Herbstapfel 'Gravensteiner'

Malus 'Gravensteiner'

Sorte

 (184)
Vergleichen
Herbstapfel 'Gravensteiner' - Malus 'Gravensteiner' Shop-Fotos (3)
Herbstapfel 'Gravensteiner' - Malus 'Gravensteiner' Community
Fotos (2)
  • sehr alte Apfelsorte, Genußreif ab Anfang Oktober
  • wird meist auch gut von Allergikern vertragen
  • großer Apfel mit bei Reife gelber Schale und roter "Flamme"
  • sehr saftig mit edler Würze, angenehm im Geruch
  • stellt hohe Ansprüche (gute Boden- und Luftfeuchte)

Wuchs

Wuchs kräftiger Busch
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 450 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütezeit Mai

Frucht

Apfelfarbe rotgelb
Erntezeit Anfang September - Oktober
Frucht sonnenseits karminrot geflammt
Fruchtfleisch mittelfest
Genussreife August - Oktober
Geschmack süßsäuerlich
Lagerfähigkeit Anfang September - Ende Dezember

Blatt

Blatt oval
Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten Wertvoller Tafelapfel, alte Apfelsorte, gilt als gut verträglich für Allergiker / halten Sie ggf. Rücksprache mit Ihrem Arzt
Boden normaler durchlässiger Gartenboden
Pflückreife Ende August - Mitte September
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Frischverzehr, Apfelmuß/-Kompott
Wurzelsystem Herzwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€32.30
  • Wurzelware€25.90
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€32.30*
- +
- +
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Wurzelware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte Oktober 2019
€25.90*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 47 Stunden und 11 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Montag, 23. September 2019, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Es ist ein stark wachsender Baum mit einer lockeren Verzweigung. Seine Früchte sind mittelgroß bis groß mit einer gelbgrünen, sonnenseits karminroten geflammten Schale bis flächig rot geflammt. Sie haben ein weißes, sehr saftiges, brüchiges Fruchtfleisch mit einem einzigartigem Aroma und einem betonten Duft. Ab Anfang September werden die Äpfel geerntet und können sofort verzehrt werden. Der Geschmack verbessert sich, wenn man ihn bis Anfang Oktober nachreifen läßt. Er ist ein wertvoller Tafelapfel, der auch für Mus/Kompott geeignet ist.

Befruchtersorten sind z.B. Golden Delicious, Ontario, James Grieve.

Bereits im 18. Jahrhundert wurde diese Sorte beschrieben.
mehr lesen

Ist ein geeigneter Befruchter in der Nähe vorhanden?

Befruchtersorten
Für eine optimale Befruchtung und eine ergiebige Ernte empfehlen wir Ihnen einen der nebenstehenden Befruchter in der Nähe.
Winterapfel 'Cox Orange'
Winterapfel 'Cox Orange'Malus 'Cox Orange' 'Cox Orange Renette'
Winterapfel 'Goldparmäne'
Winterapfel 'Goldparmäne'Malus 'Goldparmäne'
Winterapfel 'Goldrenette Freiherr von Berlepsch'
Winterapfel 'Goldrenette Freiherr von Berlepsch'Malus 'Goldrenette Freiherr von Berlepsch'
Sommerapfel 'James Grieve'
Sommerapfel 'James Grieve'Malus 'James Grieve'
Sommerapfel 'Weißer Klarapfel'
Sommerapfel 'Weißer Klarapfel'Malus 'Weißer Klarapfel'

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (184)
184 Bewertungen 82 Kurzbewertungen 102 Bewertungen mit Bericht
95% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Fruchtertrag
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Hennigsdorf

Kauf Apfelbaum

Der Baum ist gut angewachsen und hat im ersten Jahr schon 2 große Äpfel getragen.
Der Baum sieht gesund aus. Sind sehr zufrieden.

vom 5. November 2017

Philippsburg

Herbstapfel "Gravensteiner"

Baum kam in einem sehr guten Zustand und gut verpackt an. Er ist gut angewachsen und hat auch schon erste Früchte getragen. Alle anderen Ergebnisse müssen wir erst abwarten.
vom 22. October 2017

Beerfelden

Gravensteiner

Da wir den Baum erst 1 Jahr gepflanzt haben und ihm einen kleinen Erziehungsschnitt auferlegt hatten - ist er sehr gut angewachsen, hat gut getrieben und hat nach reichlicher Blüte dann alle Blüten abgeworfen und halt noch keine Früchte getragen. Das kalte Frühjahr hat hier in der Region sowieso die Obstblüte erfrieren lassen. Da hat unser Gravensteiner genug Zeit gehabt seine Wurzeln auszubilden und sich damit zu stärken. Wir sehen jetzt einen gesunden wuchsstarken Baum vor uns im Garten - der voller Kraft - wohl sicherlich im nächsten Frühling mit der ersten Ernte uns beschenken wird.
Alles in allem sind wir sehr zufrieden.
Gerne wieder.

vom 19. October 2017

Lollar

Toller Baum

Hat im ersten jahr schon Früchte getragen , ist gut angewachsen .
vom 16. March 2017

Filderstadt

Gravensteiner Apfel

Gut angewachsen, mehr kann ich noch nicht berichten.
vom 4. March 2017
Alle 102 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe einen sechs Jahre alten Herbst-Gravensteiner. Er blüht jedes Jahr ganz reichlich. Setzt Früchte an und wirft alle ab. Ich habe kaum einen Apfel. Außerdem wirft er schon viele Blätter ab wie im Herbst. Was kann das sein. Ich bin drauf und dran ihn zu entfernen. Möchte aber vorher Ihre Meinung hören.
von Angela Weinert aus 31515 Wunstorf , 11. June 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Möglich ist, dass die Pflanze falsch versorgt wird und zum falschen Zeitpunkt zu wenig Wasser hat oder ihm Nährstoffe fehlen. Daher ist es ratsam der Pflanze erst einmal eine Chance zu geben und somit die Versorgung optimal herzustellen. Das heißt eine Volldüngung von April bis Ende Juli, 2-3 mal mit einem organischen Dünger (z.B. Azet GartenDünger von Neudorff). Desweiteren empfehlen wir einen Kalium betonten Dünger zusätzlich zu verwenden, damit die Ausreife der Zellen gefördert wird (z.B. Azet Aroma & Stark von Neudorff).
Achten Sie darauf, dass während der Blüte und Fruchtbildung der Wurzelbereich feucht, jedoch nicht klatschnass ist. So ist die Pflanze gut versorgt und kann sich auch entsprechend entwickeln. Der Boden muss locker und durchlässig sein und die Pflanze muss in der Sonne stehen.
1
Antwort
Welcher essbare Zierapfel bestäubt den Gravensteiner? John Downie oder Red Sentinel?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Deutschland / Hessische Bergstraße , 7. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Jeder Zierapfel, egal welche Sorte, bestäubt die bekannten Essapfelsorten, Insektenflug während der Blüte vorausgesetzt. Somit können Sie ganz nach ihrem eigenen Bedürfnissen den Zierapfel auswählen.
1
Antwort
Mein Mann ist Allergiker und wir würden aus diesem Grunde gerne eine alte Apfelsorte ausprobieren.
Da wir bereits einen Winterapfel im Garten aber begrenzte Lagerkapazität haben, soll es ein Herbstapfel werden.
Wir haben bereits 2 Apfelbäume: Idared und Champion in unserem Garten. Außerdem plane ich gleichzeitig einen Malus toringo var. sargentii 'Veredlung' als teil einer freiwachsenden Vogelschutzhecke zu pflanzen. In der direkten Nachbarschaft (Umkreis 50m) stehen außerdem 3 weitere Zieräpfel sowie 4 Apfelsäulen (wohl alles unterschiedliche Sorten).
Sollte das zur Bestäubung ausreichen? Wir haben leider keinen Platz für einen 4. Apfelbaum.
von einer Kundin oder einem Kunden aus München , 31. July 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Zum Einen ist der Gravensteiner eine gute Wahl und zum Anderen sind die vielen Zieräpfel in der Umgebung völlig ausreichend für eine optimale Befruchtung.
Für eine gute Befruchtung müssen aber vor allem Bienen vorhanden sein und die Windrichtung stimmen.
1
Antwort
Befruchten sich die Sorte Gravensteiner und die Sorte James Grieve (Rubin) gegenseitig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Stadt Wehlen , 29. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier liegen uns keine positiven Ergebnisse vor. Lediglich der James Grieve kann den Gravensteiner befruchten. Der James Grieve wird aber nicht vom Gravensteiner befruchtet.
1
Antwort
Wir haben im Garten einen Malus Lobo , Golden Delicious und Florina, da Florina unserem Geschmack nicht entspricht soll er ersetzt werden durch den Gravensteiner.
Würde der Gravensteiner als Befruchter zu Lobo passen?
Golden Delicious trägt auch keine Früchte und ist sehr schwach...
von einer Kundin oder einem Kunden aus 33790 , 11. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Geeignete und für uns bekannte Befruchter für den 'Lobo' sind 'Cox Orange' , 'Goldparmäne', 'Idared' und 'Weißer Klarapfel'. Der Gravensteiner gehört nicht dazu.
Der Gravensteiner ist eine triploide Sorte und somit kein Pollenspender. Er selber wird aber vom Golden Delicious oder der Goldparmäne befruchtet.
Beim Golden Delicious kommen Alkmene, Breaburn, Cox Orange, Elstar, Gala, Granny Smith, Idared, Ingrid Marie, James Grieve, Jonathan, Pinova, Goldparmäne oder Reanda In Frage.
1
Antwort
Habe meinen Gravensteiner jetzt im vierten Jahr. Seit zwei Jahren blüht er nicht mehr. Was kann ich tun?
von rainer weber aus menden/sauerland , 4. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pflanzen, die in der Zeit vom Frühjahr bis zum Sommer (Ende Juni) blühen, bilden ihre Blütenknospen im Spätsommer. Aufgrund dessen sollte zu dieser Zeit ausreichend Phosphor im Boden vorhanden sein.
Es kann also durchaus sein, dass bei Ihrer Pflanze ein Nährstoffmangel vorliegt. Wir empfehlen daher einen phosphorhaltigen Dünger auszubringen, damit die Blüten- und somit Fruchtbildung erneut gefördert wird.
1
Antwort
Ich habe Ihre Kolumne gelesen und viele Fragen gesehen - nur meine Frage war nicht dabei. Also frage ich jetzt: Mein Gravensteiner ist nun schon seit Jahren im Garten und hat sich prächtig entwickelt. Jedes Jahr viele Blüten und auch viele Äpfel. Nur haben die Vögel, die Wespen und die Hornissen die Oberhand und fressen alles an. Das liegt am Duft und dem vielen süßen Saft und Fruchtfleisch. Was kann ich tun um selbst etwas zu ernten - bei aller Tierliebe...
von einer Kundin oder einem Kunden , 15. October 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Umfangreiches Problem, was nicht so einfach zu lösen ist. Gegen die Wespen werden im Handel Wespenfallen angeboten die recht gut funkionieren, eine Schädigung aber nicht zu 100% verhindern können. Gegen Vögel würde nur Schreckschuss, eine Raubvogel oder ein Netz helfen. Meist sind die Vögel aber die Erstschädlinge und erst dann kommen Fliegen, Wespen und Hornissen, wobei die Hornissen eigentlich nur auf das Fallobst gehen (und unter Naturschutz stehen). Der Apfelschutz fängt aber bereits im Oktober an, wenn die Temperaturen kühler werden. Hier wandern die ersten Schädlinge den Baum hinauf um sich geschützt unter der Borke zu verstecken und hier zu überwintern. Weiterhin sollte zur Blütezeit die Apfelmadenfallen in den Baum gehängt werden, da die Vögel später bevorzugt auf diese befallenen Früchte gehen, wie auch die Insekten. Bleiben also die Früchte gesund, kann man sie einfach rechtzeitig pflücken und nachreifen lassen.
1
Antwort
Ich interessiere mich für den Gravensteiner Herbstapfel. Ist das eher ein Hoch- oder Halbstamm? Wir haben eine. Zierapfel Red Sentinel und eine Dark Rosaleen im Garten. Eignen sich diese als Befruchter?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. October 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Zieräpfel eignen sich sehr gut als Befruchter. Die Äpfel sind alle in der Buschform gezogen, daher ist die "Stammhöhe" mit 40-60 cm auch recht gering. Wenn Sie möchten, können sie diese entsprechend den persönlichen Bedürfnissen etwas aufschneiden. Einen Hochstamm kann man aber aufgrund der geringeren Wüchsigkeit aber nicht herausschneiden.
1
Antwort
Unser Gravensteiner Apfelbaum trägt immer gut Früchte, schmeißt Sie aber alle schon im Juni und Juli ab ! und das jedes Jahr.... was ist bloß los ?
von Stefan Lebert , 30. July 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In dem Fall haben Sie wahrscheinlich zu viele Äpfel am Baum. Sie sollten nach dem Fruchtansatz einmal die Hälfte herausnehmen und schauen, ob die andere Hälfte dann bis zur Reife hängen bleibt. Auch eine ausreichende Bodenfeuchte ist für den Erhalt der Früchte am Baum notwendig. Besonders in / nach trockenen und heißen Perioden wird es dann zum Fruchtfall kommen. Neben der Bodenfeuchte spielt auch die Luftfeuchte beim Gravensteiner eine große Rolle. Richtig wohl fühlt er sich in ausreichend luftfeuchter Lage. Ist die Luft aber recht trocken, kommt es wiederum schnell zum vorzeitigen Fruchtfall.
1
Antwort
Stimmt es, daß ein Gravensteiner-Apfelbaum erst nach 15 Jahren Früchte trägt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Offenhausen, Oberöstgerreich , 19. January 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nein, wann ein Apfel trägt kommt immer auf die Unterlage an und natürlich auch auf einen passenden Bestäuber.
In der Buschform (schwache Unterlage) trägt er meist ab dem 4. Lebensjahr, also nach etwa einem Jahr bei Ihnen im Garten. Als Halbstamm gezogen benötigt er ein Alter von 5-6 Jahren um zu tragen und als Hochstamm 8-10 Jahre.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen