mund und Magen), kann die Pflanze wieder wachsen oder große Blätter bilden. Etwa die Hälfte der Pflanze befindet sich im Boden! Wurzel- und Blattmasse sind bei gesunden Bäumen und Sträuchern nahezu identisch!
Geben Sie ihrem Amberbaum noch etwas Zeit, damit auch er wieder ausreichend Wurzelmasse bilden kann.
1
Antwort
Hallo! Unser Amberbaum, ca. 12 - 15 Jahre alt und 6 m hoch, steht im Abstand von 2 m zum Haus. Die Wurzeln haben das Pflaster etwas angehoben, finde ich aber nicht so schlimm. Wenn ich mir die Wurzeln da so anschaue, habe ich etwas Bedenken bzgl. des Abwasserkanals und der Gasleitung, die zwischen Haus und Baum in ca. 1m Tiefe verlaufen. Kann es sein, dass diese vom Wurzelwerk des Baumes beschädigt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Scheeßel , 4. Juni 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ist die Leitung ordnungsgemäß verlegt, wird in der Regel kein Schaden entstehen, selbst wenn die Wurzeln bis in diese Tiefe vordringen. Bei Bäumen oder sehr hohen Sträuchern kann es bei Wind vorkommen, dass diese hin und her schwingen und die Wurzeln dadurch auch in dieser Tiefe Druck- und Zugkräfte ausüben. Aufgrund dessen kann auch hier eine Schädigung nicht ausgeschlossen werden.
1
Antwort
Kann ich einen Liquidambar styraciflua auch in einem großen Topf Pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Haltern am See , 13. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist in jedem Fall möglich. Achten Sie jedoch auf einen optimalen Wasser- und Nährstoffhaushalt. Verwenden Sie Rhododendronerde. Und achten Sie auf einen entsprechenden Winterschutz.
1
Antwort
Wenn ich Ihre höchste Liefergröße pflanze - sind die Wurzeln beliebt bei Wühlmäusen?
Ich würde lieber einen höheren Busch ohne großen Stamm haben als einen richtigen Baum. Wenn ich die Spitze schneide, treibt er sicherlich seitlich mehr aus. Bekommt er dann trotzdem noch Höhenwachstum? Und was raten Sie mir sonst noch, um dieses Ziel zu erreichen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 29. März 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wühlmäuse können auch an den Wurzeln des Amberbaums nagen, egal wie groß die Lieferhöhe ist. Vorzugsweise geschieht dies aber meist über die Winterzeit. Da ein Amberaum meist tatsächlich mit einem Hauptstamm wächst sollte in jedem Fall die Spitze geschnitten werden. Durch diesen Schnitt wächst er stärker in die Breite, wird aber dennoch wieder in die Höhe wachsen. Wenn Sie eine bestimmte Vorstellung haben, ist es leichter diese mit kleineren Pflanzen zu erreichen, da diese ja noch "aufgebaut" werden können. Ältere und größere Pflanzen dagegen sind einfach wüchsiger und man kann so schneller sein Ziel erreichen. Es ist also immer schwierig die ideale Lösung zu finden. Letztendlich ist die Zeit, die man warten möchte, ausschlaggebend.
1
Antwort
Wie nah kann man den Amberbaum an das Haus pflanzen , ohne dass die Wurzeln etwas beschädigen können?
Wir haben einen ca. 5 m hohen Baum, der vor 6 Jahren gepflanzt wurde. Könnte man ihn notfalls versetzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 13. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nur im Laub losen Zustand wäre dies möglich, allerdings wird das Wurzelwerk eine Mauer in der Regel nicht schädigen, sofern dieses ordnungsgemäß erstellt wurde. Ich persönlich würde immer zu einem Abstand von mindestens 2 Metern raten beim Amberbaum. Aber selbst 1 Meter sollte noch kein Problem darstellen. Grundsätzlich bezieht sich der Mindestabstand immer auf die halbe Wuchsbreite der Krone .
1
Antwort
Verträgt der Amberbaum Wind? Unser Garten ist "Einflugschneise" vom Taunus und damit nicht wirklich windstill.
von Kirstin Starke aus Frankfurt , 8. Juni 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Wind an sich ist in der Regel kein Problem. Schwieriger ist da schon der Frost im Winter, denn in Windschleusen kann die Temperatur so deutlich tiefer liegen. Liquidamber kann hier empfindlich regieren, wenn die Temperaturen unter etwa -25°C sinken und dazu ein stärkerer Wind weht. Je jünger die Pflanze ist und desto schlechter sie im Herbst ausreift, desto eher sind Frostschäden zu befürchten. Besonders junge Pflanzen sind daher besonders gefährdet.
1
Antwort
Empfiehlt sich diese Pflanze für (Birken-)Allergiker? Habe nirgends Infos dazu bekommen.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Frankfurt , 8. Juni 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Liquidamber zählt zu den Zaubernussgewächsen und sollte damit für einen reinen Birkenpollenallergiker verträglich sein. Genaueres kann Ihnen aber sicherlich Ihr Arzt sagen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!