Eberesche 'Rosina'

Sorbus aucuparia 'Rosina'

Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen

Wuchs

Wuchs aufrecht, später überhängend
Wuchsbreite 350 - 450 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 500 - 1000 cm

Frucht

Erntezeit August - September
Frucht orangerot
Genussreife August - September
Geschmack süßsäuerlich

Blatt

Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten sehr Vitamin-C haltig
Boden normaler Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Saft, Kompott, Kandieren,..
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Eberesche 'Rosina' wächst stark, zunächst aufrecht, später überhängend. Sie trägt große Trauben aus orangeroten Einzelfrüchten, die süßsäuerlich aromatisch schmecken und reich an Vitamin-C sind. Ihre Reifezeit ist im August/September.
Die Früchte können vielfach verarbeitet werden, z. B. zu Saft, Kompott, zum Kandieren und und und.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Säulen-Eberesche / Pyramiden-Eberesche
Säulen-Eberesche / Pyramiden-EberescheSorbus aucuparia 'Fastigiata'
Herbst-Eberesche 'Autumn Spire'Sorbus aucuparia 'Autumn Spire'
Elsbeere
ElsbeereSorbus torminalis
SpeierlingSorbus domestica

Kundenbewertungen

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Darf die Eberesche 'Rosin' geschnitten werden, d.h. größere Äste bei der Ernte?
von Katja aus 86875 Waal , 16. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es spricht nichts dagegen. Achten Sie jedoch auf größere Wunden und versorgen sie sie gegebenfalls mit einem Wundschutz.
1
Antwort
Was für Bodenansprüche hat die Eberesche? Kommt sie auch auf verdichtetem Boden zurecht? Verträgt sie Staunässe?
Der Teil unseres Gartens, in dem die Eberesche gepflanzt werden soll, ist bei der Gartenanlage häufig von schweren Baggern befahren worden. Kann ich dort eine Eberesche (nach Möglichkeit schon eine etwas größere) pflanzen? Welcher vergleichbare Baum käme stattdessen in Frage oder wie kann ich den Boden dort vor der Pflanzung lockern?
von einer Kundin oder einem Kunden , 12. September 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Eberesche liebt eher die frischen, durchlässigen und lockeren Böden. Trockenheit wird relativ schlecht vertragen, dennoch meidet sie Staunässe.
Wenn das Gehölz als absoluter Liebling zählt und unbedingt gepflanzt werden soll, empfehlen wir in etwa 1 Meter Tiefe eine Drainage zu verlegen und das Pflanzloch mit Muttererde aufzufüllen. Auch Sand kann für einen lockeren Boden beitragen.
Folgende Pflanzen kommen für den Standort auch in Frage: Alnus glutinosa, Juglans regia, Prunus padus


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!