Mandel 'Dürkheimer Krachmandel'

Prunus amygdalus 'Dürkheimer Krachmandel'


 (66)
Vergleichen
Mandel 'Dürkheimer Krachmandel' - Prunus amygdalus 'Dürkheimer Krachmandel' Shop-Fotos (2)
Mandel 'Dürkheimer Krachmandel' - Prunus amygdalus 'Dürkheimer Krachmandel' Community
Fotos (2)
  • robust
  • winterhart
  • selbstfruchtbar
  • schnittverträglich
  • schöne Blütenpracht

Wuchs

Wuchs flach, breit ausladend
Wuchsbreite 400 - 600 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 500 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütezeit März - Mitte April

Frucht

Erntezeit Ende September - Mitte Oktober
Frucht graubraun
Genussreife Ende September - Mitte Oktober
Geschmack süß

Blatt

Blatt lanzettlich - eiförmig
Blattgesundheit
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten leicht entkernbar, selbstfruchtbar
Boden humos, nährstoffreich, durchlässig, sandig-lehmig, schwach sauer-alkalisch
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Fruchtbaum
Wurzelsystem Herzwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?

Lieferinformation

Der Versand unserer Pflanzen findet aktuell statt.

Bitte beachte, dass es aufgrund der momentanen Situation zu leichten Lieferverzögerungen kommen kann.

*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Dürkheimer Krachmandel gehört zu den Sorten, die große, weichschalige Früchte trägt. Dadurch kann man sie ohne Probleme mit der Hand öffnen. Sie reifen von Ende September bis Mitte Oktober. Die Kerne haben eine graubraune Haut und schmecken würzig und süß.
Die Pflanze entwickelt eine flache, aber breit auslandende Krone. Sie ist frühblühend und trägt von Mitte Januar bis Mitte April sehr dekorative weiße Blüten mit rotem Auge. Die Krachmandel ist selbstfruchtbar.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (66)
66 Bewertungen 31 Kurzbewertungen 35 Bewertungen mit Bericht
98% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Fruchtertrag
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Breitungen/Werra

Allgemein

über den Fruchtertrag lässt sich noch nicht berichten, ansonsten sehr schöner Baum
vom 11. December 2017

Mainz

noch jung

sehr gesund, sehr gut angewachsen, bis jetzt pflegeleicht. Im ersten Standjahr leider noch kein Fruchtertrag, daher diesbez. keine Bewertung-
vom 11. November 2017

Dasing

Mandelbäumchen

Die Pflanze kam sehr gut verpackt bei mir an und war auch ein sehr schönes Exemplar. Gleich im Frühjahr war das Mandelbäumchen voll mit Blüten und setzte auch sehr viele Früchte an, die leider durch
den späten Frost bis auf 2 Früchte vernichtet wurden. Bin sehr zufrieden und würde jederzeit wieder bei Ihnen bestellen

vom 29. September 2017

Höhfröschen

Dürkheimer Krachmandel

Die 3 Bäumchen sind jetzt erst ein Jahr bei mir. Sie sind sehr gut angewachsen, haben aber im ersten Jahr noch nichts getragen. Sie haben dieses Frühjahr sehr schön geblüht. Zum Fruchtertrag kann ich noch nichts sagen, da die Bäumchen noch zu jung sind.
vom 28. April 2017

Köln

Dürkheimer Krachmandel

Unsere Dürkheimer Krachmandel ist hervorragend angegangen, ist im ersten Jahr gut 40cm gewachsen und war sehr pflegeleicht. Sie trägt nun viele Blüten und wir hoffen, daß wir dieses Jahr schon mal eine paar Mandeln probieren dürfen!
vom 11. March 2017
Alle 35 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann ich einen Hochstamm der Dürkheimer Krachmandel auch selber ziehen????
von Isabell Kull aus 97996 Niederstetten , 11. February 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir bieten die Pflanze in der Buschform an. Möchten Sie aus diesem einen Stamm ziehen, sollten Sie den Mitteltrieb mit einem Pfahl oder ähnliches stützen, damit er sich in gerader Form entwickeln kann. Ist die angestrebte Stammhöhe erreicht, lässt man den Trieb 20-40 cm länger und schneidet ihn dann ab. In diesem Bereich, direkt unterhalb des Schnittes, bildet sich nun eine neue Verzweigung, die später das Grundgerüst der Krone wird. Hier dann darauf achten, dass sich wieder ein neuer Leittrieb in Verlängerung des Stammes bildet und entsprechend gezogen wird. Die bereits vorhandene Seitenbeastung wird nach und nach von unten entfernt, so dass der Stamm immer länger wird.
1
Antwort
Gedeiht die Krachmandel auf Sandboden? Wir haben hier rötlichen Sandsteinverwitterungsboden, ehemaliger Flusssand des Mains, mit Geröll durchsetzt, darüber eine nicht sehr starke Humusschicht. Kirsche, Apfel und Zwetschge gedeihen in unserem Garten, Eberesche und Birne schlecht, Pfirsiche mickern, Quitte fruchtet, aber neigt zu braunen Stellen und pusteligem Belag.
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. December 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sandböden sind nährstoffarm und sehr durchlässig. Wenn Sie eine Mandel, bzw. generell einen Obstbaum pflanzen möchten, muss ein eher lehmhaltiger und vor allem nährstoffreicher Boden vorhanden sein. Das erklärt auch die Probleme mit Eberesche, Birne und Pfirsich. Bei Äpfeln gibt es den Vorteil, dass es Unterlagen für solche mageren Böden gibt.
Wenn dennoch eine Pflanzung durchgeführt werden soll, dann muss das Pflanzloch großzügig (ca.1 x 1 Meter) ausgehoben und mit Humus gefüllt werden. Mit den Jahren sollte immer frische Komposterde, Laub oder Pflanzerde nachfüllt werden. Zudem muss jedes Jahr mindestens zwei mal gedüngt werden. Hier empfehlen wir einen rein organischen Dünger (z.B. von Neudorff).
1
Antwort
Wie nah an einer Hauswand kann die Krachmandel stehen? Ich frage wegen der Wurzeln.
von Carsten , 1. December 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Wurzeltiefe ist nicht nur von der Pflanzenart, sondern auch vom Standort, dem Boden, der Wasser- und Nährstoffversorgung und auch vom Wind abhängig. Diese Faktoren lassen keine konkrete Wurzeltiefe angeben. Grundsätzlich handelt es sich um ein Herzwurzler mit einer Wurzeltiefe von selten tiefer als 80-100 cm. Bäume können aber auch tiefer einwurzeln.
Normalerweise haben die Pflanzen kein Interesse an Ihrem Haus. Ist das Mauerwerk jedoch nicht optimal intakt, können die Wurzeln in die Spaltöffnungen eindringen. Es ist ratsam die Pflanze 3 Meter minimal vom Haus entfernt anzupflanzen.
1
Antwort
Wenn ich diese Krachmandel im September in einen Boden mit Lehmanteil einpflanzen möchte, soll der Boden angereichert werden mit Holzspänen und gedüngt werden mit Azet Aroma & Stark von Neudorff?
Soll um die junge Pflanze lieber Holzhäcksel, Lava Mulch oder Rindenmulch, um den Boden abzudecken? (Winter bis zu -18 Grad)
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. September 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein lehmiger Boden kann sehr schwer sein und schnell verdichten. Daher muss der Boden mit Sand, auch Holzspäne und Pflanzerde aufgelockert werden. Azet Aroma und Stark muss nicht zwingend hinzugefügt werden, da Pflanzen aus der Gärtnerei optimal versorgt und entsprechend auf den Winter vorbereitet sind. Den Boden decken Sie idealerweise mit Rasenmulch oder Laub ab. Rindenmulch und Lava sind ungeeignet, können aber nach zwei Standjahren nachgereicht werden.
1
Antwort
Unsere Krachmandel macht ihrem Namen alle Ehre - sogar mit dem Hammer ist es schwer, die Mandel zu knacken. Im letzten Jahr hat sie das erste Mal Früchte gebracht. War der Sommer vielleicht zu trocken , dass sie nicht ausgereift und so hart waren, oder das Bäumchen zu jung? Müsste es dieses Jahr anders sein - sie hat wieder toll geblüht und trägt Früchte.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bad Oeynhausen , 19. June 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier muss ganz klar gesagt werden, dass Mandeln südländische Früchte sind, die unter optimalen Bedingungen ausreifen und entsprechende Nüsse hervorbringen. Durchaus kann die Trockenheit eine große Rolle für die harte Schale gewesen sein. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass zu wenig Nährstoffe im Boden vorhanden waren, so dass die Ausreife nicht optimal gefördert werden konnteVor allem wird Kalium benötigt. Hier raten wir einen Kaliumbetonten Dünger (z.B. Azet Aroma & Stark von Neudorff)einmalig im Jahr auszubringen, die Nährstoffversorgung generell von April bis Ende Juli, mit einem Volldünger (z.B. Beerendünger von Neudorff) abzudecken und während der Blüte und Fruchtbildung den Wasserhaushalt zu sichern. So ist bei viel Sonnenschein eine gute Ausreife möglich.
1
Antwort
Haben Sie die Dürkheimer Krachmandel auch als veredelten Hochstamm erhältlich? Preis?
von Milko Kühn aus Lilienthal , 10. February 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir bieten unser gesamtes Obst nur als Busch, mit einer Stammhöhe von 40-60 cm an. Einen Hochstamm haben wir nicht im Sortiment.
1
Antwort
Wie alt wird eine Dürkheimer Krachmandel?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Dorsten , 3. December 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Unter optimalen Bedingungen können die Pflanzen um die 40-50 Jahre alt werden.
1
Antwort
Ich habe die Pflanze im Oktober eingepflanzt.
Ist es normal dass die Pflanze jetzt (Mitte Dezember und nach einigen Frosttagen bis max ca -8°C) immer noch grüne Blätter trägt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Beverungen , 19. December 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzen haben noch nicht alle ausreichenden Stoffe ausgelagert, um die Blätter abzuschmeißen. Der Vorgang ist natürlich und nicht bedenklich. Einige Pflanzen benötigen mehr Zeit als andere. Der Abwurf wird aber definitiv bei der Pflanze erfolgen.
1
Antwort
Soll die Veredelungstelle beim Einsetzen oberhalb oder unterhalb der Erde sein?
von einer Kundin oder einem Kunden , 29. October 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Veredlungsstelle bleibt über dem Boden, nur so bleibt die gewünschte Eigenschaft der Unterlage erhalten (wie zum Beispiel besser Frostresistenz).
1
Antwort
Unsere Mandel blüht und fruchtet, allerdings biegt sich der lange Mitteltrieb bei dem derzeitigen Sturm sehr stark, dass ich befürchte, dass er abbricht. Soll ich den Baum zurückschneiden? Wenn ja, wann?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Buttenheim , 11. May 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Um einem Bruch vorzubeugen empfiehlt es sich die Mandel an einem Stab oder Pfahl zu binden. Sollte der Leittrieb immer noch zu schwer sein, muss der Leittrieb entsprechend zurückgeschnitten werden. Der beste Zeitpunkt, sofern die Bruchgefahr nicht zu hoch ist, ist um Johanni herum (24.06.). In dieser Zeit ist der Saftstrom nicht mehr so stark und daher wird die Pflanzen dann nicht übermäßig unter dem Schnitt im vollem Saft leiden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen