Vogelkirsche / Süßkirsche

Prunus avium


 (6)
<c:out value='Vogelkirsche / Süßkirsche - Prunus avium'/> Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • essbare Wildkirsch, auch bei Vögeln sehr beliebt
  • eher flaches weitsteichendes Herzwurzelsystem, auf Lehm nur 60 cm tief, auf Sand bis 250 cm
  • auf sauren und armen Böden ist Gummifluss möglich
  • heimischer Laubbaum, erreicht durchschnittlich ein Alter von 80-90 Jahren

Wuchs

Wuchs Baum, oft mehrstämmig, lockerer Aufbau
Wuchsbreite 750 - 1200 cm
Wuchsgeschwindigkeit 40 - 60 cm/Jahr
Wuchshöhe 1200 - 1800 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütezeit April - Mai

Blatt

Blatt länglich-eiförmig, bis15 cm lang, frischgrün, im Herbst gelb, selten rötlich
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün, im Herbst gelborange bis scharlachrot

Sonstige

Besonderheiten frosthart, lichthungrig
Boden tiefgündig, durchlässig, locker, nicht zu sauer
Standort Sonne
Verwendung Vogelschutz, naturnahe Anlagen, Blütenbaum im Garten
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware21,20 €
  • Wurzelware24,50 €
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
21,20 €*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
24,50 €*
für 5 Stück
Stückpreis: 4,90 €*
- +
x 5 Stück = 5 Stück
- +
x 5 Stück = 5 Stück
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Vogelkirsche hat ihren Namen dank ihrer Früchte, denn die stehen bei den Vögeln an oberster Stelle auf dem Speiseplan.
Da sie als Ausgangspunkt für die Zucht der ertragreichen Obstformen gilt wird sie auch Süßkirsche genannt, obwohl die essbaren schwarzroten Früchte meist einen bittersüßen Geschmack und einen großen Kern haben.
Bevor wir aber Früchte sehen können muß der Baum erst einmal blühen, dies geschieht im April- Mai mit weißen Blüten, die Früchte bilden sich dann ab Juli und nehmen nach Reifegrad immer mehr Farbe an.
Das Herbstlaub ist gelbrot.
Damit die Pflanze sich wohl fühlt sollte sie möglichst sonnig auf lockerem, tiefgründigem Boden stehen und erreicht dann eine Höhe von ca. 15 m.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (6)
6 Bewertungen
4 Kurzbewertungen
2 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht


München

vogelkirsche

Ergänzung zu Blütenreichtum: die Vogelkirsche ist für Blüten noch zu jung.
vom 4. Oktober 2014

Schafflund
nicht hilfreich

Vogelkirsche

Warten auf die ersten Früchte
vom 1. Juni 2011




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Anfang Juni wurde gepflanzt, da waren bereits die obersten Blätter braun löchrig. Ich vermute Schrotschussbefall. Nun, nach langer Regenperiode, sind sämtliche Blätter befallen, die Pflanze stösst diese zum Teil schon ab. Was empfehlen Sie als Behandlung? Was passiert, wenn ich nichts unternehme?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. Juni 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Stressbedingt kann die Pflanze tatsächlich leichter Krankheiten wie Schrotschuss bekommen, besonders dann wenn die Witterung dafür optimal ist. Selbst wenn einige oder sogar alle Blätter abgeworfen werden, wird die Kirsche bald wieder neues Laub hervorbringen. Wichtig ist "nur", dass die Wurzel gesund und aktiv bleibt (keine Staunässe, Wühlmäuse, Ameisennester oder große Trockenheit im Boden). Sollte es sich tatsächlich um Schrotschuss handeln, so ist dies eine rein "optische" Krankheit, die die Funktion der Pflanze in der Regel nicht beeinflusst. Sie müssen hier also nicht "aktiv" werden, die Pflanze benötigt einfach etwas Zeit um gut anzuwachsen und kann sich dann von allein regenerieren.
1
Antwort
Welchen Abstand sollte man zu Abwasserrohren einhalten?
Gibt es eine Möglichkeit diesen Baum "kleiner" zu halten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. Mai 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ich würde einen Abstand von mindestens 5 m empfehlen. So sind die Abwasserrohre relativ sicher. Durch Schnitt lässt sich die Krone klein halten. Spätestens alle 2 Jahre sollte dann geschnitten werden um die Krone klein zu halten. Der beste Schnittermin ist nach der Hauptfrostperiode etwa im Februar - März. Alternativ kann auch nach der Blüte geschnitten werden. Dieser Schnitt sollte aber nicht so stark ausfallen und daher sollte maximal 1/3 abgeschnitten werden.
1
Antwort
Wächst die Vogelkirsche auch auf schwerem Lehmboden ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. April 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Pflanze bevorzugt sogar frische und tiefgründige Lehmböden. Beim einpflanzen sollten Sie den Boden allerdings mit gelockerter Garten- oder guter Komposterde anreichern. Somit hat die Pflanze es leichter anzuwachsen.
1
Antwort
Wie alt wird die Vogelkirsche?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Baden-Baden , 21. Februar 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Vogelkirsche wird etwa um 80-90 Jahre alt, je nach Standort.
1
Antwort
Ist die Vogelkirsche ein Tief- oder Flachwurzler?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. Februar 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie ist ein Herzwurzler, die Wurzeln gehen also sowohl in die Tiefe, wie auch in die Breite.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!