Korbweide / Flechtweide / Hanfweide

Salix viminalis


 (37)
<c:out value='Korbweide / Flechtweide / Hanfweide - Salix viminalis'/> Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • kann als Großstrauch oder Baum gezogen werden
  • sehr wüchsig
  • anspruchslos, bevorzugt aber feucht und Kalk reiche Böden
  • flach ausgebreitetes Wurzelsystem
  • verträgt Überschwemmungen

Wuchs

Wuchs strauchartig, selten als Baum
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 100 - 200 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 500 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe männliche Kätzchen mit gelben Staubgefäßen
Blütezeit März - April

Blatt

Blatt lanzettlich, bis 25 cm lang
Laub laubabwerfend
Laubfarbe oberseits dunkelgrün, unterseits silbergrau

Sonstige

Besonderheiten Überschwemmung vertragend, Flachwurzler
Boden anspruchslos, liebt feuchte Standorte
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Triebe werden zum Flechten von Körben und zum Bau von Weidentipis, -häusern und -tunneln genutzt
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 5,50 €
  • Wurzelware11,00 €
  • Weichwandcontainer8,70 €
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
8,70 €*
ab 5 Stück
5,50 €*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
11,60 €*
- +
- +
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
11,00 €*
für 5 Stück
Stückpreis: 2,20 €*
- +
x 5 Stück = 5 Stück
- +
x 5 Stück = 5 Stück
30 - 50 cm (Lieferhöhe)
Weichwandcontainer
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
8,70 €*
für 3 Stück
Stückpreis: 2,90 €*
- +
x 3 Stück = 3 Stück
- +
x 3 Stück = 3 Stück
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Korbweide kann vollkommen zurecht als sehr wüchsig bezeichnet werden, denn bei regelmäßiger Pflege, die auch die Düngung und den Schnitt einbetrifft, erreichen die Triebe einen Jahreszuwachs von bis zu 300 cm.

Die Kätzchen erscheinen im März und wirken sehr dekorativ. Beliebt ist die Pflanze aber auch wegen seinen Trieben, die wunderbar zum Flechten verwendet werden können. Diese Eigenschaft brachte ihr auch den Namen Flechtweide ein. Auf Spielplätzen und in Kindergärten wird die Gehölztriebe auch gerne zum Hütten- und Tunnelbau verwendet.

Die Korbweide wächst sehr selten als Baum heran, entwickelt sich eher strauchartig und erreicht dabei Höhen von 300 cm und mehr. Sie wächst auf nahezu jedem Boden, liebt aber feuchte Standorte.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Korbweide / Flechtweide / 'Weidentipi'Salix viminalis 'Weidentipi'
Bach- / PurpurweideSalix purpurea
Rosmarinweide
RosmarinweideSalix rosmarinifolia
Schweizer Kätzchenweide
Schweizer KätzchenweideSalix helvetica
Lockenweide
LockenweideSalix erythroflexuosa
Knackweide
KnackweideSalix fragilis
Aschweide / Grauweide
Aschweide / GrauweideSalix cinerea
Silber-Kriechweide
Silber-KriechweideSalix repens argentea
Drachenweide 'Sekka'
Drachenweide 'Sekka'Salix sachalinensis 'Sekka'
Kopfweide
KopfweideSalix alba 'Kopfweide'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Eine Pflanze die Spaß macht
Ich habe 5 Weiden bestellt und alle sind letzten Mai super angewachsen. Im ersten Jahr sind einzelne Triebe noch über 1,20 m gewachsen, so dass die Weide an die 2 m hoch war. Es erinnert ein wenig an Bambus, wie die langen Triebe mit den Blättern sich im Wind bewegen. Aber es waren nur einzelne Triebe. Im Frühjahr vor Austrieb habe ich 3 Pflanzen komplett 20 cm über dem Boden abgeschnitten. Diese wachsen nun buschig von unten nach. Die anderen beiden wollte ich zum Vergleich stehen lassen. Einfach um eigenen Erfahrungen zu sammeln, was ein Schnitt so bewirkt. Habe sie aber nun doch gekappt, da ich den buschigen Wuchs viel besser finde. Hoch wird sie ja von alleine. Da kann man wirklich bei zusehen. Und die Ruten sind so elastisch. Damit lässt sich alles mögliche für den Garten herstellen. Einer meiner Lieblinge im Garten.
vom 18. Mai 2016, aus Hamburg

Korbweide
Bin sehr zufrieden mit den Pflanzen,würde ich immer wieder kaufen!
vom 25. März 2016,

Korbweide
Schneller, gerader Wuchs, bereits im ersten Jahr hervorragende Äste zum Flechten.
vom 25. Februar 2016,

Gesamtbewertung


 (37)
37 Bewertungen
23 Kurzbewertungen
14 Bewertungen mit Bericht

97% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Althuette

Frau

Pflanzen waren sehr ordentlich verpackt,
alle sind gut angewachsen, guter Wuchs

vom 29. Mai 2015

Dresden

Sehr guter Kauf

Alle Pflanzen sind sehr gut angewachsen,
es gab keine Verluste, keine Krankheiten.
Die Pflanzen stehen jetzt 1 Jahr und sind optimal gewachsen.

vom 25. September 2014

Bischofsheim a.d.Rhön

Korbweide

kein feuchter Standort und dennoch gut angewachsen
vom 10. Juni 2013

Dormagen

perfekte Alternative zu Bambus

Wir haben uns für die Hanfweide entschieden, weil wir keinen Bambus im Garten haben wollen, aber eine ähnlich aussehende Pflanze. Die Hanfweide ist perfekt. Sie wächst sehr schnell, so dass man einen guten Sichtschutz zum Nachbarn hat. Die Bewegung ihrer Zweige im Wind ist wunderschön und durch das frische Grün ein absoluter Hingucker. Wir sind sehr zufrieden. Sowohl die Qualität der gelieferten Ware als auch das Anwuchsergebnis haben uns in unserer Wahl bestärkt.
vom 25. April 2013


schöne Fernwirkung, robust, extrem schnellwüchsig

Wir haben diese Weide in einer Dreier-Gruppe an der Oberkante der Böschung zum Bach (Waldrand) gepflanzt. Die Pflanzen bieten während der Vegetationsperiode einen guten Sichtschutz und sind sehr schön anzusehen, wenn sich ihre langen Triebe im Wind wiegen. Kaum eine andere Pflanze aus unserem Garten kann es in der Wuchsgeschwindigkeit mit dieser Weide aufnehmen.
vom 11. März 2012

Alle 14 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Der Garten unserer Eigentumswohnung ist mit einem Stabgitterzaun umgeben und liegt auf dem Tiefgaragendach mit ca. 60 cm Humus und doppelter Wurzelsperre. Kann ich diese Weide als Sichtschutz in die Nähe des Zauns pflanzen?
Welche blühenden Pflanzen könnte ich davor setzen, damit das Ganze nicht eintönig wird?
von einer Kundin oder einem Kunden aus München , 6. März 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Weide können Sie zwar recht unbesorgt pflanzen, jedoch wird sich so stark nach oben wachsen, dass im unteren Bereich kaum noch Sichtschutz vorhanden sein wird. Daher ist eine Kombination mit Sträuchern durchaus ratsam. Aufgrund der Bodentiefe von nur 60 cm sollten die Sträucher eine Endhöhe von 300 cm möglichst nicht überschreiten. Zudem muss hier während der Sommermonate bzw. trockener Witterungsprioden für ausreichend Bodenfeuchte gesorgt werden. Ein Bewässerungsschlauch (Schwitzschlauch) ist hier meiner Meinung nach die erste Wahl. Kombinieren können Sie alle Sträucher ganz nach eigenem Wunsch.
1
Antwort
Die Weiden sind im letzten Jahr gut angewachsen und ausgetrieben. Nach dem Rückschnitt im Herbst haben sie sich schön verzweigt, allerdings kommen bis jetzt nur Blätter im oberen Drittel der Pflanzen und unten sind sie kahl. Woran liegt das? Gedüngt habe ich mit Hornmehl.
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. Juni 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alle Pflanzen wachsen mehr oder weniger stark zum Licht. Die Weiden, besonders die Korbweiden, wachsen hier recht schnell und bilden so genannte Großsträucher oder sogar Bäume. Aus diesem Grund ist Blattmasse auch nur im oberen Drittel der Pflanze zu finden. Denn ohne ausreichend Licht, werden auch keine Blätter mehr gebildet. Es handelt sich hier also um einen natürlichen Vorgang. Auch eine Düngung kann dem nicht entgegen wirken.
1
Antwort
Ich möchte die Pflanze zum Flechten von Körben verwenden und habe im spreewald viele kleine Kopfweiden gesehen von denen Ruten geerntet wurden. Wie kann ich die Pflanzen zu dieser Wuchsform erziehen?
von werkelzwerg aus Wipperfürth , 31. Oktober 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Einfach die Weide eintriebig bis auf die gewünschte Höhe hochziehen und dann abschneiden. Anfangs bilden sich dann auch am Stamm noch neue Triebe, diese müssen Sie aber immer komplett abschneiden. Die "Krone" muss dann immer über den Winter wieder geschnitten werden, nur so bildet sich der klassische Kopf der Weide. Für die Ernte zum Flechten ist die Strauchform der Kopfweide sicherlich einfacher, hier ist der "Stamm" dann nur etwa 20-40 cm hoch und dann beginnt der "Kopf". So ist die Ernte wesentlich einfacher, da keine Leiter oder ähnliches benötigt wird.
1
Antwort
Kann ich unsere ca 5m hohe Korbweide im Oktober zurückschneiden? Und wenn ja auf welche Höhe? Ohne Blätter sehen die langen Ruten nicht so schön aus....
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. Oktober 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sobald das Laub herunter ist, kann die Weide geschnitten werden. Sie können die Korbweide einfach so weit zurücknehmen wie es für Sie am günstigsten ist, denn Weiden sind sehr gut schnittverträglich.
1
Antwort
Welche Weide gilt als schattenverträglicher, die Salix Viminalis oder die Salix caprea? Gehe ich recht in der Annahme, dass beide Weiden in der Endhöhe, wenn sie ungehindert wachsen dürfen, ähnlich sind? Zu beiden Weiden liest man sehr unterschiedliche Angaben, bis zu 10 Metern (das ist auch die Höhe, die wir haben möchten). Allerdings ist der Standort von Haselnüssen und anderen bereits älteren Bäumen umgeben, die auf die junge, niedrige Pflanze Schatten werfen. Wachsen die Weiden dann trotzdem zum Licht?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Solingen , 13. Oktober 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die viminalis ist eindeutig die wüchsigere Form bei dem Weidenvergleich. Trotzdem wird sie nur im Alter eine solche Höhe erreichen, es sei denn sie wird in der Baumform gezogen. Wenn Sie aber eine Weide suchen, die 10 m wird, sollten Sie die Salix alba oder eine ihrer Sorten wählen (Silberweide). Schatten in der Jugend vertragen sie gut und kommt ihnen in der Regel sogar entgegen, da der Boden hier feuchter bleibt.
1
Antwort
Wir haben vor einigen Tagen die Korbweide als Wurzelware gepflanzt. Drei davon sollen als Sicht- und Windschutz dienen, die anderen zwei sollen jedes Jahr ein paar Ruten zum Basteln/ Tipi bauen "liefern". Wann und wie sollen wir sie zu diesen verschiedenen Zwecken schneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 13. November 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Weiden, die geerntet werden sollen, werden nach dem Pflanzen das erste mal im zeitigen Frühjahr (Febr./März) geschnitten. Dann wachsen die Ruten zwei Jahre ohne jeglichen Schnitt und können das erste Mal von November bis März geerntet werden. Zum Flechten werden in der Regel zweijährige Ruten verwendet.
Im Frühjahr empfehlen wir den Sichtschutz auf einen Drittel einzukürzen. So werden sich die Pflanzen im unteren Drittel verzweigen. In den Sommermonaten (Ende Juni) können dann bereits die einjährigen Ruten um die Hälfte zurück geschnitten werden. Eine weitere Verzweigung folgt. Der nächste Rückschnitt erfolgt dann wieder im Frühjahr.
Um einen ausreichenden Sichtschutz zu erhalten, empfehlen wir die Pflanzen mindestens 2 mal im Jahr(Frühjahr/Sommer) zu schneiden.
1
Antwort
Wenn wir dieses Jahr die Wurzelware kaufen und pflanzen, wie hoch und wie breit wird dann die Korbweide im nächsten Jahr wachsen?
Wir benötigen einen Sichtschutz für unseren Pool. Wie schnell ist die Korbweide vollständig blickdicht?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Leipzig , 7. Oktober 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das kann ein paar Jahre dauern. Die Pflanzen sind noch recht klein und müssen sich erst an den Standort gewöhnen. Daher werden sie im nächsten Jahr nur mit einer optimalen Wasser- und Nährstoffzufuhr austreiben und einen guten Zuwachs bilden.
Werden die Pflanzen aufmerksam behandelt, können Sie bereits nach 3 Jahren einen ausreichenden Sichtschutz gebildet haben.
1
Antwort
Wir haben die Pflanzen dieses Frühjahr eingepflanzt und habe bereits eine enorme Höhe erreicht. Wir wollen daraus eine Pergola "formen".
Müssen die Pflanzen jetzt schon zurück geschnitten werden, oder wachsen die in die Länge einfach weiter?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. September 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Pflanzen nicht geschnitten werden, werden sie in die Länge/Höhe immer weiter wachsen. Ein Rückschnitt empfehlen wir erst im Frühjahr, kurz vor der Wachstumszeit (Ende März/Anfang April).
1
Antwort
Kann die Weide auch als Sichtschutz gepflanzt werden? Ist eine Wurzelsperre nötig um die Weide in der Wuchsbreite auf 2m einzudämmen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 15. Februar 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Wurzelsperre ist nicht nötig, da sie keine Wurzelausläufer bildet. Die Wuchsbreite richtet sich nach dem Rückschnitt und dem Standort. Teilweise kann die Weide über 4m breit werden.
Als Sichtschutz eignet sich die Pflanze besonders gut.
1
Antwort
Wenn man die Pflanze zu einem Tippi formen möchte, kann sie dann beim wachsen geführt und ggf. gewickelt/geflochten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ingoldingen , 4. Januar 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Ruten sind so weich, dass sie zu jeglicher Form geführt werden können. Es ist also möglich.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!