Essbare Vogelbeere 'Edulis' / Essbare Eberesche 'Edulis'

Sorbus aucuparia 'Edulis'


 (63)
Foto hochladen
<c:out value='Essbare Vogelbeere 'Edulis' /  Essbare Eberesche 'Edulis' - Sorbus aucuparia 'Edulis'' /> Video
  • Früchte roh verzehrbar, auch zu Weiterverarbeitung geeignet (Marmelade)
  • Baum, auch mehrstämmig, mit schlanker pyramidaler Krone
  • Herbstfärbung leuchtend gelb bis orangerot
  • Herzwurzler mit weit streichenden Seitenwurzeln

Wuchs

Wuchs Baum mit pyramidaler gleichmäßiger Krone, oft auch mehrstämmig
Wuchsbreite 450 - 600 cm
Wuchsgeschwindigkeit 40 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 700 - 1500 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform rispenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt fiederblättrig, wechselständig
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün, im Herbst leuchtend gelb bis orangerot

Sonstige

Besonderheiten hart und industriefest, Pioniergehölz, verträgt Überschwemmungen
Boden normaler Gartenboden
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Hausbaum, Einzelstellung, in größeren Anlagen, z.T. Straßenbaum
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €28.50
  • Wurzelwareab €9.90
  • Jungpflanzen (Topf)€7.20
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€28.50*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€32.10*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Wurzelware
vorbestellbar
lieferbar ab Anfang Oktober
€9.90*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Wurzelware
vorbestellbar
lieferbar ab Anfang Oktober
€14.40*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Wurzelware
vorbestellbar
lieferbar ab Anfang Oktober
€21.10*
- +
- +
50 - 80 cm (Lieferhöhe)
Jungpflanzen (Topf)
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€9.20*
ab 10 Stück
€7.20*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Zeitlose Schönheit in dunkelgrün, korallenrot und weiß! Die Kelten verehrten sie als Schutz vor bösem Zauber und als Fruchtbarkeitssymbol. Ihre dekorativen sattgrünen Blätter galten als Lieblingsspeise der Ziege des germanischen Gewittergottes Donar. In vielen Märchen und Sagen nordischer Länder spielen ihre korallenroten Beeren und ihre üppigen, in Schirmrispen stehenden Blüten, eine Rolle. Die Essbare Eberesche 'Edulis' zeichnet sich im Gegensatz zur Wildform durch ihre essbaren Früchte aus. Sie ist ein attraktiver Baum, der seine Umgebung mit wunderschönen Blättern, Blüten und Früchten schmückt.

Mit einer Höhe von 700 bis 1500 Zentimetern und einer Breite von 450 bis 600 Zentimetern, ist Sorbus aucuparia 'Edulis' ein stattlicher Baum für Gärten und Parks. Der jährliche Zuwachs beträgt 40 bis 50 Zentimeter. Die Essbare Vogelbeere 'Edulis' wächst aufrecht und bildet eine lockere, rundlich bis pyramidal geformte Krone aus. Häufig wächst sie mehrstämmig. Von Mai bis Juni bezaubert sie mit ihrer dichten Blütenpracht. Die in flachen Rispen angeordneten Blüten leuchten in anmutigem Weiß aus dem dunkelgrünen Laub hervor. Sie verströmen einen leichten, zarten Duft. Während des Sommers entwickeln sie sich zu üppigen Beerendolden, die ab August erntereif sind. Die großen, runden Beeren strahlen in einem funkelnden Korallenrot. Sorbus aucuparia 'Edulis' zeichnet sich durch ihr charakteristisches fiederblättriges Laub aus. Die einzelnen Blättchen sind länglich bis lanzettlich geformt und zeigen ein tiefes Dunkelgrün. Im Herbst leuchten sie märchenhaft in prächtigem Gelb bis Orangerot.

Im Garten ist die Essbare Eberesche 'Edulis' ein wunderschöner Solitärbaum. Sie kommt auf lichtgrünen Rasenflächen traumhaft zur Geltung. In Gruppen gepflanzt, bringt sie Farbe in Anlagen und Parks. Dank ihrer robusten Eigenschaften eignet sie sich perfekt als Straßenbaum. Romantisch wirkt sie in langen Alleen. Die Beeren von Sorbus aucuparia 'Edulis' enthalten weniger Gerbsäure und schmecken weniger bitter als die Früchte der Wildform. Sie sind reich an Vitamin C. Nach dem Kochen sind sie vielfältig verwendbar. Sie schmecken köstlich als Marmelade, Gelee oder Kompott. In der Naturheilkunde dienen sie aufgrund ihrer Wirkstoffe als Arznei gegen Verdauungsbeschwerden. Für Vögel sind sie im Herbst eine bedeutende Nahrungsquelle.

Die Essbare Vogelbeere 'Edulis' liebt sonnige Lagen. Sie gedeiht auf fast allen Böden, vorzugsweise auf einem durchlässigen, nährstoffreichen Untergrund. Moorige und zu nasse Böden verträgt sie nicht. Sorbus aucuparia 'Edulis' ist winterhart und widerstandfähig. Sie ist anspruchslos und pflegeleicht.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Säulen-Eberesche / Pyramiden-Eberesche
Säulen-Eberesche / Pyramiden-EberescheSorbus aucuparia 'Fastigiata'
Herbst-Eberesche 'Autumn Spire'Sorbus aucuparia 'Autumn Spire'
Elsbeere
ElsbeereSorbus torminalis
SpeierlingSorbus domestica

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Essbare Vogelbeere 'Edulis' / Essbare Eberesche 'Edulis'
Bestelldatum: 09.11.2013 Die beiden Exemplare haben einen super Wuchs hingelegt. Unbeschädigte Blätter und sehen gut aus. NUR 2 Blüten, geschweige denn Fruchtstände sind nur an einem Baum entstanden. Das ist sehr enttäuschend.
vom 11. August 2017, albert2000 aus Bargteheide

Eberesche
Die essbare Eberesche ist schlecht bis gar nicht angewachsen und zeigt nur einen minimalen Austrieb.
vom 19. May 2017,

Essbare Eberesche
Pflanze ist gut angewachsen und um ca. 40 cm gewachsen. Noch keine Blüten angesetzt. (Anfang Mai)
vom 11. May 2017, jobagi aus Hamburg

Gesamtbewertung


 (63)
63 Bewertungen
30 Kurzbewertungen
33 Bewertungen mit Bericht

92% Empfehlungen.

Detailbewertung

Duftstärke
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Moers

Besser als erwartet

Die essbare Vogelbeere ist innerhalb eines Jahres fast doppelt so groß geworden (von 1,50 auf ca 2,70). Kann fast beim Wachsen zuschauen.
Anmerkung: bei einem blütenlosen Baum ist die Frage wenig sinnvoll, und die Eberesche duftet nicht

vom 9. April 2017

Kremmen

Eberesche veredelt

Habe Wurzelware gekauft, ist gut angewachsen und hat im ersten Jahr schon gleich doppelte Größe.
Habe den Baum gekauft weil ich ihn kenne und sehr zierend empfinde. Schöne rot- orange Früchte in Dolden.

vom 5. April 2017

Tacherting

wächst 1A

wächst schön und fleißig, Blüten kann ich noch nicht bewerten, waren im ersten Jahr noch nicht da.
vom 4. April 2017

Wasserlosen

Tolles Produkt

Die Pflanze ist sehr gut angewachsen, hat im letzten Jahr auch schon deutlich an Höhe zugenommen.
Über die Blüte kann ich leider noch nichts sagen, da der Baum letztes Jahr noch nicht geblüht hat (zu jung !).
Alles in Allem eine tolle Pflanze.
Würde hier jederzeit wieder bestellen.

vom 26. February 2017

Pinneberg
besonders hilfreich

Vogelbeere ist im Kommen . . .

. . . gut angewachsen; 50% an Höhe zugelegt; gesunde Triebe und Blätter angelegt. Mehr kann man im ersten Jahr nicht erwarten.
Bin voll zufrieden.

vom 5. December 2016

Alle 33 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wie weit von der Hauswand soll man den Baum pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 5. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir empfehlen einen Abstand von 3-4 Meter und mehr.
1
Antwort
Wir überlegen, eine essbare Vogelbeere als Solitärbaum in unseren Hof zu pflanzen.
Vorher haben wir noch einige Fragen:
- Sind die Beeren wirklich ungiftig? Wir haben kleine Kinder.
- Hinterlassen die Beeren Flecken auf der Pflasterung? Das kennen wir von der wilden Vogelbeere so.
- Was empfehlen Sie als Alternative? Wir suchen einen dekorativen und max. 8-10 Meter hohen Baum mit einer schönen Krone. Eben einen tollen "Hofbaum".
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Früchte sind tatsächlich essbar und vor allem im verarbeiteten Zustand genießbar. Auf den Platten und Wegen können Flecken von überreifen Früchten auftreten, die in der Regel aber durch Wasser abgewaschen werden können.
Alternativ kann auch Acer griseum, Familienapfelbaum oder auch Crataegus lavallei 'Carrierei' angepflanzt werden.
1
Antwort
Wann ist die beste Zeit für diesen Baum zum Anpflanzen? Wir haben jetzt schon Bodenfrost. Am Tag taut es allerdings wieder. Würde es jetzt noch gehen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bad Freienwalde/ Bralitz , 14. November 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist kein Problem. Solange Sie noch mit dem Spaten in den Boden gelangen, ist ein Anpflanzung kein Problem. Auch kurz darauf folgender Frost wird von den pflanzen vertragen. Wichtig ist nur eine optimale Wasserversorgung. Diese Pflanzen werden unterm freien Himmel gezogen und sind somit auf die Temperaturen vorbereitet.
1
Antwort
Wie lange wird es voraussichtlich dauern, bis eine 100-150 cm Containerpflanze die ersten Früchte trägt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzen können bereits mit den ersten zwei Standjahren die Früchte ausbilden. Das richtet sich nach dem Pollen- und Insektenflug, dem Wasser- und Nährstoffhaushalt, sowie den Lichtverhältnissen und der Witterung.
1
Antwort
Kann ich drei Edulis dicht zusammenpflanzen, falls es keinen dreistämmigen Solitär gibt oder sieht das nicht gut aus ? Welcher Strauch/Solitär passt zur Edulis ? Brauche noch Sichtschutz nach oben und habe noch Platz, was könnte ich noch danebensetzen bis zu einer max. Endhöhe von 7.00 m ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Braunschweig , 16. September 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie möchten, können Sie gerne drei Edulis zusammenpflanzen und als ein Baum wachsen lassen. Einen dreistämmigen Solitär haben wir zur Zeit leider nicht im Angebot. Sie können alles mit der essbaren Vogelbeere kombinieren, was Sie leiden mögen. Beispielsweise einen Amberbaum, einen Ginkgo, eine Goldulme, eine Linde und so weiter.
1
Antwort
Die Eberesche auf unserem Hof ist ca. 25-30 Jahre alt und scheint krank zu sein. Sie hat gelblich verfärbte Blätter und ist nur spärlich belaubt. Nun überlegen wir, sie gegen einen neuen Hofbaum zu ersetzen.
Er sollte schnellwüchsig sein und eine Endgröße von ca. 10-15m nicht überschreiten. Die Eberesche gefällt uns gut, nur die Beeren im Herbst, die wir ins ganze Haus tragen sind zwar schön, aber lästig. Welchen Baum können Sie uns alternativ empfehlen ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 30. July 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die spärliche Belaubung in diesem Jahr dürfte der Trockenheit im Frühjahr und zum Anfang des Sommers geschuldet sein. Bei entsprechender Bodenfeuchte (wie in den letzten Tagen (Ende Juli 2015) kann sich der Baum schnell wieder erholen. Sollten Sie sich für einen Austausch entscheiden, dann käme vielleicht ein Amberbaum in Frage.
1
Antwort
Muß die Veredelungsstelle unter der Erde liegen oder soll der Baum so gepflanzt werden, wie er geliefert wurde?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ottenhöfen , 8. May 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Baum sollte so gepflanzt werden wie er geliefert wurde. Nur bei Rosen muss die Veredlungsstelle in den Boden. Bei den anderen Pflanzen sollte sie unbedingt über dem Boden bleiben (wie beim Obst) um die positive Eigenschaft der Unterlage nicht zu verlieren, wenn die Veredlung selbst Wurzeln bilden sollte.
1
Antwort
Kann man den Vogelbeerbaum Edulis durch Rückschnitt auch auf einer Höhe von ca. 5-6 m halten ? Der Baum gefällt mir sehr gut, die angegebene Wuchshöhe erscheint mir allerdings für meinen Garten zu hoch.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Salzburg , 7. October 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In den Gärten, besonders in als Großstrauch, bleibt die Vogelbeere Edulis in der Regel deutlich kleiner, meist wird eine Höhe zwischen 5 und 7 Metern erreicht. Nur sehr alte Exemplare werden größer. Bei Bedarf kann Edulis aber problemlos zurückgeschnitten und so kleiner gehalten werden.
1
Antwort
Kann man diese Art von Eberesche auch im Kübel halten bzw. alternativ so stark zurückschneiden, dass sie den üblichen Grenzabständen genügt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Essen , 14. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sofern der Kübel groß genug gewählt wird, ist eine Kübelhaltung problemlos möglich. Nach ein paar Jahren empfiehlt es sich aber die Erde auszutauschen oder umzutopfen. Durch Schnitt kann man die Vogelbeere Edulis auch einfach kleiner und / oder schmaler halten. Dies geht aber entweder zu lasten der Blüte oder der Frucht, je nachdem wann ein Schnitt durchgeführt wird.
1
Antwort
Ich habe auch eine veredelte Vogelbeere seit ca. 10 Jahren im Garten ( aus Baumschule). Da der Baum mir zu "flippig" wurde und nicht in die Breite wuchs, habe ich ihn vor 3 Jahren beschnitten. Seitdem blüht er nicht mehr und hat demzufolge auch keine Früchte. Was könnte ich tun?
von schnango , 15. July 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nach drei Jahren sollten sich aber wieder Blüten bilden. Um sicher zu stellen dass dies im kommenden Jahr geschieht, sollten die jetzt im Juli noch stark Phosphor betont düngen. Mit dem Laubaustrieb im Frühjahr (April) kann noch eine Gabe erfolgen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!