'Stachellose' Stachelbeere 'Captivator' -Neu-

Ribes uva-crispa 'Captivator'


 (33)
Foto hochladen
  • aufrechter Wuchs, robust
  • weiße Blüten von April bis Mai
  • mittelgroße, rote Früchte
  • fast stachellos, und gut mehltaufest
  • reichtragend

Wuchs

Wuchsbreite 60 - 120 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 60 - 120 cm

Frucht

Erntezeit Juli - August
Frucht mittelgroß, rot
Genussreife Juli - August
Geschmack süßsäuerlich

Blatt

Blatt grün

Sonstige

Besonderheiten selbstfruchtbar, hohe Erträge, nahezu stachellos
Boden normaler Gartenboden
Pflückreife Juli - August
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Frischverzehr, Backen, Einmachen
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 12,80 €
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
12,80 €*
- +
- +
Stammhöhe: 80 - 90 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
15,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die sanfte Ertragreiche! Im Gegensatz zu Ihrem ursprünglichen Namen, präsentiert sich die 'Stachellose' Stachelbeere 'Captivator' (bot. Ribes uva-crispa 'Captivator') nahezu stachellos. Sie wächst aufrecht, kräftig und buschig. Der Gärtner freut sich von Mitte Juli bis in den September über eine Vielzahl wunderschöner, leuchtend roter Beeren. Diese sind mittelgroß und schmecken süß-säuerlich. Die 'Stachellose' Stachelbeere 'Captivator' gilt als Sorte mit dem besten Geschmack. Doch soll ihr Name niemanden täuschen. Vereinzelt bildet die Pflanze Stachel aus. Botanisch gesehen, handelt es sich um Dornen. Im Gegensatz zu anderen Stachelbeersorten ist die 'Stachellose' Stachelbeere 'Captivator' jedoch als sanft und harmlos zu bezeichnen.

Die robuste Pflanze wächst schnell und kräftig in normaler Gartenerde. Sie steht bevorzugt an einem sonnigen bis halbschattigen Standort und benötigt kaum Pflege. Die 'Stachellose' Stachelbeere 'Captivator' wächst zwischen 60 und 120 Zentimeter in die Höhe und erreicht eine ähnliche Breite. Pro Jahr gewinnt die 'Stachellose' Stachelbeere 'Captivator' zwischen 10 und 30 Zentimeter an Zuwachs. Die Blätter sind von kräftig grüner Farbe, haben einen schönen Glanz, sind gelappt und am Rand gezähnt. Im Herbst verfärben sie sich vor dem Abfallen ins Gelbliche. In der kalten Jahreszeit hält die frostharte 'Stachellose' Stachelbeere 'Captivator' Winterruhe. Die zahlreichen kleinen Blüten sind unscheinbar, von gelblich-grüner Farbe, mit einem Hauch ins Rötliche. Eine Besonderheit der 'Stachellose' Stachelbeere 'Captivator' ist ihre gute Widerstandsfähigkeit gegen Mehltau. Diese Sorte ist selbstfruchtbar, sie benötigt also keine andere Sorte für die Befruchtung. Die 'Stachellose' Stachelbeere 'Captivator' ist im Frühjahr oder im Herbst pflanzbar. Der Gärtner setzt die junge Pflanze circa zehn Zentimeter tiefer in die Erde, als sie im Topf saß. Zu diesem Zeitpunkt empfiehlt sich ein erster Pflanzschnitt. Die Triebe kürzt der Gärtner circa um die Hälfte bis zu zwei Dritteln ein. So fördert er den seitlichen Austrieb und den Ertrag. Bei der Gruppenpflanzung ist ein Pflanzabstand von 120 bis 150 Zentimetern einzuhalten. In den Folgejahren bleiben beim Schnitt sieben oder acht Haupttriebe stehen. Zu viele kleine Triebe schmälern den Ertrag. Düngung mit Kompost oder Hornspänen ist im März / April empfehlenswert.

Die roten, leckeren Beeren reifen ab Mitte Juli bis in den August. Ihre Schale ist glatt, mittelfest und von hoher Platzfestigkeit. Die mittel-aromatischen, süß-säuerlichen Beeren eignen sich zum sofortigen Verzehr direkt vom Strauch. Sie sind eine beliebte Backzutat für leckere Kuchen, auch die Verarbeitung zu Marmelade ist eine schmackhafte Variante. Auf diese Weise wird der Geschmack für den Winter konserviert. Auch kochen Selbstversorger die Früchte der 'Stachellosen' Stachelbeere 'Captivator' gerne als Kompott ein.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Stachelbeere 'Karlin'       grün
Stachelbeere 'Karlin' grünRibes uva-crispa 'Karlin'
Rote Stachelbeere 'Achilles'
Rote Stachelbeere 'Achilles'Ribes uva-crispa 'Achilles'
Stachelbeere 'Spinefree'
Stachelbeere 'Spinefree'Ribes uva-crispa 'Spinefree'
Stachelbeere 'Hinnonmäki gelb'
Stachelbeere 'Hinnonmäki gelb'Ribes uva-crispa 'Hinnonmäki gelb'
Stachelbeere 'Mucurines'   hellgrün
Stachelbeere 'Mucurines' hellgrünRibes uva-crispa 'Mucurines'
Stachelbeere 'Redeva'   rot
Stachelbeere 'Redeva' rotRibes uva-crispa 'Redeva' rot
Stachelbeere 'Hinnonmäki rot'
Stachelbeere 'Hinnonmäki rot'Ribes uva-crispa 'Hinnonmäki rot'
Stachelbeere 'Invicta'    hellgrün
Stachelbeere 'Invicta' hellgrünRibes uva-crispa 'Invicta'
Goldjohannisbeere
GoldjohannisbeereRibes aureum
Jostabeere / Jochelbeere
Jostabeere / JochelbeereRibes 'Jostabeere'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Stachellos?
Laut Horstmann Kundendienst ist stachellos nicht stachellos. Naja, jetzt habe ich also eine stachelige stachellose Stachelbeere.
vom 5. Oktober 2016,

Stachelbeere
Standort 900 m Meereshöhe daher noch so guter Fruchtertrag im ersten Jahr. Wir haben lange kalte Winter
vom 31. Juli 2016,

Super wie immer
Das Stachelbeerhochstämmchen ist hervorragend angewachsen und sieht sehr gesund aus. Es sind schon im 1. Jahr zahlreiche Früchte vorhanden. Wir freuen uns schon auf den Genuss. Bisher hat die Pflanze noch keine Symptome von Befall gezeigt. Wir sind rundum zufrieden.
vom 1. Juni 2016, aus Meisdorf

Gesamtbewertung


 (33)
33 Bewertungen
17 Kurzbewertungen
16 Bewertungen mit Bericht

96% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Fruchtertrag
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Zwickau

wirklich stachellos!

Endlich eine Stachelbeere, die wahrhaft stachellos ist. Ich freue mich auf eine schmerzlose Ernte! Hervorragend angewachsen, zeigt sie nun ein Jahr später ihre prachtvollen reichlichen Beeren, die natürlich noch wachsen und reifen müssen. Aber es ist schon jetzt ersichtlich, dass diese Pflanze reichlich Ertrag abwirft. Hoffe, die Stachelbeeren schmecken auch lecker.
vom 27. Mai 2016

Esslingen am Neckar

aller Anfang ist schwer

Das Bäumchen kam zunächst gestresst an, verlor auch seine Fruchtansätze, so dass wir sage und schreibe 3 Beeren geerntet haben. Im Winter - ein milder - wurde der Topf in Sackleinen gehüllt, die Pflanze hat die Kälte schadlos überstanden.
Zu unserer grossen Überraschung blühte sie dieses Jahr reich und trägt nun eine Vielzahl Beeren. :)

vom 25. Mai 2016

Karben

Empfehlenswert

Prima angegangen. Alles bestens.
vom 31. März 2016

Ludwigsburg

Tolle Stachelbeere!

Im ersten Jahr nach dem pflanzen waren natürlich noch nicht so viele Beeren dran aber doch schon einiges. Und die Pflanze hat den sehr trockenen Sommer gut überstanden und wächst und gedeiht!
vom 1. November 2015

Eiterfeld

alles bestens

habe diese Stachelbeere im August 2014 bekommen und gleich gepflanzt. Sie hat den Winter gut überstanden und ist gut angewachsen. In diesem Jahr gab es auch schon die ersten Früchte zu ernten. Sie waren zwar noch nicht so groß wie ich dachte, aber das wird im nächsten Jahr bestimmt besser. Aufpassen muss man im Frühjahr/Sommer, dann gibt es Raupen, welche gerne und schnell die Blätter fressen...
vom 27. August 2015

Alle 16 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Welcher Bodenart benutze ich am Besten für die Stachelbeere?
von AW aus Bayern , 13. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können gewöhnliche Muttererde oder gut durchsetzte Komposterde verwenden.
1
Antwort
Wie sieht es mit der Platzfestigkeit und der Dicke der Schale aus?
von einer Kundin oder einem Kunden , 12. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eigentlich sind alle (fast) "stachllosen" Stachelbeere recht Platzfest. Nur lang anhaltender Regen kann hier zum Platzen der Früchte führen. Die Schale weist dann auch eine "normale" dicker der Schale auf.
1
Antwort
Warum verliert meine Stachelbeere ihre Blätter?
Sie sieht so leer aus? Die Beeren sind aber noch am Strauch, obwohl hier auch schon welche abgefallen sind!
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. Juli 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wahrscheinlich eine Reaktion auf die Hitze. Wir empfehlen einen Gießring anzulegen und die Pflanze so durchdringend zu gießen. In den kühleren Abendstunden kann sie auch einmal abgeduscht werden. Dies darf man aber nicht zu häufig machen, da sich sonst falscher Mehltau bilden kann.
1
Antwort
Wann ist bei der Stachelbeere-Captivator mit der ersten Ernte zu rechnen- noch im Jahr der Pflanzung?
von solle.k.d. aus potsdam , 6. März 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Meist blüht und trägt die Stachelbeere bereits im ersten Standjahr, spätestens aber im zweiten.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!