Japanische Nelkenkirsche

Prunus serrulata 'Kanzan'


 (75)
<c:out value='Japanische Nelkenkirsche - Prunus serrulata 'Kanzan''/> Shop-Fotos (5)
<c:out value='Japanische Nelkenkirsche - Prunus serrulata 'Kanzan'' /> Community
Fotos (2)
  • mehrstämmiger Großstrauch mit breit ausladender Krone
  • überreiche, gefüllte Blütenpracht
  • Blätter im Austrieb bronzefarben
  • 4 bis 6 Tage spätere Blüte als die Sorte 'Kiku-shidare-Zakura'

Wuchs

Wuchs Baum/Strauch mit ausladender trichterförmigen Krone
Wuchsbreite 450 - 800 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 60 cm/Jahr
Wuchshöhe 500 - 1000 cm

Blüte

Blüte gefüllt
Blütenfarbe dunkelrosa
Blütenform doldenförmig
Blütezeit Anfang Mai - Mitte Mai

Blatt

Blatt elliptisch, bis 12 cm
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe sattgrün, im Herbst gelborange bis leicht rötlich

Sonstige

Besonderheiten hart und industriefest
Boden normaler lockerer Gartenboden, tiefgründig, gerne kalkig
Standort Sonne
Verwendung Blütenbaum für Einzelstellung und großzüge Beete und Anlagen
Themenwelt Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 16,60 €
  • Stämmchen36,90 €
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
16,60 €*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
25,70 €*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
33,40 €*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 80 - 100 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
36,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die japanische Nelkenkirsche wächst trichterförmig als Baum oder Großstrauch und wird ca. 5m und höher.
Ihre stolze Blütenpracht zeigt sie im Mai mit dunkelrosa gefüllten Blüten "Stark auffallend".
Im Herbst verfärben sich ihre Blätter in ein rötlichgelbes Flammenmeer.
Ein lockerer normaler möglichst tiefgründiger Gartenboden genügt ihr völlig, richtig wohl fühlt sie sich in voller Sonne.
Wegen der trichterförmigen Krone benötigt sie etwas Platz im Garten, ausgewachsen kann sie eine Breite von 4 bis 5m erreichen.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Tolle Pflanzenqualität
Die japanische Nelkenkirsche hat ihren Platz in unserem Garten gefunden und sehr gut bereichert! Wir sind gut zufrieden mit dem Wuchs und auch mit der Blüte im ersten Jahr ! Alles in allem ein guter Kauf!
vom 30. Oktober 2016,

japanische Pflanzen
Wir sind mit der Pflanze sehr zufrieden. Es ist auch alles so eingetreten wie in Ihrer Beschreibung angegeben. Sie hat für das erste Jahr auch schon richtig schön geblüht und ist jetzt mindestens 50 cm gewachsen
vom 14. Juli 2016, aus Schönfelde

Japanische Nelkenkirsche
Wir haben im letzten Juli eine Nelkenkirsche bestellt. Es kam ein kleines Bäumchen, daß gut angewachsen ist. Es hat im ersten Frühjahr bereits geblüht und wächst prächtig. Die Blüten sind bei uns allerdinge nicht gefüllt.
vom 2. Juli 2016,

Gesamtbewertung


 (75)
75 Bewertungen
42 Kurzbewertungen
33 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Duftstärke
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Apolda

Sehr schöner Zierbaum

Würde sofort wieder so ein Bäumchen kaufen.Es hat uns sehr gefreut , dass bereits nach einem Jahr solch ein Blütenreichtum war.
vom 9. Mai 2016

Schönkirchen

Bestens:-)

Wir haben verschiedenste Zierkirschbäume hier erworben vor einem Jahr. Wir sind mega zufrieden. Toller Anwuchs, toller Blütenstand.
Hier waren es die Japanischen Nelkenkirschen.
Sie stehen im Garten an der Hecke u wir hoffen, wenn sie ihre Größe erreicht haben uns Freude bereiten !!1aplus..
Wird gern bei Freunden weiterempfohlen! !

vom 8. Mai 2016

Barby

moosmutzel

wie immer eine sehr gute pflanze.ist gut angewachsen .fängt gerade an zu blühen,kann ich nur empfehlen.
vom 25. April 2016

Waghäusel

meine erste japanische Nelkenkirsche

herzlichen Dank, gerne wieder
vom 24. Juli 2015

Emmelsbüll-Horsbüll

Schöne Pflanzen

Sehr schöne Bäumchen, blühen dieses Jahr schon sehr schön. gefallen mir sehr gut.
vom 10. Mai 2015

Alle 33 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Bei unserer ca. 10 Jahre alten Kanzan (ca. 5-6 Meter hoch) fault seit ca. 2 Jahren die Rinde des Stammes weg. Nach und nach sterben große Äste ab. Alle Maßnahmen den Prozeß aufzuhalten scheitern. Ich rechne in diesem Jahr mit dem totalen Verlust des Baumes. Handelt es sich dabei um einen Pilz? Bei Verlust des Baumes kann man eine neue Zierkirsche oder einen Zierapfel pflanzen oder besteht Ansteckungsgefahr über den Boden und müsste dieser ausgetauscht werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 29. Mai 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist schwer zu sagen. Meist ist es aber tatsächlich eine Pilzerkrankung.
Pflanzen, die zu den Rosengewächsen zählen (Rosaceae), wachsen schlecht und erkranken schnell, wenn am gleichen Standort bereits ein Rosengewächs gestanden hat.
Dieser natürliche Vorgang wird 'Bodenmüdigkeit' genannt. Wir empfehlen Ihnen dringen, an solchen Standorten den Boden auszutauschen. Bei Äpfeln, Birnen, Kirschen sollte der Bodenaustausch großzügiger erfolgen. Bis zu zwei Jahre kann eine Ersatzpflanzung ohne Bodenaustausch erfolgen.
Typisches Merkmal für die Bodenmüdigkeit:
- kaum vorhandener bzw. schwacher Wuchs
- schnell erkrankte Pflanzen
- kaum Blüten
- kaum Frucht bzw. kleine Früchte
Um Bodenmüdigkeit zu beheben, kann auch Tagetes ein Jahr als Zwischenkultur gepflanzt/gesäht werden.
1
Antwort
Ich habe die Kanzan im Container gekauft - wird sie sich zu einem Strauch entwickeln oder wie kann ich sie zu einem kleinen Baum erziehen?
Wie sollte die Entfernung sein, zwischen Terrassensteinen und Topfballen, wenn die Terrasse leicht beschattet werden soll? Wie groß und breit wird diese Pflanze dann als Strauch?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Morbach , 14. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da Sie die Pflanze ohne Stamm gekauft haben, verzweigt sich die Zierkirsche bereits ab dem Wurzelballen und wird zu einem hohen Strauch heranwachsen. Die Pflanze kann 6-10 Meter hoch werden.
Generell empfehlen wir einen Abstand von 2-3 Meter Abstand zu Ihrer Terrasse zu halten.
1
Antwort
Wir haben einen kleinen Stadtgarten und wollen einen kleinen Baum neben der Terrase pflanzen. Er soll aber, wenn ausgewachsen, etwas Schatten spenden und im unteren Bereich eher frei von Ästen sein. Die Abbildung des ausgewachsenen Exemplars entspricht unseren Vorstellungen.
Sollen wir uns für eine Containerware oder Stämmchen entscheiden?
Handelt es sich bei der Containerware ebenfalls um eine Kronenverdelung oder wächst hier der Stamm auch wie Krone?
von einer Kundin oder einem Kunden , 31. März 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei der Containerware handelt es sich um Pflanzen, die ab dem Wurzelbereich verzweigt sind. Es handelt sich also um Büsche.
In Ihrem Fall empfehlen wir einen Stamm zu nehmen, wo die Krone ab einer Höhe von etwa 100 cm ausgebildet wird. Diese Sorte hat eine trichterförmige Krone, die somit im unteren Bereich wenig Platz einnimmt.
1
Antwort
Wir haben vor 2,5 Jahren eine Jap. Nelkenkirsche Prunus serrulata "Kanzan" (H 2xv Co 10-12) in unseren Vorgarten gepflanzt. Leider haben wir dabei nicht berücksichtigt, dass in ca. - 1 - 1,20 m unter Geländeoberfläche ein Geothermie-Hausanschluss läuft. In den technischen Anschlussbedingungen steht, dass über der Hausanschluss-Leitung keine tiefwurzelnden Gewächsen gepflanzt werden dürfen. Der Boden ist eher feucht und das Grundwasser tief. Müssen wir den Baum versetzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 30. Oktober 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn man dies möchte, dann sollte es in diesem Winter geschehen. Grundsätzlich wurzelt eine Kirsche wie die Kanzan tief und weitstreichend und sollte daher tatsächlich nicht über Leitungen gepflanzt werden. Geschädigt werden kann eine Leitung auf 2 Arten. Die Wurzel umschlingt die Leitung und kann mittels des Dickenwachstums derselben über viele Jahre hinweg die Leitung langsam "zukneifen". Sobald die Wurzel die Leitung aber umschlossen hat, kann durch Sturm Druck- und Zugkräfte auf die Leitung übertragen werden und diese somit schädigen. Aus diesen Gründen sollte der Baum möglichst diesen Winter umgesetzt werden.
1
Antwort
Wir haben seit ca. 4 Wochen starken Schädlingsbefall - 60 % der Blätter wurden vernichtet - sind das ev. Ameisen, was können sie als Gegenmittel empfehlen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Brandenburg , 17. Juli 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei uns gibt es zum Glück noch keine Ameisen, die Blätter in dem Maß nutzen. Eher handelt es sich hier um Raupen oder andere Schädlinge. Das Gute daran ist aber, dass dieser Schädling nur kurz auf dem Blatt ist und die Pflanze sich anschließend wieder gut erholen kann. In der Regel muss also kein Schädlingsbekämpfungsmittel eingesetzt werden. Ameisen sollten aber trotzdem nicht in zu großer Zahl einen Baum in Beschlag nehmen, da diese meist Läuse halten und somit die Pflanze zusätzlich schwächen. Gegen Ameisen kann man einfach einen Leimring anbringen. Sind sehr viele Ameisen auf dem Baum, sollten 2 Leimringe im Abstand von 10-20 cm angelegt werden.
1
Antwort
Wie weit wachsen die Wurzeln in die Tiefe ? Und kann man den Baum im Mai noch Pflanzen ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. Mai 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Container- und Topfware kann problemlos das ganze Jahr gepflanzt werden. Optimaler Pflanzzeitpunkt ist zwar die laublose Zeit von ca. Mitte Oktober bis ca. Ende April / Mitte Mai, aber bei ausreichender Wasserversorgung kann auch den ganzen Sommer über gepflanzt werden. Daher ist ein Pflanzung im Mai gar kein Problem.
Als echte Kirsche - wenn auch nur als Zierform - wächst die Wurzel sowohl in die Tiefe wie auch stark in die Breite. Wie tief die Wurzeln aber tatsächlich in den Boden eindringen ist stark von der Bodenart und dem Grunswasserstand abhängig. So geht die Wurzel auf sandigen und eher trockenen Böden schon einmal mehr als 150 cm tief in den Boden.
1
Antwort
In wie weit wächst der Stamm bei einer Stämmchenhöhe von 100-120 cm noch mit? Oder geht nur die Krone in die Höhe und Breite?
von einer Kundin oder einem Kunden , 30. März 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Stammhöhe beträgt etwa 100 cm und ist nicht mehr veränderlich, da es sich hier um eine so genannte Kronenverdelung handelt. Die Stammhöhe von 100 cm bleibt also auch im Alter erhalten. Nur die Stammdicke nimmt Jahr für Jahr im Umfang zu. Die Krone selbst wird sowohl in die Höhe wie auch in die Breite wachsen.
1
Antwort
Unsere Nelkenkirsche kanzan schien tot zu sein, aber der Rindenkratztest ergab, dass sie noch grün innen ist. Wie lange kann das dauern? Und könnte es sein, dass sie zu nah an einem ziemlich großen Buchs (1m hoch und breit) gepflanzt ist (ca. 80 cm entfernt).
von einer Kundin oder einem Kunden aus Neuburg , 16. Juli 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die japanische Nelkenkirsche läßt sich von einem Buchsbaum nicht beeindrucken. Bei frisch gepflanzten Exemplaren der Nelkenkirsche kann es in diesem Jahr, aufgrund der noch geringen Wurzelmasse, zu einem Hitze- oder Trockenschock gekommen sein. Meist folgt dann ein totaler Blattverlust. Bei ausreichender Bodenfeuchte und eine kleiner Düngung dauert es dann 3-4 Wochen bis ein neuer Blattaustrieb erfolgt.
1
Antwort
Unsere letzten Herbst gepflanzte "kanzan" ist im Frühjahr gut ausgetrieben, hatte sogar vereinzelte Blüten und ist jetzt kaputtgegangen, sieht aus wie vertrocknet. Könnte sie nochmals austreiben?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Neuburg , 28. Juni 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bitte kratzen Sie im unteren Bereich an der Rinde, ist es unter der äußeren Schicht noch grün, dann wird er auch noch austreiben, ist es bräunlich, dann ist er leider abgestorben. Sollte dies der Fall sein, kann entweder die Spitzendürre oder aber ein Hitze- oder Trockenschock verantwortlich sein.
1
Antwort
Kann ich die Nelkenkirsche noch diesen Herbst Pflanzen? ist sie für ein raues Klima in der Rhön geeignet ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Kaltensundheim , 7. November 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die eigentliche Pflanze kann Frost gut vertragen, allerdings können die Blüten unter Spätfrösten leiden und somit braun werden.
Eine Anpflanzung seid Oktober ist empfehlenswert.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!