Kiwi 'Issai'

Actinidia arguta 'Issai'


 (41)
Vergleichen
Kiwi 'Issai' - Actinidia arguta 'Issai' Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • beerenartige Früchte mit essbarer Schale
  • Kletterstrauch, benötigt eine Kletterhilfe
  • selbstfruchtbar, für sonnige und warme Lagen
  • benötigt durchlässige, feuchte und nahrhafte Böden

Wuchs

Wuchs kletternd, mit Kletterhilfe
Wuchsbreite 400 - 800 cm
Wuchsgeschwindigkeit 50 - 100 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 400 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe cremeweiß
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Erntezeit Mitte September - Oktober
Frucht kleine, grüne beerenartige Früchte, mit Schale essbar
Genussreife Mitte September - April
Geschmack süß
Lagerfähigkeit Mitte September - April

Blatt

Blatt elliptisch bis eiförmig, vorn zugespitzt, gesägter Rand
Blattgesundheit
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten selbstfruchtend, Früchte mit essbarer Schale, cremeweiße Blüten
Boden humosen Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung, Kletterpflanze, Obstgarten
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€20.80
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€20.80*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Verführt mit herrlicher Süße! Kleine, pralle Früchte hängen im Herbst in großer Zahl an den Zweigen und laden zum Naschen ein. Mit ihrem weichen Fruchtfleisch und der glatten, grünen Schale zergehen sie auf der Zunge und verwöhnen den Gaumen mit ihrem süßen, fruchtigen Geschmack. Die Kiwi 'Issai' ist ein ansehnlicher Kletterstrauch, der optisch mit seinem dekorativen Laub und den lieblichen weißen Blüten besticht. Eine ungewöhnliche Attraktion im Garten ist sie dank ihrer wohlschmeckenden, beerenartigen Früchte. Mit einer Rankhilfe schmückt (bot.) Actinidia arguta 'Issai' viele Plätze. Eine Exotin, die sich in unseren Breitengraden gut macht. Sie wächst schnell und kommt im Winter mit niedrigen Temperaturen zurecht.

Actinidia arguta 'Issai', auch Mini-Kiwi oder Kiwibeere genannt, verdankt ihren Namen den kleinen, beerenähnlichen Früchten. Diese sind oval geformt und wachsen auf maximal drei Zentimeter. Sie haben eine glatte, grüne, essbare Schale. Ihr Fruchtfleisch ist grün mit schwarzen, winzigen Kernen und schmeckt herrlich süß mit einem Hauch von erfrischender Säure. Von September bis Oktober dauert die Erntezeit der leckeren Früchte. Die Kiwi 'Issai' wächst aufrecht, buschig, breit und kletternd. Sie schlingt sich an Rankhilfen empor und erreicht eine Höhe von 300 bis 400 Zentimetern. Ihre Breite liegt zwischen 400 und 800 Zentimetern. Mit 50 bis 100 Zentimetern Zuwachs pro Jahr wächst sie unglaublich schnell und schmückt viele Bereiche im Garten mit ihrer grünen Pracht. Ihre endgültige Größe hängt von der Kletterhilfe ab. Im Mai erscheinen ihre anmutigen weißen Blüten und erfreuen das Auge bis Juni. Die Blüten sind klein und schalenförmig. Die Kiwi 'Issai' schmückt sich mit attraktivem Laub in einem kräftigen, glanzenden Grün. Die Blätter sind elliptisch bis eiförmig, vorn zugespitzt und weisen einen gesägten Rand auf. Im Herbst verfärben sie sich leuchtend gelb.

An Pergolen und Obstspalieren windet sich die Kiwi 'Issai' empor. Sie ist ein bezaubernder Blickfang, wenn sie Zäune und Mauern bedeckt. Zum Begrünen von Häuserfassaden eignet sich Actinidia arguta 'Issai' perfekt. An sonnigen oder halbschattigen, geschützten Standorten gedeiht die Kletterpflanze optimal. Im Idealfall steht ihr Fuß im Halbschatten, während sich die Zweige der Sonne entgegenrecken. Sie liebt humose, nährstoffreiche, gut durchlässige und feuchte Böden. Der Gärtner wässert die Pflanze regelmäßig und achtet darauf, dass ihr Wurzelbereich nicht austrocknet. Im Frühjahr versorgt er sie mit einer Düngergabe. Ein jährlicher Rückschnitt erfolgt im Herbst. Im Winter benötigt Actinidia arguta 'Issai' bei extrem starkem Frost einen Schutz. Die zierlichen, etwa stachelbeergroßen Früchte der Kiwi schmecken im Frischverzehr köstlich und sind reich an Vitaminen. Sie verfeinern Obstsalate, Eis und Desserts. Kuchen und Torten verleihen sie das gewisse Etwas. Hobbyköche verarbeiten die Früchte zu Marmelade oder Gelee.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kiwi 'Hayward' weiblich
Kiwi 'Hayward' weiblichActinidia deliciosa 'Hayward'
Kiwi 'Atlas' / 'Male' / männlich
Kiwi 'Atlas' / 'Male' / männlichActinidia deliciosa 'Atlas' / 'Male'
Kiwi 'Jenny' / 'Yennie' (selbstfruchtend)
Kiwi 'Jenny' / 'Yennie' (selbstfruchtend)Actinidia deliciosa 'Jenny' / 'Yennie'
Bayern-Kiwi 'Weiki' ® (Kiwipaket 1x männlich & 1x weiblich)
Bayern-Kiwi 'Weiki' ® (Kiwipaket 1x männlich & 1x weiblich)Actinidia arguta 'Weiki' ® (Kiwipaket 1x männlich & 1x weiblich)
Kiwipaket 'Hayward' weiblich und 'Atlas' / männlich
Kiwipaket 'Hayward' weiblich und 'Atlas' / männlichActinidia deliciosa 'Hayward'/ 'Female' und 'Atlas'/ 'Male'
Trauben-Kiwi / Zwerg-Kiwi 'Ken's Red' (weiblich)Actinidia arguta 'Ken's Red' (weiblich)
Kiwi 'Tomuri'Actinidia chinensis 'Tomuri'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (41)
41 Bewertungen 14 Kurzbewertungen 27 Bewertungen mit Bericht
85% Empfehlungen

Detailbewertung

Fruchtertrag
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Chemnitz

Kiwi Issai

Im Sommer eingepflanzt. Sehr gut angewachsen und getrieben.
Habe sie im Winter angehäufelt und abgedeckt, das ist sie immer noch. Deshalb z.Z. keine andere Aussage.

vom 12. March 2018

Schloßvippach

Kiwi Issai

Die Pflanze trug noch im Jahr der Pflanzung
mehrere wohlschmeckende Früchte.Da sie erst im vorigen Jahr gepflanzt wurde kann ich zum Fruchterfrag noch keine Aussage treffen.

vom 9. April 2017

Metzingen

Kiwi

Die Kiwi haben sich prächtig entwikelt
vom 26. October 2016

Wallenfels

Gut angewachsen, winterhart

Die Kiwi hat den Winter gut überstanden und ist gesund. In diesem Jahr ist sie schon gewachsen, einige Blüten trägt sie auch mittlerweile. Insgesamt sind wird sehr zufrieden!
vom 7. June 2016

Minden

überraschung

letztes jahr gepflanzt freute ich mich sehr über 3 weintraubengroße früchte. damit hatte ich im ersten jahr nicht gerechnet. dieses jahr wächst die kleine langsam und beständig weiter.
vom 28. May 2016
Alle 27 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe zwei Scharfzähnige Strahlengriffel Actinidia arguta (1x männl. und 1x weibl.). Ist die Issai eine gute Pflanzpartnerin zur gegenseitigen Ertragssteigerung (im Kübel an einem Südbalkon-Geländer, Entfernung ca. 8m)? Sollte am Fuß ein Bodendecker gepflanzt werden? Wann kann mit ersten Erträgen bei der Issai von Ihnen gerechnet werden? Ist jetzt noch ein guter Zeitpunkt zum Pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Mannheim , 24. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alle Kiwi arguta können sich untereinander befruchten, abhängig von ihrem Geschlecht. Mit der Issai ist somit ein idealer Partner gefunden. Bei direkter Sonneneinstrahlung auf den Kübel ist in jedem Fall ein Bodendecker zu empfehlen um diesen zu beschatten. Trotz des zusätzlichen Wasserbedarfs durch den Bodendecker ist der Bedarf insgesamt geringer, da die direkte Verdunstung durch die Sonne stark gemindert wird. Trotzdem sollten Sie hier immer auf eine ausreichende Wasserversorgung achten. Gepflanzt werden kann Kiwi jederzeit da er in einem Topf / Kübel geliefert wird. Die ersten Erträge kann man im kommenden, spätestens jedoch im 2. Standjahr erwarten.
1
Antwort
Ich habe bereits seit 10 Jahren eine Issai die ich allerdings nicht bei ihnen gekauft habe. Sie hat zwar jedes Jahr kleine Früchte angesetzt, diese aber alle verloren. Noch nie ist eine Frucht ausgereift. Da ich für die schnell wachsende Weiki keinen Platz habe, würde ich gerne noch einmal einen Versuch mit der Issai machen. Soll ich eine Befruchtersorte dazu pflanzen, damit ich einmal Früchte ernten kann?
von einer Kundin oder einem Kunden , 24. February 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Früchte werden ausgebildet, jedoch reifen diese nicht aus! Somit wird die Pflanze ja befruchtet und es wird keine weitere Pflanze benötigt. Warum reifen die Früchte nicht aus? Möglichkeiten sind feuchte und kalte Jahre, ein zu geringer Anteil an Kalium im Boden, ein fehlender Rückschnitt oder aber auch ein falscher Standort.
Beginnen Sie damit den Boden gleichmäßiger feucht zu halten und vor allem mit einem Kalium betonten Dünger zu versorgen. Dieser wird von April bis Ende Juli etwa 2 mal ausgebracht (z.B. Azet Rosen-Dünger von Neudorff ®). Verwenden Sie bitte keinen zusätzlichen Nährstoff.
Reduzieren Sie die Triebe auf die Blüten, bzw. auf die Früchte, sobald diese sichtbar sind. Wenn das Jahr ausreichend warm und trocken bleibt, müsste sich ein Erfolg einstellen.
1
Antwort
Die Früchte sind noch nicht reif, wie werden diese noch reif? War der Standort nicht sonnig genug?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Marchtrenk , 29. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Pflanze nicht in der Sonne steht, kann es durchaus sein, dass die Kiwi zu wenig Licht erhalten hat. Die Früchte können aber Ende Oktober auch hart geerntet werden, da sie in unseren Breitengraden nicht so groß und reif und in einer Schale im Haus gelagert werden. Dort reifen die Früchte im kommenden Monat nach und können dementsprechend verzehrt werden.
1
Antwort
Ist es besser die Kiwi im Herbst oder im Frühjahr zu pflanzen?
von Gabriele Schobbert aus 53819 Neunkirchen Seelscheid , 21. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bis Ende Oktober und bei den derzeitigen Temperaturen ist es kein Problem die Pflanzen noch im Herbst anzupflanzen.
1
Antwort
Ich möchte 'Issai', 'Ken's Red' und 'Hayward' pflanzen. Braucht die 'Hayward' dann noch einen extra Befruchter und wie groß soll der Abstand zwischen den Kiwis sein?
Welche Mini-Kiwi schmeckt besser, 'Issai' oder 'Waiki'?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Tübingen , 15. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Sorte Issai und Ken's Red sind Arguta Sorten und befruchten den Hayward somit nicht. Hier benötigen Sie eine männliche Sorte (z.B. 'Atlas' ). Da der Geschmack bei jedem Menschen völlig unterschiedlich ist, können wir hier vielleicht keine passende Empfehlung geben. Geschmacklich sind sie in unseren Augen nicht außergewöhnlich unterschiedlich. Von der Fruchtbildung empfehlen wir jedoch die Sorte 'Weiki'.
1
Antwort
Die Pflanze steht seit 2 Jahren bei mir. Die Clematis, die ich dazu pflanzte nimmt zu viel Raum ein. Ich möchte die Kiwi umpflanzen. geht das gut? wenn ja, soll ich sie jetzt im Oktober umpflanzen. Schneide ich sie dazu zurück?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Minden , 2. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn möglich, sollten Sie bis zum Frühjahr warten. Am jetzigen Standort ist sie schon gut eingewurzelt und übersteht so den Winter besser. Im März, je nach Witterung, kann die Kiwi dann umgepflanzt werden. Dabei ist ein Rückschnitt, etwa um die Hälfte, vorteilhaft um so das Anwachsen zu erleichtern.
1
Antwort
Ich habe gelesen, dass die Kiwi Issai kalkhaltiges Wasser schlecht verträgt. Ist das richtig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus München , 12. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzen sind sehr anspruchslos und kommen auf allen Böden gut zurecht. Wichtig ist nur ein nahrhafter und demzufolge gut kultivierter Boden. Vorzugsweise ist dennoch Regenwasser als Versorgung empfehlenswert.
1
Antwort
Habe 2 Kiwis gepflanzt, männli. und weibl. aber 1 davon ist kaputt. Leider weiß ich nicht mehr welche. Kann ich die Sorte Issai dazupflanzen bzw. befruchtet Issai auch eine weibliche Kiwi daneben?
von einer Kundin oder einem Kunden , 9. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Durchaus können Sie es mi einer selbstbefruchdenden Sorte versuchen. Auf diesen Pflanzen befinden sich beide Geschlechter. Eine Befruchtung kann somit erfolgen.
1
Antwort
Ab wann sollte man die ersten Triebe der Kiwi sehen? Der Winter war leider sehr kalt, wobei vor der kälte eine ordentliche schneeschicht alles abgedeckt hat.
Alles andere im garten treibt schon fleißig und grünt...
von einer Kundin oder einem Kunden aus Sachsen , 5. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kiwis sind als Tropenpflanze spät mit dem Austrieb, da es erst ausreichend warm sein muss. Meist erfolgt der Austrieb erst im Laufe des Aprils, nach langen und kalten Wintern auch erst Anfang Mai. Haben Sie also noch etwas Geduld mit der Kiwi.
1
Antwort
Wie wird die Kiwi gegossen? Braucht sie viel oder wenig Wasser? Muss sie gedüngt werden und wenn ja wie?
von einer Kundin oder einem Kunden aus zu Hause (Berlin) , 18. May 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Kiwi ist eher den tropischen Pflanzen zuzuordnen, auch wenn sie in unserem Klima gedeiht und sogar Frost recht gut übersteht. Sie benötigt daher einen ausreichend feuchten Boden, dessen obere Schicht (etwa 5 cm) auch einmal komplett austrocknen darf. Darunter sollte der Boden aber immer feucht bleiben. Ist der Boden etwas schwerer und somit meist gut mit Nährstoffen versorgt, ist eine Düngung, zumindest in den ersten Jahren, nicht notwendig. Bei einer Kübelhaltung sollte der Boden (bis auf das Pflanzjahr) im Frühjahr mit dem Austrieb der Pflanze immer eine Düngung erhalten.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen