Eingriffeliger Weißdorn

Crataegus monogyna

Ursprungsart

 (250)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Eingriffeliger Weißdorn - Crataegus monogyna Shop-Fotos (13)
Eingriffeliger Weißdorn - Crataegus monogyna Community
Fotos (1)
Eingriffeliger Weißdorn - Crataegus monogyna Video
  • stark duftend
  • sehr winterhart
  • gut schnittverträglich
  • wind- und stadtklimafest
  • Vogel- und Insektennährgehölz

Wuchs

Wuchs Großstrauch oder Kleinbaum, als Hecke
Wuchsbreite 100 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 25 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 500 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform doldenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt eirund, gelappter Blattrand, wechselständig angeordnet
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün, gelbe Herbstfärbung

Sonstige

Besonderheiten für undurchdringliche und dichte Hecken geeignet, gut trockenheits- und hitzeverträglich, sehr winterhart
Boden anspruchslos, kalkhaltiger und nährstoffreicher Boden bevorzugt
Duftstärke
Heimisch
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 3 pro Meter
Salzverträglich
Standort Sonne bis Schatten
Verwendung Pioniergehölz, Vogelnähr- und schutzgehölz, Hecken- und Gruppenstrauch, Sichtschutz
Windverträglich
Wurzelsystem Tiefwurzler
Themenwelt Pflanzen für trockene Böden
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €11.10
  • Wurzelwareab €3.00
  • Weichwandcontainer€3.00
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€15.10*
ab 5 Stück
€13.20*
ab 10 Stück
€12.40*
ab 50 Stück
€11.10*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2,5 Pflanzen pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€27.70*
ab 3 Stück
€24.30*
ab 5 Stück
€23.60*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€40.70*
ab 3 Stück
€34.90*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€54.80*
- +
- +
150 - 175 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€64.70*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€3.40*
ab 25 Stück
€3.00*
- +
- +
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€4.20*
ab 25 Stück
€3.80*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2,5 bis 3 pro Meter
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€6.10*
ab 50 Stück
€4.60*
- +
- +
15 - 25 cm (Lieferhöhe)
Weichwandcontainer
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€3.60*
ab 25 Stück
€3.30*
ab 50 Stück
€3.00*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 14 Stunden und 19 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Eingriffelige Weißdorn ist eine bewährte Heckenpflanze, die überaus dicht und undurchdringlich ist. Damit eignete sie sich früher hervorragend als Einfriedung von Bauernhöfen, die Hoftiere waren gut untergebracht und konnten nicht fliehen. Der (bot.) Crataegus monogyna ist seit vielen Jahren beliebt. Es trägt mittlerweile viele Synonyme wie beispielsweise Hagdorn, Hanweide oder Mehlbaum. Auch im Aberglauben taucht es auf. Demnach hält die Pflanze Hexen fern. Auch heutzutage ist das Laubgehölz eine gern verwendete Heckenpflanze, die eine Funktion als Vogelnähr- und schutzgehölz erfüllt. Darüber hinaus ist sie mit ihren roten Früchten, die im Spätsommer erscheinen, eine wertvolle Nahrungsquelle für Vögel.

Der Eingriffelige Weißdorn kommt in Europa bis nach Südskandinavien vor. Er ist ein Tiefwurzler und zählt zu der Familie der Rosaceae. Das Laubgehölz zeichnet sich in jeder Hinsicht durch seine anspruchslose Art aus. Er begnügt sich mit einer sonnigen bis halbschattigen Position und einem normalen Boden. Jedoch bevorzugt er einen kalkhaltigen und nährstoffreichen Untergrund. Bis zu 25 Zentimeter im Jahr beträgt der Zuwachs und das Gehölz erreicht eine Höhe von 200 bis 500 Zentimeter. Dabei ragt es bis zu 300 Zentimeter in die Breite. Für eine Hecke sind drei Exemplare auf einen Meter zu setzen. Der Crataegus monogyna trägt dunkelgrünes Laub, welches im Herbst eine attraktive gelbe Herbstfarbe annimmt. Die einzelnen Blätter weisen eine eirunde Form und einen gelappten Blattrand auf. Sie sind wechselständig angeordnet. Von Mai bis Juni gesellen sich kleine, einfache und weiße Blüten hinzu, die einen starken Duft verbreiten.

Das Laubgehölz wirft zum Herbst hin sein Laub ab und übersteht den Winter problemlos. Er ist bis -24 °C winterhart und darüber hinaus außerordentlich trocken- sowie hitzeverträglich. Die Pflanze findet in der Homöopathie Einsatz und ist beispielsweise ein Mittel gegen Herz-und Aterienleiden. Durch einen regelmäßigen Schnitt ist die Pflanze problemlos klein zu halten. Hierbei ist zu beachten, dass der Eingriffelige Weißdorn als früh blühende Pflanze seine Blütenknospen im Sommer anlegt. Um in den Genuss der Blüte zu kommen, ist ab Juli kein Rückschnitt mehr durchzuführen. Für ein kräftiges und gesundes Gedeihen ist ebenfalls auf ein fachgerechtes Düngen zu achten. Empfehlenswert ist grundsätzlich eine erste Düngergabe sechs Wochen nach dem Einpflanzen. Es ist ein Dünger mit einem ausgeglichen Stickstoff-Phosphor-Verhältnis zu wählen, um alle essentiellen Nährstoffe für eine imposante Blütenpracht zu liefern. Denn Phosphor gilt als Blütenbilder. Ist deutlich mehr Stickstoff im Boden vorhanden, wird das Entwickeln von Blütenknospen unterdrückt. Ab Juli ist das Verabreichen von Stickstoff einzustellen, damit sich das Gehölz bis zum Frost aushärtet und der Crataegus monogyna den Winter unbeschadet übersteht.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (250)
250 Bewertungen 131 Kurzbewertungen 119 Bewertungen mit Bericht
96% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Krummhörn

Robust und pflegeleicht

Die Pflanzen sind bestens angewachsen, robust und pflegeleicht. Sehr zu empfehlen! Standort: Nordseeküste
vom 12. October 2020

Schloß Holte-Stukenbrock

Sehr gute Ware

Sehr toller Service gute Ware sehr gerne wieder
vom 30. September 2020

Neuried

Guter Wuchs

In 2019 gepflanzt, hat im Frühjahr schön geblüht
vom 19. August 2020

Malsch

Eingriffeliger Weissdorn

Alle sieben Pflanzen sind gut angegangen. Bisher haben sie noch nicht geblüht, was hoffentlich daran liegt, dass es ja noch relativ junge Pflanzen sind.
vom 17. August 2020

Gudow

Dürreresistent

Ich habe versäumt den Strauch in der Dürre 2019 zu gießen und er hat alle Blätter verloren. Ich habe ihn für tot gehalten und mich nicht weiter um ihn gekümmert. Dieses Jahr hat er ausgetrieben als ob nichts gewesen wäre. Sieht immer noch sehr gut aus.
vom 27. May 2020
Alle 119 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Mein Strauch steht jetzt das 2. Jahr an einem sonnigen Standort und er hat nicht geblüht. Woran kann das liegen und was kann man dagegen tun damit er vielleicht nächstes Jahr blüht?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. August 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pflanzen, die in der Zeit vom Frühjahr bis zum Sommer (Ende Juni) blühen, bilden ihre Blütenknospen im Spätsommer. Aufgrund dessen sollte zu dieser Zeit ausreichend Phosphor im Boden vorhanden sein.
Überwiegt der Stickstoffanteil im Boden deutlich, wird die Blütenbildung der Pflanzen unterdrückt und es wird hauptsächlich Blattmasse gebildet. Zudem muss die Pflanze ein gewisses Alter haben, um Blüten bilden zu können. Bäume benötigen am längsten, bis sie ihre Blüten bilden. Niedrige Sträucher hingegen blühen in der Regel schon im Pflanzjahr. Nach einer entsprechenden Entwicklungsphase der Pflanzen bilden diese auch Blüten, sobald sie ?alt? genug sind. Nur durch Verringerung der Stickstoffgaben bei entsprechender Erhöhung des Phosphorgehaltes im Boden kann sich die Blüte auch zeitiger bilden. Die Blütenbildung kann von April bis Ende Juli mit einem Rosendünger angeregt werden.
1
Antwort
Kann ich diese Pflanze auch unter Eichen pflanzen? Oder können Sie mir alternativ ein ungiftiges Vogelnährgehölz für diesen Standort empfehlen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Petershagen , 9. August 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Anpflanzung ist, bei optimaler Wasserversorgung durchaus möglich. Alternativ fällt mir derzeit nur Ribis nigrum oder Ribis alpinum ein.
1
Antwort
Ist es möglich eine Hecke zu pflanzen indem ich einen Weissdorn, Hainbuche, Weissdorn usw. abwechselnd pflanze? Oder geht nur entweder oder?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bremen , 2. July 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können die Pflanzen auch genauso gut kombinieren, müssen aber mit einem etwas unterschiedlichen Wuchs rechnen. Beide Pflanzen sind sich aber im Wuchs recht ähnlich. Daher können wir die Kombi durchaus empfehlen.
1
Antwort
Kann dieser Weißdorn auf einer Höhe und Breite von 1,50 m und einer Tiefe von 1 m gehalten werden oder lichtet er dann von unten aus und kann keine Blüten bilden? Kommt er auch mit Efeu zurecht?
von Kava aus Ulm , 23. May 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Pflanzen werden auch als Heckenpflanzen verwendet und können stark eingekürzt werden. Daher ist auch mit einer Blüte zu rechnen. Efeu als Bodendecker ist ideal für die Bodenabdeckung. Er darf verwendet werden.
1
Antwort
Wir haben in unserem neuen Pachtgarten eine sehr lange Weißdorn Hecke, die lange nicht gepflegt wurde. Nun ist sie an einigen Stellen, wo sie von einer Hütte beschattet wurde, unten völlig kahl. Können wir die Stellen mit neuen Pflanzen auffüllen (die Hütte ist jetzt weg)? An anderen Stellen wird sie auch schon etwas luftig, lässt sich das mit einem Schnitt wieder beheben?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Kiel , 16. May 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Weißdorn ist schnittverträglich und sollte, wie in Ihrem Fall einmal kräftig geschnitten werden. Hier muss jedoch auf das Nisten der Vögel rücksicht genommen werden. Zudem dürfen Sie die Pflanzen nur von Oktober bis Ende Februar auf den Stock setzen.
Ende Juni kann die Hecke dennoch in Form geschnitten werden. Die Lücken können mit jungen Pflanzen geschlossen werden. Achten Sie aber bei den jungen Pflanzen auf eine ausreichende Wasserzufuhr für mindestens die nächsten zwei Jahre. Nur so haben sie die Möglichkeit in dem Bereich anzuwachsen.
1
Antwort
Im Dezember 2019 pflanzte ich drei Eingriffeliger Weißdorn. Bis jetzt zeigen sich an einem spärlich Blättchen, die anderen Beiden sind noch komplett kahl. Ich habe ein Stückchen abgeschnitten, sie sind noch im Saft, also nicht dürr. Sie stehen alle nord/ost. Werden sie noch austreiben?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Thalmässing , 14. May 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Solange die Pflanzen unter der Rinde grün sind, können sie sich erholen. Da bereits ein Austrieb zu sehen sein müsste, möchte ich Sie bitten die Pflanze alls zwei Tage, mit etwa 8-10 Liter Wasser zu versorgen und mit Hornspäne, sowie einem Volldünger (z.B. Manna Gartendünger) zum Wachstum anzuregen. Es ist möglich, dass die jungen Pflanzen aufgrund der Nacht- und Spätfröste ihren Austrieb etwas eingestellt haben und dadurch verzögert austreten. Gedulden Sie sich bitte noch etwas.
1
Antwort
Ich habe den Weißdorn im Herbst bei Ihnen gekauft und nach der Lieferung auch direkt eingepflanzt. Er ist sehr gut angewachsen und auch schon ein gutes Stück gewachsen...leider zeigt er bis jetzt keine Blütenansätze, so dass ich davon ausgehe, dass er nicht blühen wird. Wieso?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn keine Blüte gebildet wird, dann gilt folgendes: Pflanzen, die in der Zeit vom Frühjahr bis zum Sommer (Ende Juni) blühen, bilden ihre Blütenknospen im Spätsommer. Aufgrund dessen sollte zu dieser Zeit ausreichend Phosphor im Boden vorhanden sein.
Überwiegt der Stickstoffanteil im Boden deutlich, wird die Blütenbildung der Pflanzen unterdrückt und es wird hauptsächlich Blattmasse gebildet.
Zudem muss die Pflanze ein gewisses Alter haben, oder aber länger an dem Standort stehen um Blüten bilden zu können. Bäume benötigen am längsten, bis sie ihre Blüten bilden. Niedrige Sträucher hingegen blühen in der Regel schon im Pflanzjahr. Nach einer entsprechenden Entwicklungsphase der Pflanzen bilden diese auch Blüten, sobald sie ?alt? genug sind. Nur durch Verringerung der Stickstoffgaben bei entsprechender Erhöhung des Phosphorgehaltes im Boden kann sich die Blüte auch zeitiger bilden. Wir empfehlen Rosendünger für die Versorgung.
1
Antwort
Ist es möglich den Weißdorn als 3 oder 5-stämmigen Hochstamm zu erziehen und die Krone auf ca. 2,5 m Durchmesser zu halten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ismaning , 7. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es ist durchaus möglich diese Pflanze als mehrstämmigen Baum zu erziehen. Die Stammhöhe können Sie variieren und nach Ihrer Vorstellung gestalten. Zudem kann die Pflanze gesamt auf 250 cm, durch einen regelmäßigen Schnit gehalten werden.
1
Antwort
Wir haben eine uralte Fliederhecke, welche unten sehr licht ist. Kann man Weissdorn als ?Lückenfüller? dazu pflanzen? Würden junge Pflanzen es schaffen sich in der vorhandenen Hecke zu behaupten und groß zu wachsen sodass die Hecke wieder dicht werden würde?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 1. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier ist auch ein starker Rückschnitt auf den Stock sinnvoll. Dieses ist aber nur von Oktober bis Ende Februar gesetzlich erlaubt. So kann die Hecke von unten sich neu ausbauen und Sie bereits ab Beginn die Seitentriebe durch weitere Schnittmaßnahmen zur Verzweigung anregen.
Wenn Sie mit dem Weißdorn eine Zwischenpflanzung vornehmen möchten, dann ist es ratsam Pflanzen im Container zu kaufen. Sie haben bereits ein ausgebildetes Wurzelwerk, was sich an dem Standort gut durchsetzen kann. Voraussetzung ist eine geregelte Wasserversorgung, da der Flieder mit den Wurzeln als Konkurrent zur Seite steht.
1
Antwort
Am geplanten Standort für die neue Weißdornhecke wurde der Mutterboden bei Bauarbeiten untergehoben und vermutlich mit den ehemals tieferliegenden Schichten Erde vermischt. Kann Weißdorn auch solch einen Boden vertragen oder müssten wir Pflanzerde einarbeiten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. March 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Weißdorn ist recht anspruchslos und kann auf dem gelockerten Boden, der nun scheinbar mit Muttererde vermischt wurde gut wachsen. Um eine ausreichende Nährstoffzufuhr zu gewährleisten lohnt sich die Ausbringung von einem organischen Volldünger wie z.B. Oscorna Bodenaktivator. Nach der Pflanzung achten Sie auf eine optimale Wasserversorgung. So sollte einer Anpflanzung nichts im Wege stehen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen