Kugel-Robinie / Kugelakazie

Robinia pseudoacacia 'Umbraculifera'


 (48)
Kugel-Robinie / Kugelakazie - Robinia pseudoacacia 'Umbraculifera' Shop-Fotos (10)
Kugel-Robinie / Kugelakazie - Robinia pseudoacacia 'Umbraculifera' Community
Fotos (10)
Kugel-Robinie / Kugelakazie - Robinia pseudoacacia 'Umbraculifera' Video
  • schnittverträglich
  • bildet kaum Ausläufer
  • frosthart
  • pflegeleicht
  • attraktiv

Wuchs

Wuchs dicht geschlossene Krone, reich verzweigt
Wuchsbreite 400 - 500 cm
Wuchshöhe 400 - 500 cm

Blatt

Blatt gefiedert, wechselständig, elliptisch
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe oberseits bläulichgrün, unterseits hellgrün

Sonstige

Besonderheiten in allen Teilen giftig, wärmeliebend, stadtklimafest
Boden lockerer, durchlässiger, nährstoffreicher Gartenboden
Standort Sonne
Verwendung Einzelstellung in Parks, Fußgängerzone
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Kugel-Robinie entwickelt eine kleine, kugelige, dicht geschlossene und reich verzweigte Krone aus elliptischen und wechselständigen Blättern, die auf der Oberseite bläulichgrün und auf der Unterseite hellgrün gefärbt sind. Mit der angegebenen Höhe und Breite sind die Maße der Krone gemeint, diese liegen jeweils bei 400 bis 500 cm ohne sie zu schneiden. Man kann sie auf jede beliebige Größe schneiden.

Die schnittverträgliche Pflanze und erweist sich als robust, wärmeliebend und stadtklimafest.

Die Kugel-Robinie sollte am besten einzeln gepflanzt werden, sie wird u. a. in Parks, Fußgängerzonen, und mittelgroßen Gärten verwendet, sollte aber keinen sehr windigen Standort bekommen, da die feinen Zweige leicht brechen können. An windgeschützten Standorten ist die Kugelrobinie besser geeignet.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Borstenakazie 'Macrophylla'
Borstenakazie 'Macrophylla'Robinia hispida 'Macrophylla'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Kugel Rubinie
Nach der Einpflanzung ist sie direkt gut angewachsen, sie hat den Winter gut überstanden und steht nun wieder in ihrer vollen Blätterpracht da.
vom 10. May 2018,

Gut angewachsen
Der Baum ist gut angewachsen und hat bereits im zweiten Frühling deutlich an Größe zugenommen. Lediglich die Krone ist zum Stamm hin etwas schief, sobald alle Blätter dran sind, sieht man dies aber nicht mehr.
vom 3. May 2018, SLE aus Neubrandenburg

Jederzeit wieder
Pflanze kam schnell in sehr gutem Zustand. Mittlerweile hat der Stammumfang schon gut zugelegt. Steht immer noch wie ne eins.
vom 24. October 2017, Seegebietler aus Seegebiet Mansfelder Land

Gesamtbewertung


 (48)
48 Bewertungen
29 Kurzbewertungen
19 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Duftstärke
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Gnarrenburg

Wir würden sie wieder kaufen!

Im September 2016 gekauft, ist der Baum in 2017 nun ins Wachsen gekommen.
Entspricht unseren Erwartungen.

vom 24. September 2017

Wangen

Kugel-Robinie-Kugelakazie

Die Pflanze kam in einem Stück an, sie wurde in einen halbschattigen Platz gepflanzt, Lehmerde großzügig ausgetauscht durch Pflanzenerde mit Bodenaktivator durchmengt. Nach gut 2 Monaten ist der Baum sehr gut angewachsen und hat seine Krone schon verdoppelt :-).
Kann man nur weiter empfehlen, Top Pflanze, zu einem guten Preis.

vom 12. August 2016

Niefern

Sehr zufrieden

Baum ist gut angewachsen und gut über den Winter gekommen. Die Krone hat sich sehr schön gebildet und der Stamm ist kräftig geworden.
vom 10. September 2015

Köln

Kugelrobinie

Eine toll angewachsene Robinie in einem
tollen Farbton !

vom 4. September 2015

Kamen

Sehr hübsches Bäumchen

Die Pflanzen Kamen gesund und super verpackt an, alle sind angegangen und entwickeln sich prächtig.

Ich bestelle sehr gern wieder etwas.

vom 22. August 2014

Alle 19 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Vor 10 Jahren haben wir bei Ihnen eine schöne Kugelrobinie gekauft, die auch gut gewachsen ist.
Letztes Jahr gab es allerdings schon einige kahle Äste, die das ganze Jahr über kein Laub bildeten.
Bis heute hat der Baum wieder keine Blätter ausgebildet, an manchen Stellen sind einzelne kleine Austriebe zu erkennen, die aber scheinbar nicht gŕößer werden.
Ich befürchte, dass der Baum fast abgestorben ist....
Wie kann ich das erkennen, was kann der Grund sein und was kann ich tun?
Könnte ich ggf. den gleichen Baum nochmal an die gleiche Stelle Pflanzen? Welche Baum-alternativen können Sie ggf. empfehlen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 29. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Spätfrostschaden ist möglich, aber auch Wühlmäuse (oder andere Bodenschädlinge) sowie der Lieblingsbaum für Hunde oder Katzen zum Markieren. Schneiden Sie einfach erst einmal die trockenen Triebe so weit möglich heraus um so eine Infektion mit Pilzen oder Bakterien zu verhindern (wie beispielsweise Rotpustel). Düngen Sie dann die Pflanze mit dem Neuaustrieb (falls noch nicht geschehen) um so die Nährstoffversorgung zu optimieren. Jeder Volldünger (enthält NPK) ist hier geeignet. Dann nur auf die ausreichende Wasserversorgung achten, wobei die Robinien auch Trockenheit schon mal vertragen. Zu schwere Lehm- oder Tonböden sind leider für diese Pflanze nicht geeignet, ebenso wie ein zu hoher Kalkgehalt im Boden. Einer Nachpflanzung an gleicher Stelle steht nichts im Wege, vorher sollte aber geklärt werden warum die Kugelrobinie nach nur 10 Jahren so mickert.
1
Antwort
Ich möchte gerne eine Kugelrobinie zusammen mit anderen blühenden Stauden oder einem Busch (Garteneibisch) pflanzen, damit es zusammen von weitem eine Art Sichtschutz gibt. Was eignet sich da ? Flachwurzler-Tiefwurzler? Soll ich die Pflanzen gleichzeitig pflanzen oder erst die Kugelrobinie und im Herbst dann das andere? Was für ein Abstand?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Am besten pflanzen Sie gleich beides zusammen, damit sich das jeweilige Wurzelsystem gleichzeitig entwickeln kann. Die Wurzeln wachsen dann einfach ineinander. Zu beachten ist dann nur der erhöhte Wasser- und Nährstoffverbrauch, deren "Nachschub" Sie, besonders im Sommer, sicher stellen müssen. Ein Eibisch treibt recht spät im Jahr aus, häufig erst Mitte bis Ende Mai, dafür belohnt er mit der Blüte im Spätsommer. Ein Abstand von 30-50 cm erscheint mir in dem Fall ausreichend.
1
Antwort
Ich würde gerne einen kleinen grünen Kugelbaum im Garten pflanzen und auch mit Lavendel und Buchsbaum unterpflanzen. Leider können wir aufgrund von Erdwärmekollektoren nur Flach- und Herzwurzler verwenden. Welchen Baum können Sie empfehlen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. March 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier kann ich Ihnen den Acer platanoides 'Globosum' empfehlen. Die Pflanze eignet sich besonders gut zu einer Unterbepflanzung und kann im Kronenbereich regelmäßig eingekürzt werden.
1
Antwort
Wir möchten die Kugelrobinie in einen Kübel pflanzen; sie soll auf der Terrasse stehen. Der Platz ist an der Stelle leider etwas begrenzt, der Kübel sollte nicht allzu wuchtig daherkommen. Welche Mindestgröße empfehlen Sie bei einer Stammhöhe von 1 m oder etwas mehr? In der Beschreibung steht, dass der Baum zuerst eher Pfahlwurzeln ausbildet, bevor sie später auch in die Breite gehen. Ist es daher vorteilhaft, den Kübel eher etwas höher als breit auszuwählen, zumindest für die ersten Jahre? Windfestigkeit wäre an der ausgewählten Stelle kein Problem.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Verl , 18. February 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Für die Pflanze ist es natürlich immer vom Vorteil, wenn der Kübel schön groß ist. Wichtig ist aber vor allem die Wasser- und Nährstoffversorgung. Da die Pflanzen im Kübel lange nicht so gut versorgt werden können, wie die Pflanzen, die im Freien wachsen.
Wir raten Ihnen auf einen Kübel zurück zugreifen, der mindestens 50x50 cm groß ist.
1
Antwort
Meine kleine Kugelakazienallee ist jetzt gut 10 Jahre alt. Der Stamm schön stabil und die Krone hat einen Durchmesser von mind. 6 m! Nun erreichen die Zweige die Hauswand und fangen an (durch die Höhe) die Fenster zu verdecken. WANN können wir schneiden und wie? Alles auf 1 m lange Zweige incl. Auslichten schneiden oder radikal auf Stamm fast?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schwanewede , 29. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Robinien können geschnitten werden. Da sie aber recht anfällig für einen bestimmten Pilz (Rotpusteln) sind, ist es ratsam die Pflanzen zum Ende des Winter (März) zu schneiden. Schneiden Sie die Krone um zwei Drittel zurück (ein Drittel bleibt stehen) und entfernen Sie alles totes und kaputtes Holz.
1
Antwort
Meine Kugelakazie hatte bereits kleine Blattspitzen ausgetrieben. In den letzten beiden Nächten gab es jedoch Nachtfrost bis -3,6°C. Die Blätter sehen kaputtgefroren und kraus aus. Erholt sich der Baum wieder oder kann ich etwas tun, um ihn zu retten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Gülze , 21. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Baum wird wieder durchtreiben, dies kann aber bis zu drei Wochen dauern. Haben Sie etwas Geduld und achten Sie auf eine gute Bodenfeuchte.
1
Antwort
Sie schreiben, dass der Stamm nicht an Höhe gewinnt, allenfalls an Dicke. Die Krone wird dann 300 cm breit, aber der Stamm bleibt bei der gekauften Höhe von 100cm?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schönau , 15. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es handelt sich hierbei um eine sogenannte Kopfveredlung. Die Krone wurde somit auf den Stamm gesetzt (veredelt). Die Stammhöhe bleibt also bei der gekauften Lieferhöhe (100 cm). Diese Höhe wird sich niemals verändern. Lediglich die Krone wird sich weiter entwickeln und einen Durchmesser bis zu 4/5 Meter erreichen.
1
Antwort
In unserem kleinen Reihenhaus- Vorgarten möchten wir gern eine Kugel- Akazie pflanzen, unterpflanzt mit Waldsteinia. Der Rest des Vorgartens soll gepflastert werden.
Meine Frage: wie groß sollte idealerweise die ungepflasterte Fläche unter dem Baum (Baumscheibe) sein und was sollten wir beachten, damit uns nicht später evtl. die Wurzeln der Akazie die Pflastersteine anheben?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Springe , 27. May 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Wurzeln der Kugelrobinie sind recht wüchsig und können sich in einem enormen Umfeld ausbreiten. Sie sind ausläufertreibend und können Schäden in den Platten hervorrufen. Daher ist es recht schwierig eine optimale Lösung für Ihr Vorhaben zu finden. Jedoch empfehlen wir den Wurzelbereich durch eine sogenannte Wurzelsperre einzugrenzen
Der Pflanzring sollte einen Durchmesser von etwa zwei Meter haben.
1
Antwort
Ist die Kugel-Robinie ein Flach - oder Tiefwurzler? Möchte sie neben einer Einfahrt mit Plastersteinen setzen. Der Abstand wäre dann vielleicht nur 50 cm.
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. March 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Anfangs bildet die Kugelrobinie gerne eine Pfahlwurzel aus. Im Alter bildet sie dann zusätzlich ein flaches Wurzelwerk. Wird die Krone durch Schnitt etwas kleiner gehalten, bleibt auch das Wurzelwerk kleiner. In jedem Fall ist es empfehlenswert zu den Pflastersteinen eine Bordsteinkannte zu setzen. Diese sollte gerne 40 cm tief in die Erde reichen.
1
Antwort
Wir würden gerne auf unserer Terrasse, ca. 8 - 10 m lang und 3,5 m breit als Sichtschutz eine Kugelakazie oder Kugelrobinie oder Kugelahorn im Kübel stellen.
Parallel der langen Terrassenseite die derzeit mit Thujas bepflanzt ist, steht das Nachbarhaus (ca. 5 m Entfernung) wessen Fenster im 2. Stock , genau auf unsere Terrasse zeigt. Daher würden wir den Baum gerne als Sichtschutz stellen. Frage: Welcher von den genannten Bäumen würde sich am besten eignen? Der Baum sollte nicht zu spät sein Laub bekommen und es auch so lange es geht nicht abwerfen und sollte im Kübel überlebensfähig sein d. h. auch im Winter.
von bubble_gum66 , 22. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Für den Sichtschutz ist der Kugelahorn besser geeignet, da er das größere und dichtere Laub hat. Bei der Kugelakazie dauert es ein paar Jahre, bis die Krone und somit die Blattmasse dicht genug ist um Sichtschutz zu bieten. Da beide Pflanzen über den Winter das Laub verlieren, sind sie auch gut frosthart. Der junge Austrieb im Frühjahr kann allerdings bei starken Spätfrösten schon einmal leiden.
Der Vorteil der Robinie ist, dass sei Hitze und Trockenheit gut verträgt. Bei dem Ahorn muss man etwas mehr auf die ausreichende Wasserversorgung achten. Nicht unerheblich für die Standfestigkeit im Kübel ist der Winddruck. An windigen Standorten sollte der Kübel recht groß (im Durchmesser) gewählt werden, damit die Pflanze nicht umkippen.
Für einen optimalen Sichtschutz bereits im ersten Jahr sollten Sie 2-3 Pflanzen auf der Terrasse verteilen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!