Pfaffenhütchen / Gemeiner Spindelbaum

Euonymus europaeus

Ursprungsart

 (91)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Pfaffenhütchen / Gemeiner Spindelbaum - Euonymus europaeus Shop-Fotos (9)
Foto hochladen
Pfaffenhütchen / Gemeiner Spindelbaum - Euonymus europaeus Video
  • heimisches Wildgehölz
  • sehr windfest und frosthart
  • Bienenweide
  • Attraktiver Fruchtschmuck, stark giftig!
  • verträgt Trockenheit, aber auch Überflutungen

Wuchs

Wuchs Großstrauch, in der Jugend straff aufrecht, im Alter breit ausladend bis überhängend 2 bis 3m
Wuchsbreite 150 - 350 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 25 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 600 cm

Blüte

Blütenfarbe gelblichgrün bis grünlichweiß
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt Herbstlaub gelborange bis dunkelrot, sonst grün, giftig!
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün, im Herbst leuchtend gelb bis rot

Sonstige

Besonderheiten heimisches Wildgehölz
Boden völlig anspruchslos, kalkliebend
Heimisch
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 1-2 pro Meter
Salzverträglich nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung gemischte Hecken, Ziergehölz, für den Landschaftsbereich
Windverträglich
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €9.80
  • Wurzelware€14.00
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€9.80*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€23.70*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€31.10*
- +
- +
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€14.00*
für 5 Stück
Stückpreis: €2.80*
- +
x 5 Stück = 5 Stück
- +
x 5 Stück = 5 Stück
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Als Wildgehölz stellt er keine besonderen Ansprüche an Boden und Standort. Von den Früchten hat die Pflanze dann auch ihren Namen, sie sind wie die Pfaffenhüte geformt.
Die Blüte von Mai bis Juni ist grünlichgelb bis grünlichweiß, die Frucht korallenrot mit karminrosa Mantel, das farbenprächtige Herbstlaub erstrahlt in vollem Glanz von gelborange bis dunkelrot in allen Schattierungen.
Als einheimisches Wildgehölz wächst es in Knicks, an Bachläufen und Waldrändern. Für Vögel ein wertvolles Gehölz. Alle Pflanzenteile besonders aber die Samen sind für Menschen giftig.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (91)
91 Bewertungen 50 Kurzbewertungen 41 Bewertungen mit Bericht
97% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Obertrubach

Wie immer sehr gute Qualität

Der kleine Strauch ist problemlos angewachsen und fühlt sich offenbar wohl. Er hat im Frühjahr nach der Pflanzung schon geblüht und trug auch Früchte, die quasi sofort von den Vögeln entdeckt wurden. So soll's sein!
vom 15. December 2017

Wustrow

schnelle Lieferung

gesunde Pflanze
vom 22. November 2017

Amelinghausen

Pfaffenhütchen

Ein sehr schöner Strauch mit vielen Blüten schon im ersten Jahr.
hat uns alle n viel Freude, beim gedeihen,
gemacht.

vom 10. November 2017

Bremen

Pfaffenhütchen

Wir haben im letzten Jahr ein Pfaffenhütchen für unseren Vorgarten gekauft. Das Bäumchen kam schnell bei uns an und war ordentlich verpackt. Es ist auch sehr gut angewachsen und hatte im letzten Jahr schon ein paar Blüten und sehr schöne Früchte. Die Blätter waren zwar im Spätsommer teilweise von einer weißen Schicht überzogen. Wir haben dies erst mal "ignoriert"und wollten abwarten. Zur Zeit - ca. 1 Jahr nach dem Kauf - steht es sehr schön begrünt da und sieht auch gesund aus. Im Ganzen sind wir zufrieden mit unserem Kauf.
vom 10. May 2017

Mücheln

***** top!

Im letzten Herbst gepflanzt. Steht jetzt im zeitigen Frühjahr bestens da. Treibt aus, hat sich weiter verzweigt. Sieht gesund aus.
Freuen uns schon auf Blätter und Blüten.

vom 26. March 2017
Alle 41 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann ich das Pfaffenhütchen auch in einen entsprechend großen Topf Pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Borken , 1. September 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Wasser- und Nährstoffversorgung optimal gewährleistet wird, ist eine Kübelhaltung bei der Pflanze kein Problem.
1
Antwort
Ich möchte das Pfaffenhütchen auf einer Höhe von 2m und einer Breite von 1,50m halten. Verkahlt es dann nicht? Der buschige Teil ist doch mehr im oberen Bereich?
Und zweitens: Wie oft im Jahr muss ich es schneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je nachdem wie die Pflanze geschnitten wird, kann es auch im unteren Bereich dicht bleiben. Der natürliche Wuchs ist aber im oberen Teil buschig und im Inneren und unten kahl.
Geschnitten wird die Pflanze ein bis zwei mal im Jahr.
1
Antwort
Wie erklärt sich der doch erheblich höhere Preis des 80-100 cm großen Strauches gegenüber der 60-100 cm großen Ware?
von einer Kundin oder einem Kunden , 24. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Größe 60-100 ist ein "einfaches" Sträuchermaß; die Größe 80-100 ist ein Maß für Solitärpflanzen, die mindestens 1 Jahr älter und somit deutlich buschiger und dichter sind.
1
Antwort
Ist bekannt, ob das Pfaffenhütchen auch für Pferde giftig ist? Ich will es zwar nicht im Bereich der Pferde pflanzen, möchte dennoch wissen, ob es für die Pferde giftig ist, falls sie im Vorbeigehen mal einen Happen nehmen sollten.
von Tania Hepp aus Zetel , 20. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Was für den Menschen giftig ist, ist auch für Tiere (Warmblüter) giftig. Bei Aufnahmen einer ausreichenden Mengen gilt Pfaffenhütchen als tödlich. Meist wissen Tiere was für sie unverträglich ist (natürliche Gifte), es gibt aber auch Ausnahmen. Sicherheitshalber sollten Sie ihren Tierarzt fragen.
1
Antwort
Das Pfaffenhütchen soll in ein 100x60cm eingefasstes Beet gepflanzt werden. Ist die Größe für 1 Pflanze geeignet? Bis wann kann die Pflanze spätestens im Jahr eingepflanzt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. July 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie bei Trockenheit und Hitze eine zusätzliche Wasserversorgung sicher stellen können, sehe ich hier keine Probleme. Container- und Topfware kann problemlos das ganze Jahr gepflanzt werden. Optimaler Pflanzzeitpunkt ist die laublose Zeit von ca. Mitte Oktober bis ca. Ende April / Mitte Mai. Ausserhalb dieser Zeit empfehlen wir dringend, die ausreichende Wasserversorgung sicher zu stellen.
1
Antwort
Ich möchte gerne eine dichte Hecke aus Pfaffenhütchen, Sambucus nigra und Buddleja pflanzen.
Wie weit wähle ich den Abstand zwischen den Pflanzen ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bochum , 11. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da alle drei Pflanzen dazu neigen, trichterförmig heraus zu wachsen und somit im unteren Bereich kahl bleiben, empfehlen wir die Pflanzen mit einem Abstand von 100 cm auseinander zu pflanzen und im unteren Bereich zusätzlich niedrige Sträucher als Sichtschutz zu verwenden (z.B. Deutzia 'Maigrün' oder Lonicera nitida 'Maigrün').
1
Antwort
Sind die Früchte für die Vögel genießbar? Nur die Samen für den Menschen giftig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Waiblingen , 16. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Für den Menschen sind alle Pflanzenteile giftig, vor allem aber die Samen. Vögel bevorzugen die Pflanze als Nahrung.
1
Antwort
Wann etwa verliert das Pfaffenhütchen im Herbst sein Laub und wann etwa erfolgt der neue Blattaustrieb?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Leinfelden-Echterdingen , 13. June 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je nach Witterung ist der Laubfall etwas unterschiedlich, meist aber zwischen Mitte und Ende Oktober, in milden Jahren auch etwas später. Ebenso ist es mit dem Laubaustrieb. Je nach Witterung kann es gegen Ende März oder auch erst gegen Mitte April erfolgen. In kalten Jahren auch später.
1
Antwort
Ich habe gelesen, der gewöhnliche Spindelstrauch treibt Ausläufer und vermehrt sich z.T. durch selbst wurzelnde Kriechsprosse.
Wie "schlimm" kann das werden? In etwa so wie Flieder, Efeu, Ranunkelstrauch oder Trompetenblume?
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. October 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Besonders auf sandigen Böden kann es zu einer leichten Ausläuferbildung kommen. Besonders nach einem starken Rückschnitt kann dann aus der Wurzel neue Triebmasse entstehen. Diese sind aber in der Regel immer in der Nähe der Hauptpflanze und nicht mehrere Meter weit entfernt. So lange man ihn also wachsen lässt und bestenfalls etwas in Form schneidet sollten sich hier auch so gut wie keine Ausläufer bilden.
1
Antwort
Das Pfaffenhütchen soll als Ersatz für einen Ahorn dienen, der gerade von der Ahornwelke dahingerafft wird. Kann das Pfaffenhütchen auch an diesem Pilz erkranken? Alternativ überlegen wir an an einer dunklen Blasenspiere, ist die resistenter?
von Brigitta Maag aus Lennestadt/Sauerland , 7. September 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da das Pfaffenhütchen als Wildstrauch am robustesten ist, wäre es die erste Wahl, aber auch eine Blasenspiere ist robust, sofern der Boden eher sandig und durchlässig ist und somit nach Regenperioden schnell wieder abtrocknet.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen