Zitterpappel / Espe /

Populus tremula


 (11)
<c:out value='Zitterpappel / Espe / - Populus tremula'/> Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • meistens baumartiger Wuchs, selten auch strauchartig
  • Pioniergehölz
  • windfest und anspruchslos
  • bildet Blütenkätzchen
  • Blätter bewegen sich beim kleinsten Windhauch

Wuchs

Wuchs meist gerader, schlanker Stamm oder als Busch
Wuchsbreite 700 - 1000 cm
Wuchsgeschwindigkeit 40 - 80 cm/Jahr
Wuchshöhe 1000 - 2000 cm

Blüte

Blütenfarbe unscheinbar
Blütezeit März - April

Blatt

Blatt zugespitzt
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten Blätter zittern schon bei leichtem Wind
Boden normaler Gartenboden
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware22,30 €
  • Wurzelware9,40 €
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
22,30 €*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
9,40 €*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 53 Stunden und 58 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Montag, 12. Dezember 2016, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Aus Angst bibbert sie nicht, die Zitterpappel. Dafür sorgen die frischgrünen Blätter, die schon beim leisen Windhauch hörbar zittern. Der frühe Austrieb ist noch rötlich bis gelbgrün gefärbt, die spätere Herbstfarbe ist variabel. Je nach Standort kann diese gelb, orange oder auch mal karminrot ausfallen.
Die zumeist männlichen Blütenkätzchen erscheinen noch vor dem Laubaustrieb im März/April.

Die Zitterpappel wächst oft mit schlankem Stamm, seltener auch als Busch und entwickelt sehr häufig eine unregelmäßige, aber auch malerische Krone.

Eine Menge Insekten, besonders bereits gefährdete Schmetterlinge nutzen die Zitterpappel als Nahrungsquelle. Um diese Arten zu erhalten bzw. wieder zu vermehren sollte sie auch in Mischpflanzungen dringend eingesetzt werden.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (11)
11 Bewertungen
9 Kurzbewertungen
2 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht


Ahlbeck

Zitterpappel/Espe

Eine sehr robuste Pflanze - trotzdem wir sie zweimal umgepflanzt haben. Sehr gutes Anwachsergebnis und sehr gesund - er wächst sehr schnell und gerade und hoch.
Sind begeistert.

vom 10. Juni 2016

Borken

benoetigt intensive anwuchshilfe

Pflanzen benötigen viel Pflege und Wasser, damit sie anwachsen. Ein Maulwurf kann der Pflanze dabei tödliche schaeden zufügen. Einmal angewachsen entwickeln sie sich prächtig
vom 4. Dezember 2015




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
1.Ist die Zitterpappel schnittverträglich?
2. Welche Wurzel bildet sie aus und ist eine Unterpflanzung mt Kleingehölzen möglich?
von mikadolo aus Dieburg , 21. Januar 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzen haben ein starkes Wurzelwerk, welches sich tief und flach ausbreitet. Es bildet Ausläufer und verstärkt dieses noch, wenn man in den Wurzelbereich eingreift.
Da die Pflanzen nach ca 30 Jahren windbruchempfindlich sind sollten Sie sie generell in der Jugend öfter zurück schneiden.
Die Pflanze entzieht dem Boden das Wasser. Von daher sollten Sie Pflanzen darunter setzen, die einen hohen Wurzeldruck vertragen und vor allem viel Trockenheit.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!