Herbstapfel 'Jakob Fischer'

Malus 'Jakob Fischer'


 (14)
Foto hochladen
  • großer bis sehr großer Apfel (Frucht)
  • zur Reife leuchtend Rot
  • saftig mit feinsäuerlichem Geschmack
  • auch für raues Klima (bis 600m Höhenlage) geeignet
  • starker Wuchs, Auslichtungsschnitt erforderlich

Wuchs

Wuchs stark und breit pyramidal
Wuchsbreite 250 - 350 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 250 - 450 cm

Frucht

Apfelfarbe rotgelb
Erntezeit Anfang September
Frucht sonnenseits leuchtend rot
Fruchtfleisch mittelfest
Genussreife September - November
Geschmack säuerlich
Lagerfähigkeit Anfang September - November

Blatt

Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten robuste Apfelsorte, etwa seit 1914 im Handel
Boden normaler durchlässiger Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€28.80
  • Wurzelware€23.10
120 - 140 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€28.80*
- +
- +
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€23.10*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Starkwüchsiger Herbstapfel mit saftig-feinsäuerlich-süßfruchtigem Geschmack. Der Herbstapfel 'Jakob Fischer' ist ein Kulturapfel und vielen Gärtnern als 'Schöner vom Oberland' bekannt. Der (bot.) Malus 'Jakob Fischer' ist eine Entdeckung aus dem Jahre 1903 von Jakob Fischer, unweit seines Hauses in Rottum (Oberschwaben). Er pflanzte den kleinen Apfelbaum in seinen Garten, wo dieser neun Jahre später erstmals Früchte trug. Fischer präsentierte diese den Apfelexperten des Württembergischen Gärtnereiverbandes. Die benannten die Neuentdeckung nach dem Finder. Im Königreich Württemberg entwickelte sich der Herbstapfel 'Jakob Fischer' zu einer beliebten Standardsorte. Der Herbstapfel erhielt 1998 in Baden-Württemberg die Auszeichnung "Streuobstorte des Jahres". Charakteristisch für 'Jakob Fischer' sind die großen Früchte. Die Äpfel erreichen ein Gewicht von bis zu 350 Gramm. Die köstlichen Äpfel von 'Jakob Fischer' sind unregelmäßig in der Form und flach-kugelig mit einer tiefen Kelchfläche. Das Fruchtfleisch ist grobzellig, locker und saftig. Es schmeckt feinsäuerlich, süßfruchtig und wird später mehlig. Der Herbstapfel 'Jakob Fischer' verzaubert mit einer wunderschönen gelblich-roten Färbung. Die Schale ist in der Grundfarbe von einem hellen Gelb. Die Deckfarbe nimmt zur Reife ein kräftiges Rot mit blau-violetter Bereifung an. Die Äpfel werden früh reif. Der Gärtner erntet sie ab Ende August bis Mitte September. Die Äpfel sind zu dieser Zeit pflückreif, jedoch nicht lange lagerfähig. Nach zwei bis drei Wochen der Lagerung werden sie mehlig. Die Erträge des Herbstapfels 'Jakob Fischer' sind hoch und regelmäßig. Diese Apfelsorte ist robust und kommt mit höheren Lagen bis 600 Meter gut zurecht. Dieser Herbstapfel wächst kräftig. Er legt pro Jahr 30 bis 50 Zentimeter zu. Daher ist der 'Jakob Fischer' als Spalierapfel nicht geeignet. Der Gärtner nimmt regelmäßig einen Auslichtungsschnitt vor. Auf diese Weise stellt er sicher, dass die Kraft nicht alleine in das Wachstum der Triebe und Blätter, sondern in die Früchte geht. Außerdem erhalten die Äpfel durch das Auslichten mehr Sonnenlicht. Empfehlenswerte Befruchtersorten des Herbstapfels 'Jakob Fischer' sind 'Alkmene', 'Goldrenette Freiherr von Berlepsch', 'James Grieve', 'Goldparmäne' und andere Sorten. 'Jakob Fischer' eignet sich nicht als Befruchter für andere Sorten, da er nicht befruchtungsfähige Pollen entwickelt. Der Herbstapfel blüht sehr früh. Die herrlichen weißen Blüten stehen lange an den Zweigen. Das geschäftige Summen und Brummen der Bienen und Hummeln ist eine Freude für den Gärtner und weckt die Vorfreude auf die köstlichen Früchte. Der Genießer verzehrt sie entweder frisch als Tafelobst oder verarbeitet die Früchte weiter. Der Herbstapfel ist vielseitig einsetzbar. Er eignet sich zum Einmachen, zum Backen, als Kompott oder zur Verarbeitung zu Most. 'Jakob Fischer' ist eine unkomplizierte Apfelsorte. Sie stellt keine besonderen Anforderungen an den Boden. Dem Herbstapfel reicht ein normaler, gut durchlässiger Gartenboden. Hat der Apfelbaum einmal Fuß gefasst, dankt er mit einer großartigen Blüte und vielen Früchten. Was den Standort betrifft, bevorzugt dieser Herbstapfel einen Platz an der Sonne oder Halbschatten. Die beste Pflanzzeit ist der Herbst oder das Frühjahr.
mehr lesen

Ist ein geeigneter Befruchter in der Nähe vorhanden?

Befruchtersorten
Für eine optimale Befruchtung und eine ergiebige Ernte empfehlen wir Ihnen einen der nebenstehenden Befruchter in der Nähe.
Herbstapfel 'Alkmene'
Herbstapfel 'Alkmene'Malus 'Alkmene'
Winterapfel 'Goldparmäne'
Winterapfel 'Goldparmäne'Malus 'Goldparmäne'
Winterapfel 'Goldrenette Freiherr von Berlepsch'
Winterapfel 'Goldrenette Freiherr von Berlepsch'Malus 'Goldrenette Freiherr von Berlepsch'
Sommerapfel 'James Grieve'
Sommerapfel 'James Grieve'Malus 'James Grieve'
Winterapfel 'Melrose'
Winterapfel 'Melrose'Malus 'Melrose'
Sommerapfel 'Stark Earliest'
Sommerapfel 'Stark Earliest'Malus 'Stark Earliest'

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (14)
14 Bewertungen
12 Kurzbewertungen
2 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Fruchtertrag
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht


Walheim

Apfelbaum Sorte:Jakob Fischer

Die Äpfel schmecken super und können sofort Verzehrt werden. Brauchen keine Lagerung.
Ich musste bei der Baumpflege wenig zurückschneiden. Pflanzenschutzmittel waren bis jetzt nicht Nötig. Gute Sorte!

vom 24. October 2015

Aurich

Jakob Fischer

Der Baum hat nicht geblüht.
vom 22. February 2015




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann die Sorte "Jakob Fischer" auch als Spalier gezogen werden,Größe ca. 200/200cm.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Kreis Böblingen , 19. May 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir bieten unsere Äpfel in der Buschform an. Aus dieser Buschform kann man selber recht einfach auch Spalierobst ziehen. Eine U-Form ist allerdings ausgeschlossen.
Es werden alle Triebe, die vom Spalier nach vorne oder hinten wachsen entweder mit an das Spalier gebunden, oder zurück geschnitten.
Da die Sorte Jakob Fischer allerdings recht starkwüchsig ist, ist mit vermehrten Schnitt- und Erziehungsarbeiten zu rechnen.
1
Antwort
Muss ein Apfelbaum als Befruchter in der nähe sein? -oder geht auch Birne, Kirsche, Zwetschge usw?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bärnau , 8. January 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es muss leider ein Apfel sein. denn andere Obstsorten sind leider nicht kompatibel. Selbst bei einem Apfel kommt nicht jede Sorte als Befruchter in Frage. Getestete Bestäuber sind beispielsweise folgende Sorten: Herbstapfel 'Alkmene', Winterapfel 'Goldparmäne', Winterapfel 'Goldrenette Freiherr von Berlepsch', Sommerapfel 'James Grieve', Winterapfel 'Melrose'.
Optimal ist ein Abstand bis 50 m auch wenn bis 300 m die Befruchtung durch Insekten meist noch gut ist.
1
Antwort
Seit 8 Jahren steht "Jakob Fischer" in unserem Garten, und trägt 1-2 Äpfel im Jahr, die meistens vorzeitig abfallen. In unserer Nachbarschaft gibt es verschiedene ältere Apfelbäume, Klaräpfel und Zierapfel.
Er steht auf der Ostseite unseres Hauses, bekommt aber die Morgensonne mit. Was kann ich tun?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Landsberg am Lech , 20. February 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Damit sich Früchte bilden können, muss der Baum blühen. Daher ist die wichtige Frage, ob er zahlreiche Blüten trägt. Wenn ja, ist das Problem wohl die Bestäubung. Es fehlen Bienen oder Hummeln, die bereit sind den Pollen der der bestäubenden Äpfel auf den Jakob Fischer zu bringen. Damit dies erfolgreich geschehen kann, darf der Befruchter nicht weiter als 300 m entfernt stehen. Je dichter, desto besser.
Fehlen die Blüten, kann es am Schnitt liegen, oder aber am Stickstoffüberschuss im Boden bzw. einem Phosphormangel. Denn überwiegt der Stickstoff im Boden stark, kann die Blütenbildung unterdrückt werden. Da Äpfel die Blütenknospen bereits im Spätsommer des vorigen Jahres bilden, sollte Phosphor ab Mitte Juli ausreichend zur Verfügung stehen. Hier gibt es entsprechende Mittel im Fachhandel.
1
Antwort
Wie jung ist die Wurzelware?
Wann ist mit ersten Früchten zu rechnen?
Wie alt wird diese Sorte etwa?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bleckede/Elbe , 8. February 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei der Wurzelware handelt es sich in der Regel um 2 jährige Veredlungen. Etwa ab dem 2. Standjahr bei Ihnen im Garten ist mit dem ersten Ertrag zu rechnen. Der Jakob Fischer ist aber ein typischer Apfel, der alle 2 Jahr voll trägt und die Jahre dazwischen nur die Hälfte. Daher ist hier nach dem Aufbau immer mal wieder ein Auslichtungsschnitt zu empfehlen. Dadurch kann man die Erträge etwas regelmäßiger bekommen.
Die Sorte selbst ist seit etwa 1914 im Handel.
1
Antwort
Lässt sich dieser Apfel auf der gewählten Unterlage auch zu einem Hochstamm erziehen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. January 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nein, in der Regel nicht, da die Unterlage hierfür in der Regel etwas zu schwach ist. Ein Halbstamm kann man aber problemlos durch Aufasten erziehen (Stammhöhe bis 150 cm). Allerdings sollte der Baum dann einen Pflock bzw. Pfahl zum Halt bekommen. Denn bei stärkeren Stürmen können die Wurzel der Unterlage unter Umständen dem Druck nicht Stand halten und der Apfel wird schief geweht.
1
Antwort
Ist die Containerware oder die Wurzelware für`s Anwachsen besser?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Stödtlen , 29. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im laublosen Zustand im Herbst oder Frühjahr spielt es bei einer Pflanzung im Garten keine Rolle. Nur wenn der Boden schlecht (zu schwer, sehr sandig oder steinig) ist, sollte die Containerware gewählt werden um so der Pflanze, trotz erfolgter Bodenverbesserung, einen besseren Start zu geben. Ebenso gilt dies für Pflanzbereiche die schlecht versorgt werden können, da die Containerpflanze sozusagen einen eingebauten Puffer besitzt und widrige Umstände besser übersteht als Wurzelware.
1
Antwort
Gibt es die Sorte "Jakob Fischer" nur als Hochstamm? Wenn ja, wie groß wird er?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. August 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alle unsere Äpfel sind als Busch gezogen. Büsche haben einen "Stamm" von 40-60 cm bevor die Krone beginnt.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!