Schwarze Johannisbeere 'Titania' (S)

Ribes nigrum 'Titania' (S)


 (81)
<c:out value='Schwarze Johannisbeere 'Titania' (S) - Ribes nigrum 'Titania' (S)'/> Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • sehr gesunde und robuste Sorte für Hausgärten und Erwerbsanbau
  • starker breitbuschiger Wuchs, Auslichten empfohlen
  • hohe Erträge bei mittelspäter Reife
  • große Beeren, lösen beim Pflücken leicht vom Stiel
  • während der Reife auf ausreichend feuchten Boden achten

Wuchs

Wuchs strauchartig, dicht, stark, auch auf Stamm
Wuchsbreite 80 - 120 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 100 - 150 cm

Blüte

Blüte unscheinbar
Blütenfarbe weiß gelblich
Blütenform schalenförmig
Blütezeit April - Mai

Frucht

Erntezeit Juli - September
Frucht groß, schwarz
Fruchtschmuck
Geschmack süßsäuerlich

Blatt

Blatt 3- bis 5-lappig, gekerbter Rand, duftend, bis zu 10 cm groß, frischgrün

Sonstige

Besonderheiten Liebhabersorte, kräftig und robust, hoher Widerstand gegen Krankheiten lange Fruchtstände
Boden humos, sandig
Pflückreife Mitte Juli - August
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Frischverzehr, Saft, Marmelade, Wein, Likör uvm.
Themenwelt Garten-Neueinsteiger
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 6,90 €
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
7,80 €*
ab 3 Stück
7,50 €*
ab 10 Stück
6,90 €*
- +
- +
80 - 90 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 50 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
11,60 €*
- +
- +
110 - 130 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 90 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
15,50 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Leckeres, frisches und gesundes Obst direkt vom Strauch! Die Schwarze Johannisbeere 'Titania' (S) (bot. Ribes nigrum 'Titania' (S) ist eine Liebhabersorte unter ihren Artgenossen und zeichnet sich vor allem durch hohe Fruchterträge und Robustheit aus. Sie verfügt über einen kräftigen Wuchs und einen beachtlichen Widerstand gegen Krankheiten. Kein Wunder, dass sie sich großer Beliebtheit erfreut und sich mit ihren Eigenschaften hervorragend für Hausgarten sowie Erwerbsbau eignet. Ihre köstlichen Früchte entwickeln sich aus der eher unscheinbaren weiß-gelblichen Blüte, die sich von April bis Mai präsentiert. Von den auffallend langen Fruchtständen, sind die großen schwarzen Früchte ab Mitte/ Ende Juli bis August zu ernten. Sie begeistern mit einem vorzüglichen Geschmack. Das Verhältnis zwischen der geringen Süße und der mittleren Säure ist perfekt ausgeglichen und verspricht einen Hochgenuss der Extraklasse. Sie sind ideal für den Rohverzehr geeignet oder delikat als Kompott, Gelee, Saft, Likör oder Wein weiterverarbeitet.

Die Früchte der Schwarzen Johannisbeere 'Titania' (S) sind Vitamin-C reich, lassen sich leicht vom Stiel lösen und halten sich lange am Strauch. Empfehlenswert ist es, ein Netz anzubringen, um Vogelfraß zu verhindern. So ist der komplette Genuss und die volle Ernte des Obstes gesichert. Die Pflanze ist selbstbefruchtend und eine zweite Befruchterpflanze nicht zwingend notwendig. Allerdings wirkt sich eine Gruppenstellung positiv auf die Fruchtbildung aus und verspricht eine höhere Ernte. Hierbei ist auf einen ausreichenden Pflanzabstand zu achten, der mindestens 100 Zentimeter beträgt. So erhält die Ribes nigrum 'Titania' (S) ausreichenden Platz, sich ungehindert in ihrer Breite von 80 bis 120 Zentimeter auszubreiten. Dabei reicht sie bis zu 150 Zentimeter in die Höhe. Um einen dichten, starken und strauchigen Wuchs zu erhalten, ist ein regelmäßiger Schnitt durchzuführen. Das Beerenobst verzweigt sich gut und gedeiht kompakt. Es ist nicht ratsam, die Pflegemaßnahme an heißen Tagen zu tätigen. Dies führt zu Verbrennungen im Schnittbereich. Zwischen einem Drittel bis zur Hälfte des Neuaustriebs kürzt der Gärtner. Er schneidet die Triebe oberhalb eines nach außen stehendes Auges. Zudem ist es empfehlenswert, ältere Pflanzen stark auszulichten, um den frischen Wuchs anzuregen.

Die Schwarze Johannisbeere 'Titania' (S) wächst zwischen 20 und 40 Zentimetern im Jahr. Ältere Exemplare liefern einen durchschnittlichen Ernteertrag von bis zu fünf Kilo. Sie ist zum Winter hin laubabwerfend und bevorzugt für eine hervorragende Entwicklung einen halbschattigen bis schattigen Standort mit einem humosen, sandigen Boden. Staunässe ist zu vermeiden. Unter diesen Voraussetzungen entwickelt sich die Ribes nigrum 'Titania' (S) bestens. Sie zeigt zu ihrer Blüte, zahlreiche drei- bis fünf-lappige Blätter, die einen gekerbten Rand sowie eine frischgrüne Kolorierung besitzen. Sie erreichen eine Größe von bis zu zehn Zentimetern und verströmen einen angenehmen Duft. Aufgrund der zahlreichen Blüten, erfreut sich das Beerenobst großer Beliebtheit in der Tierwelt und fungiert dort als Bienenweide. Diese Liebhabersorte ist vielseitig einsetzbar und findet überall in Einzel- oder Gruppenstellung seine Verwendung. Ein Highlight ist sie zudem als Naschhecke. Der Gärtner entfernt alte Triebe ohne die ganze Pfanze zu kürzen. Auf diese Weise bilden sich die Früchte gut in der Strauchmitte aus.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Schwarze Johannisbeere 'Öjebyn'
Schwarze Johannisbeere 'Öjebyn'Ribes nigrum 'Öjebyn'
Schwarze Johannisbeere 'Rosenthals Langtraubige'
Schwarze Johannisbeere 'Rosenthals Langtraubige'Ribes nigrum 'Rosenthals Langtraubige'
Schwarze Johannisbeere 'Silvergieters Schwarze'
Schwarze Johannisbeere 'Silvergieters Schwarze'Ribes nigrum 'Silvergieters Schwarze'
Schwarze Johannisbeere 'Tsema'
Schwarze Johannisbeere 'Tsema'Ribes nigrum 'Tsema'
Schwarze Johannisbeere 'Hedda'
Schwarze Johannisbeere 'Hedda'Ribes nigrum 'Hedda'
Schwarze Johannisbeere 'Ben Sarek'
Schwarze Johannisbeere 'Ben Sarek'Ribes nigrum 'Ben Sarek'
Schwarze Johannisbeere 'Dr. Bauer's Ometa' ®
Schwarze Johannisbeere 'Dr. Bauer's Ometa' ®Ribes nigrum 'Dr. Bauer's Ometa' ®
Schwarze Johannisbeere 'Andega'Ribes nigrum 'Andega'
Schwarze Johannisbeere 'Ben Alder' (S)Ribes nigrum 'Ben Alder' (S)
Schwarze Johannisbeere 'Ben Tirran' (S)Ribes nigrum 'Ben Tirran' (S)

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Alles Bestens
Pflanze ist gut angewachsen und hat bereits getragen
vom 2. November 2016, aus Mainz

Schwarze Johannesbeere "Titania"(S)
Die schwarze Johannesbeere ist gut angewachsen, sie ist gesund und Pfegeleicht. Der Ertrag war eher gering lang wohl an dem schlechte Wetter während der Blühte.
vom 13. Oktober 2016, aus Föhren

toller Hochstamm mit Beeren
Ich habe mir die Johannisbeere Titania aus Hochstamm bestellt. Sie kam perfekt verpackt und sogar noch mit vielen kleinen grünen Beeren an. Von den Beeren ist keine einzige abgefallen, es sind alle gereift. Sie haben sehr gut geschmeckt, nicht zu säuerlich sondern genau richtig als Naschobst. Ich freue mich auf die nächste Blüte im nächsten Jahr.
vom 26. Juli 2016, aus Ruhpolding

Gesamtbewertung


 (81)
81 Bewertungen
47 Kurzbewertungen
34 Bewertungen mit Bericht

97% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Fruchtertrag
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Witzenhausen

gesunde schöne Pflanze

Strauch wuchs gut und schnell an und wird in diesem Jahr bereits viele Früchte tragen. Ich bin sehr zufrieden mit der Qualität der Pflanze (wie mit allen Pflanzen von Horstmann).
vom 5. Juni 2016

Bayreuth

Titania

Die Johannisbeere bereitet mir große Freude. Den Geschmack konnte ich noch nicht testen, da sie noch nicht reif ist.
vom 2. Juni 2016

Tännesberg

Schwarze Johannisbeere

Gute Frucht, schön groß und im typischen Geschmack der schwarzen Johannisbeere. Die Pflanze ist gut angewachsen, benötigt jedoch dringend Stützpfähle
vom 25. April 2016

Stralsund

Titania

Von Wuchs und Gesundheit kann bereits jetzt nur Gutes berichtet werden.
Den Ertrag kann man aber für das erste Jahr noch nicht richtig einordnen. Eine objektive Bewertung dafür ist erst nach 2-3 Erntejahren möglich.

vom 18. November 2015

Halstenbek

reiche Ernte im Schatten

Kann auch diese Pflanze nur empfehlen. Sie kam wie immer gesund und in sehr gutem Zustand an. Wuchs trotz Standort unter der zeitweise sie überwuchernden Hecke und angriffslustigen Wuhlmausen gut und brachte schon nach einem Jahr mehr Ertrag als unsere in der Sonne stehenden 3 Jahre am Standort stehenden anderen Johannisbeeren (Einzugsgeschenke, unbekannte Sorte).
vom 10. September 2015

Alle 34 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe die Titania S als Hochstamm gekauft und in einen Topf gepflanzt. Wie kann ich die Johannisbeere im Topf überwintern? Kann Sie draußen bleiben?
Ich wohne im Alpenvorland und wir haben z.T. strenge Winter.
von ich , 5. Oktober 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Für das zukünftige Gelingen ist die Winterhärte des neuen "Kübelbewohners" von mehreren Faktoren abhängig: Bei einer Kübelhaltung sind Pflanzen grundsätzlich nicht so winterhart wie ausgepflanzte Exemplare im Garten.
Kübelpflanzen benötigen in der Regel einen Winterschutz und können dann auch draußen stehen bleiben. Es empfiehlt sich den Topf zum Beispiel mit Luftpolsterfolie zu umwickeln und die Pflanzen dicht an das Haus zu stellen, da sie dort meist geschützter stehen (nicht auf der Windseite). Unser Gärtnerteam empfiehlt zum Beispiel das Umwickeln mit einer Bambusmatte oder Vlies. Achten Sie aber in jedem Fall auf ausreichende Feuchtigkeit des Bodens.
1
Antwort
Ich habe bei Ihnen eine schwarze Johannisbeeren Titania als Stamm bestellt. Nun lese ich desöfteren dass Johannisbeeren auf Stamm recht pflegeintensiv und nicht sehr langlebig sind, da sie oft an der Veredelungsstelle brechen. Was kann ich tun, damit ich möglichst lange etwas von dem Stamm habe? Was heißt man soll alte Triebe schneiden ohne sie zu kürzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 19. Juni 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Geschrieben wurde: Der Gärtner entfernt alte Triebe ohne die ganze Pflanze zu kürzen. Das bedeutet, dass bei den Stämmen dicke, stark verholzte, einzelne Triebe komplett aus der Pflanze raus geschnitten werden. Die jüngeren Triebe bleiben stehen. Wir nennen diesen Vorgang auslichten. Licht kann in die Kronenmitte gelangen und somit junges Holz ausbilden.
Genau dieses Verhalten fördert einen langlebigen Wuchs der Stammgehölze.
1
Antwort
An meinen Johannisbeerstämmchen bildet sich ein schorfartiger teils schwefelgelber teils schmutziggrauweiser Belag auf den Ästen. Was ist das? Wie oder nicht entfernen?
von Eberhard Schinck aus Bad Feilnbach , 21. März 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bitte kontrollieren Sie einmal, ob der Trieb noch am Leben ist. Dazu kratzen Sie ihn einfach einmal an der Rinde an. Ist es unter der äußeren Schicht noch grün, dann lebt der Trieb auch noch. Ist es aber braun, dann ist er abgestorben und ein Pilz hat sich auf dem Totholz angesiedelt. In dem Fall handelt es sich wahrscheinlich um die Rotpustelkrankheit. Solch befallene Triebe sollten immer komplett herausgeschnitten werden.
1
Antwort
Benötigt die Titania eine zweite Befruchterpflanze?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 6. November 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nein, denn Johannisbeeren sind selbstfruchtend.
1
Antwort
Ergänzend zu der Frage der Kundin aus Thüringen aus dem Jahre 2010:
W i e wird die Pflanze geschnitten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Höchst i. Odw. , 12. Juli 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In der Regel wird ein Drittel bis die Hälfte vom Neuwuchs eingekürzt. Die Triebe werden oberhalb eines, nach aussen stehenden Auge abgeschnitten. Der Kronenaufbau verläuft leicht pyramidal, damit das Licht an alle Zweige gelangen kann.
1
Antwort
Hallo,mein Stamm hat dieses Jahr das erste mal getragen. Muss ich den Johannisbeerstamm
nun schneiden? Die Äste sind sehr kraglich gewachsen und dünn. Der Wind hat schon einige abgebrochen. Wie gehe ich nun weiter vor. Stamm ist von ihnen gekauft.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Thüringen , 13. Juli 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzen sollten regelmäßig geschnitten werden. Nur so kann sich eine Pflanze verzweigen und kompakt werden. Schneiden Sie die Pflanze nicht an heißen Tagen, da es sonst zu Verbrennungen oder Trockenschäden im Schnittbereich führen kann.
1
Antwort
Wie hoch wird die Titania und eignet sie sich somit auch als "Hecke" zum Nachbarn? Und: wie schneide ich sie? Triebe einkürzen oder alte Triebe an der Basis entfernen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bayern , 11. März 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie eignet sich auch als Hecke (Naschhecke!, also gut besucht, wenn die Früchte reif sind). Man sollte alte Triebe entfernen und möglichst nicht / kaum einkürzen. Denn nur so reifen auch die Früchte in der Strauchmitte gut aus.
1
Antwort
Günstigste Pflanzzeit: Frühjahr oder Herbst?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. April 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Container- / Topfware kann das ganze Jahr über gepflanzt werden. Von Vorteil ist jedoch immer ein pflanzen in der sogenannten laublosen Zeit von ca. Mitte Oktober bis ca. Ende April / Mitte Mai.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!