Säulen-Hainbuche

Carpinus betulus 'Frans Fontaine'

Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen
  • schlanke Pyramidenform
  • anspuchslos
  • robust & winterhart
  • pflegeleicht

Wuchs

Wuchs säulenförmig bis schmal eiförmig
Wuchsbreite 250 - 400 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 600 - 1000 cm

Blüte

Blütenfarbe unscheinbar

Blatt

Blatt eilänglich
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün, im Herbst leuchtend gelb

Sonstige

Besonderheiten behält auch im Alter ihren schmalen Wuchs, winterhart
Boden sandiger, humoser Gartenboden
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Straßenbegleitgrün, Einfahrten, Alleen
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Mitte Februar 2018 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
10% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Winterrabatt für Sie: Auf alle Bestellungen, die bis einschließlich 15. Februar 2018 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 10%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 3LAA-G6ZW-CA7Q-DPNK
  • Containerwareab €29.90
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Mitte Februar 2018
€29.90*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Mitte Februar 2018
€42.80*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Markanter Laubbaum mit säulenförmigem Wuchs! Die Säulen-Hainbuche 'Frans Fontaine' glänzt mit einer gleichmäßigen Wuchsform. Dieser attraktive Laubbaum eignet sich perfekt als Formgehölz für Parks, Privatgärten oder für Alleen. (Bot.) Carpinus betulus 'Frans Fontaine' ist anpassungsfähig und ein wunderschöner Hingucker. Er passt überall dorthin, wo für Bäume mit ausladender Krone kein Platz ist oder selbst kleine Bäume zu viel Schatten werfen.

Die Säulen-Hainbuche ist seit Jahrhunderten im Gartenbau als Raumbildner beliebt und perfekt für hohe Hecken geeignet. Der sommergrüne Baum zählt zur Familie der Birkengewächse. Trotz seines Namens, ist er mit der Rotbuche nicht verwandt. Die Urform der Säulen-Hainbuche ist in Mitteleuropa heimisch. Sie kommt ebenfalls im Baltikum, in Nordanatolien sowie auf der Balkan- und der Apennin-Halbinsel vor. Der Baum wächst schnell heran und erreicht ohne Rückschnitte eine Höhe von bis zu zehn Metern. Die Säulen-Hainbuche 'Frans Fontaine' schmückt sich mit einer grauschwarzen, glatten Rinde mit netzartigem Muster. Die Zweige sind braungrau und, wie die Blätter, anfangs behaart. Im Herbst läuft der Baum mit seiner wunderschönen Gelbfärbung zur Höchstform auf. Die Säulen-Hainbuche 'Frans Fontaine' ist aufgrund ihrer schmalen, individuell formbaren Krone auch für kleine Grundstücke geeignet. Sie wird zwischen 2,5 und vier Meter breit. Der aparte Laubbaum verfügt über ein wunderschönes, frischgrünes Blattwerk.

Die Blätter nehmen im Herbst einen warmen Gelbton an. Das Blatt ist eiförmig oder länglich elliptisch, vorn spitz zulaufend. Sie stehen wechselständig an den Zweigen. Das einzelne Blatt errecht bis zu zehn Zentimeter Länge und rund vier Zentimeter Breite. Sie machen die Verwandtschaft mit den Birkengewächsen optisch erkennbar. Sie verfügen über bis zu 15 parallele Blattadernpaare und haben einen doppelt gesägten Rand. Die Blattunterseite ist nach dem Austrieb zunächst flaumartig behaart, später werden sie kahl. Sie bleiben zum Teil im trockenen, braunen Zustand den ganzen Winter bis zum Neuaustrieb an den Zweigen. Erst dann fallen sie ab. Dies hat den Vorteil, dass der Baum auch im Winter weitgehend blickdicht bleibt und dem Wintergarten Struktur verleiht.

Im Frühling, zwischen März und April, meldet sich die Säulen-Hainbuche 'Frans Fontaine' aus ihrer winterlichen Ruhephase zurück. Sie bildet mit dem ersten Laubaustrieb gelbe, unscheinbare Blüten. Es sind die weiblichen Blüten. Die Säulen-Hainbuche bildet männliche und weibliche Blüten aus. Die männlichen Blüten zeigen sich im Mai als hängende, grünlich-gelbe Kätzchen mit einer Länge von bis zu sechs Zentimetern. Carpinus betulus 'Frans Fontaine' ist anspruchslos und unkompliziert. Der Laubbaum ist winterhart, Auch Frosttemperaturen von bis zu -30°C machen dem schönen Gehölz nichts aus. Was den Standort betrifft, ist der säulenartig wachsende Baum nicht wählerisch. Er bevorzugt einen lehmigen bis sandigen Boden, wächst in normalem Gartenboden an einem sonnigen oder halbschattigen Platz. Wegen seiner guten Schnittverträglichkeit ist er seit jeher als dekorativer Solitär und Raumbildner beliebt. Die Säulen-Hainbuche 'Frans Fontaine' ist vielseitig verwendbar. Die beste Zeit für einen Rückschnitt ist der Februar.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann ich diese Säulen Hainbuche zu einem Hochstamm zurecht schneiden
von einer Kundin oder einem Kunden aus Essen , 26. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Natürlich. Das ist überhaupt kein Problem und wird mit dem Aufasten der Seitenzweige vollführt.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!