Bach- / Purpurweide

Salix purpurea

Ursprungsart

 (10)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Bach- / Purpurweide - Salix purpurea Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • Triebe und Kätzchen anfangs purpur gefärbt
  • anspruchslos, schnellwüchsig, Pioniergehölz
  • liebt freuchte Böden, verträgt auch Überschwemmungen
  • hitzetolerant, übersteht Dürren, absolut winterhart
  • insektenfreundliche Blütenkätzchen

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Wuchs vieltriebig, dichtbuschig, teilweise besenartig, hohes Ausschlagsvermögen
Wuchsbreite 250 - 450 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 60 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 450 cm

Blüte

Blüte unscheinbar
Blütenfarbe schmale Kätzchen bis 3 cm, grauweiß
Blütenform zylindrisch
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit März - April

Blatt

Blatt lanzettlich, bis 10 cm
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe oben grün, unten blaugrün

Sonstige

Besonderheiten extrem winterhart, hitzeverträglich, übersteht Dürre, schnellwachsend, biegsame Triebe
Boden anspruchslos, gerne feucht, kalkliebend
Heimisch
Nahrung für Insekten
Salzverträglich
Standort Sonne bis Halbschatten
Windverträglich
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Hitzeverträgliche Pflanzen
Pflanzen für nasse Böden
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€7.80
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 23 Werktage
€19.20*
ab 5 Stück
€7.80*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Bach- / Purpurweide ist ein absolut robustes Pioniergehölz mit dekorativem Charakter. Extreme Kälte, Hitze, Trockenheit und selbst Dürre übersteht die Pflanze ohne Probleme. Ein völlig unkomplizierter und pflegeleichter Strauch für den naturnahen Garten! Erkennungsmerkmal dieser Art aus der Gattung der Weiden (Salix) in der Familie der Weidengewächse (Salicaceae) sind die dünnen Triebe in schönstem Purpur. Auch die Kätzchen von (bot.) Salix purpurea zeigen sich anfangs leicht purpur gefärbt. Während der Blütezeit nehmen sie eine gelbe Farbe an und zeigen alsbald ihren typisch grauweißen Flaum. Die Blüten des Gehölzes stehen bei Bienen und anderen Insekten hoch im Kurs und sind eine wichtige frühe Nahrungsquelle für sie. Daher eignet sich der Strauch wunderbar als Teil einer Bienenweide. Bei der Bach- / Purpurweide unterscheiden sich männliche und weibliche Kätzchen deutlich in ihrer Form. Die weiblichen sind gedrungener und lassen sich auch an den auffälligen Fruchtknoten erkennen. Die männlichen Blütenkätzchen sind schlanker und von einer Vielzahl an Staubfäden gekennzeichnet. Die zylindrischen Kätzchen der Purpur-Weide sind schmal und erreichen eine Länge von circa drei bis vier Zentimetern. Sie erscheinen gemeinsam mit dem Laubaustrieb der Pflanze und blühen von März bis April.

Die lanzettlichen Blätter der Bach- / Purpurweide erreichen eine Länge von bis zu zehn Zentimetern. Sie sind oberseits mittelgrün und zeigen auf ihrer Unterseite ein elegantes Blaugrün. Streicht der Wind durch das Laub der Pflanze, ist daher ein wunderbares Farbspiel zu beobachten. An den Blattknospen lassen sich die Pflanzen der Art Salix purpurea unzweifelhaft erkennen. Sie sind, für Weiden untypisch, gegenüberliegend angeordnet. Im Herbst wirft die Purpur-Weide ihr Laub ab und gibt dem Garten über den Winter mit ihren straff aufrecht wachsenden Trieben eine schöne Struktur. Die Zweige des Gehölzes sind relativ schmal und biegsam. Aus diesem Grund finden sie Einsatz beim Binden von Körben und weiterem Flechtwerk. Auch Zäune, Tipis und andere kreative Objekte lassen sich aus den dünnen und flexiblen Zweigen erschaffen. Anfangs sind die Triebe von Salix purpurea in der namensgebenden Farbe Purpur zu betrachten. Sie weisen eine leicht samtige Oberfläche auf, die von ihrem Indument aus vielen kleinen Haaren herrührt. Während des Wachstums verkahlen die Triebe der Pflanze und zeigen sich erst braun, später grau. Dichtbuschig und vieltriebig wächst die Bach- / Purpurweide auf eine Wuchshöhe von circa 300 bis 450 cm. Im Garten erreicht sie selten eine höhere Größe, in freier Wildbahn kommen Pflanzen mit rund 600 cm Wuchshöhe vor. Natürliche Standorte dieser Weidenart liegen häufiger an Bächen oder kleinen Flüssen, woher der Name Bachweide rührt. Das Wildgehölz wächst auch in Überschwemmungsgebieten und liebt feuchte Böden. Trotz dieser Vorliebe vertragen die Pflanzen der Art auch trockene und sandige Substrate sowie Schotterboden und überstehen strenge Dürren. Allerdings kommt der Strauch mit dauernassen Moorböden nicht zurecht. Zu den Eigenschaften der Purpur-Weide zählt ihr schneller Wuchs und ihr extrem hohes Ausschlagsvermögen. Mit 20 bis 60 cm Zuwachs pro Jahr erreicht diese Weide nach einem Rückschnitt schnell ihre ursprüngliche Höhe.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (10)
10 Bewertungen 5 Kurzbewertungen 5 Bewertungen mit Bericht
90% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Bad Nauheim

vielleicht bin ich nicht der beste Gärtner ...

leider ist aus der Lieferung bei mir nichts wirklich angewachsen - alle Pflanzen haben nicht geblüht - scheinen aber auch noch nicht kaputt zu sein - Äste stehen
vom 1. November 2020

Käbschütztal

Tolle Weide

WIR haben die Weide mit der fallweise abwechselnd als Hecke gepflanzt bis auf 1 Planze sind alle toll angewachsen und haben dieses Jahr zahlreiche Kätzchen gebildet
vom 1. March 2020

Neustrelitz

sehr schöne Pflanze

Die Weide wächst sehr rasch und ist sehr witterungsbeständig. Ich musste sie noch einmal umsetzen, da ich das Wachstum unterschätzt habe - die Pflanze hat die Umpflanzaktion super überstanden.
vom 22. April 2017

Güstrow

Purpurweide

Die 5 im letzten Frühjahr gepflanzten Weiden sind unterschiedlich gut angewachsen, haben einige abgestorbene Triebe, sind aber insgesamt gut über den Winter gekommen und treiben gut aus, Der Standort ist schwierig (schwerer Boden, NO-Seite, wind-
exponiert)

vom 18. March 2017

Merseburg

Mit schnitt nachbessern

Die Weiden sind in sehr gutem Zustand bei uns per Paket eingetroffen. Ich musste sie stark beschneiden, da sie zu sehr auf lange Triebe getrimmt waren. Aber das vetragen die Weiden und mittlerweile sind die Büsche stark verzweigt und schon recht dicht.
vom 25. April 2013

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wie schneide ich die Bachweide? Wirklich ganz runter, oder lasse ich 30/40 cm stehen. Oder gar nicht?
Und ist jetzt Anfang März ein guter Zeitpunkt? Noch habe ich keine Kätzchen
von Eva aus Potsdam , 8. March 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Möchte man eine Pflanze auf den Stock setzen, somit 30 cm über dem Boden, dann erlaubt uns der Gesetzgeber dieses nur in dem Zeitraum Oktober bis Ende Februar. Somit können auch keine Kätzen gefördert werden, sollte es zu einem jährlichen Schnitt in dieser Form kommen. Schneiden Sie die Pflanze nie bis zum Boden runter, sondern belassen 30 oder 40 cm stehen. Steht die Pflanze im ersten Jahr, dann darf sie momentan durchaus in Form geschnitten und auf entsprechende Höhe eingekürzt werden.
1
Antwort
Beide Geschlechter der zweihäusigen Pflanze liefern von Ende März bis Mitte April beachtliche Nektarmengen, die männlichen Individuen sind im selben Zeitraum auch gute Pollenlieferanten.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Norderstedt , 24. January 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Vielen Dank für Ihre Information.
1
Antwort
Wie viele Pflanzen (Wurzelware) muss ich auf den laufenden Meter Pflanze?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da Sie anscheinend eine Hecke anpflanzen möchten genügt eine Pflanze pro Meter. Die Pflanzen sind schnell wachsend und nehmen den Platz in kurzer Zeit ein.
Je nach Geduld können jedoch bis zu zwei Pflanzen pro Meter gesetzt werden.
1
Antwort
Sind diese Weiden männlich (d. h. haben sie Kätzchen) oder weiblich?
von einer Kundin oder einem Kunden , 24. March 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Egal welches Geschlecht eine Weide hat, Kätzchen haben sie immer. Bei dieser Weide sind beide Geschlechter auf einer Pflanze zu finden. Es werden also sowohl männliche als auch weibliche Kätzchen gebildet.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen
x
Wir nutzen Cookies, um den bestmöglichen Service zu erbringen und zu verbessern. Wenn Du weitersurfst, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. OK