Herbst-Vogelbeere / Eberesche 'Autumn Spire'

Sorbus aucuparia 'Autumn Spire'

Sorte

 (4)
Vergleichen
Herbst-Vogelbeere / Eberesche 'Autumn Spire' - Sorbus aucuparia 'Autumn Spire' Shop-Fotos (10)
Foto hochladen
  • schlank aufrecht wachsendes Laubgehölz
  • sehr winterhart und anspruchslos
  • beeindruckende Herbstfärbung
  • im Herbst zahlreiche gelbe Früchte

Wuchs

Wuchs schmal, säulenförmig
Wuchsbreite 100 - 200 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 400 - 500 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform rispenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Frucht gelbe Früchte
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt fiederblättrig, wechselständig
Herbstfarbe orange, rot
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten sehr winterhart, prächtige Herbstfarbe, Nahrungsquelle für Vögel, insektenfreundlich
Boden nährstoffreich, durchlässig, frisch bis feucht
Heimisch nein
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 1 pro Meter
Salzverträglich nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Ziergehölz
Windverträglich
Wurzelsystem Tiefwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 08. Dezember 2019, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Ende Februar 2020 versandt.
  • Containerwareab €28.90
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€28.90*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€37.20*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Herbst-Vogelbeere / Eberesche 'Autumn Spire' ist eine neue Sorte, die sich durch einen säulenartigen Wuchs von anderen Ebereschen unterscheidet. Durch das fantastische Farbenspiel besticht (bot.) Sorbus aucuparia 'Autumn Spire'. Im Herbst ziehen die roten Blätter und die kontrastreichen gelben Beeren alle Blicke an. Das Besondere an der Herbst-Vogelbeere / Eberesche 'Autumn Spire' ist die zierliche Wuchsform. Der schmal wachsende Zierstrauch erreicht eine maximale Breite von 100 cm bis zwei Metern. Auf vier bis fünf Meter reckt sich das Gehölz in die Höhe. Diese Sorte fügt sich perfekt in kleinere Gärten ein. Gartenfreunde, die nach einem wertvollen Vogelnährgehölz suchen, finden mit dieser kleinwüchsigen Vogelbeere eine tolle Alternative für größere Ebereschen. Die Herbst-Vogelbeere / Eberesche 'Autumn Spire' ist nützlich und dekorativ. Schon im Frühjahr geht es los, wenn sich die weißen Blüten der Pflanze zeigen, die in Schirmrispen an den Trieben stehen. Sie erscheinen im Mai und erfreuen den Betrachter bis in den Juni. Bienen, Hummeln und andere Insekten fliegen auf die Blüten. Aus den Rispen bilden sich im Sommer schöne gelbe Früchte. Sie stehen in Dolden und sorgen für einen prima Kontrast zu den Laubblättern, die eine Herbstfärbung in verschiedenen Rottönen zeigen. Für Vögel und anderen Tiere sind die Beeren im Winter eine willkommene Nahrungsquelle.

Der Zierstrauch wächst langsam und verzeichnet einen jährlichen Zuwachs von 20 bis 40 cm. Die Laubblätter der Herbst-Vogelbeere / Eberesche 'Autumn Spire' sind gefiedert. Die einzelnen Blättchen besitzen eine elliptische Form. Das Gehölz ist unkompliziert und stadtklimafest. Seinen vollen Glanz entwickelt der Strauch als wirkungsvoller Solitär. Aufgrund der schmalen Wuchsform lässt er sich als schöne sommergrüne Hecke pflanzen. Die Herbst-Vogelbeere / Eberesche 'Autumn Spire' stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden und begnügt sich mit einer durchschnittlichen Gartenerde. Am besten gedeiht Sorbus aucuparia 'Autumn Spire' auf einem durchlässigen, lockeren und frischen Untergrund an sonnigen bis halbschattigen Plätzen. Das Ziergehölz ist winterhart und eignet sich für viele Regionen. Auch an windigen Plätzen zeigt sich die Vogelbeere widerstandsfähig. Sorbus aucuparia 'Autumn Spire' bereichert den Garten und ist durch das ganze Gartenjahr hindurch ein herrlicher Blickfang. Die Herbst-Vogelbeere / Eberesche 'Autumn Spire' benötigt keinen besonderen Aufwand in der Pflege. Ein Rückschnitt ist in seltenen Fällen erforderlich. Im Herbst entledigt sich der Zierstrauch seiner Blätter und treibt im Frühjahr zuverlässig und kraftvoll aus.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (4)
4 Bewertungen 1 Kurzbewertung 3 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Grevenbroich

Ideal

Alles Super gelaufen.
Bestens verpackt.
Gesunde Pflanze, die angegangen ist.
Die dieses Jahr schon das dreifache Volumen hat.
Habe schon wieder was bestellt.
Empfehlenswert !

vom 25. April 2018

Berlin

Ideal für kleine Gärten

Die Eberesche Autumn Spire ist einwandfrei angewachsen und ist auch sehr gut gewachsen. Das mehrstämmige Bäumchen ist gesund und frisch, gut belaubt. Es hat sogar geblüht und im August - September bereits einige wenige gelbe Beeren getragen.
vom 24. September 2017

Wiefelstede

Sorbus aucuparia "Autum Spire

Die Pflanze ist gut angewachsen. Der Trieb im ersten Jahr war ebenfalls gut (wie oben beschrieben). Blütenreichtum und Duft entfallen im ersten Jahr.
Freundlichen Grüße
Volkhard Dietrich

vom 26. November 2016

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich möchte die Herbst-Eberesche nahe an eine nach Süden gerichtete Hauswand pflanzen. Wie viel Abstand von der Hauswand muss ich halten, um auch eine Schädigung durch die Wurzeln zu vermeiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Braunschweig , 2. November 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es handelt sich hier um einen Tiefwurzler, der durchaus bis zu Tiefen von 2 Meter eindringen kann. Seitenwurzeln können Flach und weit streichend gebildet werden, somit ist es sinnvoll einen Abstand von mindestens 200 cm einzuhalten. Gegebenfalls lohnt sich auch eine Wurzelsperre, die direkt an der Hausmauer zum Schutz eingearbeitet wird.
1
Antwort
Wir wünschen uns eine hohe, schlanke Sichtschutzhecke in Nord-Süd-Ausrichtung, die möglichst pflegeleicht sein soll und frei wachsen darf, aber zur Not einen Schnitt verträgt. Z.Zt. vollsonig, später wegen Bebauung nebenan Vollsonne erst ab späten Vormittag. Boden lehmig, aber drainiert. Jedoch Wühlmäuse (Drahtkörbe).
Wir liebäugeln mit der Autumn Spire und der A. Rainbow Pillar, gerne als Mischhecke,
1. Ginge das vom Wuchsverhalten und der Lebenserwartung her?
2. Welchen Pflanzabstand sollten wir minimal einhalten?
3. Ist die Autumn Spire anfällig für das Eschensterben oder hat "Sorbus" nichts mit "Fraxinus" zu tun und unsere Frage ist hinfällig?
4. Brauche ich eine Wurzelsperre gegen Ausläufer bei der Rainbow Pillar oder wird diese Sorte bzw. die Unterlage (?) auch im Alter oder bei Schnitt keine Ausläufer treiben?
Vielen, vielen Dank für Ihren sehr geschätzten Rat!
von einer Kundin oder einem Kunden , 15. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Beim Sorbus handelt es sich in erster Linie um Bäume oder Großsträucher, die aber im unteren Bereich kahl sind und keinen Sichtschutz bilden. Es sei denn, die Seitenverzweigung wird ab jungen Jahren ausgiebige durch regelmäßige Rückschnitte gefördert. Ausläufer können bei der Felsenbirne gebildet werden, muss aber nicht sein. Vor allem bilden sich in der Nähe durch Aussaat neue Schößlinge. Sorbus und Amelachier sind bodentolerant. Wichtig ist aber, dass der Boden nährstoffreich, feucht und locker ist. Beim Anpflanzen empfiehlt es sich daher Sand mit unter die Erde zu geben. Wühlmäuse müssen beseitigt werden, da die Pflanzen sonst einen erheblichen Schaden nehmen können. Sorbus und Fraxinus haben nichts miteinander zu tun. Das eine ist ein Ölbaumgewächs und das Andere ein Rosengewächs. Eine Übertragung der Krankheit ist nicht möglich.
Eine Kobination beider Pflanzen ist möglich und wir empfehlen einen Mindestabstand von 70-100 cm.
1
Antwort
Wie ist bei dieser Pflanze die Feuerbrand-Anfälligkeit bzw. das Risiko zu bewerten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. October 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das Risiko bei dieser Pflanze ist hoch.
1
Antwort
Die Herbsteberesche soll an einen Standort, der von Sonnen Aufgang bis ca 13/14 Uhr sonnig ist, danach aber im Schatten liegt. Wird sie dennoch Blüten, Beeren und Herbstfärbung ausbilden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze steht ausreichend lange im Sonnenlicht um Blüten, Früchte und um eine schöne Herbstfärbung auszubilden.
1
Antwort
Ist diese Pflanze geeignet für den offenen Schatten (hinter einem 1,70m hohen Zaun)?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Neustadt , 13. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie auf die Herbstfärbung und auf die Blüten verzichten können, ist eine Anpflanzung möglich. Bei einer ausreichenden Wasser- und Nährstoffzufuhr wird sie an Zuwachs gewinnen.
1
Antwort
Auf welcher Unterlage wurde veredelt?
Wie ist das Wurzelwachstum?
Welche Pflanzabstände soll man einhalten?
Eignet sich die Herbst-Eberesche zur Hangbepflanzung?
von einer Kundin oder einem Kunden , 12. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Unterlage ist in der Regel Sorbus aucuparia. Die Eberesche wurzelt recht flach, bildet jedoch auch Senkwurzeln. Sie kann gut für eine Hangbepflanzung genommen werden. Aufgrund der Säulenform kann ein minimaler Pflanzabstand von 200 cm gewählt werden.
1
Antwort
Ist die Autumn Spire (oder alternativ Säuleneberesche Fastigiata) stadtlima- und hitzefest? Ich lebe auf 260 M.ü.M. und bei uns hat es im Sommer häufig 30 oder mehr Grad. Der Baum wäre der Sonne somit recht stark ausgesetzt.
Stimmt es, dass die Thüringische Säuleneberesche resistenter gegen Hitze ist und somit evtl. geeigneter wäre?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. February 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Hitze selbst ist nicht das Problem bei den Sorbus aucuparia Sorten, es ist die Trockenheit des Bodens. Je länger so eine Bodentrockenheit andauert, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für Blattschäden oder schlimmeres. Aus diesem Grund sollte der Boden an sich bedeckt sein, entweder durch einen Bodendecker oder durch eine Mulchschicht. So bleibt der Boden kühler und auch deutlich länger feucht. Ist also eine ausreichende Bodenfeuchte gegeben, macht einer Eberesche auch größere Hitze nichts aus. Grundsätzlich ist die Sorte Fastigiata etwas schlanker und kommt somit etwas besser mit Trockenheit zurecht.
1
Antwort
Ist die Herbsteberesche Autumn Spire ein Insekten- und Vogelnährgehölz wie die gemeine Eberesche? Oder verhält es sich wie bei anderen Pflanzen, bei welchen häufig nur die gemeine Art von einer Vielzahl an Tieren angenommen wird?
von einer Kundin oder einem Kunden , 5. February 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es handelt sich hier um eine etwas schlankere Variante der Eberesche mit einer beeindruckenden Herbstfärbung. Alle anderen Eigenschaften sind denen der "normalen" Eberesche gleich. So werden auch hier die Insekten und Vögel ihre Nahrung finden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen