Deutsche Eiche / Stiel-Eiche

Quercus robur


 (38)
Vergleichen
Deutsche Eiche / Stiel-Eiche - Quercus robur Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • heimischer Waldbaum, idealer Solitär
  • robust, lichthungrig, winterhart, Tiefwurzler
  • malerische, ausladende Krone, markante Blätter
  • auffällige Herbstfärbung, lange haftendes Laub
  • langlebig, durchschnittlich 500 bis 800 Jahre

Wuchs

Wuchs Großbaum mit runder Krone, locker und unregelmäßig aufgebaut, Stamm bleibt meist kurz
Wuchsbreite 1500 - 2000 cm
Wuchsgeschwindigkeit 25 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 2500 - 3500 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe grünlich, männliche Kätzchen
Blütezeit Mai

Frucht

Frucht Eicheln, 2-3,5 cm lang, gestielt
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt typische Eichenform, gelappt
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe tiefgrün, im Herbst gelb bis goldbraun

Sonstige

Besonderheiten robust, industriefest, verträgt Trockenzeiten, sturmfest, Tiefwurzler, winterhart
Boden nährstoffreich, lehmig, tiefgründig, trocken bis feucht, kalkhaltig bis mäßig sauer
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Wald-, Dorf-, Hof-, Strassen- und Alleebaum
Wurzelsystem Tiefwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €14.50
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€14.50*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€16.20*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€20.80*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€27.70*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 20 Stunden und 50 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 27. Mai 2019, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Majestätischer Baum mit langer Tradition. Ihr markanter Wuchs ist ein Vertrauter Anblick in unseren Breiten. Charakteristisch für die Deutsche Eiche / Stiel-Eiche ist die malerische Krone und ihre dicke, tief gefurchte Borke, die der Baum im Alter entwickelt. Die Äste bilden eine unregelmäßig rundliche Baumkrone. An ihnen erscheint im Frühjahr das prächtige Laub von (bot.) Quercus robur. Die gelappten tiefgrünen Blätter sind das Erkennungszeichen des Baumes. Ebenso unverkennbar sind die typischen Früchte. Die Eicheln sind ein wundervoller Fruchtschmuck!

Junge Exemplare von Quercus robur sind von schlanker Statur. Der Gärtner plant vorausschauend und bedenkt bei der Standortwahl die späteren Dimensionen des Baumes. Die Deutsche Eiche / Stiel-Eiche wächst im Laufe der Zeit auf eine Höhe von 20 bis 30 Metern, in Ausnahmefällen auf bis zu 45 Meter. Eine imposante Größe! Der Durchmesser der ausladenden Baumkrone ist nicht minder eindrucksvoll. Mit ihren Ästen erreicht diese Eiche eine Breite von 15 bis 20 Metern. Ein Baum, der wie geschaffen als Solitär in einer großen Gartenanlage wirkt. Allerdings erreicht das Gehölz seine Ausmaße erst nach vielen Jahren, strebsam wächst es maximal 50 Zentimeter pro Jahr. Im Landschaftsbild begegnet uns die Deutsche Eiche als heimischer Waldbaum, der aus Laub- und Mischwäldern nicht wegzudenken ist. Markant ist die Stiel-Eiche als Hofbaum und als zentraler Sammelpunkt eines Dorfes. Das langlebige Gehölz erreicht an guten Standorten im Mittel 500 bis 800 Jahre. Das Höchstalter schätzen Fachleute auf 1400 Jahre. Ein treuer Begleiter und ein Baum, mit dem der Gärtner ein Schmuckstück für nachfolgende Generationen pflanzt.

Der Großbaum zeigt seine locker und unregelmäßig aufgebaute Krone an einem Stamm, der in den meisten Fällen kurz bleibt. Er entwickelt sich auf bis zu drei Meter Umfang und bei alten Bäumen, die frei stehen, ist ein Umfang von acht Metern kein seltener Anblick. Erst nach vielen Jahren nimmt die Borke ihre typisch gefurchte Optik und das dunkle Braun an. Die anfangs glatte Rinde glänzt leicht in einem grauen Farbton. Das Laub der Deutschen Eiche / Stiel-Eiche ist unverkennbar! Die Blätter zeigen auf jeder Seite drei bis sechs rundliche Lappen. Die Blattspreiten erreichen eine Länge von bis zu 15 Zentimeter und zeigen sich in ihrer Form variabel von länglich bis verkehrt-eiförmig. Die Oberseite glänzt in einem tiefen Grün während sich die Unterseite heller in Blaugrün zeigt. Im Herbst färbt sich das Laub spektakulär in warme Gelbtöne. Trifft die Sonne auf das Blattwerk, erstrahlt das Umfeld in einem goldenen Glanz. Die Blätter verbleiben lange an Quercus robur. Auch ohne Laub ist der Baum ein prachtvoller Blickfang. Die Struktur seiner Äste lässt sich im Winter am besten bestaunen. Die Krone ist ein formschöner Strukturgeber und bei älteren Exemplaren ein überwältigender Anblick!

Von April bis Mai erscheinen grünliche Blüten, aus denen sich die Früchte der Deutschen Eiche / Stiel-Eiche bilden. Auch sie sind unverwechselbar! Die Eicheln mit ihrem Hütchen sind ein wundervoller Fruchtschmuck und ein beliebtes Element in herbstlichen Dekorationen. Allerdings lässt sich der Baum Zeit damit, Früchte auszubilden. Es dauert circa 30 bis 40 Jahre, bis er keimfähige Eicheln präsentiert. Von September an reifen sie an Quercus robur und zeigen sich an langen Stielen. Aus diesem Grund trägt das Gehölz den Namen Stiel-Eiche. Die Früchte sind bei Wildtieren beliebt. Im Garten lässt sich der ein oder andere Eichelhäher beobachten, dem die Früchte als Nahrung dienen. Wunderbar wächst diese Eiche auf einem tiefgründigen und nährstoffreichen Boden. Lehm- und Tonböden sind ideal, anpassungsfähig wurzelt der Baum in verschiedensten Untergründen. Sogar mit wechselfeuchten Standorten kommt er gut zurecht. Nur an zu sauren Standorten gedeiht er nicht. Die Deutsche Eiche bildet tiefe Pfahlwurzeln aus, mit denen sie in tieferen Schichten an Grundwasser gelangt. Damit übersteht sie trockene Perioden problemlos. Das Wurzelwerk breitet sich weit aus und macht die Stiel-Eiche ausgezeichnet sturmfest. Der Baum ist lichtbedürftig und ein unbeschatteter Standort ist in den Anfangsjahren für ein gutes Entwickeln wichtig. Strenge Winter fordern diese Eiche nicht heraus. Bis zu rund -30 Grad Celsius ist sie winterhart.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Säuleneiche
SäuleneicheQuercus robur 'Fastigiata'
Sumpf-Eiche 'Green Dwarf'
Sumpf-Eiche 'Green Dwarf'Quercus palustris 'Green Dwarf'
Sumpf-Eiche 'Green Pillar' ®
Sumpf-Eiche 'Green Pillar' ®Quercus palustris 'Green Pillar' ®

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (38)
38 Bewertungen 15 Kurzbewertungen 23 Bewertungen mit Bericht
86% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Schönebeck

Die Eiche

Das Bäumchen ist sehr gut angewachsen, ist kräftig und wächst gerade. Ein wunderschöner Anblick, ich bin sehr froh darüber, vielen Dank.
vom 24. June 2017

Engen

mein Eichen haben mich in diesem Jahr lange warten lassen

insgesamt habe ich in 2016 Frühjahr 3 Eichen bekommen und eingebuddelt. In 2016 sind diese sehr gut gewachsen und haben sehr viele Blätter bekommen. Es ist ein Genuss die Eichen anzuschauen. Wir hatten in diesem Jahr 2017 im März einen Frost und die Wochen danach waren sehr kalt ( Nähe Singen/Htwl.78224) die Eichen haben mich sehr lange warten lassen bis Sie endlich Mitte Mai 2017 die Blätter herausgeschickt haben. Es war ein langes Warten, ich bin glücklich das alle Blätter draussen sind. Die Bäuem sind herrlich anzuschauen, ich liebe meine Eichen und meinen Apfelbaum "Gerlinde"
vom 26. May 2017

Osterwieck ot hessen
besonders hilfreich

Daumen hoch

War und bin sehr zufrieden mit der Eiche, es gab sogar ein Heft mit vielen hilfreichen Tipps dazu.
Danke für das rund um sorglos Packet.

vom 2. May 2016

Blankenfelde

Eiche

Toll angewachsen. Bin sehr zufrieden.
vom 9. April 2016

Sehmatal-Sehma
besonders hilfreich

Dem kleinen Baum geht es gut!

Ich bin sehr zufrieden mit der Eiche, natürlich blüht sie noch nicht und der Wuchs ist normal langsam, halt Eiche! Ich kann den Baum nur jedem empfehlen!
vom 19. March 2016
Alle 23 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe diese Eiche letztes Jahr im Herbst eingepflanzt. Aber bis heute zeigen sich noch keine Blätter daran. An sich sehen die Zweige nicht vertrocknet aus, auch die Knospen sind zu sehen.
Kann es sein, dass sie noch austreibt oder ist sie doch nicht angewachsen?
von Tatjana aus Landshut , 3. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eichen treiben traditionell sehr spät aus, haben Sie daher bitte noch etwas Geduld, in den nächsten 4 Wochen sollte das neue Laubkleid zu sehen sein.
1
Antwort
Hat die Eiche in 125-150 cm einen Stammumfang von mindestens 16 cm?
von René Schäfers aus Bottrop , 21. March 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eichen mit einem Stammumfang von 16 cm haben in etwa eine Stammhöhe von 200 cm und eine Gesamthöhe von etwa 400 cm. Unsere angebotenen Pflanzen haben einen Terminaltrieb, der in etwa Daumendick ist.
1
Antwort
Wir möchten gerne eine Eiche Pflanzen, haben aber Bedenken dass sie zu groß und ausladend für den Garten wird und dass die Wurzeln evtl unser Bewässerungssystem unterirdisch beschädigen oder evtl sogar den Boden anheben. Wieviel Platz sollte man der Eiche einräumen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bobingen , 31. May 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eichen haben eine ausladende Krone, die in jedem Fall viel Platz einnehmen wird. Die Pflanzen haben einen Jahreszuwachs von 35 cm in die Höhe und etwa 25 cm in die Breite. Somit zählen sie zu den langsam wachsenden Gehölzen.
Dennoch kann die Pflanze im Alter eine Breite von über 15 Meter und eine Höhe von über 25 Meter erreichen.
Eichen zählen zu den Tiefwurzlern, die im Alter aber auch in die Breite gehen und somit eine Herz-Senkwurzelsystem bilden. Eine Beschädigung von Bewässerungssystemen oder unterirdischen Leitungen können wir nicht ausschließen.
1
Antwort
Wann ist die beste Planzzeit. Haben Sie immer welche vorrätig?
von Susanne Boehm aus 37293 Herleshausen , 30. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Container- / Topfware kann das ganze Jahr über gepflanzt werden. Von Vorteil ist es jedoch immer in der so genannten laublosen Zeit von ca. Mitte Oktober bis ca. Ende April / Mitte Mai zu pflanzen. Im Sommer muss in jedem Fall die ausreichende Wasserversorgung sicher gestellt sein. In der Regel sind immer ausreichend Pflanzen vorhanden.
1
Antwort
Hab ein Eichenbäumchen geschenkt bekommen, Containerware. Als ich das Bäumchen aus dem Topf gehoben habe, fiel mir auf, dass die Wurzeln im unteren Teil schon im Kreis gewachsen sind. Habe versucht die Wurzeln etwas auseinander zu ziehen, ging aber nicht, bzw. mehr schlecht als recht. Und da ich nun nichts abbrechen wollte hab ich den Baum so gesetzt.
Sollte man die Wurzeln nun noch nachträglich schneiden, zB. einmal Spaten rein, oder wachsen die Wurzeln nun gerade vom Baum weg?
Wäre für einen Rat sehr dankbar.
von Steffen aus Heidelberg , 27. October 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon

Generell werden diese sogenannten Drehwurzeln auseinander gezogen oder mit einem Messer eingeschnitten. Somit verzweigen sie sich im Boden besser bilden ein schnelleres Wurzelsystem aus. Zudem wachsen die Pflanzen so besser an.
1
Antwort
Bei mir wachsen kleine Eichen überall im Garten wo sie Gefahr laufen, dem Rasenmäher zum Opfer zu werden.
Habe versucht Sie umzusetzen, aber Sie gehen immer ein.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Döbeln , 19. August 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Umsetzen können Sie die jungen Pflanzen erst in der laublosen Zeit. Das heißt in der Zeit, in der die Pflanzen sich nicht im Wachstum befinden.
Zur Zeit beschädigen Sie beim Entfernen der Pflanze aus dem Boden wichtige Faserwurzeln, die für die Versorgung der Pflanze verantwortlich sind.
1
Antwort
Kann ich die von ihnen angebotene Eiche auch in einem großen Topf ca. 1Jahr lang einpflanzen? Welchen Durchmesser sollte dann der Topf haben ?
von neuhaeusler aus herne , 3. June 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Für eine längere Haltung in einem Kübel sollte dieser mindestens ein Volumen von 15 Litern oder mehr haben. Beim Umtopfen sollte zudem das Volumen des Topfes immer mindestens verdoppelt werden. Steht eine Pflanze zum Beispiel in einem 5 L Topf, sollte sie mindestens einen 10 l Topf bekommen.
1
Antwort
Unsere Eiche ist ungefähr 5 Jahre und ca 1,80 Meter hoch. Da der jetzige Standort aber für den Baum ungünstig ist, wollen wir Ihn an eine andere Stelle pflanzen. Meine Frage: Ist die Eiche schon zu groß um sie umzustetzen ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wadgassen , 4. September 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bitte immer erst nach dem Laubfall ab ca. Mitte Oktober umpflanzen. Sie haben Zeit bis ca. Ende März. Sie sollten die Pflanze immer mit Ballen ausstechen und gleich umpflanzen. KEIN DÜNGER BEIFÜGEN! Gedüngt wird grundsätzlich nur in der Wachstumsphase von Ende März bis Ende Juli, am besten mit einem Volldünger wie zum Beispiel dem Baum-, Strauch- und Heckendünger.
Pflanzen, die maximal 5 Jahre an einem Standort stehen können noch gut umgepflanzt werden. Bei älteren Exemplaren besteht die Gefahr, dass sie nicht anwachsen.
Bei Ihnen sollte es also keine Probleme geben.
1
Antwort
Ich habe gestern eine 80cm hohe, junge Eiche ausgegraben und ins Wasser gestellt. Sie wuchs direkt neben einem Akazien-Baumstamm. Mein Boden ist sandig, Schwemmland. Ich suche nun einen sonnigen Platz. Ist es gut, wenn ich reifen Geissen- und Schafmist mit eingrabe?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Süd-Ungarn , 7. July 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eichen sind sehr robuste Pflanzen und gedeihen auf fast allen Böden. Am liebsten mögen sie es aber frisch bis feucht. Tiefgründige und mineralhaltige Böden sind optimal. Schafmist kann beim einpflanzen leicht mit eingearbeitet werden. Geissen ist mir kein Begriff. Versorgen Sie die Pflanze nach dem eingraben mit ausreichend Wasser.
1
Antwort
ich suche nach einem echten "Hofbaum" und schwanke zwischen Eiche und Linde. Welcher der beiden wächst denn besser auf Lehmböden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Köln , 28. April 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Beide wachsen auch auf lehmige Böden recht gut, daher bleibt es Ihrem persönlichen Geschmack überlassen, für welchen Baum Sie sich entscheiden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen