Jostabeere / Jochelbeere

Ribes 'Jostabeere'


 (153)
Vergleichen
Jostabeere / Jochelbeere - Ribes 'Jostabeere' Shop-Fotos (2)
Jostabeere / Jochelbeere - Ribes 'Jostabeere' Community
Fotos (1)
  • eßbar
  • Kreuzung aus Johannis- und Stachelbeere
  • sparriger Wuchs
  • robust gegenüber Krankheiten
  • Sonne bis Halbschatten, ansonsten anspruchslos

Wuchs

Wuchs breit strauchartig
Wuchsbreite 150 - 250 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 120 - 180 cm

Blüte

Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Frucht schwarz
Geschmack säuerlich

Blatt

Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten Kreuzung aus Stachel- und Johannisbeere
Boden normaler Gartenboden
Pflückreife Mitte Juli - August
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Frischverzehr, Marmelade, Saft, uvm.
Themenwelt Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Ende Februar 2019 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
10% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 01. Januar 2019 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 10%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: NEAA-HLYY-WJMH-JTJP
  • Containerware6,90 €
  • Stämmchenab 14,30 €
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2019
8,80 €*
ab 3 Stück
7,50 €*
ab 10 Stück
6,90 €*
- +
- +
80 - 90 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 50 cm
Stämmchen
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2019
14,30 €*
- +
- +
100 - 120 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 80 - 90 cm
Stämmchen
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2019
18,40 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Jostabeere ist eine säuerlich schmeckende Kreuzung zwischen einer Stachelbeere und einer schwarzen Johannisbeere. Es ist eine robuste Sorte, die für den Hausgarten sehr gut geeignet ist. Sie ist widerstandsfähig gegenüber Mehltau, Blattfallkrankheit und der Gallmilbe. Der typische Geruch einer schwarzen Johannisbeere fehlt, da die Öldrüsen nicht vorhanden sind.

Die Sorte blüht früh, ihre Reifezeit ist mittelspät ab Mitte Juli. Der Ertrag, ist je nach Blühwetter mittelhoch bis hoch. Seine Früchte sind matt schwarzrot und mit einem leichten Flaum überzogen.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Schwarze Johannisbeere 'Rosenthals Langtraubige'
Schwarze Johannisbeere 'Rosenthals Langtraubige'Ribes nigrum 'Rosenthals Langtraubige'
Schwarze Johannisbeere 'Silvergieters Schwarze'
Schwarze Johannisbeere 'Silvergieters Schwarze'Ribes nigrum 'Silvergieters Schwarze'
Rote Johannisbeere 'Rosetta'
Rote Johannisbeere 'Rosetta'Ribes rubrum 'Rosetta'
Stachelarme Stachelbeere 'Captivator'
Stachelarme Stachelbeere 'Captivator'Ribes uva-crispa 'Captivator'
Stachelarme Stachelbeere 'Larell'
Stachelarme Stachelbeere 'Larell'Ribes uva-crispa 'Larell'
Rote Johannisbeere 'Rotet'
Rote Johannisbeere 'Rotet'Ribes rubrum 'Rotet'
Rote Stachelbeere 'Achilles'
Rote Stachelbeere 'Achilles'Ribes uva-crispa 'Achilles'
Weiße Johannisbeere 'Werdavia'
Weiße Johannisbeere 'Werdavia'Ribes rubrum 'Werdavia'
Grüne Stachelbeere 'Reflamba'
Grüne Stachelbeere 'Reflamba'Ribes uva-crispa 'Reflamba'
Stachelbeere 'Tatjana'
Stachelbeere 'Tatjana'Ribes uva-crispa 'Tatjana'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Jostabeere
Wir haben sie sehr spät bestellt und als sie geliefert wurden waren sie sehr gerupft und nicht sehr ansehnlich. Aber sie sind wirklich wunderbar angewachsen und tragen dieses Jahr ganz zufrieden stellend. Wir hoffen, sie werden sich noch weiter entwickeln.
vom 23. Mai 2018, Schönis aus Gottenheim

Kann ich nur weiter empfehlen
Wir haben die Büsche vor einem Jahr gekauft. Sie sind jetzt etwa 90 cm hoch und haben ordentlich Früchte angesetzt.
vom 26. April 2018, Galenbeck aus Parchim

zufrieden
sehr gute Qualität, nur zu empfehlen
vom 11. April 2018, michael aus Selfkant

Gesamtbewertung


 (153)
153 Bewertungen
76 Kurzbewertungen
77 Bewertungen mit Bericht

94% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Blütenreichtum
Fruchtertrag
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Eisenberg

Immer top Qualität

Hier stimmt alles. Sehr gute Qualität zu günstigen Preisen. Probleme bei Anwuchs und Pflege gibt es nicht. Da merkt man, dass die Pflanzen noch mit Liebe und Verstand gezogen werden.
vom 28. März 2018

Nienburg

schnell wachsend

schon im ersten Jahr ein ordentlicher Strauch
vom 23. März 2018

Leipzig

Ausgezeichneter Kauf

Alle Hochstämme sind gut angewachsen und haben bereits im ersten Jahr getragen - zwar nicht allzuviel, aber immerhin. Kann nur weiter empfohlen werden.
vom 12. März 2018

Kraichtal

Ribes "Jostabeere"

Sie ist sehr gut angewachsen und hat dieses Jahr das erstemal Früchte getragen.Bin sehr zufrieden mit der Pflanze.
vom 22. Juli 2017

Straubenhardt

Jastabeere

Sehr gute Verpackung, man hast gesehen, dass Baumschule Horstmann es gut mit einen Pflanzen meint. Sogar das erste Jahr nach dem Anpflanzen hatten wir ein paar Früchte. Einfach überwältigend.
vom 25. März 2017

Alle 77 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Meine Ribes Jostabeere habe ich seit 2014. Im 1.Jahr hat sie etwas getragen. In den folgenden Jahren nicht mehr. In diesem Jahr hatte sie ein paar Blüten, von denen nichts mehr zu sehen ist. Sie treibt unheimlich. Ich habe in einer Antwort gelesen, dass sie im Juli die Blütenknospen bildet. Also darf ich sie nicht zurückschneiden und sollte mit Phosphor düngen. Wann darf ich den Strauch zurückschneiden oder gar nicht? Im letzten Herbst habe ich gekürzt. War das mein Fehler?
von Angela Walter aus Kaltensundheim , 13. Juni 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Durchaus kann ein Rückschnitt zum Verbleib der Blüten führen. Jostabeeren werden vor allem ausgelichtet. Dieses erfolgt aber alle zwei bis drei Jahre, indem das alte und dicke Holz an der Basis komplett ausgeschnitten wird.
Phosphor dient der Blüten- und somit Fruchtbildung. Durch einen Rosendünger können Sie den Phosphor wieder anpassen im Boden.
Durch eine zweite Pflanze erhöhen Sie zusätzlich die Befruchtung und den ertrag. Dafür muss aber ein Bienenflug garantiert sein.
1
Antwort
Ich habe vor drei Wochen ein Stämmchen gepflanzt , dass hat zwei sehr stark zu Seite abstehende Äste, wie weit darf ich die Äste zurückschreiben?
Können alle Äste zurückgeschnitten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ribnitz-Damgarten , 19. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Jostabeere wächst immer sehr sparrig in die Breite. Selbst ein Rückschnitt wird hier viel nützen, da sich neue Triebe ähnlich entwickeln würden. Einfacher ist es der Josta von vornherein mehr Platz einzuräumen.
1
Antwort
Wie breit wächst die Jostabeere als Stämmchen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Meckenheim , 16. März 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ach ein Stämmchen kann bis 200 cm breit werden. Hier empfehlen wir die Krone immer durch das Ausschneiden von altem Holz zu verjüngen. Auch die Breite kann damit reguliert werden.
1
Antwort
Hallo. Habe eine Josta vor drei Jahren gepflanzt. Sie wächst sehr gut, hat schöne gesunde Blätter. Leider trägt sie schon zum dritten Mal keine Blüten, hat also noch nie geblüht und Früchte gehabt. Was kann ich tun?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. Mai 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pflanzen, die in der Zeit vom Frühjahr bis zum Sommer (Ende Juni) blühen, bilden ihre Blütenknospen im Spätsommer. Aufgrund dessen sollte zu dieser Zeit ausreichend Phosphor im Boden vorhanden sein.
Bei den spät blühenden Pflanzen (ab Juli) bilden sich die Blütenknospen erst im Wachstum. Hier ist ab Mai/Juni ein ausreichender Phosphoranteil im Boden wichtig.
Überwiegt der Stickstoffanteil im Boden deutlich, wird die Blütenbildung der Pflanzen unterdrückt und es wird hauptsächlich Blattmasse gebildet.
Zudem muss die Pflanze ein gewisses Alter haben, um Blüten bilden zu können. Bäume benötigen am längsten, bis sie ihre Blüten bilden. Niedrige Sträucher hingegen blühen in der Regel schon im Pflanzjahr. Nach einer entsprechenden Entwicklungsphase der Pflanzen bilden diese auch Blüten, sobald sie ?alt? genug sind. Nur durch Verringerung der Stickstoffgaben bei entsprechender Erhöhung des Phosphorgehaltes im Boden kann sich die Blüte auch zeitiger bilden.
1
Antwort
Kann die Jostabeere roh eingefroren werden ohne nach dem Auftauen ungenießbar zu werden wie die Rote Stachelbeere?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. Oktober 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ausprobieren, normalerweise sollte die Jostabeere problemlos eingefroren werden können und auch nach dem Auftauen noch schmackhaft sein (ähnlich den Erdbeeren). Allerdings werden sie dann deutlich weicher sein als vor dem Einfrieren.
1
Antwort
Um welche Sorte handelt es sich hier genau? Ist es zufällig die Jogranda? Welche Sorte ließe sich auf ca. 1m Breite halten (z.B. durch Schnitt) ohne großen Ertragsverlust?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Husum , 10. September 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es handelt sich hier um die Jostabeere und nicht um eine weitere Sorte oder Züchtung hiervon. Die Josta wächst von Natur aus mehr in die Breite und wird daher deutlich Ertragseinbußen unter dem Schnitt erleiden. Schlanker sind "normale" Johannisbeeren, diese lassen sich auch problemlos auf 100 cm Breite halten.
1
Antwort
Benötige ich zwei Pflanzen zwecks Befruchtung?
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. September 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Jostabeeren gelten als selbstfruchtbar, die Erträge sind aber bei Fremdbefruchtung höher. Hier kommen dann andere Johannisbeersorten in Frage. Zwei Jostabeeren steigern den Ertrag also nicht wesentlich.
1
Antwort
Benötigt die Pflanze eine Wurzelsperre?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. Juni 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Wurzelsperre wird bei dieser Pflanze nicht benötigt. Allerdings können bodenaufliegende Triebe unter Umständen Wurzeln bilden, sodaß sich bei freiem Wuchs dichte Gebüsche bilden können.
1
Antwort
Ich habe im Frühjahr eine Jostapflanze im Garten eingepflanzt, die in wenigen Monaten ganz schmal 2 Meter hoch gewachsen ist! Der Standort am Gartenzaun scheint jedoch nicht optimal zu sein: Die Pflanze hat in der Breite nur 50 cm Platz und aufgrund der Nachbarpflanzen kaum direkte Sonne. Daher meine Fragen:
Eignen sich Jostas auch als Kübelpflanzen auf der sonnigen Terrasse? Und wann sollte ich die Pflanze zurückschneiden? Der schmale, lange Zweig wird ohne die Nachbarpflanzen keinen Wind standhalten können.
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. August 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In einen Kübel kann die Pflanze bereits jetzt gesetzt werden, außer bei Hitze oder Trockenheit. Zur Erleichterung kann der Trieb auch jetzt schon geschnitten und somit angepaßt werden. Bei einer Dauerhaltung im Kübel sollte dieser mindestens 15 Liter Volumen aufweisen, gerne mehr. So kann die Erde auch im Sommer mehr Wasser speichern und der Pflanze bei Trockenheit zur Verfügung stellen als bei einem kleinen Volumen. Hitze- oder Trockenschäden werden somit also weniger wahrscheinlich.
1
Antwort
Meine Jostabeere ist jetzt ein Jahr alt und hat auch viele Früchte.
Jetzt muss ich feststellen das die Blätter sich wölben und die Blätter an den Triebenden vertrocknen und abfallen.
Auch die Früchte vertrocknen teilweise und sind sogar schimmlig.
Hat die Beere eine Krankheit? Kann leider nichts feststellen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. Mai 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Von hier aus schwierig zu beurteilen. In jedem Fall ist die Pflanze gestresst. Die Ursache kann in schon in der Trockenheit aus der vorhergegangenen Zeit liegen (trockene Blattspitzen). Durch den Regen erhöht sich die Luftfeuchtigkeit sehr stark und begünstigt vor allem den falschen Mehltau. Gestresste Pflanzen können sich jetzt nicht so gut gegen diesen Mehltaubefall wehren und können somit erkranken (schimmelige Früchte). Bei einem leichten Befall kann ein Pflanzenstärkungsmittel eingesetzt werden. Bei einem starken Befall ist ein Pflanzenschutzmittel gegen Mehltau eine schnelle Lösung. Ist die Krone der Jostabeere zu dicht, wird ein Befall wahrscheinlicher, daher sollte die Krone immer auch möglichst luftig gehalten werden (durch Schnitt) um einen Befall mit Mehltau vorzubeugen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen