Quitte 'Apfelquitte'

Cydonia 'Apfelquitte'

Sorte

 (147)
Vergleichen
Quitte 'Apfelquitte' - Cydonia 'Apfelquitte' Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
Quitte 'Apfelquitte' - Cydonia 'Apfelquitte' Video
  • duftend
  • winterhart
  • selbstfruchtend
  • Insektennährgehölz

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet
Wuchs aufrecht, breitkronig
Wuchsbreite 300 - 400 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 400 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Erntezeit Oktober - November
Frucht apfelförmig, aromatisch, behaart, goldgelb
Fruchtfleisch fest
Fruchtschmuck
Genussreife Oktober - November
Geschmack süßsäuerlich
Lagerfähigkeit Oktober - November

Blatt

Blatt sommergrün, eiförmig
Blattgesundheit
Herbstfarbe gelb
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten duftet nach Äpfeln
Boden nährstoffreich, durchlässig, locker, sandig-lehmig
Nahrung für Insekten
Pflückreife Oktober - November
Salzverträglich nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Gelee, Marmelade, Saft
Windverträglich nein
Wurzelsystem Tiefwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €31.80
  • Wurzelware€30.30
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 30 - 40 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€31.80*
- +
- +
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€43.00*
- +
- +
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€30.30*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Quitte 'Apfelquitte' begeistert durch ihre dekorative Optik. Während der Blütezeit erstrahlt der Garten in einem weißen Schimmer. Das eiförmige Laub verleiht dem Umfeld der (bot.) Cydonia 'Apfelquitte' ein sommerliches Flair. Auffällig sind die typisch quittengelben Früchte, sie leuchten aus dem schönen Blattwerk hervor und ziehen den Blick von Weitem an. Die Früchte der Quitte 'Apfelquitte' sind ein köstlicher Gewinn für die Küche. Roh sind sie ungenießbar, verarbeitet zu Kompott, Quittengelee, Marmelade, Likör und Saft entfaltet sich ihr einzigartiges Aroma. Auch gibt es herrliche Rezepte für Quittenmus oder Quittenbrot. Eingemachte Quitten als Beilage zu herzhaften Gerichten sind ein norddeutscher Klassiker. Schon wenige Früchte als Tischdekoration verströmen einen intensiven und fantastischen Duft in den vier Wänden! Die Früchte der Cydonia 'Apfelquitte' sind mittelgroß bis groß. Sie sind zwischen dem Laub des Baumes leicht zu erkennen. Die hellgelbe Schale schimmert grünlich. Häufig entwickelt sich die Fruchtform apfelähnlich. Die Schale der Quitten ist stark befilzt und der Flaum ist ein typisches Merkmal dieser Frucht. Unter der charakteristischen Schale sitzt das harte Fruchtfleisch. Es ist weißgelb und schmeckt gekocht aromatisch und feinsäuerlich.

Zum Glück setzt der Ertrag bei der Quitte 'Apfelquitte' früh ein. Er fällt hoch und regelmäßig aus. Genussreif sind die Quitten zwischen Oktober und November. Die Früchte lassen sich länger lagern. In der Regel sind Quitten selbstfruchtbar. Ein weit verbreiteter Irrglaube unter Hobbygärtnern ist, dass sich Cydonia 'Apfelquitte' von Äpfeln befruchten lässt. Diese Obstbaum-Sorte benötigt keinen weiteren Befruchter um ihre herrlichen Quitten zu entwickeln, jedoch wirken sich weitere Quitten in der Nähe positiv auf den Ertrag aus. Die weißen Blüten locken zwischen Mai und Juni zahlreiche Insekten an, die sich über das Nahrungsangebot freuen und die Blüten untereinander bestäuben. Dieses Obstgehölz wächst aufrecht und breitkronig auf eine Höhe von drei bis vier Meter und einen ähnlichen Durchmesser der Krone. Die Quitte zählt zu den Tiefwurzlern und senkt das Wurzelwerk mit Vorliebe in nährstoffreiche Böden. Der schöne Baum nimmt einen Standort in der Sonne oder im Halbschatten dankbar an. Er ist robust und zeigt sich gut winterhart.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (147)
147 Bewertungen 64 Kurzbewertungen 83 Bewertungen mit Bericht
96% Empfehlungen

Detailbewertung

Fruchtertrag
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Bermbach

Blüht und gedeiht

Ich hab die Quitte mit verschiedenen anderen Pflanzen bestellt und alles lief weitgehend Super. Im letzten Jahr wurden alle Pflanzen im Juni gesetzt und regelmäßig gegossen. Nach dem setzen hat sich die Pflanze recht schnell eingelebt. Den Winter überstande sie auch sehr gut (600m ü.N.). Dieses Jahr hoffe ich auf die erste Ernte :-). Aktuell steht der Baum in voller Blühte!
vom 16. May 2020

Geiselhöring

Sehr schöne Pflanze

Die Apfelquitte ist super angewachsen und sieht auch nach dem ersten Winter gut aus.
Fruchtertrag hatten wir im ersten Jahr nicht, aber der wird hoffentlich in den nächsten Jahren folgen.

vom 29. April 2020

Koblenz

Apfelquitte

Die Quitte haben wir letzten Herbst eingepflanzt. Sie ist wunderbar angewachsen und blüht zur Zeit in voller Pracht. Bin gespannt, ob es dieses Jahr schon was zu ernten gibt. :)
vom 25. April 2020

Nürnberg

Pflanzen von Horstmann

Bin bisher mit allen Pflanzen sehr zufrieden
vom 22. March 2020

Salem

Erste Ernte

Die Überraschung war groß, dass das kleine Bäumchen schon im Jahr der Pflanzung so viele Früchte getragen hat. Wir haben mit der ersten Ernte eine hervorragende Marmelade ( Qitte mit Himbeeren) kochen können. Hat toll geschmeckt, können wir nur empfehlen.
vom 23. February 2020
Alle 83 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wir haben diese Quitte nun schon einige Jahre. Sie hat vor zwei Jahren sehr gut getragen, dann letztes Jahr kaum. Dieses Jahr nun sind die neuen Blätter irgendwie schrumpelig und sie hat auch keine Blüten angesetzt (höchstens ganz vereinzelt) es sieht aus, als wären die BlütenAnsätze klein und schwarzbraun vertrocknet . Was kann das sein?
von einer Kundin oder einem Kunden , 30. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wie oft gießen Sie Ihre Pflanze? Wann erhält sie Ihre Nährstoffe und was? Für einen optimalen Wuchs sind genau diese Kriterien enorm wichtig. Stellen Sie zwingend eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung her. Auch wenn Sie davon ausgehen dürfen, dass die Pflanze angewachsen ist, benötigt sie weiter Ihre Versorgung. Der Boden muss derzeit alle zwei Tage mindestens 10 Liter Wasser erhalten. Zudem muss von April bis Ende Juli mit einem organischen Dünger gedüngt werden (z.B. beerendünger von Neudorff). Verwenden Sie den Dünger in dem Zeitraum 2-3 mal.
Andere Ursachen können ein falscher Boden (z.B. verdichtet oder sehr sandig) oder Wurzelschäden sein (z.B. durch Schermäuse).
1
Antwort
Ich habe 2 Standorten zur Auswahl:
1. halbschattig, Feuchte normal, Boden Humus, in 50 cm Tiefe Sand
2. sonnig, eher trocken, in der Nähe eine Thujahecke, Boden auch in 50 cm Sand.
Welcher Standort ist besser geeignet?
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Als Tiefwurzler kommt die Quitte auch gut mit trockeneren Standorten zurecht, benötigt aber gerade in den ersten Jahren auch eine ausreichende Bodenfeuchte um ihre Wurzeln erst einmal so tief in den Boden ausbilden zu können. Grundsätzlich würde sie auch am halbschattigen Standort gut wachsen. Die Früchte könnten hier jedoch etwas kleiner bleiben und weniger aromatisch sein.
1
Antwort
Wächst die Quitte auch auf 800 müNN?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Oberallgäu , 20. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wachsen wird sie wohl schon, allerdings deutlich kleiner bleiben wegen der verkürzten Vegetationsphase. Dadurch kann sich die Blütezeit verschieben und somit auch nicht ausreichend Zeit für die volle Entwicklung der Früchte sein. Letztendlich kann man es nur ausprobieren, ob es an Ihrem Standort gelingt auch reife Früchte zu ernten.
1
Antwort
Ich habe meine Quitte vor vier Tagen eingepflanzt, die Blätter fangen an schwarz zu werden.
von Barke aus Berlin , 16. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Vermutlich liegt es an zu viel Sonne, denn die Pflanze liegt ja 1-2 Tage im Paket in völliger Dunkelheit. Bekommt sie dann zu viel Licht, kann das Blatt schlicht verbrennen und schwarz werden. In dem Fall wird das Blatt meist recht gleichzeitig flächig braun / schwarz. Mitunter ist auch nur der Blattrand und die Blattspitze betroffen, hier ist es dann meist Austrocknung durch den Wind und die geringe Luftfeuchtigkeit bei recht hohen Temperaturen. Erst nach einer gewissen Abhärtungszeit werden diese Witterungseinflüsse besser verkraftet.
1
Antwort
Unsere Apfelquitte zeigt a) wenig Früchte und b) die Blätter sehen 'krank' aus: starker weiß-grauer Belag, nach einiger Zeit werden die Blätter trocken und fallen ab. In den letzten sehr trockenen Wochen wurde die Quitte regelmäßig gegossen.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Stolberg Rhld. , 29. June 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein weißer und grauer Belag deutet auf einen Mehltaubefall hin. Dabei handelt es sich um einen Pilz, der vor allem in schlechten Wetterlagen und unbeständigen Jahren häufig auftritt.
Sollten wir mit unserer aussage recht haben, nehmen Sie die befallenen Blätter ab und entsorgen sie im Restmüll oder Feuerkorb. Versorgen Sie bis Ende Juli Ihre Pflanze mit einem organsichen Volldünger (z.B. Oscorna Animalin) und nehmen eine regelmäßige Behandlung mit einem Pflanzenstärkungsmittel vor. So kann sich die Pflanze wieder erholen und gesund austreiben.
1
Antwort
Kann ich die Quitte auch in einen Kübel pflanzen? Wie sieht dann die Pflege aus und kann die Pflanze auch im Winter ( unter einem schützenden Glasdach), draußen verbleiben?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Monheim , 21. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Generell können Sie wirklich jede Pflanze in einen Kübel pflanzen. Wichtig ist dann nur, dass die Wasser- und Nährstoffversorgung optimal gewährleistet wird. Zudem muss die Pflanze im Winter, vor allem im Wurzelbereich vor Frost geschützt werden (z.B. mit einem Vlies oder Kartoffelsack). Auch im Winter darf die Wasserversorgung nicht vergessen werden.
Die Nährstoffversorgung erfolgt von April bis Ende Juli, in der Regel zwei bis drei mal. Das richtet sich aber auch nach dem Dünger. Optimal ist die Versorgung mit einem organischen Volldünger (z.B. Oscorna Animalin).
1
Antwort
Kann man diese Quitte auch als - niedriges! - Spalier ziehen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus München , 15. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzen eignen sich zur Spaliererziehung.
1
Antwort
Wann und wie sollte der Schnitt erfolgen? Welches Düngungsmittel wäre günstig.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Chemnitz , 20. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Früchte der Quitten bilden sich am zweijährigen, bzw. an der Spitze des vorjährigen Triebes. Damit ausreichend Licht an alle Äste fällt, erfolgt der Kronenaufbau pyramidal. Zweige, die sich kreuzen oder aneinander reiben, müssen eingekürzt oder komplett abgeschnitten werden. Auch die Zweige, die ins Innere der Krone wachsen.
Ältere Pflanzen werden nur sparsam geschnitten, damit die Fruchtknospen nicht verloren gehen. Sie werden lediglich ausgedünnt.
Da die Pflanzen einen phosphorhaltigen Dünger benötigen, empfehlen wir einen organischen Volldünger, mit einem hohen Phosphorgehalt zu verwenden.
1
Antwort
Kann die Apfelquitte an die Nordseite gepflanzt werden. Sie soll nur als Zierbaum dienen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. March 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In dem Fall sind keine Probleme zu befürchten, da sie auch so gut wachsen wird. Nur der Fruchtertrag lässt dann zu wünschen übrig.
1
Antwort
Blätter haben schwarze Punkte,die Früchte ebenso. Die Äste sind teilweise abgestorben,Blätter fallen ab. Was kann dies sein? Was kann man dagegen tun?
von Jürgen Schiller aus Dresden , 4. October 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es kann sich hier um einen Schorfbefall handeln, aber auch um einen Nährstoffmangel. Die abgestorbenen Äste sind eher durch zu viel oder zu wenig Wasser entstanden und meist nicht durch Krankheiten beeinflusst. Ein Blattfall um diese Zeit ist völlig normal, daher ist eine Bekämpfung jetzt nicht mehr notwendig. Im Frühjahr sollte aber unbedingt mit einem so genannten Volldünger ab dem Austrieb gedüngt werden. Achten Sie außerdem auf eine gute Zufuhr von Spurenelemten wie Bor, Zink, Mangan, Eisen , Kali, Kupfer und Magnesium. So verhindert man vorbeugend bereits Krankheiten, die nur mühsam oder gar nicht (in diesem Jahr) bekämpft werden können. Je besser versorgt eine Pflanze ist, desto gesünder ist sie auch.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen