Eingriffeliger Weißdorn

Crataegus monogyna


 (167)
<c:out value='Eingriffeliger Weißdorn - Crataegus monogyna'/> Shop-Fotos (6)
<c:out value='Eingriffeliger Weißdorn - Crataegus monogyna' /> Community
Fotos (1)
<c:out value='Eingriffeliger Weißdorn - Crataegus monogyna' /> Video
  • einheimisches Gehölz mit weißer Blüte
  • essbare, dunkelrote Frucht
  • extrem frosthart und windfest
  • sehr schnittverträglich

Wuchs

Wuchs Großstrauch aber auch Kleinbaum und Hecken
Wuchsbreite 100 - 200 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 500 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform schalenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt eirund, gelappter Blattrand, wechselständig angeordnet
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün, gelbe Herbstfärbung

Sonstige

Besonderheiten für undurchdringliche und dichte Hecken geeignet, gut trockenheits- und hitzeverträglich
Boden anspruchslos, kalkhaltiger und nährstoffreicher Boden bevorzugt
Duftstärke
Pflanzenbedarf 3 pro Meter
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Pioniergehölz, Vogelnähr- und schutzgehölz, Hecken- und Gruppenstrauch
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €5.70
  • Wurzelwareab €1.60
  • Weichwandcontainer€1.80
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August
€7.80*
ab 5 Stück
€6.50*
ab 10 Stück
€5.90*
ab 50 Stück
€5.70*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2,5 Pflanzen pro Meter
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August
€21.10*
ab 3 Stück
€18.50*
ab 5 Stück
€17.90*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2 pro Meter
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August
€27.70*
ab 3 Stück
€22.90*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Wurzelware
vorbestellbar
lieferbar ab Anfang Oktober
€2.30*
ab 25 Stück
€1.60*
- +
- +
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Wurzelware
vorbestellbar
lieferbar ab Anfang Oktober
€2.80*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2,5 bis 3 pro Meter
Wurzelware
vorbestellbar
lieferbar ab Anfang Oktober
€3.70*
ab 50 Stück
€2.90*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 bis 4 pro Meter
Weichwandcontainer
vorbestellbar
lieferbar ab Anfang Oktober
€2.50*
ab 25 Stück
€1.90*
ab 50 Stück
€1.80*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Eine einheimische Pflanze, die seit Jahren Tradition hat. Der Eingriffelige Weißdorn (bot. Crataegus monogyna) ist eine lang bewährte Heckenpflanze, die überaus dicht und undurchdringlich ist. Damit eignete sie sich früher hervorragend als Einfriedung von Bauernhöfen, die Hoftiere waren gut untergebracht und konnten nicht fliehen. Das Prachtexemplar ist seit vielen Jahren beliebt. Es trägt mittlerweile viele Synonyme wie beispielsweise Hagdorn, Hanweide oder Mehlbaum. Auch im Aberglauben taucht es auf. Demnach hält die Pflanze Hexen fern. Auch heutzutage ist das Laubgehölz eine gern verwendete Heckenpflanze, die eine Funktion als Vogelnähr- und schutzgehölz erfüllt. Darüber hinaus ist sie mit ihren roten Früchten, die im Spätsommer erscheinen, eine wertvolle Nahrungsquelle für Vögel.

Der Eingriffelige Weißdorn kommt in Europa bis nach Südskandinavien vor. Er ist ein Tiefwurzler und zählt zu der Familie der Rosaceae. Das Laubgehölz zeichnet sich in jeder Hinsicht durch seine Anspruchslosigkeit aus. Er begnügt sich mit einer sonnigen bis halbschattigen Position und einem normalen Boden. Jedoch previligiert er einen kalkhaltigen und nährstoffreichen Untergrund. Bis zu 40 Zentimeter im Jahr beträgt der Zuwachs und das Gehölz erreicht eine Höhe von 200 bis 500 Zentimetern. Dabei ragt er bis zu 200 Zentimeter in die Breite. Für eine Hecke sind drei Exemplare auf einen Meter zu setzen. Der Crataegus monogyna trägt dunkelgrünes Laub, welches im Herbst eine attraktive gelbe Herbstfärbung annimmt. Die einzelnen Blätter weisen eine eirunde Form und einen gelappten Blattrand auf. Sie sind wechselständig angeordnet. Von Mai bis Juni gesellen sich kleine, einfache und weiße Blüten hinzu, die einen starken Duft verbreiten.

Das Laubgehölz wirft zum Herbst hin sein Laub ab und übersteht den Winter problemlos. Er ist bis -24°C frosthart und darüber hinaus außerordentlich trocken- sowie hitzeverträglich. Die Pflanze findet in der Homöopathie Verwendung und ist beispielsweise ein genutztes Mittel gegen Herzerkrankungen sowie Arterienverkalkungen. Durch einen regelmäßigen Schnitt ist die Pflanze problemlos klein zu halten. Hierbei ist zu beachten, dass der Eingriffelige Weißdorn als früh blühende Pflanze seine Blütenknospen im Sommer anlegt. Um in den Genuss der Blüte zu kommen, ist ab Juli kein Rückschnitt mehr durchzuführen. Für eine kräftige und gesunde Entwicklung ist ebenfalls auf eine fachgerechte Düngung zu achten. Empfehlenswert ist grundsätzlich eine erste Düngung sechs Wochen nach der Einpflanzung. Es ist ein Dünger mit einem ausgeglichen Stickstoff-Phosphor-Verhältnis zu wählen, um alle essentiellen Nährstoffe für eine imposante Blütenbildung zu liefern. Phosphor gilt als Blütenbilder. Ist deutlich mehr Stickstoff im Boden vorhanden, wird die Blütenknospenbildung unterdrückt. Ab Juli ist das Verabreichen von Stickstoff einzustellen, damit sich das Gehölz bis zum Frost aushärtet und der Crataegus monogyna den Winter unbeschadet übersteht.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Apfeldorn 'Carrierei'
Apfeldorn 'Carrierei'Crataegus lavallei 'Carrierei'
Pflaumenblättrigen Weißdorn
Pflaumenblättrigen WeißdornCrataegus prunifolia / persimilis
Scharlachdorn
ScharlachdornCrataegus coccinea
Zweigriffeliger Weißdorn
Zweigriffeliger WeißdornCrataegus laevigata
Echter Rotdorn 'Paul's Scarlet'
Echter Rotdorn 'Paul's Scarlet'Crataegus laevigata 'Paul's Scarlet'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Eingriffeliger Weißdorn (Crataegus
sehr gute und starke Pflanzen Verpackung optimal und schneller Service
vom 10. June 2017,

Sehr gute Qualität!
Ein Strauch,der auch an kargen Stellen gut klarkommt; habe ihn wurzelnackt in den trockenen Bereich nahe zweier Eichen gepflanzt, wo sonst nichts wachsen wollte: der Weißdorn schafft es aber hier! Bin sehr zufrieden!
vom 5. April 2017, Anonym aus Boppard

Super
Spitzenqualität wie gewohnt
vom 2. April 2017,

Gesamtbewertung


 (167)
167 Bewertungen
98 Kurzbewertungen
69 Bewertungen mit Bericht

95% Empfehlungen.

Detailbewertung

Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Dachsenhausen

Super

Im Frühjahr geplanzt und deutlich innerhalb 1 Jahres gewachsen. Es sind alle Pflanzen angegangen.
vom 17. March 2017

Eilenburg

Weißdornhecke

Alles ok.
vom 25. February 2017

Visbek

Wie immer zufrieden!

Wie immer Top Pflanzen.
Inzwischen kaufe ich nur noch hier, unsere Baumschulen in der Umgebung haben keine günstigeren Pflanzen.

vom 27. November 2016

Neukirchen-Vluyn

Weißdorn

Pflanze wurde nach der Blüte gepflanzt, deswegen noch keine Blüte. Warten wir das nächste Frühjahr ab.
vom 17. October 2016

Unna

Kaum Verluste

Wir haben im Oktober / November knapp 100 von den kleinen Pflänzchen gepflanzt.

Von den Pflänzchen haben es nur 3 nicht geschafft. Zwei sind offenbar nicht angewachsen und dann langsam vertrocknet bzw. sind eingegangen. Eine Pflanze wurde vom in der Nähe befindlichen Holunderstrauch platt gemacht.

Die verbleibenden Pflanzen haben sich im ersten Jahr alle sehr gut entwickelt und sind teilweise mehr als das angebliche Maximum vom 40cm gewachsen. Das Wachstum ist sehr unterschiedlich. Einige Pflanzen haben einen Sprung nach oben gemacht, andere haben viele Seitenärmchen gebildet, andere sind kompakt geblieben.

Unser Anspruch, die vorgeschriebene, naturnahe Weißdornhecke anzulegen, haben die Pflänzchen mehr als erfüllt.
Und das, obwohl die Bedingungen alles andere als Optimal waren. Vor der Pflanzung musste eine sehr alte, verholzte und große Brombeerhecke entfernt werden. Darauf wurde eine Lage dickes Unkrautvlies gepackt. Darauf kam eine Lage Rindenmulch.
Unter diesen, erschwerten Bedingungen, haben sich die Pflanzen echt gut entwickelt.

vom 13. September 2016

Alle 69 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wie schmal könnte man Weissdorn als Hecke halten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 11. June 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Breite einer Hecke ist auch immer von der Höhe abhängig. Bei einer Höhe von um die 2 Meter wird die Hecke im unteren Bereich mindestens 60 cm breit sein. Voraussetzung dafür ist, dass die Hecke regelmäßig geschnitten wird und bereits als junge Hecke entsprechend gezogen wurde. Die Hecke muss zudem im oberen Bereich immer schmaler geschnitten werden als im unteren und somit eine leichte Trapezform von der Seite her gesehen aufweisen. Trotzdem wird die Hecke dann mit den Jahren immer etwas dicker, da es schlichtweg unmöglich ist Jahr für Jahr an der gleichen Stelle den Schnitt zu setzen. Je älter also die Hecke wird, desto breiter und höher wird sie auch.
1
Antwort
Ich suche eine Hecke, die sich relativ schmal halten kann (80cm?) und sehr frühr im Jahr austreibt. Sie soll auch unempindlich sein. Was können Sie mir empfehlen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 9. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier können wir Ihnen die Rotbuche oder Hainbuche empfehlen. Beide Pflanzen sind ausreichend blickdicht und können auf 40-50 cm gehalten werden.
1
Antwort
Kann man den eingriffeligen Weißdorn auch als Baum erziehen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. May 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir bieten die Pflanze in der Strauchform an. Möchten Sie aus diesem einen Stamm ziehen, suchen Sie sich zuerst den am besten geeigneten Trieb heraus. Alle anderen werden komplett herausgeschnitten. Optimal ist es, den Trieb nun mit einem Pfahl oder ähnliches zu stützen, damit er sich in gerader Form entwickeln kann. Ist die angestrebte Stammhöhe erreicht, lässt man den Trieb 20-40 cm länger und schneidet ihn dann ab. In diesem Bereich, direkt unterhalb des Schnittes, bildet sich nun eine neue Verzweigung, die später das Grundgerüst der Krone wird.
1
Antwort
Der Weißdorn ist in Weichwandcontainern geliefert worden. Aus welchem Material besteht der Weichwandcontainer und kann mit diesem Container gepflanzt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Massing , 31. March 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hierbei handelt es sich um Plastik, das nicht verrottet. Somit müssen Sie diese Folie entfernen und entsorgen.
1
Antwort
Kann ich den Zaun auch noch schneiden nachdem er im Herbst die Blätter verloren hat bzw bis in welchen Monat kann geschnitten werden.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Pirmasens , 21. June 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Weißdorn ist ein Wildgehölz und äußerst robust. Es verträgt daher auch den ganzjährigen Schnitt. Allerdings ist es immer günstiger noch einmal im September zu schneiden. Dann hier schließen sich die Wunden noch und somit gibt es über den Winter keine offenen "Eintrittspforten" für Krankheiten. Je kleiner die Wunden nach dem Laubfall, desto geringer die Wahrscheinlichkeit einer Infektion. Für einen stärkeren Rückschnitt sollte man daher auch das Ende der Frostpriode abwarten (Ende Februar / Anfang März), da sich hier die Wunden dann bald wieder schließen können.
Grundsätzlich kann der Weißdorn ganzjährig geschnitten werden. Außer bei Hitze und Trockenheit im Sommer oder bei Frost während des Schneidens im Winter.
1
Antwort
Wir haben den Weißdorn im Oktober 2012 gepflanzt und er ist auch schön angewachsen. Aber leider hat er bisher noch kein einziges Mal geblüht. Woran kann das liegen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Selb , 23. May 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Meist liegt es am Schnitt zum falschen Zeitpunkt. Als früh blühende Pflanze bildet der Weißdron seine Blütenknospen meist schon im Spätsommer aus, daher sollte er ab Juli auch nicht mehr geschnitten werden.
Eine weitere Möglichkeit ist ein Überschuss an Stickstoff bei gleichzeitigem leichten Mangel an Phosphor. Phosphor gilt als Blütenbilder, ist aber Stickstoff deutlich mehr im Boden vorhanden, wird die Blütenknospenbildung unterdrückt. Daher sollte ab Juli ausreichend Phosphor im Boden zur Verfügung stehen und möglichst kein Stickstoff mehr gedüngt werden.
1
Antwort
Bildet diese Pflanze 'Wurzelausläufer' ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 8. May 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nein, diese Pflanze bildet keine Wurzelausläufer.
1
Antwort
Welchen Dünger (z.B."Blaukorn") kann ich den jungen Weissdornpflanzen geben um das Wachstum zu fördern?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wörth , 9. April 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Jeder Volldünger (ist alles drin) ist hier geeignet. Grundsätzlich erst 6 Wochen nach dem Pflanzen düngen. Natürliche Dünger sind besser für das Bodenleben und hier kann man auch nicht so schnell überdüngen. Bei Blaukorn oder ähnlichen Düngern muss unbedingt auf die Dosierung geachtet werden. Optimal ist eine Düngung nach Bodenprobe!
1
Antwort
Möchte ca. 30 m. Weißdornhecke aus Weichwandcontainern pflanzen, welches ist die beste Zeit?
Die Hecke darf aber nicht höher als ca. 1-1,2 m sein. Kann ich diese durch Rückschnitt auf dies Maß halten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Oldenburg , 17. February 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Richtig. Die Höhe der Pflanze kann sehr klein gehalten werden, wenn sie regelmäßig geschnitten werden.
1
Antwort
Ist es normal das der Weissdorn eher in die Breite als in die Höhe wächst?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. May 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn er nicht richtig geschnitten wird, kann er sich durch die Last der Zweige zu Seite neigen. In der Regel ist die Pflanze aber aufrecht wachsend.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!