Schmalblättrige Ölweide

Elaeagnus angustifolia

Ursprungsart

 (32)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Schmalblättrige Ölweide - Elaeagnus angustifolia Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • Blätter behaart, unterseits silbrig bis weiß
  • streusalzverträglich, winterhart
  • tolerant gegenüber Hitze und Trockenheit
  • schönes Laub, hübsche Blüte, essbare Früchte
  • wildverbissfest, pflegeleicht, robust

Wuchs

Wuchs Großstrauch mit dornigen Zweigen, breit ausladend, sparrig, auch als Kleinbaum
Wuchsbreite 200 - 600 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 35 cm/Jahr
Wuchshöhe 600 - 800 cm

Blüte

Blütenfarbe innen gelb, außen silbrig
Blütezeit Mai - Juni

Blatt

Blatt graugrün, unterseits silberschuppig
Laub laubabwerfend

Sonstige

Besonderheiten wind- und salzverträglich, essbare Frucht, markantes Laub, winterhart
Boden kommt mit jeden Boden zurecht, verträgt starke Trockenheit und einen hohen Salzgehalt
Duftstärke
Nahrung für Insekten
Salzverträglich
Standort Sonne
Verwendung Schutzpflanzungen, Hecken, für trockene und heiße Standorte
Windverträglich
Wurzelsystem Herzwurzler
Themenwelt Pflanzen für trockene Böden
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €8.90
  • Wurzelware€18.50
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€8.90*
- +
- +
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€12.40*
ab 5 Stück
€9.20*
- +
- +
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€18.50*
für 5 Stück
Stückpreis: €3.70*
- +
x 5 Stück = 5 Stück
- +
x 5 Stück = 5 Stück
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 17 Stunden und 54 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 18. November 2019, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Schmalblättrige Ölweide ist eine robuste Zierde für den Garten. Der laubabwerfende Strauch präsentiert sich mit silbrig-grünem Laub. Ein Highlight sind die Blüten, deren Innenseite von leuchtendem Gelb und deren Außenseite von seinem silbrigen Weiß ist. Ein süßlicher mediterraner Duft verteilt sich in der Blütezeit auf dem ganzen Grundstück. Nach der Blüte entwickelt (bot.) Elaeagnus angustifolia zahlreiche gelbe Früchte. Sie sind kugelig und bis leicht oval. Die essbaren Früchte sind süß im Geschmack.

Die robuste Pflanze stellt keine Ansprüche an die Bodenqualität. Dem absolut hitzeverträglichen Strauch bereiten lange Trockenperioden keinerlei Probleme. Anders verhält es sich, wenn der Boden zu nass ist. Bei Staunässe wirft die Schmalblättrige Ölweide ihr Laub ab und dämmt den Blütenwuchs ein. Bereits entwickelte Früchte fallen vom Strauch oder faulen an den Zweigen. Der Gärtner verzichtet auf das Gießen oder reduziert es auf ein Minimum und achtet darauf, dass Niederschläge gut abfließen. Wichtig ist ein stark sonniger Platz für Elaeagnus angustifolia. Hier entwickelt sich das Wachstum des Strauches prächtig und die Sonnenstrahlen regen ihn zum üppigen Austrieb der Blüten an. Neben trockenen Böden toleriert die Pflanze Salz und ist gut windverträglich. Eine beliebte Zierde für Gärten in Küstennähe.

Der buschig und breit wachsende Strauch benötigt viel Platz. Die Schmalblättrige Ölweide erreicht eine Wuchshöhe von bis zu acht Metern und eine Breite von bis zu 600 Zentimetern. Auch zum Kleinbaum lässt sich die Pflanze durch einen entsprechenden Schnitt erziehen. Dieser erfolgt im Herbst, nach dem Laubabfall. Der pflegeleichte und anspruchslose Strauch ist während der Blütezeit und mit Fruchtbesatz ein Blickfang. Auch ohne zusätzlichen Schmuck begeistert das silbrig schimmernde Laub. Die Blätter sind unterseitig schuppig und auf der Oberseite behaart. In der blattlosen Zeit ziehen die dornigen Zweige die Blicke auf sich und zeichnen Elaeagnus angustifolia als attraktive Pflanze aus.

Die Schmalblättrige Ölweide empfiehlt sich als Hecke und als Sichtschutz vor einer Terrasse. Mit ihrem schmalen Laub wirkt sie filigran und hält Blicke fern. Als Solitär wirkt die Pflanze prächtig. Die kalten Monate stellen die Pflanze vor keine Probleme. Selbst als Jungpflanze ist der Strauch ausreichend winterhart. Elaeagnus angustifolia verträgt Temperaturen von bis zu -34 Grad Celsius! Auch mit Streusalz hat das Gehölz nicht zu kämpfen. Seine herrlichen Blüten sind ein wundervoller Anblick und attraktiv für Bienen. Der süßliche Duft in der Blütezeit zieht Nutzinsekten an und sorgt für einen lebendigen Garten. Als Strauch und als Kleinbaum bezaubert diese Ölweide mit ihrer charmanten Optik und ihrer pflegeleichten Art.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (32)
32 Bewertungen 14 Kurzbewertungen 18 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Bingen am Rhein

entspricht der Erwartung

Die Pflanze ist gut angewachsen und gesund. Erwartungsgemäß geringer Zuwachs an trockenem Standort und natürlich keine Blüten in diesem Alter.
vom 25. September 2016

Jork

Schmalblättrige Ölweide

Ich habe diese Bäume in Kasachstan gesehen und weiß auch wie die Früchte schmecken, daher habe ich danach gesucht und hier fündig geworden. Der Baum wurde 2015 eingepflanzt und hat sich seit dem auf das Doppelte entwickelt. Der Baum blüht noch nicht, aber ist sehr gesund. Kann ich nur weiter empfehlen.
vom 8. August 2016

Rostock

Schöne Terassenpflanze

sehr gut angewachsen und sehr hart im nehmen als Kübelpflanze auf Dachterasse
vom 25. April 2016

Ollmuth

Top Schmalblättirge Ölweide

Auch die 3. und 4. Ölweide die ich bei Ihnen bestellt habe sind von Top Qualität.
Blütenreichtum und Duft kann bei diesen noch nicht bewerte werden. Die beiden ersten sind sehr blütenreich und duftintensiv.

vom 25. March 2016

Möning-freystadt

Schmalblättrige Ölweide

Die Pflanze ist sehr gut angewachsen und gesund, Da ich sie erst seit zwei Jahren habe hat sie leider noch keine Blüten und duftet auch nicht(noch nicht?).Die Ölweide
sieht aber schon sehr schön aus.

vom 10. June 2014
Alle 18 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wie groß sollte ein Kübel für die Weide sein? Welche Sträucher oder große Gräser passen dazu? (Dachterrasse, relativ ungeschützt, Südwestlage).
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 2. September 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der erste Kübel muss ca. 30 Liter beinhalten. Eine Kombination mit folgenden Pflanzen ist möglich: Pennisetum alopecuroides 'Hameln', Miscanthus sinensis 'Gracillimus', Miscanthus sinensis 'Strictus', Spiraea cinerea 'Grefsheim', Hydrangea paniculata 'Vanille-Fraise' ®, Weigela florida 'Nana Variegata', Sambucus nigra 'Black Tower' ® oder Euonymus alatus 'Compactus'.
1
Antwort
Meine bei Ihnen bestellte schmalblättrige Ölweide wird voraussichtlich am kommenden Montag geliefert. Ich möchte die drei Containerpflanzen zusammensetzen als Strauch. Standort wäre neben Vogelnährgehölzen, vollsonnig, direkt am Weg auf einem Campingplatz, der sowohl von Fußgängern als auch von Autos genutzt wird. Wie viel Abstand muss ich vom Weg einhalten? Muss ich gleich düngen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. August 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da die Pflanze schnittverträglich ist, kann sie 1-1,5 Meter neben einem Gehweg und zu einer weiteren Pflanze im Abstand gesetzt werden. Gedüngt wird die Pflanze erst ab dem zweiten Standjahr, bzw. frühestens ab April. Wichtig ist ein gut vorbereiteter Boden und ausreichend Wasser für die Versorgung. Wasser muss in den ersten zwei Jahren regelmäßig gegeben werden.
1
Antwort
Kann man mehrere dieser Pflanzen zusammen ei Pflanzen an einer Stelle, damit es ein starker Busch wird? Bei einer Hecke in welchem Abstand zum Zaun und zueinander empfehlenswert?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. June 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das Einpflanzen von 2-3 Stück in ein Pflanzloch ist möglich um so schnell eine große und üppige Pflanze zu bekommen. Mit den Jahren wächst sie einfach zusammen und ist dann nur noch ein Strauch.
Bei einer Hecke sollten immer 3 Pflanzen pro Meter gesetzt werden. So wird die Hecke schnell dicht, auch und besonders im unteren Bereich. Da die schmalblättrige Ölweide mindestens 2 Meter breit wird, sollte der Abstand zum Zaun daher 100 cm betragen. Pflanzt man dichter an den Zaun heran, ist mehr Schnittarbeit erforderlich.
1
Antwort
Brauche ich zwei schmalblättrige Ölweiden damit sie reichlich Früchte/Blüten trägt, wegen der Befruchtung/Bestäubung?
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze kann alleine stehen. Je mehr Pflanzen allerdings zusammen stehen, je mehr erhöht sich der Ertrag.
1
Antwort
Die gelieferten Ölweiden sind gut angewachsen, stehen sonnig ohne Staunässe. Leider werden die Blätter jetzt gelb und fallen ab.
Was kann ich machen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Mannheim , 26. June 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Gelbe Blätter können ein Anzeichen auf Trockenheit, Hitze in Verbindung mit Wind oder aber auch ein Wurzelproblem sein.
Stellen Sie die Wasserversorgung sicher. Der Boden muss anfangs gleichbleibend feucht sein. Achten Sie auf eventuelle Wurzelschädlinge.
1
Antwort
Wie schnell wächst die schmalblättrige Ölweide circa? Bzw. mit wie viel Jahreszuwachs kann man bei einer jungen Pflanze rechnen? Sie stünde bei uns zu allen Seiten frei und sehr sonnig. Ist beim Pflanzen und Schneiden etwas speziell zu berücksichtigen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. November 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Auf einem optimalen Standort (optimale Wasser- und Nährstoffversorgung) hat die Pflanze ab dem dritten Standjahr einen Zuwachs von 30-35 cm in die Höhe und 20-25 cm in die Breite.
Achten Sie auf einen gleichbleibend feuchten Boden und versorgen Sie die Pflanze von April bis Ende Juli, 2-3 mal mit einem organischen Volldünger (z.B. Oscorna Animalin).
Beim Pflanzen müssen Sie frische Gartenerde verwenden, die Erde fest an den Wurzelballen andrücken und danach gießen. Der Rückschnitt ist in dem Zeitraum Ende Juni/Anfang Juli angedacht. Wenn jedoch ein starker Rückschnitt erfolgen soll, dann empfehlen wir diesen im Monat März durchzuführen.
1
Antwort
Wird die Ölweide als mehrtriebiger Strauch geliefert? Ich möchte sie gerne als Baum, nicht als Strauch ziehen. Dafür möchte ich sie gerne nach und nach aufasten und entsprechend formen. Sie soll am Ende eher wie ein Olivenbaum aussehen. Dazu wäre ein schöner durchgängiger Leittrieb natürlich vorteilhaft. Ist das möglich?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das können wir Ihnen nicht garantieren. Unsere Pflanzen sind in der Regel stark verzweigt und weisen selten einen Leittrieb auf.
1
Antwort
Ich möchte die schmalblättrige Ölweide gerne an die Grenze zum Nachbargrundstück pflanzen. Dort soll sie zwar als Sichtschutz dienen, sie soll aber nicht für Unmut beim Nachbar sorgen. Ich würde sie daher gerne auf max. 2-2,50m Breite und 3-3,50m Höhe halten. Ist das (durch regelmäßigen Rückschnitt) möglich? Oder leidet die Ölweide auf Dauer darunter? Welchen Pflanzabstand sollte ich zum Zaun einhalten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ahlen , 23. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir raten einen Mindestabstand von 2 Meter einzuhalten. Die Pflanze ist schnittverträglich und kann dementsprechend reduziert werden. Bester Schnittzeitpunkt ist nach der Blüte. Bedenken Sie aber, dass eventuelle Fruchtbildung ausbleibt.
1
Antwort
Ab wann blüht die Ölweide? In einer Kunden Nachricht schreibt einer nach 4 Jahren!
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. June 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wie beim Menschen auch, so haben auch die Pflanzen eine so genannte Jugendphase, in der sie nur wachsen und Blattmasse bilden. Erst ab einer gewissen Größe beziehungsweise Alter bilden die Pflanzen dann Blüten aus. Je größer eine Pflanze wird, desto mehr Höhe oder Blattmasse muss sie erreichen um Blüten bilden zu können. Da die Elaeagnus angustifolia gut 5 Meter hoch wird, muss sie etwas eine Höhe von knapp 200 cm erreicht haben oder etwas 5-7 Jahre alte sein um Blüten bilden zu können. Je kleiner also das Exemplar und somit je jünger, desto länger muss man auf die erste Blüte warten. Zusätzlich haben noch der Standort, die Wasser- und Nährstoffversorgung sowie der Witterungsverlauf und der Boden einen Einfluss auf die Blütenbildung. Stickstoff kann zum Beispiel die Blütenbildung unterdrücken, während ausreichend Phosphor im Boden die Blütenbildung begünstigt.
1
Antwort
Wenn ich 2 Stück bestelle, muss ich diese nebeneinander pflanzen um Früchte zu bekommen? oder kann der andere Baum woanderst im Garten stehen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. June 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Für eine gute Bestäubung durch die Insekten ist ein Abstand von höchstens 50 m optimal. Auch wenn Hummeln und Bienen auch weitere Strecken zurücklegen, so nimmt die Anzahl der bestäubten Blüten doch mit steigender Entfernung ab.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen