Amberbaum 'Worplesdon'

Liquidambar styraciflua 'Worplesdon'


 (5)
<c:out value='Amberbaum 'Worplesdon' - Liquidambar styraciflua 'Worplesdon''/> Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • kegelförmig bis pyramidaler Wuchs
  • dunkelgrüne, tief eingeschnittene Blätter
  • einheitlich leuchtend feuerrote Herbstfärbung
  • weitgehend winterhart, in jungen Jahren frostempfindlich

Wuchs

Wuchs aufrecht, pyramidenförmige Krone, mittelstark
Wuchsbreite 300 - 400 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 800 - 1000 cm

Blüte

Blüte unscheinbar
Blütenfarbe grüngelb
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit April - Mai

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt gefingert, wechselständig
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün, im Herbst gelborange bis weinrot

Sonstige

Besonderheiten weitgehend winterhart, junge Pflanze braucht Schutz, auffallend glatte Rinde im Vergleich zur Art, leuchtende Herbstfärbung
Boden normaler Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €44.30
  • Green Friday Topfware€12.90
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€44.30*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€52.80*
- +
- +
150 - 175 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€66.50*
- +
- +
30 - 50 cm (Lieferhöhe)
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€12.90*
nur noch 2 Pflanzen im Green Friday-Angebot
- +
- +
Green Friday Wenn Sie heute nur Green Friday-Artikel in Ihrer Bestellung haben, erhalten Sie darauf 30% Rabatt. Nur solange der Vorrat reicht.
Weitere Informationen hier
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Blüten in Hülle und Fülle! Der Gärtner sucht nach einem neuen, pflegeleichten Schmuckstück, das wenig Arbeit macht und im Herbst wunderschön leuchtet? Der Amberbaum ist das gesuchte Schmuckstück! Er lässt sich leicht umsorgen und bietet durch das ganze Jahr hindurch einen zauberhaften Anblick. Dieser Baum trägt den Namen Liquidambar oder "flüssiger Bernstein". Treffender kann ein Name nicht sein.

Das Harz dieses Baumes duftet angenehm und verzaubert in seiner goldgelben Farbe. Der Blattwuchs ist verhältnismäßig unauffällig und bezaubert die meiste Zeit des Jahres in einem schönen Mittelgrün. Die Form der Blätter ähnelt der Form eines Seesterns. Das brachte dem Liquidambar die treffende Bezeichnung "Seesternbaum" ein. Auch die Blüten erscheinen in fröhlichem mittelgrün. Sie verwandeln sich im Verlauf der Jahreszeiten zu kleinen Kapselfrüchten in unscheinbarem Graubraun. Deren süßlicher Inhalt ist nicht zum Verzehr geeignet. Im Herbst verändert sich die Blattfarbe des Amberbaums in golden schillernden Gelbtönen. Sie sind durchzogen mit feurigen roten Farben. Gerade in Verbindung mit dem ersten Raureif ergibt sich ein aufregendes und stimmungsvolles Bild.

Im Bezug auf die Pflege zeigt sich der Amberbaum anspruchslos und robust. Staunässe verträgt er nicht und von den Strahlen der Sonne bekommt er nicht genug. Ein saurer Boden begünstigt seinen Wuchs, eventuell hilft der Gärtner mit einem Gemisch aus Rhododendronerde, Sand und Perlite nach. Seine gute Fähigkeit sich anzupassen, macht ihn zu einer beliebten Pflanze in Parks oder als erste Besiedlung einer Grünfläche. Um den schönen Wuchs zu erhalten, bietet es sich an, den Baum ausreichend zu düngen und das Wurzelgeflecht in heißen Sommern beständig feucht zu halten. In den Boden eingearbeiteter Mulch, transportiert die Nährstoffe direkt zum Wurzelwerk und beugt der Fäulnis vor.

Der Amberbaum ist grundsätzlich winterhart bis zu einer Kälte von -25°C. Allerdings ist bei einer Pflanzung im Kübel oder für noch junge Setzlinge, ein Winterschutz ratsam. Den Wurzelbereich schützt der Gärtner mit einer Decke aus Laub oder Mulch. Wassergaben erfolgen an frostfreien Tagen. Da die winterliche Sonneneinstrahlung der Rinde des Amberbaumes erheblichen Schaden zufügen kann, benötigt diese einen Schutz. Ein weißer Anstrich schafft hier Abhilfe vor der Zerstörung der dekorativen Rinde. Auch an den Baumstamm gelehnte Bretter oder um ihn herum drapierte Bastmatten, erfüllen diesen Zweck. Um nach dem Winter eine schöne Wuchsform zu erhalten, erfolgt ein Rückschnitt im Herbst. Der Gärtner schneidet das tote Holz und der Form ragende Triebe weg. Im Frühjahr erfolgt das Entfernen erfrorener Pflanzenteile. Der Amberbaum 'Worplesdon' (Liquidambar styraciflua 'Worplesdon') zeichnet sich durch sein flammendrotes Laub aus, das ihn im Herbst zu einem wunderschönen Glanzpunkt im heimischen Garten macht. Schreiner lieben dieses schöne Holz aufgrund der besonderen Maserung. Das Harz des Liquidambar findet in der großen Absatz in der Parfümindustrie.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Amberbaum
AmberbaumLiquidambar styraciflua
Amberbaum 'Gumball'Liquidambar styraciflua 'Gumball'
Amerikanischer Amberbaum 'Andrew Hewson'Liquidambar styraciflua 'Andrew Hewson'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (5)
5 Bewertungen
2 Kurzbewertungen
3 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis

Einzelbewertungen mit Bericht


Wittenberg

Mit dem Amberbaum zufrieden

Ich habe den Baum im Frühjahr 2016
gepflanzt. Er hat im letzten Jahr etwa
10 cm Triebe hervorgebracht.
Jetzt treibt er sehr schön. Bin zufrieden

vom 2. April 2017

Bad Belzig

Amberbaum

Baum ist gut angewachsen.
Mehr kann ich nach dem ersten Jahr nicht beurteilen.

vom 16. April 2016

Bendestorf

Super angewachsen

Dieser Baum sieht jetzt nach einem Jahr schon toll aus. Er ist toll angewachsen ohne Probleme und überzeugt durch seine schönen Blätter, vor allem im Herbst.
vom 27. April 2015




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Könnte dieser Amberbaum in einem Vorgarten stehen? 3x9m Fläche, Nordostausrichtung, Sandboden im regnerischen Münsterland.
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. November 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Größe und die Lage lassen eine Anpflanzung zu. Der Boden muss noch großzügig mit Torf, besser noch mit Rhododendronerde aufbereitet werden. Der pH-Wert muss niedrig bleiben. Durch den Boden erreichen Sie eine optimale Versorgung. Wichtig ist natürlich noch die regelmäßige Nähratoff- und Wasserversorgung.
Ist der Standort schattig, müssen Sie vermutlich auf die Färbung im Herbst verzichten.
1
Antwort
Wieso färbt sich der Amberbaum im Herbst nicht?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn sich die Pflanze nicht verfärbt, ist es möglich, dass sie auf keinem geeigneten Standort steht. Meist ist ein zu hoher Stickstoff- oder auch Salzgehalt für das Ausbleiben der Herbstfärbung verantwortlich. Auch fehlendes Sonnenlicht, Wärme oder ein neuer Standort/neues Standjahr können dafür verantwortlich gemacht werden.
1
Antwort
Der Amberbaum soll ggf bei uns im Vorgarten direkt vor dem Haus und neben der angrenzenden Einfahrt stehen. Die Fläche ist ca. 6x5m groß und nur mit Rasen bewachsen. Der Baum soll mittig auf der Flöche stehen, also etwa je 2,5m Abstand zu Haus und Straße, sowie je ca. 3m zur Einfahrt und zum Nachbarn... Ist die Freifläche ausreichend? Kann der Baum sich entfalten, ohne das Haus zu bedrängen? Kann ich den Baum ggf durch Rückschnitt auf einer Max-Höhe von 5-6m halten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ahlen Dolberg , 16. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Platz ist für den Amberbaum ausreichend. Durch Schnitt können Sie ihn problemlos in der gewünschten Höhe halten.
1
Antwort
Können Sie etwas zur Windfestigkeit sagen? Standort wäre Vorgarten, Westseite, in Schleswig Holstein.
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. February 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In jungen Jahren sind die Pflanzen ausreichend windfest. Erst im Alter sind die Pflanzen bruchgefährdet und an windigen Standorten somit nicht empfehlenswert.
1
Antwort
Ist dieser Baum frostfest?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schneeren , 10. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In Deutschland ist der Amberbaum weitgehend frostfest. In exponierten Lagen kann er allerdings etwas zurückfrieren. Besonders bei jungen Pflanzen ist ein geschützter Standort vorteilhaft (besonders vor Wind). Wichtig ist zudem, dass die Trieb gut ausreifen können. Daher sollte ab Ende Juli keinesfalls mehr mit Stickstoff (N) gedüngt werden. Unter Umständen kann es zur besseren Ausreife dann erforderlich werden im August einen so genannten Reifedünger wie Thomaskali oder Kalimagnesia zu geben. So steigert sich dann auch die Herbstfärbung.
1
Antwort
Unterscheidet sich diese veredelte Sorte nur in der Herbstfärbung von dem normalen Amberbaum oder ist z.B. auch der Wuchs anders?
von einer Kundin oder einem Kunden , 9. October 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Wuchs der Sorte Worplesdon ist gleichmäßiger als bei dem einfachen Amberbaum. Anfangs schön regelmäßig schlank pyramidal, später etwas breiter werdend.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!