Stachelbeere 'Invicta' hellgrün

Ribes uva-crispa 'Invicta'


 (80)
<c:out value='Stachelbeere 'Invicta'    hellgrün - Ribes uva-crispa 'Invicta''/> Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • hellgrüne und ertragreiche Sorte mit gutem Geschmack
  • geringe Anfälligkeit für Mehltau und Blattfallkrankheit
  • recht stark bewehrt, breitbuchiger, starker überhängender Wuchs
  • gut pflückbar mit angenehmen Geschmack, mittlere Süße aber kaum Säure
  • mittelgroße Frucht, schwach bereift und mittelstark behaart, festes Fleisch

Wuchs

Wuchs strauchartig; auch als Stamm
Wuchsbreite 60 - 120 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 60 - 120 cm

Frucht

Frucht mittelgroß, hellgrün, fest, schwach behaart
Geschmack süßsäuerlich

Sonstige

Besonderheiten geringe Anfälligkeit für Mehltau und Blattfallkrankheit
Boden normaler Gartenboden
Pflückreife Mitte Juli
Standort Halbschatten
Verwendung Frischverzehr, Kuchen, Obstsalate, uvm.
Themenwelt Stämmchen
Garten-Neueinsteiger
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€7.90
  • Stämmchenab €12.80
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€8.90*
ab 3 Stück
€8.50*
ab 10 Stück
€7.90*
- +
- +
80 - 90 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 50 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€12.80*
- +
- +
120 - 130 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 80 - 90 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€16.50*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 34 Stunden und 26 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 27. März 2017, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Eine hellgrüne, gut schmeckende, ertragreiche Sorte. Besonders wertvoll ist sie für den Hausgarten und für den Erwerbsanbau. Hervorzuheben ist ihre geringe Anfälligkeit für Mehltau und Blattfallkrankheit. Die Früchte reifen mittelspät, Anfang Juli. Sie sind mittelgroß, hellgrün, fest, schwach bereift und mittelstark behaart. Die Schale der Beeren sind dünn.

Sie hat einen süßen Gescmack mit einer geringen Säure. Der Ertrag ist hoch bis sehr hoch. Die Früchte sind gut zu pflücken und ihre Neigung zu platzen ist gering.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Stachelbeere 'Karlin'       grün
Stachelbeere 'Karlin' grünRibes uva-crispa 'Karlin'
'Stachellose' Stachelbeere 'Captivator' -Neu-
'Stachellose' Stachelbeere 'Captivator' -Neu-Ribes uva-crispa 'Captivator'
Rote Stachelbeere 'Achilles'
Rote Stachelbeere 'Achilles'Ribes uva-crispa 'Achilles'
Stachelbeere 'Hinnonmäki gelb'
Stachelbeere 'Hinnonmäki gelb'Ribes uva-crispa 'Hinnonmäki gelb'
Stachelbeere 'Redeva'   rot
Stachelbeere 'Redeva' rotRibes uva-crispa 'Redeva' rot
Stachelbeere 'Spinefree'
Stachelbeere 'Spinefree'Ribes uva-crispa 'Spinefree'
Stachelbeere 'Hinnonmäki rot'
Stachelbeere 'Hinnonmäki rot'Ribes uva-crispa 'Hinnonmäki rot'
Stachelbeere 'Mucurines'   hellgrün
Stachelbeere 'Mucurines' hellgrünRibes uva-crispa 'Mucurines'
Goldjohannisbeere
GoldjohannisbeereRibes aureum
Jostabeere / Jochelbeere
Jostabeere / JochelbeereRibes 'Jostabeere'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Stachelbeere 'Invicta' hellgrün
Bin sehr zufrieden mit der Stachelbeere 'Invicta, und hoffe dieses Jahr auf gute Fruchterträge.
vom 9. March 2017,

erste Beeren im ersten Jahr
Das Stämmchen ist gut angegangen und hat schon im ersten Jahr ein paar Beeren getragen. Fleißiges Gießen hat sich also gelohnt.
vom 15. October 2016,

Überlebenskünstlerin
Die Stachelbeere ist unter widrigen Bedingungen (lehmiger Boden, sehr viel Regen, Blattlausbefall) letztes Jahr tapfer angewachsen (verlor letztes Jahr frühzeitig die Blätter, kam dieses Jahr aber wieder), hinkt aber deswegen noch hinterher, was Wuchs und Ertrag angeht. Die Bilanz heißt bisher daher: nicht totzukriegen :-). Was ja schon mal nicht schlecht ist - dieses Jahr hängt sie trotz kaltem Frühjahr ziemlich voll und sieht recht gesund aus.
vom 11. June 2016,

Gesamtbewertung


 (80)
80 Bewertungen
35 Kurzbewertungen
45 Bewertungen mit Bericht

95% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Fruchtertrag
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Taunusstein

Stachelbeere 'Invicta' hellgrün

Wir haben das Hochstämmchen mit Fruchtansatz geliefert bekommen. Es ist gut angewachsen und hat alle Beeren behalten. Sie schmecken sehr lecker. Den ersten Winter hat die Pflanze gut überstanden und jetzt etliche Blüten angesetzt. Wir sind bis jetzt sehr zufrieden.
vom 24. April 2016

Hohenwestedt

Gesunde Pflanze

Der Stachelbeebusch 'nvicta' hellgrün war bei der Lieferung optimal verpackt und hat sich nach dem einpflanzen bestens entwickelt. Hier in diesem Shop kaufe ich gerne wieder.
vom 6. November 2015

Bedburg-Hau

Stachelbeere Invicta hellgrün

Eine hervorragende Stachelbeere.
vom 9. October 2015

Premnitz

eine hervorragende Stachelbeersorte

Die Stachelbeere Invicta ist sehr gut angewachsen und hatte bereits im 1. Jahr einen sehr hohen Ertrag. Diese Sorte ist empfehlenswert.
vom 9. September 2015

Hanau

Stachelbeere Invicta hellgrün

Nach Anlieferung und Einpflanzung verlor die Staude alle Blätter. Ich dachte schon sie ist hinüber. Im Frühjahr jedoch trieb sie wie verrückt und hängt voller Stachbeeren. Nur an die hellgrünen Blätter muß man sich ewöhnen. Sonst ok. :-)
vom 15. June 2015

Alle 45 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Bei mir sind die Stachelbeerstämmchen nach 2-3 Jahren immer mit sehr viel Flechten bedeckt. Die Zweige sterben ab und die Pflanzen gehen ein. Wie kann ich den starken Flechtenbefall entgegen wirken?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 46519 Alpen , 14. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Pflanzen einer hohen Luftfeuchtigkeit, einem nährstoffarmen Boden und einem schattigen Standort ausgesetzt sind, neigen einige Pflanzen zu einer Flechtenbildung. Hier können Sie die Pflanzen durch einen regelmäßigen Rückschnitt, beziehungsweise dem Auslichten der Krone und somit der Anregung für einen Neuwuchs unterstützen. Zudem muss die Pflanze jedes Jahr, mit einem organischen Volldünger, von April bis Ende Juli, zwei mal versorgt werden (z.B. Oscorna Animalin). Der Befall kann dadurch eingegrenzt werden.
1
Antwort
Müssen die Kronen von Hochstamm-Stachelbeeren (im Gartenboden, nicht im Topf) einen Winterschutz bekommen wie z.B. Hochstamm-Rosen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. November 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In der Regel nicht. Handelt es sich jedoch um junge Exemplare, empfiehlt sich ein leichter Winterschutz mit einer Rosenhaube oder Tannenzweigen.
1
Antwort
Nach meiner Information ist die Stachelbeere zweihäusig benötige ich daher mindestens 2 Pflanzen um Beeren zu erhalten oder reicht eine Pflanze?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. June 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Stachelbeeren sind zwittrig. Daher empfehlen wir hier mindestens zwei Sorten zu pflanzen, um eine Befruchtung zu gewährleisten.
1
Antwort
Muss das gelieferte Stämmchen nach dem Einpflanzen beschnitten werden ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. October 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn es von unserer Seite nicht weiter geschnitten wurde, empfehle ich einen Rückschnitt nach oder vor dem Einpflanzen. Schneiden Sie die Krone bis auf einen drittel zurück. So kann sich die Pflanze besser verzweigen und ein besseres Gerüst aufbauen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!