Eingriffeliger Weißdorn

Crataegus monogyna

Ursprungsart

 (212)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Eingriffeliger Weißdorn - Crataegus monogyna Shop-Fotos (10)
Eingriffeliger Weißdorn - Crataegus monogyna Community
Fotos (1)
Eingriffeliger Weißdorn - Crataegus monogyna Video
  • stark duftend
  • sehr winterhart
  • gut schnittverträglich
  • wind- und stadtklimafest
  • Vogel- und Insektennährgehölz

Wuchs

Wuchs Großstrauch oder Kleinbaum, als Hecke
Wuchsbreite 100 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 25 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 500 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform doldenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt eirund, gelappter Blattrand, wechselständig angeordnet
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün, gelbe Herbstfärbung

Sonstige

Besonderheiten für undurchdringliche und dichte Hecken geeignet, gut trockenheits- und hitzeverträglich, sehr winterhart
Boden anspruchslos, kalkhaltiger und nährstoffreicher Boden bevorzugt
Duftstärke
Heimisch
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 3 pro Meter
Salzverträglich
Standort Sonne bis Schatten
Verwendung Pioniergehölz, Vogelnähr- und schutzgehölz, Hecken- und Gruppenstrauch, Sichtschutz
Windverträglich
Wurzelsystem Tiefwurzler
Themenwelt Pflanzen für trockene Böden
Warum sollte ich hier kaufen?

Lieferinformation

Der Versand unserer Pflanzen findet aktuell statt.

Bitte beachte, dass es aufgrund der momentanen Situation zu leichten Lieferverzögerungen kommen kann.

  • Containerwareab €10.60
  • Wurzelware€4.40
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 12 Werktage
€13.90*
ab 5 Stück
€12.60*
ab 10 Stück
€11.90*
ab 50 Stück
€10.60*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2,5 Pflanzen pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 12 Werktage
€26.60*
ab 3 Stück
€23.30*
ab 5 Stück
€22.60*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 12 Werktage
€39.10*
ab 3 Stück
€33.50*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2,5 bis 3 pro Meter
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 12 Werktage
€5.50*
ab 50 Stück
€4.40*
begrenzte Stückzahl lieferbar
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Eingriffelige Weißdorn ist eine bewährte Heckenpflanze, die überaus dicht und undurchdringlich ist. Damit eignete sie sich früher hervorragend als Einfriedung von Bauernhöfen, die Hoftiere waren gut untergebracht und konnten nicht fliehen. Der (bot.) Crataegus monogyna ist seit vielen Jahren beliebt. Es trägt mittlerweile viele Synonyme wie beispielsweise Hagdorn, Hanweide oder Mehlbaum. Auch im Aberglauben taucht es auf. Demnach hält die Pflanze Hexen fern. Auch heutzutage ist das Laubgehölz eine gern verwendete Heckenpflanze, die eine Funktion als Vogelnähr- und schutzgehölz erfüllt. Darüber hinaus ist sie mit ihren roten Früchten, die im Spätsommer erscheinen, eine wertvolle Nahrungsquelle für Vögel.

Der Eingriffelige Weißdorn kommt in Europa bis nach Südskandinavien vor. Er ist ein Tiefwurzler und zählt zu der Familie der Rosaceae. Das Laubgehölz zeichnet sich in jeder Hinsicht durch seine anspruchslose Art aus. Er begnügt sich mit einer sonnigen bis halbschattigen Position und einem normalen Boden. Jedoch bevorzugt er einen kalkhaltigen und nährstoffreichen Untergrund. Bis zu 25 Zentimeter im Jahr beträgt der Zuwachs und das Gehölz erreicht eine Höhe von 200 bis 500 Zentimeter. Dabei ragt es bis zu 300 Zentimeter in die Breite. Für eine Hecke sind drei Exemplare auf einen Meter zu setzen. Der Crataegus monogyna trägt dunkelgrünes Laub, welches im Herbst eine attraktive gelbe Herbstfarbe annimmt. Die einzelnen Blätter weisen eine eirunde Form und einen gelappten Blattrand auf. Sie sind wechselständig angeordnet. Von Mai bis Juni gesellen sich kleine, einfache und weiße Blüten hinzu, die einen starken Duft verbreiten.

Das Laubgehölz wirft zum Herbst hin sein Laub ab und übersteht den Winter problemlos. Er ist bis -24 °C winterhart und darüber hinaus außerordentlich trocken- sowie hitzeverträglich. Die Pflanze findet in der Homöopathie Einsatz und ist beispielsweise ein Mittel gegen Herz-und Aterienleiden. Durch einen regelmäßigen Schnitt ist die Pflanze problemlos klein zu halten. Hierbei ist zu beachten, dass der Eingriffelige Weißdorn als früh blühende Pflanze seine Blütenknospen im Sommer anlegt. Um in den Genuss der Blüte zu kommen, ist ab Juli kein Rückschnitt mehr durchzuführen. Für ein kräftiges und gesundes Gedeihen ist ebenfalls auf ein fachgerechtes Düngen zu achten. Empfehlenswert ist grundsätzlich eine erste Düngergabe sechs Wochen nach dem Einpflanzen. Es ist ein Dünger mit einem ausgeglichen Stickstoff-Phosphor-Verhältnis zu wählen, um alle essentiellen Nährstoffe für eine imposante Blütenpracht zu liefern. Denn Phosphor gilt als Blütenbilder. Ist deutlich mehr Stickstoff im Boden vorhanden, wird das Entwickeln von Blütenknospen unterdrückt. Ab Juli ist das Verabreichen von Stickstoff einzustellen, damit sich das Gehölz bis zum Frost aushärtet und der Crataegus monogyna den Winter unbeschadet übersteht.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (212)
212 Bewertungen 114 Kurzbewertungen 98 Bewertungen mit Bericht
96% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Bensheim

Weißdorn

Über Blüte und Duft kann man noch keine Aussage machen, da der Strauch noch nicht blüht. Sonst sind wir sehr zufrieden, sowohl mit dem Service als auch der Pflanze.
vom 27. March 2020

Bad Nauheim

Crataegus monogyna

Der Weißdorn ist gut angewachsen und steht nach einem Jahr gut da. Ich hoffe, dass er jetzt ein paar neue Triebe bekommt. Man kann schon welche sehen.
Blüten sind bis jetzt keine da.
Ich bin kein Fachmann, aber ein großer Liebhaber.

vom 27. March 2020

Gomadingen

Petra

Ich habe zum ersten mal bei Baumschule Horstmann bestellt,und bin sehr positiv überrascht sehr gute Pflanzen alles gut verpackt ich werde nur noch bei ihnen bestellen.
vom 6. March 2020

Duisburg

Weißdorn

Einfach tolle Ware!
vom 3. March 2020

Plüderhausen

Starkes Wachstum, kräftig schneiden um Verzweigung zu erreichen

Habe einige Pflanzen im Wechsel mit anderen Gehölzen als Hecke auf einer Böschung gepflanzt. Pflanzung war März 2019 und habe schon zwei mal zurückgeschnitten, Wachstum deutlich mehr als die angegebenen 25cm/Jahr. Aktuell treiben die Pflanzen schon wieder kräftig aus, sodass ich mich schon auf ein kräftiges Wachstum im Frühjahr freue.
vom 16. January 2020
Alle 100 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wir haben eine uralte Fliederhecke, welche unten sehr licht ist. Kann man Weissdorn als ?Lückenfüller? dazu pflanzen? Würden junge Pflanzen es schaffen sich in der vorhandenen Hecke zu behaupten und groß zu wachsen sodass die Hecke wieder dicht werden würde?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 1. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier ist auch ein starker Rückschnitt auf den Stock sinnvoll. Dieses ist aber nur von Oktober bis Ende Februar gesetzlich erlaubt. So kann die Hecke von unten sich neu ausbauen und Sie bereits ab Beginn die Seitentriebe durch weitere Schnittmaßnahmen zur Verzweigung anregen.
Wenn Sie mit dem Weißdorn eine Zwischenpflanzung vornehmen möchten, dann ist es ratsam Pflanzen im Container zu kaufen. Sie haben bereits ein ausgebildetes Wurzelwerk, was sich an dem Standort gut durchsetzen kann. Voraussetzung ist eine geregelte Wasserversorgung, da der Flieder mit den Wurzeln als Konkurrent zur Seite steht.
1
Antwort
Am geplanten Standort für die neue Weißdornhecke wurde der Mutterboden bei Bauarbeiten untergehoben und vermutlich mit den ehemals tieferliegenden Schichten Erde vermischt. Kann Weißdorn auch solch einen Boden vertragen oder müssten wir Pflanzerde einarbeiten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. March 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Weißdorn ist recht anspruchslos und kann auf dem gelockerten Boden, der nun scheinbar mit Muttererde vermischt wurde gut wachsen. Um eine ausreichende Nährstoffzufuhr zu gewährleisten lohnt sich die Ausbringung von einem organischen Volldünger wie z.B. Oscorna Bodenaktivator. Nach der Pflanzung achten Sie auf eine optimale Wasserversorgung. So sollte einer Anpflanzung nichts im Wege stehen.
1
Antwort
Dringen die Wurzeln vom Weißdornstrauch in Hauswände und Kanalisation ein? Brüten Vögel in dem Strauch?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. March 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Pflanze durch einen intensiven Schnitt ausreichend dicht ist, ist es eine schöne Brutstätte für einzelne Vögel. Die Wurzeln können zu den Rohren in der Erde und in Risse bei den Hauswänden vordringen und diese durchaus schädigen. Generell suchen sie jedoch nicht diesen Weg und zeigen wenig Interesse. Das ist Standortabhängig.
1
Antwort
Ich habe heute den Weißdorn bekommen wurzelnackt, kann ihn aber nicht gleich einpflanzen. Was muss ich tun bis zum pflanzen damit er mir keinen Schaden davon trägt?
von Petra Kächele aus Gomadingen , 5. March 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können die Pflanze in eine Regentonne oder in einen Eimer, gefüllt mit Wasser stellen oder die Wurzeln provisorisch in der Erde einpflanzen. Im Wasser dürfen die Pflanzen aber nicht länger als 14 Tage stehen.
1
Antwort
Sollte man eine Wurzelsperre einplanen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Herzberg , 10. February 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nur dann, wenn das weit streichende Wurzelsystem nicht im Garten, nach Belieben sich entwickeln darf. Ausläufer werden keine gebildet.
1
Antwort
Ich möchte den Weissdorn als Hecke z.T. unter einem Nadelbaum pflanzen. Dort kommt nur wenig Sonne hin. Kann dort gepflanzt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. September 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Unter einem Nadelbaum ist der Boden meist recht sauer geworden, hier sollte etwas gekalkt werden um den pH-Wert wieder anzuheben. Auch sind hier die Nährstoffe aller Wahrscheinlichkeit nach weitgehend verbraucht und sollte wieder zugeführt werden (Grunddüngung). So sind schon mal die Wachstumsbedingungen trotz des schattigen Standortes verbessert. Wie gut die Pflanzen dann in der Konkurrenz des Nadelbaumes wachsen, bleibt abzuwarten. In jedem Fall wird der Zuwachs im Kronenbereich des Baumes geringer ausfallen. Die Hecke sollte sich daher von der Höhe her immer an den kleineren Pflanzen orientieren (beim Schnitt).
1
Antwort
Wann sollte die Wurzelware gepflanzt werden? Im Oktober oder April? Wann sollte sie das erste Mal und dann wie viel zurückgeschnitten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. September 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzzeit beginnt im Oktober und endet im April. Der Herbst ist aber eine sehr zu empfehlende Pflanzzeit, so dass wir zu einer Anpflanzung zu dieser Jahreszeit raten. Der erste Rückschnitt darf bereits im März durchgeführt werden. Etwa um ein Drittel der Pflanze.
1
Antwort
Wie ist der Weissdorn zu schneiden, damit er irgendwann so aussieht wie auf Bild 3? Wie alt ist dieser Weissdorn ungefähr?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Seligenstadt , 8. September 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Dabei handelt es sich um einen Strauch, wie Sie ihn auch in unserem Hause erhalten. Durch den seitlichen Rückschnitt aller Triebe wird die Pflanze zur Verzweigung angeregt und bildet diesen schmalen Wuchs. Der Schnittzeitpunkt ist nach dem Fruchtfall. Die Pflanze wird in etwa zwischen 7 und 10 Jahre alt sein.
1
Antwort
Trägt die Pflanze Früchte? Wenn ja-sind die giftig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 67549worms , 3. September 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die roten Früchte sind eßbar, besitzen aber einen faden Geschmack. Die Frucht selbst ist mehlig-fleischig mit einem Kern und wurde früher zu Marmeladen oder Kompott weiter verarbeitet.
1
Antwort
Unterscheiden sich der ein- und zweigriffelige Weißdorn auch in der Ast- und Blattgröße? Wir haben eine 100 Jahre alte Weißdornhecke, circa 30 Meter lang, mit verschiedenen Blattgrößen. Durch Baumaßnahmen müssen wir einige Meter ersetzen. Wir wissen, dass es viele Arten und Mischarten gibt. Hätten nur gern Pflanzen mit den großen Blättern, die sich auch nicht so stark verästeln.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Neuhausen , 4. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Blattgröße ist bei ähnlichen Bedingungen gleich, sie lassen sich eigentlich nur anhand der Blüte unterscheiden. Insgesamt ist monogyna aber robuster und anspruchsloser. Die Verzweigung einer Pflanze ist einerseits abhängig vom Schnitt und andererseits von genetischen Veranlagung, denn sie werden beide durch Saat vermehrt. Sofern Sie "nur" die Spitzen schneiden (wenn überhaupt) werden sich die Pflanzen nur langsam verzweigen. Unterschiedliche Blattgrößen innerhalb der Hecke lassen sich einerseits wieder auf die genetische Veranlagung oder auf die Standortbedingungen sowie die Wasser- und Nährstoffversorgung zurückführen. Leider sollten Sie einen Bodenaustausch vornehmen wo Sie die Hecke ersetzen möchten. Beim Weißdorn handelt es sich um ein Rosengewächs, welches den Boden "müde" macht, so dass nachgepflanzte Exemplare kaum wachsen, leicht erkranken und unter sommerlichem Stress sogar eingehen können.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen