Herbstapfel 'Elstar' ®

Malus 'Elstar' ®


 (70)
<c:out value='Herbstapfel 'Elstar' ® - Malus 'Elstar' ®'/> Shop-Fotos (2)
<c:out value='Herbstapfel 'Elstar' ® - Malus 'Elstar' ®' /> Community
Fotos (1)
  • mittelgroße Frucht
  • gelbe Schale, sonnenseits gerötet
  • saftig mit gelblichweißem Fruchtfleisch
  • Ertrag mittelhoch bis hoch
  • guter Pollenspender

Wuchs

Wuchs mittelstark bis stark, Busch
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 400 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weißrosa
Blütezeit April

Frucht

Apfelfarbe rotgelb
Erntezeit Ende September - Oktober
Frucht mittelgroß
Fruchtfleisch mittelfest
Genussreife Oktober - Mitte Januar
Geschmack süßsäuerlich
Lagerfähigkeit Ende September - Mitte Januar

Blatt

Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten sehr guter Tafelapfel, wichtige Sorte im Erwerbsanbau
Boden normaler, lockerer Gartenboden
Pflückreife Ende September
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Obstgarten, Hausgarten
Themenwelt Garten-Neueinsteiger
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware25,90 €
  • Wurzelware19,90 €
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
25,90 €*
- +
- +
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
19,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Geliebtes Gartenobst! Der Apfelbaum 'Elstar' ® mag es sonnig und bedankt sich mit einem üppigen Wuchs. Bis zu vier Meter hoch und fast genauso breit, entwickelt sich dieses schöne Obstgehölz. Gärtner berücksichtigen die voraussichtliche Größe und die Restbepflanzung des Gartens bei der Auswahl des Standorts. Wichtig ist ein ausreichend gewahrter Abstand zum Haus. Als sogenannte selbststerile Pflanze, benötigt der Apfelbaum Malus 'Elstar' ® (Apfel 'Elstar') einen Befruchter in der Nähe. Bei mangelndem Platzangebot tut es auch ein Zierapfel, in größeren Gärten empfehlen sich aber Kulturäpfel. Als ideal gelten die Sorten Gloster und Jonathan.

Mit der ersten Ernte nach dem Pflanzen ist frühestens im zweiten bis dritten Jahr zu rechnen. Dabei tragen Containerpflanzen Früchte grundsätzlich eher als wurzelnackte Apfelbäumchen. Diese stecken ihre Kraft zuerst in die Wurzelbildung. Erst danach kommt es zum Wachstum im oberen Bereich. Auf jeden Fall benötigt ein frisch gepflanzter Apfelbaum am Anfang kräftige Wassergaben. Auf diese Weise fördert der Gärtner das Anwachsen. Größere Elstar-Apfelbäume brauchen regelmäßig einen Schnitt. Der sorgt für gesundes Wachstum und eine reiche Ernte. Ihren Ursprung hat die beliebte Sorte 'Elstar' ® in den 1950 Jahren in den Niederlanden. Damals kreuzten Züchter die Apfelsorten 'Golden Delicious' und 'Ingrid Marie', um die wünschenswerten Eigenschaften beider Sorten zu verpaaren. Doch erst 1972 erfolgte der Markteintritt. Ab da setzte 'Elstar' ® seinen Siegeszug an.

Heute zählt der Malus 'Elstar' ® zu den beliebten Apfelsorten, wächst in vielen Hausgärten und liegt in den Supermarktregalen. Besonders für mittelgroße und größere Gärten ist diese Baumsorte geeignet. Dort ist das Obstgehölz im Frühling, mit seinen attraktiven Blüten, eine Zierde. Aber erst zur Fruchtreife im September bis Oktober, erreicht der Baum seine volle Pracht. Im Erscheinungsbild sind die mittelgroßen, runden Früchte gelb, auf der Sonnenseite ist die Schale intensiv gerötet. Reife Früchte sind daran zu erkennen, dass sie sich mühelos vom Ast drehen lassen. Ihr wohlschmeckendes Aroma entfalten die Äpfel einige Zeit nach der Ernte. Trotzdem sind sie sofort genussreif. Das Fruchtfleisch ist knackig, weißgelb und saftig. Im Geschmack lässt sich der Apfel 'Elstar' ® als kräftig-aromatisch und fein-säuerlich beschreiben, wobei die Süße nicht fehlt. Die Herbstsorte eignet sich sowohl zum Frischverzehr wie zur Verarbeitung als auch zur Lagerung. Bei guten Bedingungen, ist die zu den Tafeläpfeln zählende Sorte bis in den Januar haltbar.
mehr lesen

Ist ein geeigneter Befruchter in der Nähe vorhanden?

Befruchtersorten
Für eine optimale Befruchtung und eine ergiebige Ernte empfehlen wir Ihnen einen der nebenstehenden Befruchter in der Nähe.
Winterapfel 'Cox Orange'
Winterapfel 'Cox Orange'Malus 'Cox Orange' 'Cox Orange Renette'
Sommerapfel 'Discovery'
Sommerapfel 'Discovery'Malus 'Discovery'
Herbstapfel 'Gala' / 'Royal Gala'
Herbstapfel 'Gala' / 'Royal Gala'Malus 'Gala' / 'Royal Gala'
Winterapfel 'Gloster' (69)
Winterapfel 'Gloster' (69)Malus 'Gloster' (69)
Winterapfel 'Golden Delicious'
Winterapfel 'Golden Delicious'Malus 'Golden Delicious'
Sommerapfel 'James Grieve'
Sommerapfel 'James Grieve'Malus 'James Grieve'
Winterapfel 'Laxtons Superb'
Winterapfel 'Laxtons Superb'Malus 'Laxtons Superb'
Winterapfel 'Melrose'
Winterapfel 'Melrose'Malus 'Melrose'
Mantet

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Toller Apfelbaum
Unser Elstar ist ohne Probleme angewachsen und steht sehr gut dar. Hat schon im ersten Jahr 4 Äpfel getragen die auch sehr aromatisch frisch waren. Wir sind rundum zufrieden und würden wieder hier Pflanzen bestellen. lg. Sven
vom 21. November 2016,

Alles gut bisher
Den Apfelbaum habe ich im letzten Jahr gekauft. Er ist gut angegangen und bekommt jetzt auch Blätter. Wie der Ertrag ist, kann ich natürlich noch nicht sagen. Ich glaube auch nicht, dass er schon gewachsen ist. Das kann ich dann erst vielleicht im nächsten Jahr sagen. Auf jeden Fall kann ich bis jetzt nichts negatives sagen.
vom 3. Mai 2016, aus Schlitz

Herbstapfel Elstar
Der Baum ist gut angegangen. Im Frühjahr hat er eine Blüte gehabt. Keine Fruchtbildung. Ein genauer Bericht kann erst im 3. Standjahr abgegeben werden.
vom 8. Dezember 2015, aus Wolfenbüttel

Gesamtbewertung


 (70)
70 Bewertungen
37 Kurzbewertungen
33 Bewertungen mit Bericht

97% Empfehlungen.

Detailbewertung

Fruchtertrag
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)



Herbstapfel-Elstar

Wir haben ihn in einen großen Kübel gepflanzt. Das scheint ihm nichts auszumachen. Er hat mittlerweile schon sehr viele rosa Blüten. Bin gespannt ob wir von unserem 'buckligem' (wie unsere Tochter ihn taufete, da er doch sehr krumm ist ) auch schon im ersten Standjahr den ein oder anderen Apfel bekommen.
vom 26. April 2015

Dortmund

Elstar Containerware

Der im Herbst letzten Jahres gepflanzte Baum treibt sehr gut an und hat viele Blüten gesetzt.
Die bisherige Entwicklung entspricht den gesetzten Erwartungen und wir sind gespannt wie die weitere Entwicklung sein wird.
Bis hierher bewerte ich das Produkt als sehr gut.
Über einen möglichen Ertrag kann ich erst zur Erntezeit berichten und bewerten.

vom 20. April 2015

Hamburg

Wunderbare Apfelsorte

Der Baum ist ohne Probleme angewachsen und wir brauchten uns gar nicht um ihn kümmern.

Früchte hatten wir im Pflanzjahr natürlich noch nicht, aber da sind wir guter Dinge.

Wir können jetzt schon die Knospen erkennen und freuen uns auf die Blüte.

vom 31. März 2015

Berlin

elstar

siehe oben, sagt genug
vom 6. März 2015

Raschau-Markersbach

..

Im Pflanzjahr noch kein Ertrag
vom 27. November 2014

Alle 33 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe vor 3 Jahren im Herbst diese Apfelbaumsorte gepflanzt und ihm auch einen Erziehungsschnitt "verpasst." Er wurde auch die letzten beiden Jahre geschnitten und wächst, aber bisher hatte und hat der Baum nur Blätter und keine einzige Blüte. Woran könnte es liegen? Vielleicht am Schnitt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 15. Mai 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je mehr geschnitten wird, desto unwahrscheinlicher ist eine Blüte. Ist der Erziehungsschnitt und der entsprechende Grundaufbau als vorhanden, sollte man den Apfel wachsen lassen und nur Ende Juni eine leichten Korrekturschnitt durchführen (falls erforderlich). So kann sich dann auch ab Juli das kurze und Fruchtholz bilden, an dem im kommenden Jahr die Blüten erscheinen. Grundsätzlich ist aber auch die Stammform für die Blütenbildung ausschlaggebend. Hochstämme benötigen oft 6-8, manchmal auch bis zu 10 Jahre bis zur ersten Blüte, Halbstämme etwa 3-6 Jahre und die Buschform 2-4 Jahre. Wichtig ist zudem, dass die Triebe möglichst waagerecht gezogen werden sollten, da diese am besten Fruchtholz ausbilden. Je aufrechter also der Trieb, desto schlechter wird das Fruchtholz gebildet.
1
Antwort
Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe einen Apfelbaum der nach der Reife von innen das Verfaulen anfängt.
Was kann ich dagegen tun.
von einer Kundin oder einem Kunden aus 97509 Kolitzheim , 14. März 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hierbei kann es sich um einen Pilzbefall (z.B Monilia) oder aber auch um einen Nährstoffbefall handeln. Durch die letzten Witterungsjahre, haben die Pflanzen unter der Feuchtigkeit gelitten und somit schlechtere Ertäge zu Tage gebracht. Durch eine optimale Nährstoffversorgung ab April und das Auslichten der Krone, können diese Arten von Befall minimiert oder beseitigt werden.
1
Antwort
Kann ich den Elstar mit dem Befruchter Gravensteiner pflanzen?
von ozeander , 1. März 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Leider bilden diese Beiden Pflanzen keine Befruchtung. Der Elstar wird von: Cox Orange, Gloster, James Grieve, Melrose, Gala, Golden Delicious
1
Antwort
Wie und wann beschneide ich den Baum.
Wir haben vor 3 Jahren einen kleinen Mini Elstar geschenkt bekommen.
Er trägt nun schon so viele Früchte, dass seine Zweige sich zum Boden biegen und der Stamm und die Äste gestützt werden müssen, damit der Baum nicht umfällt.
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. August 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Damit sich die Pflanze gut verzweigen kann, ist ein kräftiger Rückschnitt im Frühjahr (Februar/März) sehr zu empfehlen. Die Pflanze baut so ein besseres Pflanzengerüst auf.
Wichtig ist, dass nach innen wachsende Zweige und sich aneinander reibende Zweige raus geschnitten werden. Der Rest wird in den Längen so eingekürzt, dass die Krone zum Schluß einen pyramidalen Wuchs bildet. Der Schnitt wird einen Zentimeter, oberhalb einer nach außenstehenden Knospe abgeschnitten.
Damit die Zweige in diesem Jahr nicht abbrechen und den Baum vermutlich noch verletzen, empfehlen wir die Zweige schon leicht einzukürzen und dem Baum somit die Last zu nehmen.
1
Antwort
Welche Apfelsorte eignet sich als Befruchter?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. April 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Cox Orange Renette, Malus Gala, Malus Golden Delicious, Malus James Grieve
Weitere Befruchter stehen unter der Beschreibung im Shop.
1
Antwort
Unser Apfelbaum ist schon im 2.Jahr an Fruchtmonilia erkrankt. Wahrscheinlich hervorgerufen durch den Apfelwickler. Welche Maßnahmen sollte ich jetzt bzw. im nächsten Frühjahr ergreifen? Sollte ich auch beim da neben stehenden Birnenbaum (nicht erkrankt) tätig werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schwaan , 28. September 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Fruchtmonilia wird nicht vom Apfelwickler übertragen, dieser ist nur für die Würmer in den Äpfeln verantwortlich. Monilia ist eine Pilzform, und gerade bei feuchter und warmer Witterung aktiv. Damit die Pflanzen selbst dann nicht befallen werden, ist ein regelmäßiger Auslichtungsschnitt erforderlich. So kann die Krone wesentlich schneller wieder abtrocknen und ein Pilzsporen haben es wesentlich schwerer zu keimen. Dies gilt für alle Obstsorten, gerade wenn bereits Fruchtmonilia aufgetreten ist.
1
Antwort
Sie schreiben, dass bei Ihnen alles Obst als Busch gezogen sind. Wird daraus mit den Jahren ein Baum? Muss ich ihn dazu besonders schneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. Juni 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Obstbäume haben eine Stammhöhe von 40-60 cm. Die Stammhöhe behält ihr Maß. Die Pflanze kann eine Höhe von ca 3-5 Meter erreichen. Ein regelmäßiger Obstbaumschnitt ist für die Fruchtbildung verantwortlich.
1
Antwort
Wir haben bereits einen Cox Orange gepflanzt und suchen nun einen guten Partnerbaum. Wir hatte an einen Elstar gedacht, bekommen hier in Brandenburg aber keinen so großen (Hochstamm mit 12-14 Durchmesser) - haben Sie den im Angebot?
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. Februar 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir versenden nur Büsche. Diese haben eine Stammhöhe von 40-60 cm. Weitere Befruchtersorten wären z.B. . Jonathan, Ontario, Klarapfel
1
Antwort
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir diskutieren gerade die Frage: "Woher kommt
der Name des Apfels Elstar und woher stammt der Baum ?"
Dank für Ihre Anwort im voaus

mfg

H.-G. Ehlert
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wilhelmshaven , 28. September 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es ist eine Kreuzung aus Golden Delicious und Ingrid Marie. !955 bekann die Zucht in den Niederlanden/in Wageningen. 1972 ins Zuchtbuch eingetragen. 1975 wurde sie dann verbreitet.
Woher der Name kommt konnte ich nicht rausfinden.
1
Antwort
Möchte o. a. Apfel auf der Dachterasse im Container haben, daher sollte er nicht sehr groß werden. Habe am Bodensee diese "niedrigen" Bäume gesehen (höchstens 2m ). Haben Sie so etwas in ihrer Produktpalette?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wermelskirchen , 24. September 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir haben Zwergformen die Sie dafür wunderbar verwenden können. Auch den Elsta. Schauen doch einfach mal in unseren Shop. Denken Sie bitte daran, dass Apfelbäume immer eine Befruchtersorte brauchen. Die können auch bei Ihrem Nachbarn im Garten stehen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!